Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Sabine, ich hoffe, das ist nicht so rübergekommen, daß Margaretha das celebrex absetzen soll. Das war so keinesfalls gemeint. Es ist nur...

  1. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Sabine,

    Nein, das ist gar nicht falsch rübergekommen. Ich wollte nur gleichzeitig mitteilen, welche Erfahrungen mir ohne Celebrex bekannt wurden.
    Das Celebrex umstritten ist, hat mir unsere TÄ auch schon mitgeteilt und dass das, so lange noch zu haben, das einzig wirksame Mittel ist. In erster Linie dient es die Nervenentzündungen in Griff zu bekommen.

    Ich finde diese Anregungen, genau wie Margaretha, sehr gut! Man muß immer über Alternativen nachdenken und suchen, aber leider gibt es manchmal keine. Manche Erfahrungen muß man nicht machen, wenn sie schon von anderen gemacht wurden.

    Und um es abzurunden hat Paco gestern auch wieder Virusaktivitäten gezeigt. Deshalb bekam sie heute morgen ihre Ration Celebrex. Ich hatte lange überlegt, ob ich noch einen Tag abwarte, aber dann kann es auch sehr steigern. Heute abend ist sie ganz normal und zeigt keine Anzeichen.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Liebe Margaretha,

    das gute ist, dass Lottchen auch immer recht gut zunimmt, nach ihren Attacken, sehr gut.

    Inzwischen hast du dir ein ganz schönes Expertenwissen angeeignet. Du weißt schon sehr gut, was Lottchen gut tut und du hörst nicht auf weiterzusuchen. Und das Ergebnis spricht für sich. Trotz der Rückschläge geht es Lotte immer wieder richtig gut.

    Wie ich vorhin schon geschrieben habe, hat Paco gestern auch wieder angefangen. Ich sehe es schon, wie sie die Federn am Hintern stellt (echt). Und dann hat sie mit dem Schwanz bei jeder Bewegung extrem balanciert - oje. Das Beinchenschütteln kam dann auch noch dazu.
    Dann war ich in der Zwickmühle, morgens Celebrex oder noch einen Tag beobachten. Sie hat seit letztem Jahr manchmal nur so 1-Tages-Anfälle. Die Angst, dass es heute noch schlimmer werden könnte war dann doch größer und sie bekam das Celebrex. Heute Abend ist bisher alles ok (ich denke das hätten wir auch ohne C., aber man weiß es ja nie).

    Aber zum Glück sind die Anfälle bei Paco bei weitem nicht mehr so schlimm, wie bei Lottchen und ich hoffe sehr für euch, dass ihr auch so einen Zustand erreichen könnt!!!!

    Wir drücken weiterhin die Daumen.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  4. Anni S.

    Anni S. aufgeklärt!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    *jubel*

    Hallo zusammen,

    auch wenn ich den Takt hier noch einmal stören muß, es gehört nun mal her: hier und jetzt und ganz speziell zu Lotte !

    @ Margaretha

    noch mal: sei bitte vorsichtig und zurückhaltend mit ALLEM, was Du in Lotte reinfüllst!!! Denn – und diese Aussage Deiner TÄ kann ich gar nicht oft genug unterstreichen ->
    Wie also passt das z.B. zusammen mit
    ???

    Es ist und war nie mein Ziel, Dir diese Marke auszureden! Irgend eine Grundlage brauchst Du ja und diese ist wenigstens bio. ABER:
    Deine Lotte ist nun mal weder ein schnellwachsendes nacktes Küken noch ein angehendes brütendes Elterntier und kann derzeit auch nicht zu allen anderen gesunden Vögeln weltweit gezählt werden, für die diese Produkte nun mal konzipiert sind und ebenfalls richtig sein sollen!?

    Lotte ist krank ... u.a. magen-/darmgeschädigt! Und das verlangt (nach allem Wissen aus der Humanmedizin) nicht nach "Schweinebraten mit Knödel" sondern nach strenger Diät mit leichtverdaulicher Kost ... wozu ein hoher Fett-/Eiweißgehalt 3x täglich nun mal nicht zählt – Punkt :zwinker:
    Wirklich so unlogisch??

    Besprich Dich mit Deiner TÄ ... die Reformhäuser sind voll mit gesunder Baby-Bionahrung (auch als Flocken), die sich sehr gut zum Strecken UND satt werden eignen.

    Und damit ziehe ich mich zurück auf die billigen Plätze ganz hinten und wünsche allerseits noch nen schönen Abend

    Anni
     
  5. #584 Margaretha Suck, 2. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Carmen,

    habe herzlichen Dank für Deine ausführlichen Berichte und die Zeit, die Du für uns opferst.

    Die Nachricht, dass bei Paco sich wieder ein Anfall angebahnt hat, macht mich unendlich traurig. Ich bete zu Gott, dass das Mäuschen, das sich so tapfer erfolgreich gewehrt hat, weiterhin verschont bleibt.

    Wir alle haben unsere schlimmen und weniger schlimmen Erfahrungen mit Krankheiten gemacht und da bleibt es nicht aus, dass man sich ein gewisses Wissen aneignet. Ich würde gerne auf ein weniger gefährliches Mittel zurückgreifen aber solche gravierenden Maßnahmen kann ich nicht ohne Zustimmung der Ärztin durchführen.

    Frau Dr. Z. erwähnte noch, dass der "Fall Lotte" auf dem letzten Kongress, bei dem u.a. alle Ärzte anwesend waren, die Lottchen bisher behandelt haben, ein Thema war, das alle erstaunte und beschäftigte. Bei unserem nächsten Besuch wird sie mir einen Bericht darüber geben.

    So, für heute soll es genug sein. Eine angenehme Nacht wünschen
    Lottchen und Margaretha
     
  6. #585 Margaretha Suck, 2. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Anni,

    Du warst schneller als ich, sonst hätte ich Dich nicht übergangen. Ich antworte morgen.

    Eine gute Nacht wünsche ich Dir
    Margaretha
     
  7. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland

    Liebe Margaretha,
    bevor ich auf Deine Fragen eingehe möchte ich Dir einmal sagen, wie wunderbar ich es finde, daß Du in der Kommunikation per Bildschirm so wohltuend konventionell bist.
    Du beantwortest jeden Post, gehst auf jeden Schreiber ein.
    Das ist so eine positive Abwechslung zu der normalen "Forenkultur", daß ich das einmal bemerken mußte. :beifall:Wobei ich die Forenkultur hier, speziell bei den Graupapageien sowieso als besonders angenehm empfinde.

    Ich bin beeindruckt, wie schnell Du aktiv wirst und Daß Du offensichtlich in Deiner Ärztin eine echte Unterstützung hast.
    Im Einzelnen möchte ich auf Deine Aussagen folgendes sagen:

    Bio Honig halte ich für Super, da er - neben dem Geschmack und der Energie durch leichtverfügbaren Fruchtzucker auch viele Enzyme enthält, die sicher für Lottchen nur Positiv sein können.
    Allerdings würde ich die Zusätze wie Propolis, Gelee Royale als Einzelwirkstoffe einsetzen.
    Ich weiß, daß ein Organismus Dinge leichter verarbeiten kann, wenn nicht zuviele Wirkstoffe auf einmal kommen.
    Daher würde ich z.b. Gelee Royale und Aloe abwechselnd geben. Wochenweise z.b.
    Bei der Aloe mußt du aufpassen, daß du reines Aloe vera GelKaufst, nicht Aloe Vera Saft. der ist oft stark verdünnt und sein Geld nicht wert.
    Aber da das Gel flüssig ist, kannst Du das problemlos in den Saft oder in den Brei mischen.ich würde mal 5 ml pro Tag beginnen.
    Propolis würde ich einzeln und in relativ hohen Dosen geben.
    (Wir haben das seit Jahren in der "Hausapotheke" und ich habe mich vorher sehr gut informiert. Es ist nichts bekannt über Nebenwirkungen o.ä.)
    Daher würde ich täglich 1 Messerspitze Propolispulver in den Brei mischen.
    Wenn Du einen fertig angereicherten Honig kaufst, dann weißt Du nie, wie das dosiert ist. Und im Sinne der Gewinnmaximierung würde ich eher von einer niedrigen Dosierung ausgehen.
    Ich habe die Hoffnung, daß Lottchens Organismus, der ja zwischendurch immer wieder sehr viel Stärke zeigt, durch diese Maßnahmen dahingehend unterstützt wird, daß er vielleicht doch den kampf gegen Virus und fehlende
    Zellproduktion aufnimmt.


    Nux Vomica ist ein homöopathisches Mittel und wird auch nie prophylaktisch eingesetzt. Und die Übelkeit bekämpft es bei verschiedenen Ursachen. Ich denke, das könntest Du ja bei Gelegenheit nochmal abklären.

    Und ich möchte Dir nochmal ganz dringend meinen Hinweis in Bezug auf das Trinkwasser ans Herz legen.
    Mit Leitungswasser kann Lottchen ihre Nieren und Leber, deren Einsatz sie bei ihrem Krankheitsbild unbedingt braucht, nicht entlasten und unterstützen.
    Und jeder Schadstoff, der dort enthalten ist , (und ich garantiere Dir, das sind jede Menge!!)ist für ihren geschwächten Organismus eine zusätzliche Katastrophe.

    Ganz liebe Grüße an euch beide!

    Sabine
     
  8. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland
    Liebe Carmen,
    auch für die kleine Paco drücke ich alle verfügbaren Daumen und hoffe, daß die guten und gesunden Zeiten immer mehr werden.

    Ganz lieben Gruß auch an Euch!

    Sabine
     
  9. #588 Margaretha Suck, 3. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Sabine,

    habe herzlichen Dank für Deine superschnelle Reaktion. Ich werde gleich Propolis und Gelee Royal gesondert bestellen, so wie ich auch die Blütenpollen einzeln bestellt habe. Ich habe jedoch nirgendwo die Pulverform entdeckt, hier muß ich mich noch weiter durchforsten. Den angereicherten Honig kann ich auch genießen.

    Das mit dem Wasser ist mir neu, denn speziell in Hamburg wird empfohlen, Leitungswasser statt Mineralwasser zu trinken, da wir das Wasser aus der Lüneburger Heide beziehen und das soll angeblich das beste Wasser sein. Das hat man mir gestern empfohlen, als ich mich nach Lauretana Wasser erkundigt habe. In unserem Haus gibt es keine Bleileitungen mehr, außerdem filter ich grundsätzlich das Wasser, das für Lottchen bestimmt ist. Was soll ich nun tun??

    Ich bin Dir unendlich dankbar für die Hinweise und wenn sie nur ein wenig Früchte tragen, dann haben wir schon viel gewonnen. Nochmals DANKE.

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Lottchen und Margaretha
     
  10. #589 Margaretha Suck, 3. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo liebe Anni,

    gestern Abend sind Deine Zeilen fast zeitgleich mit meinen erschienen, so dass ich keine Möglichkeit hatte, noch Stellung zu nehmen.

    Du hast zwar Anmerkungen gemacht und Hinweise gegeben, die ich aber nicht zu realisieren weiß. Ich bitte Dich von ganzem Herzen, mir mitzuteilen, was Du, wenn Lotte Dein Vogel wäre, ihr täglich verfüttern würdest.

    Ich werde es dann auf jeden Fall versuchen in der Hoffnung, dass es meinem Lottchen gut tut und evtl. hilft.

    In Erwartung Deines Vorschlages verbleibe ich

    mit ganz lieben Grüßen aus dem verregneten Hamburg
    Lottchen und Margaretha
     
  11. Dinobaby

    Dinobaby Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34134 Kassel
    .... ich drücke jeden Tag die Daumen für euch .....

    Ganz Liebe Grüße Melanie und die Röstis
     
  12. #591 Plüschbällchen, 3. September 2009
    Plüschbällchen

    Plüschbällchen Guest

    Da kann ich mich nur anschließen,wir drücken auch jeden Tag die Daumen!
     
  13. Rena

    Rena Guest

    hallo,lottchen
    will´dich kennen lernen und komm zu dir geflogen.....du süsse,eiei....komm´her,sagt rudi!

    [​IMG]
     
  14. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Margaretha,

    schau doch noch mal in den Link, den ich Dir per Pn geschickt hatte, dort bekommst Du es.

    Als Trinkwasser hatte uns unser vogelkundiger TA vor langer Zeit Carat empfohlen. Das ist ein natriumarmes Mineralwasser, dass er von den Inhaltsstoffen sehr geeignet für Papageinvögel hält.

    Aber vielleicht ist bei Euch in Hamburg das Wasser wirklich von so guter Qualität. In Berlin sieht das leider anders aus.

    Einen schönen Nachmittag für Lottichen und Dich. :zwinker:
     
  15. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Liebe Margaretha und Lottchen und liebe Sabine,

    danke für die guten Wünsche. Paco war gestern schon wieder fit, als wäre nichts gewesen, puhh. Bei uns sind die guten Zeiten zum Glück sehr viel mehr geworden. Problematisch ist immer "nur" die Zeit zwischen Juni und August/September. Das soll es von unserem Fall hier jetzt auch gewesen sein, wollte nur meine Erfahrungen mit Margaretha teilen, dass sie nicht ganz alleine ist. In dem Threat soll es weiterhin um Lottchen gehen.

    Ich hoffe die Kleene ist wohl auf und macht Spaß und viel Unsinn.

    Liebe Grüße
    Carmen
     
  16. federflügel

    federflügel Vogeldienstleister

    Dabei seit:
    29. Mai 2009
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Wendland
    hallo Ihr Lieben alle,

    ich bin gerade erst nach hause gekommen und meine geierchen wollten sich nicht eintüten lassen.:nene::nene:
    jetzt knirpscheln sie in ihren jeweiligen Schlafkäfigen vor sich hin.:mukke:

    Was Deine Frage zum Wasser angeht, Margaretha, so werde ich morgen ein bißchen ausführlicher und grundsätzlicher über Wasser mal das eine oder andere erzählen.
    Für heute wünsch ich Euch eine gute und ruhige Nacht.

    Sabine
     
  17. #596 Margaretha Suck, 3. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Plüschbällchen und Melanie, Rena, Mariama und Carmen,

    auch heute ist mein kleiner Wirbelwind wieder oben auf. Das Fressen schmeckt, die Luft ist angenehm und regt an, Dummheiten zu machen. Bedingt durch Besuch mehrerer Personen war ich Lotte gegenüber nicht aufmerksam genug, und das mußte doch möglich sein, alle mit lautem Geplapper und Gepfeife zu übertönen. Und schon hatte sie es wieder geschafft, der Mittelpunkt zu sein. Aber das kennt ihr ja sicher alle.

    Liebe Melanie, mich würde unheimlich interessieren, wer die RÖSTIES sind. Magst Du mir das mal erzählen?

    Liebe Mariama, da kannst Du mal sehen, wie schnell man etwas vergißt. Bestellung bei der Honigfee ist bereits gelaufen. Nochmals danke.

    Liebe Carmen, die besten Wünsche von uns für PACO, wir denken sehr viel an Euch.

    Liebe Rena, ganz, ganz, ganz lieben Dank für den süßen Rudi. Er ist bei uns wohlbehalten angekommen. Lottchen ist ganz fasziniert von ihm. Wenn sich da mal nichts anbahnt. Einfach toll!!!!

    Allen nochmals danke und eine gute Nacht
    Lottchen und Margaretha
     
  18. Anni S.

    Anni S. aufgeklärt!

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Grüß Dich Margaretha,

    Mach Dir deshalb bitte keinen Kopf. Wie Du siehst, musste auch ich Dich (wieder mal) warten lassen ... wir leben nun mal nicht nur virtuell :).

    Tut mir leid Margaretha, das war nicht die Absicht!

    Ich würde wie gesagt erst mal versuchen, den Fettgehalt zu senken = z.B. 2 Teile von Deinem + 1 Teil Babyflocken (z.B. Milupa Getreidebrei 2% Fett, Kartoffel, Nudeln) – gleichmäßig über alle Mahlzeiten verteilt. Auch wäre mein Ziel, jeder Mahlzeit einen Teil Obst-/Gemüsebrei zuzusetzen. Und ich würde öfter über den Tag verteilt füttern, dafür aber kleinere Portionen! Es darf zwischendurch ruhig mal nur geriebener Apfel/Karotte/Papaya sein mit oder ohne Kartoffel/Nudel/Zwieback etc. Wichtig ist, dass Du Dich langsam einschleichst, damit Lotte wegen des veränderten Geschmacks nicht verweigert und abnimmt.

    Ich tu mich hier schwer, Dir einen genauen Vorschlag zu unterbreiten, da ich mit den Produkten dieser Firma nicht vertraut bin und nicht mal weiß, welche Artikel (genaue Bezeichnung!) Du verwendest. Ich selbst benutze zum Päppeln als Basis grundsätzlich Aufzuchtfutter weil da m.W. Verdauungsenzyme schon enthalten sind. Und wenn der Kot nicht so kam wie gewünscht oder gar ausblieb, hab ich nicht mit Bierhefe sondern mit Pankreasenzymen nachgeholfen. Zum Anmischen von Breien verwendete ich z.B. nur verdünnte Tees (hauptsächlich Thymian/Oregano) und Saft gabs immer separat.

    Vielleicht dient Dir als Anhaltspunkt, dass selbst meine Grauen schon seit langem im Grundfutter gar keine Sonnenblumenkörner mehr bekommen. Ich mische das Diätfutter noch zusätzlich mit magerem Sittichfutter, koche die Hälfte ab und fische hier sogar noch alle schwimmenden Körner (= hauptsächlich Kardi) raus ... = mager hoch 3 :zwinker:. Dafür graben sich alle in Obst/Gemüse ein und keiner ist mager und alle sind munter ... incl. meiner Kleinen :).

    Täusch ich mich oder hast Du nicht mal Heilnahrung gefüttert? Was war das genau und wie hat Lotte diese vertragen/akzeptiert?

    Für heute nur noch gute Nacht und allen einen angenehmen Tag

    Anni
     
  19. #598 Margaretha Suck, 4. September 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Anni,

    ich kann Dir gar nicht genug danken, dass Du Deine Nachtruhe geopfert hast. Es ist bewundernswert, dass Du zu dieser Zeit noch einen klaren Gedanken fassen kannst. Toll!

    Es ist richtig, Lottchen bekommt immer dann, wenn sie sich so sehr übergeben hat, also nach einem Anfall, morgens Humana Heilnahrung. Diese verträgt sie gut. Auf Anraten der Ärzte soll ich das beibehalten. Das HBD Neonate Handaufzuchtsfutter von Dr. Harrison, für kranke und schwache Papageien, bekommt sie jeden Morgen, angereichert mit Frchtsäften und einem halben Löffel HBD Enzyme (Verdauungshilfen bei Babies, Kropfentzündung, Drüsenmagenerweiterung Pankreatitis, Anorexie, Abmagerung). Mittags und abends bekommt sie Dr. Harrison High Potency Super Fine Grind (zur Beschleunigung der Heilung trockener, schuppiger Haut, nach einer Krankheit zur Gewichtszunahme, nach medizinischer Behandlung, für Vogelarten, welche über das ganze Jahr Futter mit höherem Fettgehalt brauchen wie Graupapageien, Hyazintharas und Palmkakadus). Kartoffeln, Nudeln, Sonnenblumenkerne oder andere Körner bekommt sie gar nicht. Auch keinen Zwieback. Obst und Gemüse bekommt sie stets abwechselnd aber nur in Breiform oder entsaftet. Täglich ist Honig dabei, damit die Medikamente besser schmecken.

    Da Lotte vor und während der Anfälle sehr viel an Gewicht verliert und nach dem Anfall wieder viel aufholen muß rät die Ärztin mir, ihr keine Diätnahrung zu füttern. Ich werde mir den Getreidebrei trotzdem holen und ihn ihrem Brei beimischen. Übrigens geraspeltes Obst kann ich ihr nicht verabreichen, da sie grundsätzlich nichts alleine frißt, sondern nur durch die Spritze. Aber Apfel und Möhre bekommt sie täglich, Mango und Ananas liebt sie auch, Papaya ist leider nicht ihr Geschmack.

    Du siehst also, sie bekommt eigentlich alles, was der kleine Körper täglich braucht. Übrigens habe ich gestern den Bericht der Hämathologin bekommen, nach wie vor sind die Heterophilen mit 100% Linksverschiebung.

    Ich darf mich bei Dir nochmals recht herzlich bedanken und wünsche Dir noch einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüße
    Lottchen und Margaretha
     
  20. Rena

    Rena Guest

    hallo,lottchen und margaritha.....:trost:

    ein grüssle aus münchen!

    [​IMG]
     
  21. supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Hallo Margaretha.

    Freut mich das es Lottchen gut geht.:trost: Ich hoffe weiterhin das es so bleibt und drück euch ganz feste die Daumen :). Ihr seid zwei richtige Kämpfer und macht das alles ganz toll .
    Wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag, ein entspanntes Wochenende und schicke Euch ganz liebe Grüße rüber . :)
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert, Borna positiv) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen

    Tierarztgeschichten 2-6.01 SWR Fernsehen: Mit dabei unter anderem Dr Bürkle vk Tierarzt. Heute Teil 1 Graupapagei, Schneeleopardin und Labrador | SWR Fernsehen
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...