Ein Geschenk mit Folgen

Diskutiere Ein Geschenk mit Folgen im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen Vor ca. 3 Wochen klingelts und eine Freundin steht mit einem jungen blauen Moenchssittich (3 Monate, weibchen) vor der Tuer - ein...

  1. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hallo Zusammen

    Vor ca. 3 Wochen klingelts und eine Freundin steht mit einem jungen blauen Moenchssittich (3 Monate, weibchen) vor der Tuer - ein Geschenk.

    Wir leben in Taiwan, Tierschutz und artgerechte Haltung stehen hier leider nicht an erster Stelle. Deshalb wollten wir das Vogelbaby nicht seinem Schicksal ueberlassen und haben angenommen. Wir haben sie Leia getauft, einen ordentlichen Kletterbaum gebaut, Spielsachen und import Futter besorgt.

    Leia entwickelt sich praechtig, fokusiert sich aber stark auf mich. Meine Frau wird gebissen. Um diese Situation etwas zu entschaerfen (und weil Leia einen Vogelpartner braucht) haben wir uns dazu entschlossen fuer Leia ihren "Han Solo" zu finden. Gesagt getan... der Vogelhaendler hat uns heute eine Box mit einem 25 Tage alten Moenchssittich (Maennchen) in die Hand gerueckt. Dazu "Vogelmilchpulver" und Glueckwuensche.

    Nun sitzt Han Solo in der Box, auf einem weichen Tuch zum Nest geformt und bekommt alle 6 bis 8 Stunden seine Milch. Leia darf scheinbar (so der Vogelhaendler) noch nicht zu ihm, schaut aber schon neugierig durch die Scheibe.

    Leute, ich (wir) sind fuer jeden Tipp zur Aufzucht von Han und spaeter zur Zusammenfuehrung mit Leia dankbar. Wir moechten nichts falsch machen und den beiden ein moeglichst artgerechtes und froehliches Leben ermoeglichen.

    In diesem Sinne schonmal vielen Dank.

    Cheers aus Taiwan

    Robin


    Den Anhang Leia.jpg betrachten
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 10. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Robin

    und herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Aus was besteht denn diese sogenannte Vogelmilch? Nestlingszeit bei Mönchssittichen sind ungefähr 45 Tage. Wiegst Du den Kleinen täglich, um zu sehen ob er zunimmt? Was wiegt er aktuell? Endgewicht sollte so um die 140 Gramm sein. Und er muß nach dem Ausfliegen noch mindestesn 2-3 Wochen von Euch weitergefüttert werden, aber sollte auch schon selber fressen.
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.186
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Robin

    heisse dich ebenfalls herzlich willkommen bei uns

    Ist das nicht ein viel zu grosser Abstand? :+keinplan (habe keine Ahnung von Handaufzucht bei Mönchsittichen).

    Habe noch "Taiwan" in dein Profil gesetzt, so geht deine Information im 1. Beitrag nicht verloren.
     
  5. #4 Tanygnathus, 10. Oktober 2015
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Robin,

    Mir geht es genauso, der Abstand ist für den Kleinen zu groß.
    In dem Alter ist eher 4 Stunden in Ordnung, wichtig ist dass der Kropf leer ist bevor Du ihn wieder fütterst.
    Fütterst Du mit Spritze oder Löffel?
    Bitte achte sehr auf Hygiene dass der Löffel oder Spritze abgekocht wurde vor dem nächsten Füttern.
     
  6. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hallo Alle

    Danke fuer das Feedback. Wir fuettern ihn mit einem speziellen Loeffel, das ist er gewohnt und funktioniert auch gut. Hygiene ist ein guter Punkt, werden darauf achten. Fuetterungsabstand: zwischen 4 und 6 Stunden, je nachdem ob er sich bemerkbar macht oder schlaeft.

    Was er da bekommt ist hat mit Milch nicht viel zu tun. Ist so ein braeunliches Pulver speziell fuer die Aufzucht von Voegeln. Dieses wird dann mit warmen Wasser gemischt wird und serviert. Auch Leia bekommt zusaetzlich noch dieses Pulver und steigt am Ende in die Schuessel um den Rest aufzulecken - scheint also zu schmecken.

    Aber zurueck zu Han: wie haltet ihr das mit dem Nest? Im Vogelladen wurde er uns in einer transparenten Plastikbox gefuellt mit Saegespaenen uebergeben. Da war nichts zum ankuscheln drin. Habe dann aus weichen Tuechern eine Art Nest gebaut und die Box seitlich abgedeckt. Licht und Luft kommt oben rein. Was meinst ihr?

    Und noch eins: ab wann und wie koennen wir die beiden zusammenfuehren? Hoffentlich geht das glatt - der Vogelhaendler meint kein Problem da beide jung sind. We'll see..

    Also, ich melde mich an dieser Stelle mit Updates :-)

    Cheers

    Robin
     
  7. #6 charly18blue, 11. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Robin,

    Papageien sind Höhlenbrüter, Jungvögel sollten dunkel und ruhig sitzen. Wäre also besser die Box ist nach oben abgedeckt und hätte seitlich eine Öffnung.
     
  8. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    im grunde hat susanne recht. aber mönchsittiche sind nestbauer allerdings nehmen sie auch nistkästen an. meine haben in einer alten obstkiste, die ich auf einer astgabel in 2m höhe angebaut hatte, ihr nest gebaut und dort ihre jungen gezogen. also kann die handaufzucht auch offen funktionieren.

    deine nestimprovisation ist schon gut. ich würde in dem alter erstmal auf eine schüssel ausgelegt mit zeitung und küchenpapier zurückgreifen. was mich aber intressiert ist wie wärmst du den vogel? in dem alter ist eine gleichmäßig temperatur für die verdauung wichtig. auch solltest du immer auf die füßchen achten daran kann man immer gut erkennen ob die luftfeuchte passt. natürlich ist dafür eine geschlossene aufzuchtbox besser da sich so das klima (temperatur + luftfeuchtigkeit) besser halten lässt. auch wird es später schwer den jungen vogel in der offnen kiste zu halten. denn handaufzuchten fangen früher an sich für ihre umgebung zu intressieren.

    zum anmischen des aufzuchtfutters ist es immer ratsam das wasser aufkochen zulassen bevor es mit dem pulver verrührt wird so töted man aller keime im wasser ab die dem vogel schaden könnten. auch solltest du die utensilien die du zum füttern nimmst immer vorher abkochen. wichtig ist dann aber das du alles soweit abkühlen lässt bevor du fütterst.
    mit 3 wochen kann der fütterungsinterval schon bei 4x täglich liegen natürlich solltest du immer darauf achten das er soviel bekommt das der kropf gut gefüllt ist und die nächste fütterung muss geschehen wenn der kropf wieder leer ist. es ist eine erfahrungssache den richtigen zeitpunkt zu finden. wenn er gut frisst kommt er länger hin wenn er noch nicht so frisst muss er öffters gefüttert werden.

    optimal ist es wenn du nicht übermäßig kontakt mit deinem kleinen han hast. nur füttern und dann wieder in ruhe lassen. hört sich zwar hart an aber so wird er sich nicht total auf dich prägen und später wird es leichter ihm mit seiner leia zu vergesellschaften. erbleibt trotzdem zahm und kommt immer wieder zu dir. ein zusammenführung ist dann in betracht zuziehen wenn er etwas fliegen kann und er selber intresse an festen futter hat. so wird er sich dann an dem anderen vogel orientieren und schneller selbstständig. ich vergesellschafte meine handaufzuchten auch immer recht früh (1-2 tage nach dem ausfliegen) mit anderen jungen so sozialisieren sie sich besser. natürlich pass ich dann immer noch auf das die handaufzucht genügend frisst und füttere immer noch zu. da sie noch nicht 100% selber fressen.
     
  9. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo,

    Da es sich hier um einen südamerikanischen Sittich handelt, verschiebe ich mal ins entsprechende Forum.

    ;)
     
  10. #9 parrotman, 11. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2015
    parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hallo zusammen

    Dank euch erstmal fuer die vielen Infos.

    Okay, ich denke wir sind dann einigermassen auf Kurs. Im Bild seht ihr das "Nest" - darunter zwei Lagen Kuechenpapier und Saegemehl. Alles wird taeglich gewechselt. Die Box ist normalerweise immer abgedunkelt so schlaeft er die meiste Zeit. Ab und zu wacht er auf, flattert und meckert, dann ist es Zeit fuer Futter.

    Ich sehe sein Kropf ist vor der Fuetterung kleiner als danach, habe aber (noch) keine Erfahrung hier den "goldenen Zeitpunkt" zu erhaschen. In der Regel wacht er so alle 6 Stunden von selbst auf und dann hat er hunger.

    Ja das Besteck ist immer sauber und wir verwenden ausschliesslich abgekochtes Wasser fuer den Naehrmix. Temperatur teste ich vorab, "lauwarm" ist das dann.

    Nach der Fuetterung verteilen sich immer ein paar Tropfen der Naehrfluessigkeit auf seinem Baeuchlein - muss das dann immer abtupfen, trau mich da aber nicht wirklich ran. Hoffentlich verklebt das nicht zu stark?

    Bei uns in Taiwan ist es momentan noch 26 Grad, in der Nacht kuehlt es aber auf etwa 20 Gtrad ab - Heizungen haben wir wegen der kurzen Winterperioden keine. Ich stelle ihm deshalb ein mit heissem Wasser gefuelltes Gurkenglass, gut verschlossen und in Tuecher gewickelt, in die andere Ecke der Box. Das ist dann so wie eine Bettflasche. Was meint ihr?

    Kontakt haben wir nur bei der Fuetterung / Reinigen der Box. Ansonsten schlaeft er durch. Also Leute, Dank und Gruesse aus Taipei.

    Cheers

    Robin



    Den Anhang Screen Shot 2015-10-11 at 22.50.13.jpg betrachten
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    das hört sich für den anfag doch schon recht gut an.

    wenn der kurze sich bekleckert kann das mit einem leicht feuchten (nicht nassen) tuch mit körpertemperatur ab getufpt werden. das aufzuchtfutter ist wie beton wenn es erstmal richtig getrocknet ist und klebt extrem intensiv.

    eine optimale temperatur in dem alter wären über 30°c aber wenn er so gut klar kommt würde ich auch erstmal dabei bleiben. vielleicht mal noch ein termometer mit ins nest legen.
     
  12. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Und hier noch ein Update: Han's box ist nun mit einem Thermometer ausgestattet... Mit der "Gurkenglasheizung" kommen wir fast exakt auf 30 Grad :-)

    Das Abtupfen des Futters geht zwar einigermassen, wirklich sauber krieg ich ihn aber nicht. Klar, warmes Wasser, dann trocknen.

    Wir haben den Eindruck dass er waechst, Federn wachsen etwas und auch der Flaum. Hoffentlich sieht er bald nach Vogel aus ;-)
     
  13. #12 charly18blue, 12. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Robin,

    Du solltest ihn täglich wiegen, um zu sehen ob er tatsächlch gut zunimmt. Und 30 Grad sind nicht wirklich warm für den Kleinen. Vögel haben eine viel höhere Körpertemperatur, ca. 41 Grad im Körperinneren. Die Füße haben z.B. eine Temperatur von ca. 39 Grad.
     
  14. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Okay danke Susanne... Da muss erst noch eine Waage her.

    Ich werfe noch ein paar "heat bags" in die Box... das sind Beutel die nach etwas Reiben fuer 20 Stunden Waerme abgeben. Wenn das nicht reicht haben wir noch transportable Heizungen... Was meinst Du?

    Cheers

    Robin
     
  15. #14 charly18blue, 12. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hi Robin,

    wie warm werden die heat bags?
     
  16. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Update: Han hat nun zusaetzlich "Fussbodenheizung": Waermepad unter dem Tuch. In der Box nun schon 32 Grad.
     
  17. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Die Bags selbst sind mit 50 Grad angegeben. Indirekt unter 2 Lagen Tuechern sind das dann "gefuehlte" 35 Grad. Angenehm fuer "menschliches Empfinden". Ich beobachte das...
     
  18. #17 charly18blue, 12. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ja wollt ich grad schreiben - behalts gut im Auge, nicht das es zu warm wird. Bis später muß arbeiten.
     
  19. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    schön das du es mit der temperatur geschaft hast. aber pass auf das es nicht zu warm wird - 30^C reichen in dem alter aber mehr als 35°c sollten es nicht werden da der vögel dann schaden nehmen kann.
    die fausformel zur temperaturabsenkung bei sittichen sieht so aus. die erste woche wird von der schlupftemperatur 37,5°c auf 35°c gesenkt danach senkt man die temperatur um ein halbes °c pro tag bis man die raumtemperatur erreicht hat. die sollte bei mönchsittiche die eine nestlingzeit von 6 wochen haben ende 4 anfang 5 woche erreicht sein. sobald der vogel einigermaßen zugefiedert ist solte man die raumtemperatur erreicht haben.

    mönchsittiche benötigen im gegensatz zu papageien in dem alter nicht mehr so viel wärme da sie schneller zufedern und eine geringe nestlingzeit haben.

    der kleiner eimervogel war meine letzte handaufzucht - 2014 königssittich 3wochen alt
    Den Anhang DSCN2841.jpg betrachten
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. parrotman

    parrotman Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2015
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Taipei, Taiwan
    Hehe... Dein kleiner eimervogel schaut in der tat aus wie Han :-)

    Tja... Das mit der Temperatur ist nicht einfach... Habe nun die pads unter dem Tuch weggenommen da selbest bei 3 Lagen Tuch die Unterlage etwas warm war. Wie eine Heizdecke... Die gurkenglasheizung ist noch drin, Temperatur etwas ueber 30 Grad.

    Hoff dass das okay ist... Der junge kann sich ja nicht mitteilen :-(
     
  22. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    solange er leicht warme füßchen hat brauchst du dir keine gedanken machen. wenn sie kalt sind ist es zu kalt und wenn sie viel wärmer sind als die umgebung ist ihm warm. aber solange er nicht beginnt zu hecheln und zu pumpen geht es ihm gut. aber wie geschrieben in dem alter sind 30°c ok - eine althenne würde den kurzen jetzt auch immer länger alleine lassen um auf futtersuche zugehen.
     
Thema: Ein Geschenk mit Folgen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sittichspielzeug bauen

Die Seite wird geladen...

Ein Geschenk mit Folgen - Ähnliche Themen

  1. Defekter Mikrochip mit Folgen

    Defekter Mikrochip mit Folgen: Bei einer Untersuchung an der Vogelklinik Leipzig wurde die blaugrüne Gewebeverfärbung unter dem Flügel (ca, 2 x 3 cm) festgestellt. Daraufhin...
  2. Papageienhandel eine Modewelle und ihre Folgen 11.01.2015

    Papageienhandel eine Modewelle und ihre Folgen 11.01.2015: WDR Fernsehen am 11.01.2015 18.15 Uhr
  3. Tiere vor der Kamera - diverse Folgen, u.a. Kraniche

    Tiere vor der Kamera - diverse Folgen, u.a. Kraniche: Es gibt mal wieder Wiederholungen von "Tiere vor der Kamera" von und mit Ernst Arendt und Hans Schweiger: Di. 28.10.2014 hr 15:15h...
  4. Wie kann ich das 2. Brüten der Henne verhindern?

    Wie kann ich das 2. Brüten der Henne verhindern?: Hallo zusammen, unsere 3 Küken sind nun schon 4 Wochen alt und prächtige Kerlchen, nur etwas müde. Sie sperren immer noch und ich habe den...
  5. Geschenk Laufente

    Geschenk Laufente: Hallo, habe gestern eine Laufente geschenkt bekommen. Da ich keine Ahnung von Laufenten habe und mich nun genug aufgeregt habe über eine solche...