Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Margaretha. Freut mich das es Lottchen gut geht.:trost: Ich hoffe weiterhin das es so bleibt und drück euch ganz feste die Daumen :). Ihr...

  1. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    da häng ich mich gleich dran!:):trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #602 Plüschbällchen, 4. September 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Und ich auch! :trost:
     
  4. Anni S.

    Anni S. aufgeklärt!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    Margaretha, dieser Dank geht an Dich zurück für Deine Mühe, mir Dein Futter so genau zu schildern. Dabei hätte die Artikelbezeichnung völlig genügt ... die Werbeaussagen sind mir durchaus bekannt :zwinker:.

    Meine nächtliche Sitzung hätte ich besser doch auf heute verschieben sollen, zumal meine Gedanken nicht wie erhofft rübergekommen sind.
    Gekochte Kartoffeln/Nudeln ließen sich zerdrücken, Zwieback zerbröseln, (frische) Karotten/Äpfeln reiben (nicht raspeln) – so wie wir es früher vermutlich beide für unsere Kinder getan haben.
    Daß Du keine Körner fütterst ist mir durchaus bekannt. Es war ja auch nur ein Versuch Dir (besser) vermitteln zu können, was bei mir hier mager heißt und was meine Kleine wieder auf die Beinchen gebracht hat ... jetzt schon 24 Wochen am Stück. Schließlich kennst Du ja Körnerfütterung/-Mischungen von früher ... egal jetzt.

    Womit neben mir grad ein (weiterer) Beweis krakelt, dass durchaus sein kann, was gar nicht sein darf ... :) und das sollte Hoffnung geben!

    In diesem Sinne möchte ich mich hier verabschieden und wünsche speziell Dir Margaretha das Wunder, auf das Du so sehr hoffst

    Anni
     
  5. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Margaretha,
    ich hoffe, dass es Lottchen und Dir gut geht und ihr gemeinsam ein angenehmes und ruhiges Wochenende verbringt.

    @Anni
    Hat es eigentlich einen besonderen Grund, dass Dein Ton so herablassend und bissig rüberkommt? Finde ich nicht ganz passend, weil ich auch glaube, dass für Deine Ratschläge und Denkanstösse hier viele Leser sehr dankbar sind.

    LG
    Elke
     
  6. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo,

    wie geht es Euch Margaretha???

    Wochenende ist da und ich bin mir ganz sicher, dass sehr viele an Euch denken. Alles klar bei Euch?


    Engelelke: Ich finde nun gar nicht dass Anni´s Ton herablassend klingt. Ich finde dass Sie sehr sachlich und nett rüberkommt und mit sehr viel Ahnung behaftet ist. Und über jeden noch so kleinen Tip der Lottchen evtl. was bringt, sollten wir uns doch alle riesig freuen ne? :)

    LG Petra
     
  7. #606 Margaretha Suck, 6. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo alle zusammen,

    anfangen möchte ich mit Rena, der ich für das tolle Video danken möchte. Ich mach mir immer noch Gedanken, wie Du es schaffst, solche Aufnahmen zu fertigen. Vielleicht magst Du uns darüber mal berichten? Wenn Lottchen den Film sieht, schaut sie das Bild an, dann wieder mich, dann wieder das Bild und ihr Blick ist fragend. Das bringt richtig Spaß.

    Seit Freitag Morgen fing Lottchen leider wieder an, ihr Fressen nur teilweise und mit ganz viel Geduld zu sich zu nehmen. Man merkte, dass sich wieder etwas anbahnt, das Zucken verstärkte sich, aber sonst war sie fröhlich und spielte wie immer. Als sie mittags mit dem trockenen Würgen anfing empfahl mir Barbara, mit der ich gerade telefonierte, ihr bereits jetzt, vor einem Erbrechen, ihre Magentropfen zu geben um evtl. zu verhindern, dass der grosse Ausbruch folgt. So geschehen, und es hatte Erfolg.

    Der große Zusammenbruch blieb aus, nur die Zuckungen am Köpfchen und den Flügelchen waren gestern den ganzen Tag und bis zum späten Abend sehr stark und beeinträchtigten sie sehr, obwohl sie gleichzeitig recht munter war. Zum ersten Mal habe ich abends erlebt, dass kurzzeitig ihr rechtes Füßchen sich verkrampfte und sie sich damit nicht festhalten konnte. Es dauerte aber nicht lange und ich brauchte nichts zu unternehmen.(Ich habe diesen Zustand erstmals aufgenommen, möchte ihn aber nicht einstellen, da es nur über youtube geht)

    Heute Morgen ist wieder alles besser geworden, sie hatte wie gewohnt ihren Plappermorgen, der mich wieder glücklich gemacht hat und den ich einfach aufnehmen mußte und versuche, ihn einzusetzen. Ich hoffe es klappt.

    Ich möchte jedoch nicht versäumen, Euch DANKE zu sagen.

    Einen schönen Sonntag wünschen
    Lottchen und Margaretha


    http://www.youtube.com/watch?v=7invYBRwhBA
     
  8. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Margaretha,

    ja, es hat geklappt.

    Unser Lottichen hat mich gerade sechs Minuten lang zum Lächeln gebracht. Sie hat ein Repertoire drauf - das ist einfach unglaublich...:zustimm:

    Ich wünsche Euch beiden, dass die gestrige Krise gänzlich überstanden ist und Ihr gemeinsam einen schönen Sonntag geniessen könnt.

    Küsschen an die Kleine.
     
  9. Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ich halte es für vollkommen falsch, die Mahlzeit für Lotte mit Fruchtsäften anzureichern, dadurch entsteht eine Übersäuerung des Körpers, besser ist es auf jeden Fall die Mahlzeiten mit dem von Anni beschriebenen Tee anzureichern bzw. zu zubereiten.

    Im übrigen gebe ich Anni in allen Punkten was die Ernährung anbelangt recht, nicht immer ist das was besonders Werbewirksam vermarktet wird das Nonplusultra, aber der Hersteller bzw. der/die Importeur/in hat auf jeden Fall seine/ihren Kontostand erhöht.
     
  10. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Kukuk Lottchen und Margareta,
    welch schöne Sonntagsnachrichten! Das war Grund zur Freude. Wie schön, dass Ihr das Erbrechen scheinbar durch die Magentropfen in den Griff bekommen habt. Das Erbrechen schwächt Lottchen ja auch. Mir war bisher nicht klar, wie viele Möglichkeiten der Kukuk-Betonung es gibt.
    Und Margaretha heiz doch endlich ein, wenn Lottchen über kalte Füßchen klagt. Muß ja schon echt kalt in Hamburg sein. Und wo ist Dein Hund und die Katze? Die hast Du uns ja bisher vorenthalten.
    Wünsche Euch einen tollen, Sonntag, ohne Störungen.
    Ich macht alles so toll!
    Ganz liebe Grüße und einen Kuss für Lottchen!
    Solveig
     
  11. Rena

    Rena Guest

    hallo,margaretha und lotti

    momentan sag´ich immer zu rudi.....hallo,lotti. mal gespannt wann rudi dies sagt....lach!

    gestern abend meine zwei lauser.....:)

    http://www.youtube.com/watch?v=gSlxYdBKoZo
     
  12. #611 Margaretha Suck, 6. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo ihr Lieben,

    ganz lieben Dank für Eure guten Wünsche und Anregungen.

    Liebe Bianca, gerne bin ich bereit, dem Speiseplan von Anni und auch Deinem Hinweis zu folgen. Könnt ihr mir sagen, wie und wann ich ihr dann das Obst verabreichen soll, das sie ja täglich braucht? Meiner Meinung nach -ich mag mich ja irren- ist es doch egal, ob ich ihr das im Brei vermenge oder ihr später in einer gesonderten Spritze verabreiche. Die Säure ist doch immer vorhanden.

    Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich jetzt machen soll. Wenn ich morgens vielleicht 1/3 Zwieback, vermengt mit 1 Teel. Getreideflocken, angereichert mit Tee und Honig, incl. ihren ganzen Medikamenten, verabreiche, mag sie ausreichend versorgt sein.

    Zwischen den Mahlzeiten ihr etwas anzubieten ist erfolglos, sie verweigert alles, dieses versuche ich nun schon seit über einem Jahr, egal ob in Form von Geriebenem, Geraspeltem, in Stückchen oder Flüssigem.

    Wie soll nun ihr Mittagsmahl aussehen? Gekochte Kartoffel, Reis oder Nudeln, püriert und angereichert mit frisch gepresstem Gemüsesaft? Ich habe Lotte vom Bioladen fertige Gläschen, die diese Zusammensetzung haben, gekauft und teils mit frischem Gemüsesaft flüssiger gemacht und immer wieder angeboten. Sie verzichtet dann ganz auf ihr Fressen.

    So nun kommt der Abend. Wenn ich keine Pallets füttern soll, was dann? Wodurch bekommt ihr kleiner, kranker Organismus alles was er braucht? Angeblich sind durch das Dr. Harrison Futter alle erforderlichen Bedürfnisse des Körpers abgedeckt.

    Ich bin jederzeit bereit, eine Umstellung mitzumachen wenn dadurch gewährleistet ist, dass Lottchens Körper ausreichend versorgt wird. Auch muß das Futter so zusammengesetzt sein, dass sie nach den Anfällen, die zweifelsohne weiter kommen werden, verbunden mit erheblichem Gewichtsverlust, wieder schnell zu Kräften kommt.

    Lotte ist ein kleiner, zarter Vogel. Sie frißt zu den einzelnen Mahlzeiten nicht viel. Ihr ein Leckerlie anzubieten, gleich welcher Art, stößt auf Ablehnung. Auch ein täglicher Versuch hat bis jetzt das nicht geändert.

    Bitte, glaubt nicht, dass ich undankbar bin und aus Trotz nicht anders füttere. Ich habe große Angst, dass ich etwas falsch mache und stehe zwischen mehreren Stühlen. Ich weiß, dass es EUCH und auch mir nur um das Wohl von Lottchen geht und ich werde weiterhin versuchen, alles in ihrem Sinne zu tun.

    Nochmals ganz, ganz, ganz lieben Dank für Eure Mühe.

    Noch einen schönen Restsonntag wünschen
    Lottchen und Margaretha
     
  13. #612 Margaretha Suck, 6. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo liebe Rena,

    es ist einfach zu süß, sich die Banausen anzuschauen. Der Blick hinterher sagte alles "wo bleibt denn mein Lakai, der mir das aufhebt"? Wenn denn keiner da ist, muß man sich eben nach etwas Neuem umsehen und sei es nur der Spielkamerad.

    In der momentan traurigen Situation empfinde ich das als eine große Bereicherung. Jederzeit gerne wieder. Danke!!

    Sei lieb gegrüßt
    Lottchen und Margaretha
     
  14. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Liebe Margaretha,
    ich glaube, dass alle diese nützlichen und auch wissensmäßige Tipps sehr dazu geeignet sind, darüber nachzudenken. Aber.... bitte laß Dich nicht verunsichern, denn das wäre für Lottchen auch nicht gut. Du willst keine Experimente eingehen und das ist auch gut so. Mach es so, wie bisher wenn Du total verunsichert bist. Es gibt so viele Situationen im Leben, bei denen man nicht weiß, wie die richtige Entscheidung aussehen sollte. Diese Krankheit ist auch durch Futterumstellung sicherlich nicht heilbar, also bleib auf Deinem Weg.
    Viel Kraft und laß Dich drücken
    Solveig
     
  15. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Liebe Margaretha,

    ich kann Solveig nur voll und ganz zustimmen. Du verbringst jetzt schon über ein Jahr mit Lottchen und obwohl ja laut Ärzten verwunderlich, aber sie lebt und meist auch nicht so schlecht. Mit PMV wird es halt immer wieder Rückschläge geben, wir haben auch gerade einen. Aber es wird auch wieder gut. Nur nie entmutigen oder verunsichern lassen.

    Ich hatte mich in den letzten Tagen nicht mehr äußern wollen. Die vielen gut gemeinten Ratschläge sind ja nett, aber vielleicht bewirken sie dann auch das Gegenteil. Wer hat schon wirklich Erfahrung mit PMV oder PDD??? ... zum Glück nicht so viele.
    Der Magen von Lotte ist sehr angeschlagen und manche Sachen tun ihr vielleicht mehr schlecht als recht. (Aus eigener Erfahrung, Zwieback ist nicht gut für einen schwachen Magen!!!) Was du bisher gemacht hast, war auf jeden Fall nicht so falsch, dass sie abbauen würde. Du hast sie immer wieder aufpäppeln können.

    Eine Ferndiagnose ist schwierig, vorallem von Nichtfachleuten. Nicht falsch verstehen, man möchte natürlich helfen und Tipps geben und jeder wünscht sich, dass ihr die Krankheit in Griff bekommt. Zu viele Ratschläge können aber verunsichern.
    Ich finde du bist bei deiner TÄ in sehr guten Händen. Sie ist vor Ort und du solltest ihren Empfehlungen und deinem Gefühl vertrauen! Bisher habt ihr das sehr gut hinbekommen. Was du sicher weiterhin brauchen wirst, sind Liebe, Mut und eine gehörige Portion Geduld. Das hast du bisher aufgebraucht und ich wünsche dir alle Kraft, dass du das weiter so gut meisterst.

    So, das brannte mir schon Tage auf der Seele und jetzt bin ich es losgeworden.

    Das Video war wieder allerliebst und ich freue mich, dass ihr den Anfall unterdrücken konntet. Eine gute Taktik für das nächste Mal.

    Liebe, besonders mitfühlende Grüße
    Carmen
     
  16. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Margaretha,
    ich möchte mich auch Carmen und Solveig anschließen. Mach keine Experimente. Du hast eine sehr gute TÄ, besprich bitte alles erst mit ihr "damit du nicht hinten umwirfst was du vorne aufgebaut hast."
    Mach`s wie Carmen, beobachte sie und greif bei den ersten Symptonen ein um schlimmeres erst garnicht aufkommen zu lassen(tust du ja eh;))
    Das Video ist der helle Wahnsinn! Was die alles spricht...unglaublich.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du noch lange Freude an ihr hast (und wir noch viele Videos;))
    Christiane, die öfter an euch denkt als schreibt
     
  17. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    DANKE SOLVEIG, DANKE CARMEN-

    mir ultimativ aus der Seele gesprochen !!!

    Lotti und Margaretha haben eine "RUNDUMDIEUHR" Vogelspezialistin mit
    Herz und großem Verstand- auch, wenn der Weg nach Walstedt von Hamburg aus gesehen weit ist, vor allem mit einem kranken Tier...

    Ich habe ja selbst, trotz größter Mühen meine Emma verloren-
    über Hoffen und Bangen, Versuchen und Aufgeben, ja-Unsicherheit und letzter Entscheidung waren nur hauchdünne Schritte...

    LOTTI-LOUISE und MARGARETHA seid lieb gedrückt von barbara und den Pelzies

    HINTER JEDEM ENDE VERBIRGT SICH EIN NEUER ANFANG

    Unser Lichtlein brennt für alle, die kämpfen, und besonders, für die, die aufgeben müssen
     
  18. Rena

    Rena Guest

    stimme den letzten 4 rednern voll´und ganz zu!

    in gedanken bei lottchen und margeretha!:trost:
     
  19. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland

    Hallo Bianca,
    wie kommst Du darauf, daß Fruchtsäfte eine Übersäuerung auslösen?
    Naturreine Fruchtsäfte wirken - ebenso wie Obst - im Körper basisch und werden gezielt zur Entsäuerung eingesetzt.

    Ich gehe nicht davon aus, daß das bei Vögeln anders ist!

    Lieben gruß
    Sabine
     
  20. Scorpi

    Scorpi Guest

    Obst --------

    http://www.heilfastenkur.de/Papaya.shtml


     
  21. #620 Flugbegleiter, 7. September 2009
    Flugbegleiter

    Flugbegleiter Lotte-Fan

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Danke für dieses Video, Margaretha und Lotte
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen

    Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen: Mit dabei unter anderem Dr Bürkle vk Tierarzt. Heute Teil 1 Graupapagei, Schneeleopardin und Labrador | SWR Fernsehen
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...