Ernährung / grauer Star

Diskutiere Ernährung / grauer Star im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo liebe Forenteilnehmer, Habe gerade wieder einmal eine grauer Star Diagnose bei einem meiner Gloster erhalten, der allerdings schon 8,5 J...
H

Hekna

Neuling
Beiträge
7
Hallo liebe Forenteilnehmer,

Habe gerade wieder einmal eine grauer Star Diagnose bei einem meiner Gloster erhalten, der allerdings schon 8,5 J alt ist.
Generell wurden bisher alle meine Vögel, die dieses Alter erreichten, im Alter von ca. 8-9 J mehr oder weniger blind.
Die Tierärztin fragte, ob ich Ernährungsfehler mache? Zucker? Nähere, genauere Angaben erhält man von Tierärzten jedoch im Allgemeinen nicht, daher wollte ich dieses sicherlich schon viel diskutierte Thema speziell für Kanaren hier noch einmal zur Diskussion stellen.

Ich füttere mittlerweile ein Mischfutter von Ricos ohne bunte Krümel, zusätzlich trockene Kräuter und Blütenmischung, Fenchelkörner, Wildsaaten und Süßholzraspeln. Was wirklich. gefressen wird weiß ich nicht.
(1 Eßl Grundfutter pro Vogel (Gloster)- wahrscheinlich zu viel?)

Seit jeher gebe ich Vitacombex, ca. 6-8 Trpf. pro normalem Trinkröhrchen.
Korvimin 1-2x pro Woche über das Gemüse
(zus. aktuell wg. plötzlich. Erblindung noch höher dosiert angefangen, jetzt: 1 Sprühst. ADEK pro Vogel und Woche über das Trockenfutter, Vit. B12: 1-2 Trpf. pro Tränke, 1x/Wo. ein paar Trpf. Aminosäuren in d. Tränke)

quasi tgl. Apfel oder Birne plus Möhre und Gurke
dazu häufig etwas von einem der folgenden Gemüse:
Brokkoli, Fenchel, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Zucchini, Radieschen, Kohlrabi, Chicorée, Endivien, Rukola, Eisbergs., grüner Salat, Bollywog, Vogelmiere, Kresse (auch von Radieschen,etc)

Ist da jetzt irgendetwas dabei, was nicht gut ist oder zuviel Zucker enthält? Züchter empfehlen ja immer, nur ab und zu mal und dann ganz wenig Grünfutter zu geben. (warum?) Andererseits heißt es, Wellensittiche hätten eher ein Problem mit zu wenig Vitaminen als Kanaren, weil sie kein Grünfutter fressen. Ich füttere es seit 13 Jahren täglich und die Vögel sind ganz verrückt darauf.

Ich bin gespannt auf eure Kommentare.
 
Hallo Hekna,
Ich muss dich jetzt mit meinen Fragen mal nerven, wie oft in der Woche bekommen deine Kanarien Vitakomplex?
Sind das eventuell immer recht weiße Goster die erblinden, weiße japanische Mövchen leiden auch oft an einer Linsentrübung sind dann aber jünger. Friedhelm
 
Hallo Hekna,
Ich würde deine Ernährung als sehr Vitamin-Reichhaltig bezeichnen.
quasi tgl. Apfel oder Birne plus Möhre und Gurke
dazu häufig etwas von einem der folgenden Gemüse:
Brokkoli, Fenchel, Sellerie, Pastinaken, Petersilienwurzel, Zucchini, Radieschen, Kohlrabi, Chicorée, Endivien, Rukola, Eisbergs., grüner Salat, Bollywog, Vogelmiere, Kresse (auch von Radieschen,etc)
Wenn deine Vögel diese Dinge tgl bekommen, so ist das schon reichlich.
Es wäre gut, wenn @terra1964 hierzu einmal seine Empfehlung abgeben würde, auch im Hinblick auf die Ernährung im Jahreszyklus.
Ich pers. würde den Schalter mehr auf grün kippen. nicht zu viel Obst. Achtung Birne???
Warum bekommen sie ständig Korvimin? Vitakombex?
Evt. könnte man in dieser Richtung etwas selektieren und sich auf die natürlichen Vitamine konzentrieren?
Es wäre sinnvoll, den Rat von kompetenten Kanarien-Züchtern oder Haltern mit einzuholen.
Man könnte auf diese Weise einen sinnvollen jedoch nicht überladenen Ernährungsplan aufbauen.
Ob die Linsentrübung bei deinem Vogel altersbedingt ist, kann ich nicht ausschließen.
Mein einer Kanarie wurde mit 10 J. auf einem Auge blind.
Von Fehlernährung war seinerzeit nicht die Rede, eher wurde es auf das hohe Alter zurück geführt.
 
Bei rezessiv weißen Farbkanarien ist die Synthese des Vitamin A gestört.
Ob das nun auch bei Glostern so ist...wenn man vielleicht davon ausgeht, das Vögel weiß x weiß verpaart werden??
http://www.dkb-online.de/kanarienkunde/dkb_vererbung_beim_kanarienvogel.pdf
Zitiere:
"Dem Organismus ist es aufgrund der Erbänderung nicht mehrmöglich Provitamin-A als Vorstufe zum Vitamin A bzw. Karotinoide in Vitamin A umzuwandeln. Daher muss den rezessiv weißgrundigen Kanarien zusätzlich Vitamin A über das Trinkwasseroder über das Futter angeboten werden."

Weiterhin verhindert der Mangel oft ein Schlüpfen des Embryos aus dem Ei
Beim weißen Mövchen geschieht das bei Verpaarung weiß x weiß auch..Letalfaktor beim Embryo und ein späteres Erblinden der geschlüpfen JV.

Beim Menschen führt der Mangel zur Erblindung:
Vitamin-A-Mangel - Symptome, Behandlung & Vorbeugung | Meine Gesundheit

Das mal grundsätzlich.

Aber bei einem 8Jährigen Vogel auf diese Begründungen zu schließen, wäre ohne die Vorgeschichte der Zucht dieses Vogel zu kennen, doch recht mutig.
Aber sicher ist doch eins...Vitamin A wäre sowieso der Schlüssel und nicht ein Breitband an verschiedenen Vitaminen.
Gruß
 
Hallo
Mein Kanarien Opa ist mit knapp 11 Jahren erblindet. d.h. er sieht wohl nur noch etwas Schatten, da hieß es auch altersbedingt. Er hat allerdings keine Linsentrübung die Augen sehen noch normal aus
 
Hallo Gast, ich meinte weder rezessiv weißgrundigen Kanarien noch eine Verpaarung weiß x weiß bei Mövchen.
Der Graue Star tritt bei den Vögeln erst im Alter von 1-2 Jahren auf. Friedhelm
 
Ich habe das erwähnt, da ich weiße Mövchen seit vielen Jahren züchte.
Die Verpaarung läuft immer Weiß x Scheck/weiß, oder umgekehrt und sicher habe ich auch etliche weiße Tiere im Alter von 3-4 Jahren.
Gruß
 
Hallo Hekna,
Ich muss dich jetzt mit meinen Fragen mal nerven, wie oft in der Woche bekommen deine Kanarien Vitakomplex?
Sind das eventuell immer recht weiße Goster die erblinden, weiße japanische Mövchen leiden auch oft an einer Linsentrübung sind dann aber jünger. Friedhelm
 
Hallo Friedhelm,
vielen Dank. Der graue Star betraf bisher einen anthrazitfarbenen Hahn und Nachkommen von ihm mit einer gelbbraunen Henne, anthrazit, gelbbraun und bunt. Zu Vitacombex ist ein Präparat aus der Tierhandlung, Empfehlung 2-3 Trpf. pro Kanarienvogel tgl.
Ich habe hier vor allem Bedenken wg. der Zusatzstoffe, wie ich gerade lese: Saccharose und Traubenzucker ohne Mengenangabe. An Vitaminen ist der Gehalt, glaub ich, überschaubar - aber vielleicht laß ich das mal weg.

Meine Vogeltierärztin hatte schon früher generell zur Gabe von Vitaminen geraten, auch Korvimin, konnte mir aber nicht sagen wie viel, ich sollte in der Anleitung nachsehen, gibt es aber keine, also nehme ich es so wie von der Tierhandlung empfohlen. Hier geht es soweit ich weiß vor allem um Vitamin D und Kalzium. Da ich auch Angst um meine eigenen Augen habe, habe ich keine UV- sondern Tageslichtlampe.

Gruß,
Henna
 
Hallo Hekna,
Ich würde deine Ernährung als sehr Vitamin-Reichhaltig bezeichnen.

Wenn deine Vögel diese Dinge tgl bekommen, so ist das schon reichlich.
Es wäre gut, wenn @terra1964 hierzu einmal seine Empfehlung abgeben würde, auch im Hinblick auf die Ernährung im Jahreszyklus.
Ich pers. würde den Schalter mehr auf grün kippen. nicht zu viel Obst. Achtung Birne???
Warum bekommen sie ständig Korvimin? Vitakombex?
Evt. könnte man in dieser Richtung etwas selektieren und sich auf die natürlichen Vitamine konzentrieren?
Es wäre sinnvoll, den Rat von kompetenten Kanarien-Züchtern oder Haltern mit einzuholen.
Man könnte auf diese Weise einen sinnvollen jedoch nicht überladenen Ernährungsplan aufbauen.
Ob die Linsentrübung bei deinem Vogel altersbedingt ist, kann ich nicht ausschließen.
Mein einer Kanarie wurde mit 10 J. auf einem Auge blind.
Von Fehlernährung war seinerzeit nicht die Rede, eher wurde es auf das hohe Alter zurück geführt.
 
Hallo SamantaJosefine,
vielen Dank.
Ja, darauf hatte ich auch gehofft, etwas von erfahrenen Züchtern zu erfahren.
Ich denke halt, selbst wenn die Vögel regelmäßig Gemüse erhalten, ist es doch nicht so vielseitig, wie es in der Natur wäre.
Was hast du gegen Birne? Zucker?
Ja, ich denke, ich gebe nicht mehr jeden Tag Obst. Aber ich frage mich, ob z.B. in Möhren nicht auch Zucker ist, da ich auch weiße Vögel habe, habe ich immer viel Möhren gegeben.

Mit dem Jahreszyklus muß ich mal sehen, es tut mir nur leid, weil die Vögel ja sowieso nicht so viel Abwechslung haben und das Grünzeug so gern fressen.
Aber du hast Recht ich sollte mich mehr auf Salat konzentrieren, macht aber immer viel Arbeit.

Gruß,
Henna
 
Ich würde auch sagen, altersbedingt, hatte auch schon einige Kanaries mit Linseneintrübung, sie fanden sich aber immer noch gut zurecht, wollten halt nur nicht mehr so viel fliegen. Aber den "Swimmingpool" haben sie immer noch gefunden. Ich würde wie SamantaJosefine auf das Alter tippen.
 
Hallo Henna,

deine Vögel müssen nicht darben und unter der Jahreszeit leiden,;).
draußen gibt es noch immer jede Menge Löwenzahn und Vogelmiere, habe ich heute zu meiner Freude festgestellt und meinen Rackern mitgebracht.
Es muss kein Salat sein, es kann Salat sein, aber es gibt auch andere vitaminreiche Gemüse.
Wie wäre es bspw. mit Chicoree oder mal Broccoli? Ich würde die Birne streichen, ja sie enthält viel Zucker, ein kleines Stück Apfel kann nicht schaden. Meine Vögel bekommen auch diese Dinge, aber sehr sparsam und ich biete es nicht den ganzen Tag über an, ich nehme es mittags einfach weg.
Möhre bekommen sie natürlich auch, ich habe dabei keine Bedenken wegen des Zuckers, weil sie ja sonst keine süßen Naschereien bekommen.
Ich füttere auch normales rübsenfreies Kanarienfutter und bei mir bekommt jeder Vogel auch einen gestrichenen Esslöffel in den Napf.
Ich bin der Meinung, dass man mit einer ausgewogenen Ernährung genug anbietet. Was ist bei dir mit Eifutter während der Mauser?
Wie du schon schreibst, Calcium ist sehr wichtig und Mineralien, des weiteren darf es an Grit nicht mangeln.
Vit. D sollte nicht vergessen werden und man kann die Vögel gut mit Bird up plume (b&m) unterstützen.
Eigentlich bekommen meine Vögel alles fast tgl. Ich mache höchstens mal 2 Tage in der Woche nur Körnerfutter-Ernährung.
Korvimin würde ich nur geben, wenn sie zu arg geschwächt sind durch die Mauser.
Synthetische Vitamine sind nicht mein Fall.
Jeder hat seine eigenen Vorgehensweisen und Erfahrungen, man kann nicht pauschal sagen was richtig ist, man kann nur sagen was besser sein könnte oder was unterlassen werde sollte.
Was eine große Rolle spielt, Wo stehen deine Vögel ?
Das kannst wiederum nur du beurteilen.
Wir werden sehen was die Experten noch dazu schreiben.

LG
SamantaJosefine
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,
wenn ich euch jetzt richtig verstanden habe ist der Grund warum die Gloster von Hekna zwischen 8 und 9 Jahren einen grauen Star bekommen auf die vielen Vitamine zurück zu führen,oder habe ich das falsch verstanden? Friedhelm
 
Ich hatte auch auf die Antwort eines Experten gehofft, das wäre hilfreich gewesen, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass der Vogel deswegen erblindete .
Ich habe von dererlei Folgen im Hinblick auf die Ernährung noch nicht gehört und auch mein Züchter, welchen ich diesbezüglich um eine Antwort bat, kann sich das nicht erklären, bzw. ist ihm derartiges nicht bekannt.
Fakt ist, dass die Vitamin Zufuhr in der jetzigen Form nicht weiter geführt werden sollte.
Zumal die Tiere wie bereits von Henna erwänt wurde, mit ausreichendem vitaminreichen Frischfutter versorgt werden.
Die Erblindung wird auch von Seiten meines Züchters auf das Alter des Vogels zurück zu führen sein.
 
Nun gut, aber 8-9 Jahre ist ja für einen Kanarienvogel auch noch nicht uralt und in dem Alter waren es immer Gloster, Ulrikes Farbkanarie war schon über 10 Jahre als er nur noch Schatten gesehen hat, ob nicht da vielleicht ein Zusammenhang besteht? Friedhelm
 
Nun gut, aber 8-9 Jahre ist ja für einen Kanarienvogel auch noch nicht uralt und in dem Alter waren es immer Gloster, Ulrikes Farbkanarie war schon über 10 Jahre als er nur noch Schatten gesehen hat, ob nicht da vielleicht ein Zusammenhang besteht? Friedhelm
Ja, das ist schon wahr, meiner (Girlitz) war auch schon gut 10 als die Erblindung auf einem Auge eintrat.
Ob vielleicht Gloster eher zu diesen Erblindungen neigen?
Eventuell kann @1941heinrich mehr zu diesem Thema sagen.
 
Das kann ja mehrere Ursachen außer das Alter haben, zum einen einen genetischen Defekt, ein dauernder Überschuss an Eisen im Blut (Eisen ist auch zum Beispiel in Korvimin enthalten) oder auch Ultraviolettes Licht.
Was den genetischen Defekt betrifft wird aber Heinrich viel besser Bescheid wissen. Friedhelm
 
Ich habe so lange ich die Gloster züchte vielleicht in den Anfangsjahren ca. 3 Vögel die erblindet sind. Im Augenblick habe ich noch 4 Hähne total fit in der Zucht die 10 und 12 Jahre alt sind.Bei ausreichender Ernährung und davon gehen hier wohl alle User aus ,ist meine Vermutung das es sich zu mindestens bei den Glostern um falsche Verpaarungen handeln kann. Also sind genetische Gründe nicht auszuschließen. Ich kann das nicht
wissenschaftlich begründen dazu fehlen mir die Kenntnisse. Es sind nur meine Erfahrungen u. Vermutungen
 
Thema: Ernährung / grauer Star

Ähnliche Themen

P
Antworten
1
Aufrufe
910
Spaiengirl
S
A
Antworten
32
Aufrufe
2.202
Krabbi
K
H
Antworten
6
Aufrufe
769
NicoleJ
N
Powerlocke
Antworten
6
Aufrufe
569
Powerlocke
Powerlocke
Zurück
Oben