Der Virologe Dr. Stefan Lanka zu "Vogelgrippe", Viren und Tamiflu

Diskutiere Der Virologe Dr. Stefan Lanka zu "Vogelgrippe", Viren und Tamiflu im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wir wären auch in der wissenschaftlichen Diskussion erheblich weiter, wenn wir uns darauf einigen könnten, dass es sich bei allen „Wahrheiten“ um...

  1. #21 Vogelklappe, 18. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wir wären auch in der wissenschaftlichen Diskussion erheblich weiter, wenn wir uns darauf einigen könnten, dass es sich bei allen „Wahrheiten“ um Modelle mit einer mehr oder weniger hohen Wahrscheinlichkeit des Zutreffens handelt.

    Am einfachsten ist natürlich, jegliche Qualifikation abzusprechen, was jedoch nicht heißt, dass jemand in allen Punkten falsch liegen muß. Sich gegen alle Fachleute zu stellen, ist per se auch keine Disqualifizierung. Eine einzelne These kann auch dann stimmen, wenn ein Außenseiter der einzige ist, der sie vertritt. Verwirft man sie deshalb, weil sie von einem „Spinner“ stammt, denkt man auch nicht „wissenschaftlicher“.

    Der Entdecker des Bakteriums Heliobacter pylori wurde von allen Experten ausgelacht, bis er es in einem Selbstversuch nachwies. Genauso erging es Sauerbruch, als er seinen Kollegen empfahl, sich vor jeder Geburtshilfe erneut die Hände zu waschen. Sie wollten das nicht einsehen, weil sie ja doch gleich wieder schmutzig würden. Diesem „Idioten“ haben wir eine in erheblichem Umfang gesunkene Säuglingssterblichkeit und den signifikanten Rückgang des „Kindbettfiebers“ bei Wöchnerinnen zu verdanken.

    Auf reiner Beobachtung beruht auch die Entdeckung, dass Melker mit Kontakt zu Kuhpocken nicht an den richtigen Pocken erkrankten. In zeitlicher Folge einer flächendeckenden Impfung ist es gelungen, die Pocken auszurotten. Auch bei Polio stünden wir kurz davor, wenn in den wenigen Ländern, wo es sie noch gibt, konsequent geimpft würde, anstatt in Europa und den USA (wenn es denn eine Geldfrage sein sollte), das von der WHO als poliofrei anerkannt wurde.

    Nun dürfte bekannt sein, daß ich sehr impfskeptisch bin und jede einzelne Dosis sorgfältig abwäge, aber die diesen Beispielen zugrundeliegenden Erregernachweise taugen solange als Modell, bis jemand ein plausibleres vorlegt. Ist das bei Lanka der Fall ? Seine Thesen sind nicht stringent, was nicht heißt, das alle seine Begründungen vollkommen daneben sein müssen. Nur, was wollen die Leute, die sie für verzichtbar halten, hier eigentlich diskutieren ?

    Wer Lanka allerdings für bedenkenswert hält, müßte präzisieren, welche der vielen Fragemente, sonst verzettelt man sich dabei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gastleser

    Gastleser Guest

    ...

    Eine "Verzettelung" ist bei einer Auseinandersetzung mit Lanka (bzw. seinen "Theorien") geradezu programmiert.

    Er vermischt (in Teilen berechtigte) Kritik am "etablierten Wissenschaftsbetrieb", an "gesellschaftlichen Verhältnissen" (an DIES und JENEM) mit in weiten Teilen erkennbar dubiosen Halbwahrheiten, mit zwangsläufig nicht "stofflich fassbaren" Versatzstücken und in Teilen einfach mit Blödsinn. Klar: In einem solchen Mix findet sich dann auch (das liegt im Rahmen der Wahrscheinlichkeit) meist ein zutreffendes Körnchen Substanz.

    Nein - sein Mix hat wahrlich keine Stringenz. Mehr ist aber wirklich nun nicht dazu zu sagen.
     
  4. Motte

    Motte Guest



    Diese "Taktik" benutzen alle Menschen seines Schlages. Aus diesem Rezept lassen sich auch wunderbar die schönsten Verschwörungstheorien basteln. Es wird ein Körnchen Wahrheit genommen, etwas berechtigter Zweifel und das ganze wird mit wilden Phantastereien und skandalösen "Aufdeckungen" (welche so hahnebüchen sind, das es einfach spannend klingen muss) vermengt. Oberflächig und insbesondere für Laien, klingt es so kompetent und beeindruckend, das sie solchen Theorien sogar oft etwas abgewinnen können. Unverzichtbar für diesen Effekt ist aber scheinbar das vermischen der verschiedensten Theme. Gedankensprünge schön und gut. Ich meine das dies ein Zeichen für eine selbstKONSTRUIERTE Betrachtungsweise ist, die sich anders offebar nicht stützen lässt.Viele Menschen scheinen sowieso geradezu auf solche Dinge zu warten.
     
  5. Darkdream

    Darkdream Guest

    sorry Gyapete wenn ich das so verstanden hatte - aber mir kam das als Angriff vor. Wenn ichs missverstanden habe dann ist ja wieder alles gut ;)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Der Virologe Dr. Stefan Lanka zu "Vogelgrippe", Viren und Tamiflu