Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle

Diskutiere Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo gisi, es wird jetzt was länger, glaube ich... :bier: Ich schrieb: Ich frage mich, für wie blöd hier einige die Polizei halten?...

  1. #21 Distelfink Piep, 28. Oktober 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Hallo gisi,

    es wird jetzt was länger, glaube ich... :bier:

    Ich schrieb: Ich frage mich, für wie blöd hier einige die Polizei halten?
    Deine Antwort: davon war nie die rede !!!!!

    Dazu möchte ich sagen:
    Bei mir entsteht nach Lektüre einiger Artikel hier eben dieser Eindruck. Fühlst Du Dich von meiner Frage persönlich angesprochen? Hab ja „einige“ geschrieben, und nicht „der gisi“.


    Ich schrieb:Anstatt sich aufzuregen und auf seiner Meinung zu beharren, sollten wir es der Polizei überlassen die Sache zu kären.
    Deine Antwort:
    auch ich habe gestern in siegen bei der polizei angerufen und wurde mit der dienststelle und dem bearbeitenden beamten verbunden.
    die beamten haben keine vogel und volierenerfahrung und waren recht dankbar über einige informationen(anrufe) die hier aus dem vogelforum kamen.
    der satz von dem beamten: das würde auch erklären warum der ring unter dem rasenmäher gefunden wurde, zeigt deutlich das sie der version von der bösen ringmafia nicht glauben schenken und eine erklärung suchen.
    zudem hatte er noch einen termin am nachmittag bei der betreffenden person. (was da wohl rauskam?)
    bei den anderen fällen waren teilweise bilder die man auch online sehen konnte. die volieren und die verdrahtung glich eher einem hasenstall. unter anderem konnte man auch bilder sehen wo nicht das ringbein fehlte.


    Dazu möchte ich sagen:
    Das hatten wir doch alles schon in dem geschlossenen Forum. Auch da habe ich immer geschrieben, daß keiner von uns dabei war und man nicht ausschließen kann, daß vielleicht doch in einem Fall nicht der Marder zugeschlagen hat. Deshalb sollte dies die Polizei ermitteln, deshalb ist es gut, wenn sie zusätzliche Informationen erhält von Sachkundigen! Wo ist das Problem? Bleib doch am Ball und informiere uns, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind! Und ich warte immer noch auf jemanden, dem aus einer mardersicheren Voliere die Ringe geklaut wurden... Also? Erst Daten sammeln, dann auswerten ist meine Devise. Ich bin eben weder dabei gewesen noch habe ich was gesehen.


    Ich schrieb:
    Und in der Zwischenzeit kann jeder Vogelhalter mit Außenvoliere dafür Sorge tragen, daß seine Voliere sicher ist vor Mardern, Katzen, Raubvögeln und menschlichen Einbrechern.

    Deine Antwort: und darum geht es mir und einigen wenigen hier wen wir uns dagegen wehren an die ringmafia zu glauben.

    Dazu möchte ich sagen:
    Aber auch genau das habe ich bisher immer gesagt. Auch in dem geschlossenen Forum kannst Du nachlesen oder Dagmar fragen, daß ich sogar angeregt habe, den sicheren Bau von Außenvolieren mit in die FAQ aufzunehmen! Wieso schreibst Du mir das jetzt? Im übrigen habe ich mehrfach und immer wieder betont, daß ich persönlich nicht an eine Ringmafia glaube. Also was willst Du mir hiermit sagen?


    Und das letzte von Dir verwendetes Zitat:
    Der Pferderipper ist auch noch nicht gefaßt, und ich käme auch nie auf die Idee zu behaupten, das war ein entlaufener Puma.

    Dein Einwurf:
    du solltest dich darüber richtig informieren, da geht es um ganz andere hintergründe. gehört aber auch nicht hier her.


    Dazu möchte ich sagen:
    Mag sein, daß das nicht hier hergehört. Gut informiert bin ich schon, und solche gutgemeinten Ratschläge Deinerseits, in absoluter Unkenntnis meiner Person und vor allem meines Hintergrundwissens finde ich unangebracht. DAS gehört hier nicht her! Würdest Du das schreiben, wenn Du verstanden hättest, was ich damit meine? Sicher nicht. Aber gerne erkläre ich Dir, warum ich das erwähnt habe: So wie jemand aufgrund einer furchtbaren psychischen Erkrankung Pferde aufschlitzt, so kann ein anderer psychisch Kranker Vögeln die Beine ausreißen, auch wenn dies dann sicher keinen wie im ersten Fall eventuell sogar sexuellen Hintergrund haben wird. Psychologie ist ein komplexes Thema, und es läßt sich auch nicht leugnen, daß einige Jugendliche aufgrund ihrer Erziehung äußerst verroht sind und zu Sadismus neigen. Nichts ist unmöglich, Naheliegendes (Marder) wahrscheinlich, aber eben nicht ZWINGEND ein MUSS.

    Mutproben von Jugendlichen, die Ringe als Trophäen sammeln habe ich auch von Anfang an mit in die Diskussion eingebracht. So abwegig finde ich das nicht. Nur weil Du Dir das nicht vorstellen kannst oder möchtest, so muß man es trotzdem diskutieren und die Polizei bitten, Beweise zu sichern und herauszufinden, was letztlich genau vorgefallen ist. Sicher, sicher, der Marder ist naheliegender, aber es geht hier nur um die Prüfung des Falles und aller seiner Aspekte. Pauschales vorab verurteilen ist nicht meine Welt.

    Und zu guter letzt: Es muß in jedem Einzelfall geprüft werden, wer oder was dahinter steckt. Sicher mag es richtig sein, daß in den meisten Fällen Raubtiere die Übeltäter sind, auch dem habe ich nie widersprochen! Wenn sich Fälle in einer Region häufen, so MUSS das untersucht werden. Auch wenn dabei herauskommt, daß die Voliere schlecht ist! Im übrigen gab es hier im Ruhrgebiet in letzter Zeit eine Häufung von Tierquälerei mit Todesfolge, alle begangen von 13-15 jährigen Jugendlichen, die sich gerade langweilten. Betroffen waren Tauben, Hundewelpen und Katzen. Und es waren immer verschiedene Jugendliche in unterschiedlichen Städten. Ich sitze da an der Quelle, was glaubwürdige Informationen betrifft. Vielleicht hast Du ja andere Informationen.

    Ich bleibe aber dabei: Bevor nicht alles geprüft und untersucht wurde, werde ich den Teufel tun und jemanden vorab verurteilen: Weder den Besitzer der Voliere, noch irgendwelche Jugendliche, weder den Marder, noch die böse, böse Mafia. :S
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie?

    Ansonsten stimme ich Dir zu. Wenn nicht zufällig ein Vogelzüchter oder sonst "biologisch interessierter" unter den Polizisten ist, woher wollen die das sonst wissen.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Zum Zitat von Bendosi; es müßte wohl umgekehrt lauten.
    Gruß
    Siggi
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    hatte in dieser Nacht auch wieder Besuch von einem Marder, oder einer Katze.
    Einige leichte Bretter, die auf einem Regal neben der Außenvoliere gestapelt waren, wurden heruntergerissen, ein Nistkasten, am Außengitter innen befestigt, lag auch am Boden. Der/die muß ganz schön herumgetobt haben.
    Aber keine Chance mehr für die hungrigen Biester.
    Lediglich die Sittiche wirken am Morgen noch sehr nervös.
    Gruß
    Siggi
     
  6. #25 Distelfink Piep, 2. November 2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Lieber der Marder reißt bei Dir ein paar Bretter runter, als daß er sich über die Elektrik im Auto hermacht! ;-)

    Ich bin ja mal gespannt, ob sich jemand findet, dem nach einem erwiesenen Einbruch nur die Ringe geklaut wurden oder ob der Vogel gleich mit weg war.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich auch. In Aachen gab es neulich einen Fall, da wurden die ganzen Vögel gestohlen - Stieglitze, Erlenzeisige, Gimpel. So traurig das ist, aber das macht wohl eher Sinn als Ringe zu stehlen.
     
  8. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Im LK Stendal wurden auch zwei junge Timnehs aus der Voli gestohlen. Das macht jedenfalls Sinn, obwohl es traurig ist.
     
  9. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    In der neusten Ausgabe WP Magazin steht:

    Nymphensittichmassaker in Hessen

    Ende August wurde in Schlüchtern in eine Voli eingebrochen. Die Vögel wurden mit Insektenspray betäubt und ihnen anschließend die Ringbeine rausgerissen. Hierbei handelt es sich um 20 getötete Tiere.
    Die Polizei vermutet, dass mit den gestohlenen Ringen der vergleichsweise preisgünstigen Vögel illegal erworbene oder gezüchtete teure Papageien umberingt und danach zum Kauf angeboten werden sollen.


    Das kann dann wohl kein Tier (Marder o. Ä.) gewesen sein.
     
  10. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    mit Insektenspray betäubt!?!? Wies oll das gehen?
    Wieviel Dosen benötige ich, da bei Außenvolieren der Spray sich sofort verzieht, bezwecks dauernd mit frischer Luft vermischt wird.
    Ich gehe davon aus, das der oder die einen Vorrat von 10 Dosen mitgebracht hatten; vielleicht sollte die Kripo nach einer Person fahnden, die in letzter Zeit eine größere Menge an Paral gekauft hat, was für die Jahreszeit recht ungewöhnlich wäre.
    Welchem Ara, oder welcher Amazone kann ich diese Nymphenringe aufziehen?
    Wie Tommi schon mal trefflich erwähnte: "Manchmal wird sogar einem Marder ein Brecheisen in die Pfote gedrückt".
    Gruß
    Siggi
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Insektenspray betäubt nicht !!!!!
    Es führt zu schweren Nervenschäden , allerdings vorzugsweise bei Kaltblütern , Spay unter freiem Himmel kann ich mir nun gar nicht vorstellen , da gibt es doch geeignetere Mittel.
    Die Polizei tappt nach dem was ich hier so lese genauso im Dunkeln wie alle anderen auch ,
     
  13. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Ja, aber wie ist das zu erklären? Ein Tier kann das jedenfalls nicht gewesen sein, denn so grausam sind Tiere nicht. Ein Marder hätte sich sein "Happen" geschnappt und wäre abgehauen. Ein Hund reißt nicht die Ringbeine raus. Das kann nur ein Monster in Menschengestalt gewesen sein, zu welchem Zweck auch immer...
    Bei den Bildern kommen mir echt die Tränen.
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Es kommt auf das Insektengift an, aber ich denke wenn 10 Täter gleichzeitig auf den Sprühknopf drücken (wohlgemerkt in jeder Hand eine Dose) und die Vögel einnebeln setzt sowas wie ein Betäubung (auch Vergiftungserscheinung genannt) ein.

    Hierbei kann es sich dann wohl nur um einen Dorfsheriff handeln, ansonsten weiß ich nicht wie solche Aussagen Zustande kommen.
    Die Ringe sind unbrauchbar, aber das wurde ja auch erst 10 000 Male erwähnt.

    Gruß
    Tam
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Ein richtiger Karnickelstall, Gisi.
    Man sollte solchen Künstlern doch die Vogelhaltung verbieten.
    Durch diese Maschweite kann außerdem ja schon praktisch ein Wiesel eindringen.
    Gruß
    Siggi
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Jau Tam, das ist die Lösung.
    Warum bin ich nicht selbst drauf gekommen?
    Danke trotzdem für den Tip!
    Gruß
    Siggi
     
  17. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Das die Ringe unbrauchbar sind ist klar. Nur wer tut den armen Tieren sowas an, das ist doch die Frage.
    Ich zitierte nur den Beitrag aus dem WP Magazin, stammt nicht von mir.
     
  18. #37 Alfred Klein, 3. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Auf jeden Fall muß an der Sache mit dem Insektenspray was dran sein.

    Denn irgendwie muß ja wohl ein deutlicher Hinweis auf die Verwendung eines solchen Sprays vorgelegen haben. Ich stelle mir vor daß in oder bei der Voliere solche Spraydosen gefunden wurden. Wie sonst sollte jemand auf die Idee kommen das so was verwendet wurde.
    Und um bei Siggis Postings zu bleiben, Marder verwenden keine Spraydosen.
     
  19. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Pyrothreine und Pyrethrum

    führen bei überdosierung sehr wohl zu Lähmungserscheinungen auch bei Warmblütern. Das kommt durch die Blockade von Rezeptoren am Synaptischen Spalt zwischen den Synapsen....
    Sigg ich will Dir mal was sagen. Sicherlich hast Du recht damit, dass sehr viele Außenvolieren unsicher und baulich nicht in Ordnung sind. Aber nun aber auch jeden Beitrag der nicht Tiere als Ursache beinhaltet, hier mit immer wieder den gleichen Äußerungen unter den Tisch zu fegen ist in meinen Augen nicht nur falsch sonder auch gefährlich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    ja Alfred, wie schon ein Forenmitglied treffend bemerkt hat:
    "Manchmal bekommt der Marder schon mal ein Brecheisen in die Pfote gedrückt."
    Zumal auf diesem Wege schon mal einige hundert Euro von der Versicherung drin sind.
    Bei einem Marderangriff gäbe es nur den berühmten "indischen Sand"!
    Gruß
    Siggi
     
  22. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Übrigens

    Wenn der Reporter insgesamt soviel Ahnung und so schlecht rchrchiert hat wie an der Unterschrift des 1. Bildes ... Kanarien?.... wo!?

    Ähem wie kann man eigentlich aus diesen schlechte Bildern die Maschenweite heraussehen? ich würde sagen die kann durchaus bei 19 mm liegen. denn auf dem einen Bild sind nur optische Interferenzen zu erkennen und auf dem 2. kann man die Maschenweite auch nicht einwandfrei erkennen da es zu einer Tiefenverzerrung in dem Bild kommt.
    Also bleibt doch mit diesen Äußereungen mal etwas auf dem Teppich.
    Im übrigen gefällt mir diese "V o l i e r e" auch nicht gerade.
     
Thema:

Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle

Die Seite wird geladen...

Diskussion zu Kripo bittet um Mithilfe - Ringdiebstähle - Ähnliche Themen

  1. Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover

    Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover: Hallo, Seit einem Jahr gibt es mittlerweile das Netzwerk Taubenrettung Hannover. Wir sind immer auf der Suche nach Leuten, die uns tatkräftig...
  2. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
  3. Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter"

    Diskussion zum Thema "Fertig-Aufzuchtfutter": Ich möchte da doch ein wenig widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass kaum ein Gelegenheitspäppler bereit ist - oder fähig-...
  4. Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread

    Diskussion aus Beobachtungen "Wildvogel-Foto-Thread: Hey! Also so oder so ähnlich gibt es: http://www.vogelforen.de/beobachtungen/252192-beobachtungen-maerz-2015-a.html ..und in Fortführung auch...
  5. Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose

    Diskussion um Diagnoseverfahren bei Aspergillose: Anmerkung von Tierfreak: Dieses Thema wurde zur weiteren Diskussion aus diesem Thema im Vermittlungsbereich abgekoppelt. Das Eingangsposting hier...