dringend Hilfe gesucht

Diskutiere dringend Hilfe gesucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, als erstes möchte ich mich mal entschuldigen. Durch einen "Unfall" ist gestern unser erstes Nymphenkücken geschlüft. Das Ei wurde in...

  1. neuling72

    neuling72 Guest

    Hallo,

    als erstes möchte ich mich mal entschuldigen. Durch einen "Unfall" ist gestern unser erstes Nymphenkücken geschlüft.
    Das Ei wurde in einem Fernsehunterschrank mit einem glatten Boden bebrütet. Kann es dadurch bei dem Kücken zu irgenwelchen schäden an den Beinen kommen ?
    Wir haben gestern eine provisorische Mulde (Gefäßdeckel) in den Unerschrank gestellt und etwas Holzspäne reingetan. Die Henne hat es natürlich gleich wieder ausgeräumt. Das Kücken liegt auch öfter neben der Mulde. Da wir nicht wissen was wir tun sollen legen wir das Kücken immer zurück. Die Eltern wärmen auch das Kücken, ob es gefüttert wird haben wir noch nicht gesehen.
    Ist es besser die Mulde wieder zu entfernen da die Henne immer versucht sie aus dem Unterschrank zu schieben.
    Wie gesagt wir sind total fertig und kribbelig. Ich hoffe auf ein paar Antworten. Wenn alles geklärt ist wie wir das Kücken behandeln sollen werde ich auch mal ein paar Bilder machen.

    MfG
    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Thorsten :0-

    Und willkommen hier :jaaa:


    Dass das Küken illegal ist weißt Du ja. Rufe am Montag den Amtstierarzt an und erkläre es. Mir ist noch kein Fall bekannt wo es bei einen einmaligen "Unfall" zu Problemen kam.


    Kaufe einen richtigen Nistkasten und lege das Küken im beisein der Eltern rein. Meist wird der Kasten sofort angenommen. Sollte es nicht der Fall sein mußt Du sie unter dem Fernseh weiter brüten lassen. Ich denke aber das es dort auch ein hygienisches Problem ist.

    Ob das Küken gefüttert wird kannst Du am vollen Kropf erkennen.
     
  4. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thorsten!

    unser Nymphenpaerchen hat auch Kuekis bekommen; aber alles so wie es sein soll. Mit Nistkasten usw.
    Bin leider kein Experte.
    Kannst Du denn den Kropf des Kuekis sehen? Ist er denn gefuellt?
    Gut ist schon mal, dass die Eltern das Kueki waermen.

    Hast Du wahrscheinlich eh gemacht, aber bevor Du das Kueki anfaesst, bitte Haende desinfizieren und bitte die Haende nicht eincremen. Kommt zwar kaum vor, aber die Eltern sollen nicht durch den Fremdgeruch irritiert werden und evtl. das Kueki nicht mehr annehmen.
    Ich glaub nicht, dass es fuer die Fuesschen ein Problem ist, wuerde da aber eher auf Expertenrat warten.
    Deine Nymphen haben sich natuerlich einen tollen Platz zum Brueten ausgesucht. Sie brauchen Ruhe dazu, was beim Fernseher ja nicht unbedingt der Fall ist. Ich kann aber nicht sagen, wie sie reagieren, wenn Du sie umsetzen wuerdest.
     
  5. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich würde sie jetzt ehrlich gesagt nicht mehr umsetzen, weil es eine rießen Veränderung ist, und man nie weiß wie die Eltern reagieren... Du könntest ja auch versuchen die gesamte Fläche des Fernsehunterschrankes mit Kleintierstreu oder Buchenholzgranulat zu bedecken; dann liegt das Küken weicher, aber es ist nicht eine sooo große Veränderung für die Eltern. Wenn die Eltern die Einstreu wieder zur Seite schieben kannst du eh nichts machen!

    Achte bitte auch darauf, dass die Nymphen jetzt viel Grünfutter, Obst, Gemüse,... bekommen und wenn du Eifutter zu Hause hast wäre das auch toll.

    Ich glaube, wenn ihnen der Fernsehschrank zu unruhig wäre, hätten sie dort gar nicht zu brüten begonnen, oder zumindest nicht fertig gebrütet.

    Lg Luigi
     
  6. neuling72

    neuling72 Guest

    Hallo,

    danke erst mal für die die Tipps. Die provisorische Mulde habe ich erst einmal entfernt. Das Einstreu haben die "Eltern" auch schon rausgeschmissen. Das mit dem Obst und gemüse ist so eine Sache, ich bin schon froh das wenigstens das Weibchen Grünzeug knabbert. Das höchste der gefühle ist ein gekochtes Ei was beide fressen.
    Was mich aber noch brennend Interessiert ist die Sache mit der Mulde. Ein bekannter hat mir erzählt das das Kücken unbedingt in einer Mulde liegen soll, da sich sonst die Füße verformen können und es später nicht laufen kann. Ich hoffe mal es kann jemand noch was dazu schreiben.

    MfG
    Thorsten
     
  7. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Thorsten!

    Dass sie ein gekochtes Ei nehmen ist ja schon fast perfekt. Gib es ihnen zumindest in den ersten Lebenstagen des Kükens weiter! Mit Grünzeug bleibe daran. Meine haben in der Brut- und Jungenaufzuchtzeit auch angefangen noch viel mehr Grünzeug zu nehmen als normal.

    Mir ist es eigentlich nur bekannt, dass die Mulde dafür da ist, dass die Eier nicht unter dem brütenden Vogel davon rollen, und immer schön beisammen liegen bleiben.
    Zu Fußproblemen kann es meines Wissens nur kommen, wenn die Unterlage zu glatt ist, dass die Füße keinen Halt finden und das Küken dadurch ständig im Spagat sitzen muss. Hast du schon probiert die gesammte Fläche mit Einstreu zu versehen, vielleicht nimmt die Henne die Einstreu dann an...

    Lg Luigi
     
  8. neuling72

    neuling72 Guest

    Hallo,

    damit ihr euch mal ein Bild machen könnt wo versucht wird das Kücken großzubekommen hänge ich mal 2 Bilder an.

    [​IMG]

    Die Nymphen sitzen im unteren Teil hinter dem Videorecorder der nicht mehr angeschlossen ist. Ich verstehe bis heute nicht warum sie sich das antuhen. Es sind maximal 12 cm vom Videorecorder bis zum Schrankende Platz.

    [​IMG]

    Hier sieht man eines der Seitenteile. Heute morgen wollte ich von innen etwas Pappe befestigen dmit das Kücken sich nicht einklemmen kann. Das war ein Krampf sag ich euch. Nachdem ich es auf beiden Seiten befestigt hatte wollten die Eltern nicht mehr zu dem Jungen, da sie Angst hatten vor der Pappe. Dann habe ich auf einer Seite die Pappe entfernt und nun sind sie wieder bei dem Jungen.
    Was meint ihr sollte ich noch mal mit Einstreu versuchen ? Was soll ich denn am besten nehmen. Das Einstreu für Kaninschen kam mir etwas grob vor.
    Sollte ich mir noch Sorgen machen, wie es mit dem Kücken weitergeht, falls es überlebt, ob es eventuell vorne aus dem Unterschrank rausfällt ? Denn wir können ja nicht den ganzen Tag vor dem Unterschrank sitzen.

    MfG
    Thorsten
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Thorsten :0-

    Wie ich schon geschrieben habe, kaufe ein richtiges Häuschen und setze um. Z.B. entferne den Videorekorder und stell das Häuschen da rein.
    Bei den meisten Nymphenpaaren funktioniert das ohne Probleme.

    Denn ohne Häuschen kann es sein das Euer Kükie, wenn es mal älter ist ein Bruthäuschen nicht erkennt und annimmt.
     
  10. maxima

    maxima Guest

    hallo thorsten

    meine meinung sit dau solltes möglichst nichts verändern, wenn du nicht auf hanaufzucht vorbereitet bist, versuche da wo das küken runterfallen kann irgend etwas hinzumachen wie eine leiste damit es vor dem runterfallen gesichtert ist, nimm einfach ein stück dachlatte oder sowas und kleb es mit doppelklebeband an den rand hin. dann veränderst du am wenigsten, wegen dem dreck kannst ja mal mit zewa probieren ob sie das nicht stört.

    aber ich würde das kleine nicht umsiedeln, und ich denke nicht daß sich das kleine einen nistkasten von innen einprägt, und später nur deshalb in so einen kasten geht.
    erstmal ist doch das wichtigste daß die eltern das kleine weiter so aufziehen , als daß irgendwann mal der kleine einen kasten erkennen kann.
    außerdem erlebt der kleine den kasten ja von innen und später wird er durch das dunkle nistloch gereizt.
    also ich bin der meinung das kann man vernachlässigen und ist nicht arg lebensnotwendig.
    viel wichtiger ist daß du dich bei deinem amtstierarzt gemeldet hast und um eine ausnahmegenehmigung gebeten hast.

    lg maxima
     
  11. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Kleintierstreu ist eigentlich nicht zu grob; ich habe heuer Buchenholzgranulat verwendet, dass ist noch viel grober, und es hat trotzdem alles geklappt.

    Das mit der Leiste ist eine Idee, damit das Kleine nicht herausfällt. Wenn es dann größer ist und trotz Leiste herauskommt, obwohl es eigentlich noch nicht alt genug zum Ausfliegen ist macht das auch nichts. Dann kannst du es zurücksetzen, wenn du es bemerkst. (Aber Vorsicht, dass du nicht draufsteigst, falls es noch zu jung zum davonfliegen ist!!!-dass du es nicht übersiehst) Meine haben heuer in einem sehr niedrigen Nistkasten am Boden gebrütet, und das jüngste Küken war auch mit 21 Tagen schon herausen - wurde herausen auch gefüttert, aber ich setzte es dann eben wieder in den Kasten zurück, weil es noch nicht mal erst voll befiedert war!

    Lg Luigi
     
Thema:

dringend Hilfe gesucht

Die Seite wird geladen...

dringend Hilfe gesucht - Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe

    Brauche dringend Hilfe: Hi Ich hab am sonntag ein welli Pärchen ais schlechter Haltung übernommen mit gelege Es sind 5 vllt. 6 eier Also von den 5 sind auf jedenfall 3...
  2. HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!

    HILFE!! Bräuchte da dringend Rat!: Hallo, Ich habe folgendes Vogel Problem. Vor ungefähr drei Wochen haben wir unsere (eigentlich nur noch für Gerümpel bestehende) Garage...
  3. Brauche dringend Hilfe! :C

    Brauche dringend Hilfe! :C: Hallöchen leute Einem meiner Vögel(Zebrafinken, 4 stück) gehts nicht gut Also Ivan war sonst eigentlich sehr bewegungsfreudig und alles aber als...
  4. Hilfe ☺ ! Suche dringend Aussenvoliere !

    Hilfe ☺ ! Suche dringend Aussenvoliere !: Hallo liebe Leser! Nach langer Suche habe ich endlich ein Grundstück gefunden und kann eine Voliere aufstellen. Ich suche wie verrückt im Netz,...
  5. Brauche dringend Hilfe, um Lorifutter selbst herzustellen

    Brauche dringend Hilfe, um Lorifutter selbst herzustellen: da ich zur Zeit in der Türkei bin und es hier sehr geringe Auswahl an Papageienfutter gibt, sprich hier ist Lorifutter nicht mal bekannt , werde...