Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Dieses Thema im Forum "Graupapageien" wurde erstellt von Margaretha Suck, 13. April 2009.

  1. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Margaretha,
    was habt ihr beide eine schlimme Zeit durchgemacht!
    Ich bin sehr froh, dass Susanne solch einen lebenswichtigen Hinweis geben konnte und euch nach so langer Zeit und Ungewissheit geholfen werden konnte.

    Möge doch endlich die Sonne in deinem Leben scheinen, liebe Margaretha.
    Auch für Lottchen alles Gute!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Oh Margaretha,
    was habt ihr beiden durchgemacht! Es tut mir soo Leid! Ich hab oft an euch gedacht und es auf deine Augen zurückgeführt dass du dich gemeldet hast. Nie hätte ich an sowas gedacht! Es schockiert mich dass in unserem doch eigentlich guten Medizinsystem keiner genauer geguckt hat.Es wäre euch so viel erspart worden! Schlimm dass du als Patient um genauere Untersuchung bitten musst! Ein Glück,dass Susanne die Idee hatte!!!
    Ich hoffe ihr beiden erholt euch jetzt mit der richtigen Therapie schnell!
     
  4. #4353 Margaretha Suck, 18. Oktober 2016
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Celine, Uschi und Christiane,

    danke für eure lieben Beiträge.

    Es ist schon sehr wichtig, dass man nur getestete Tiere bei sich aufnimmt. Paulachens Besitzerin hatte mir versichert, dass alle Papiere vorhanden sind. Am Tag der Übergabe wurden sie vergessen und das war es. Somit habe ich alle Untersuchungen bei Frau Dr. machen lassen und diese schockierende Nachricht erhalten. Bevor Frau Dr. bereit ist, ein sehr krankes Tier von seinen Qualen zu erlösen, muss es schon gravierend sein.

    Paulachen durfte nur 17 Tage bei uns sein, ich hatte darüber ja berichtet. Das hatte schon gereicht, um sich anzustecken. Bei Lottchen hatte ich keine Veränderung gemerkt. Sie ist zur Zeit so gut drauf, hat ein konstantes Gewicht von 468 Gramm, frisst gut und ist auch von Zeit zu Zeit mal frech. Was mich so fasziniert ist, dass sie noch heute Paulachens Pfiff nachmacht und mir erzählt "kriegst du eine Freundin". Für Lotti wär es eine Bereicherung gewesen, leider durfte es nicht so sein.

    Nun hoffen wir, dass mit der erhöhten Vitamingabe und den Medikamenten eine komplette Besserung eintritt, und dass keine Wiederholung folgt, was durchaus sein kann. Ohne Susannes Hinweis hätte es sogar mein Ende sein können (laut Ärztin). Deshalb nochmals: Bitte nur getestete Vögel aufnehmen!!!

    Susanne wird bald wieder ein paar Bilder von Lotti einstellen, ich hab keine Ahnung mehr.

    Ganz liebe Grüsse und einen schönen Tag
    wünschen
    Lottchen und Margaretha
     
  5. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Na klar, mach ich doch gerne.
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66424 homburg
    Ach Margaretha,
    ich freu mich sooo, dass das eigentlich abwehrgeschwächte Lottchen alles so gut weggesteckt hat! Unser Herzensvogel!
    Sie hat ja wahrscheinlich auch gelitten als es DIR so schlecht ging, Tiere haben da ein gutes Gespür!
    Hoffentlich geht´s jetzt aufwärts für euch beide!
    Ein ganz schönes Bröckchen ist Lotte geworden!
     
  7. #4356 Margaretha Suck, 19. Oktober 2016
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Morgen liebe Christiane,

    ja, es stimmt, Lottchen leidet immer mit. Sie verhält sich ganz ruhig, schaut mich nur an und meint in Abständen "Aua, Aua, Aua, Aua". Sie weiß genau, was das bedeutet. Einmal im Monat bekomme ich eine Spritze ins Auge und wenn ich dann aus der Klinik nach Hause komme, sieht sie den Verband. Seinerzeit habe ich ihr erklärt, dass das Aua ist und sie überträgt das auf mein ruhiges Verhalten.

    Lottchen ist ein unwahrscheinlich intelligenter und äußerst liebenswerter Vogel. Ich könnte stundenlang erzählen und es würde nicht langweilig werden. Ich habe in meinem ganzen Leben nie so viel Freude gehabt wie seit der Zeit mit meiner Lotti. Bereits morgens beginnt unser Tag wie folgt:

    In unserer Wohnung gibt es keinen Käfig, Lotti schläft auf ihrem Javatower und kann jederzeit durch alle Räume fliegen. Jeden Morgen kommt sie zu mir ins Schlafzimmer auf den Schrank geflogen und sagt:" Guten Morgen, hast du ausgeschlafen? Geht`s dir gut?" Schon ist unser Tag gerettet denn ich weiß, dass es ihr gut geht. Danach folgt - musst du einen Kacker machen - und fliegt dann in die Küche auf ihren Freisitz wo sie ihre erste morgendliche Notdurf verrichtet. Nach Vollendung folgt ihr Satz "hast du Hunger". Dieses Ritual gibt es jeden Morgen.

    Ich bin soglücklich, dass es ihr so gut geht, und das schon seit ziemlich langer Zeit. Sie ist eben ein kleines Wunder, auch für die Ärzte.

    Nun wünschen wir einen schönen Tag
    Lottchen und Margaretha
     
  8. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Margaretha,

    ein unglaubliches Lottchen hast Du! Was sie schon alles durchgemacht und überstanden hat, ist wirklich ein Wunder.
    Gut, dass ihr Beide wieder soweit auf dem Damm seid und diese schlimme Sache überstanden ist.
    Ich möchte nicht versäumen, Dir liebe Margaretha nachträglich von Herzen alles Gute zu Deinem Geburtstag zu wünschen und dass das kommende Lebensjahr nur unbeschwerte Zeiten, viel Gesundheit, Freude und Zufriedenheit bringt.

    Alles Liebe für Dich und auch dem süßen Lottchen (sie sieht klasse auf den Fotos aus)!
    Elke
     
  9. #4358 Margaretha Suck, 19. Oktober 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2016
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Danke, liebe Elke, für deine Glückwünsche. Leider kommen die unangenehmen Dinge immer unverhofft. Da wir aber positiv denken, kann alles nur besser werden.

    Ich habe eben ein Erlebnis mit Lotti gehabt, das ich schnell noch erzählen will. Unsere Susanne - die übrigens heute Geburtstag hat - predigte mir seit langem, dass ich Lotti doch mal ganz feine Pallets anbieten soll. Das hat den Sinn, dass Lottchen nicht Hunger leiden muss, falls ich mal nicht in der Lage sein sollte, sie zu füttern. Endlich habe ich diese in der Ausführung superfein erhalten und gleich das Schälchen auf ihrem Bäumchen befüllt. Lotti schaute mir dabei zu und als ich mich entfernt hatte, flog sie auf den Napf, schaute hinein und fing dann an, Körnchen für Körnchen hinunter in den Sand zu entfernen. Ordnung muss eben sein!! Wiederholung meinerseits folgt.

    Nochmals danke und einen schönen Abend
    wünschen
    Lottchen und Margaretha
     
  10. 93sunny

    93sunny Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Deine Erzählungen von Lottchen habe ich sehr vermisst!
    Euer Morgenritual ist so schön, ein kleiner Goldschatz ist sie!

    Ihr Pellets anzubieten finde ich sehr gut vielleicht kannst du eine Fütterung etwas hinauszögern und ihr dann die Pellets anbieten.
    Iss ihr ein paar davon vor und sei begeistert:)
    So klug wie Lotte ist, versucht sie irgendwann davon, auch wenn sie jetzt erst mal für Ordnung sorgt.
     
  11. #4360 Margaretha Suck, 21. Oktober 2016
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Guten Morgen liebe Uschi,

    es wäre schön, wenn das so gehen würde. Bevor Lotti nicht ihr Frühstück bekommen hat, weicht sie nicht von ihrem Fressplatz in der Küche. Ihr Javabäumchen, auf dem sich der Napf befindet, steht in ihrem Zimmer vor dem Fenster. Ich habe versucht, deinen Rat zu befolgen, habe sie gerufen, jedoch vergeblich. Lottchen blieb stur und wartete darauf, dass ich sie fütter, danach kam sie mit. Ich versuchte, mir von den neu eingefüllten Körnchen einige zu nehmen, das war nicht möglich. Lotti verteidigte den Napf, alles gehört ihr. Noch liegen alle im Töpfchen, vielleicht probiert doch mal davon. Schaun wir mal.

    Viele liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
Thema:

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Die Seite wird geladen...

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) - Ähnliche Themen

  1. Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien

    Kleine Fotogeschichten unserer Graupapageien: Ich habe heute den ganzen Mittag Fotos bearbeitet und einsortiert, daher möchte ich euch noch ein paar Fotos von Willi zeigen. Hm lecker...
  2. Geschichte unserer Grauen

    Geschichte unserer Grauen: Hallo, hier also die Geschichte, wie wir letztendlich zu unseren Geiern gekommen sind. Wir hatten viele Jahre lang immer Wellensittiche...
  3. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  4. Mal eine etwas andere Geschichte

    Mal eine etwas andere Geschichte: Hallo, unsere Nymphen legen immer mal vereinzelt Eier in der AV auf dem Boden ab, meine Enkeltochter (5 Jahre) die mir gerne bei der Versorgung...
  5. kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte

    kleine Rauchschwalbe ist gestorben - meine Schwalbengeschichte: Hallo. Ich wohne in Schleswig-Holstein. Wir haben ein recht großes Grundstück mit einer Scheune und Nebengelass. Entsprechend haben wir viele...