Federrupfen Unzertrennliche

Diskutiere Federrupfen Unzertrennliche im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich habe ein Problem. Seit einer Woche besitzen mein Freund und ich ein Pärchen von der Gattung Pfirsichköpfchen. Seit 2 Tagen bemerke...

  1. Nomade

    Nomade Guest

    Hallo,

    ich habe ein Problem.
    Seit einer Woche besitzen mein Freund und ich ein Pärchen von der Gattung Pfirsichköpfchen.
    Seit 2 Tagen bemerke ich, wie der eine dem anderen ein wenig die Federn ausreißt.
    Ich habe Angst, dass das ausartet.
    Wer kann mir schnell wertvolle Tipps geben.

    Wenn es Langeweile gibt, wie kann man sie ,, vertreiben"?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathana

    kathana Guest

    :D Hallo herzlich wilkommen im Forum...
    es kann viele gründe geben warum die Flauschbälle das tun...
    hast du sie vom Züchter ?
    Bist du dir sicher das die beiden ein Pärchen sind?
    Wieviel freiflug bekommen sie denn am Tag ?
    Also ne gute beschäftigung..hmm also ich hab so ziemlich viel zum schreddern in der Voliere...klopapierrollen ungebleicht...oder obstzweige.....heute habe ich nen gekochten maiskolben reingehangen ui der war ganz schnell ganz kaputt
    Also ich behaupte mal das es durchaus normal ist ...bei meinen ists auch son hin und her ...ab und an kommts mal zu kurzen streitigkeiten aber dann ists auch alles wieder vergessen und es wird gekuschelt ...
    war zwar keine grosse hilfe aber ich denke es werden noch viele antworten folgen :zustimm:
     
  4. Nomade

    Nomade Guest

    Danke für deine Antwort.
    Wir haben die beiden privat gekauft. Sie sind schon etwas länger zusammen.
    Leider hatten sie noch nie Freiflug.

    Mein Freund und ich haben Sie bis jetzt noch nicht fliegen lassen, weil sie sich erst einmal eingewöhnen sollen.
    Wir haben auch den Käfig mitbekommen, sodass sich nur die Umgebung geändert hat.
    Ich hoffe ebenfalls, dass es aufhört.
     
  5. kathana

    kathana Guest

    Ich denke wenn sie freiflug haben legt sich das auch ...hast du schon testen lassen ob es ein m und ein w sind ...es kann auch sein das es kein gleiches pärchen ist...(zwangsverpaarung oder geschwister ) und sie mussten sich zusammen tun...aber da kann ich nichts zu sagen ...
     
  6. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich würde als erstes mal eine DNA-Analyse machen lassen, um auszuschliessen, dass es sich um 2 gleichgeschlechtliche Vögel handelt. Wenn dem so sein sollte, hast Du ein Problem, denn die werden sich auf kurz oder lang zanken. Das fängt mit Federrupfen an, geht über Selbstverstümmelung bis hin zu unheilbaren Krankheiten, wie z.B. EMA

    LG digge
     
  7. Nomade

    Nomade Guest

    Hi,

    leider kann ich es nicht mit Gewissheit sagen.

    Nur wären es 2 gleichgeschlechtliche Vögel, müsste das doch eher aufgetreten sein, oder nicht?

    Ich hoffe, dass sich das wieder einrenkt und es nur von der neuen Umgebung herzuführen ist.

    Wie macht man das am Besten mit dem Baden.
    Lieber besprühen oder ein Schälchen reinstellen?
     
  8. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Hi,

    nein, nicht unbedingt. Manchmal klappt es länger, manchmal aber auch nur für kurze Zeit

    Am besten ein Beispiel:

    Hier bei mir leben 2 Geschwister-Hähne, die 2 1/2 Jahre lang ein scheinbar harmonisches Paar waren, dann fing der eine an zu rupfen, was sich dann bis zu EMA steigerte. Nach der Abgabe haben sich beide Hähne in nullkommanix umorientiert und Hennen gesucht. Leider ist das EMA beim Rupfhuhn ein Selbstgänger geworden, d.h. er kann nicht mehr davon lassen und frisst sich heute immer noch selbst an.

    Das sieht dann so aus:
    [​IMG]
    und so:
    [​IMG]
    und so:
    [​IMG]

    Meine baden nur in der Badeschale, Blumenspritze ist seeeehr gefährlich.

    Bitte beobachte Deine beiden genau, wenn Du den Eindruck hast, dass das Rupfen anhält, dann solltest Du tätig werden.

    Gruß
    Martina
     
  9. #8 Fabian75, 11. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. August 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Martina, ne also so ein Quatsch ne das kann und will ich so nicht glauben!!
    Wer sagt dir das der vogel nicht sonst krank war, oder ander Ursachen dafür Zuständig waren.. ich glaube kaum das es lange gut geht und dann plötzlich beide Hähne sich anfangen so zu zerstümeln, da spielen ganz andere Faktoren wohl eine Rolle..
    Wenn du jetzt gesagt hättest mit einsetzten der Geschlechtsreife, könnte man diskutieren.. Aber vergiss es dieses Märchen nehme ich dir nicht ab.. geht ja einfach es der Gleichgeschlechtigen Bezihung zuzuschrieben, sorry echt zum :+kotz:

    da gibt es noch viele andere realere Gründe..

    - Keine Schwarmhaltung
    - der Vogel war bei dir Zwangsverpaart, und da sehe ich bereist der erste gosse Halterfehler!! hättest du mehrer Vögel wäre das nach deiner Schilderung ja vermeidbar gewesen,. ich frage mich nun noch mehr wer wohl mehr Ahnung von einer richtigen Haltung hat, also du mit gewissheit nicht
    - Krankheit
    - schlechte Haltung
    - Schlechter Zuchstamm
    usw, also hör mir auf den Weg des kleinsten Wiederstand zu vertreten 8(
     
  10. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Das ist das Produkt von manchen inkompetenten Züchtern:zwinker: ,gelle !
     
  11. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0

    also Fabian, nun platzt mir aber so richtig der Kragen, denn das was Du schreibst, ist absolut zum :+kotz:


    Woher weisst Du, wie Martina ihre Vögel hällt?
    Weisst Du wieviel Vögel Martina hat?
    Weisst Du wie Martina ihre Vögel verpaart?
    Weisst Du welcher Vogel bei Martina welche Krankheit und woher sie die haben???
    usw....
    wenn sie Vögel aus einem schlechten Zuchstamm hat, dann hätte sie bestimmt welche von Dir dabei, aber da wir ja ein Vogeleinführungsverbot wegen der Geflügelpest haben, haben wir ja echt Glück gehabt, und können damit unsere Zuchtstämme "rein" halten..... 0l 0l 0l

    schuldigung, aber jetzt habe ich echt keine Lust mehr mir ein Blatt vor den Mund zu nehmen und die Netiquette zu wahren, denn das was hier gepostet wird ist echt absoluter Schwachsinn und zeugt von Unkenntnis!!!
     
  12. #11 Fabian75, 11. August 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest


    ne liebe Anette falsch, das ist wohl eher das Produkt von verkorksten Menschen, die sich zuwenig informieren und alles falsch machen was man falsch machen kann.. Ich will überhaupt nicht alle Züchter in den Schutz nehmen, den auch dort gibt es schwarze Schaffe, ganz recht..

    Ich verkaufe nur Vögel nachdem ich die Besitzer persönlich kennengelernt habe. Wir diskutieren viel und gebe ihnen wertvolle Tips mit.
    Und ich bin sogar schon so weit das ich auch Tiere in Wohnungshaltung verkaufe ;) Aber eben nur mit genügend Information.

    Und liebe Anette stell dir vor, ich gehöre zu diesen Züchtern die den neuen Haltern das Recht zu gestehen die Vögel zurück zubringen sollte es nicht mehr gehen, oder eben ein Partner auszutauschen! Solange es Vögel aus meinem Besatnd sind. Werden die Vögel zu anderen kommen, bin ich nicht bereist dazu. Da ich weiss das mein bestand sauber und nicht krank ist..
     
  13. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Fabian, ob Du das glaubst oder nicht, ist mir sowas von egal.

    Richtig lesen wäre mal angesagt (manchmal soll das ja helfen :D ):

    Wo habe ich geschrieben, dass der Vogel bei mir zwangsverpaart war ?
    Wo steht, dass sich beide Hähne verstümmeln ?

    Vielmehr wurden die beiden Geschwisterhähne bei mir abgegeben und haben sich bei mir Hennen gesucht.
    Stichwort Schwarmhaltung:
    Es geht Dich zwar nichts an, aber meine Schwarmhaltung sieht wie folgt aus:
    14 Wellensittiche
    und eine Aga-Stammbesetzung aus 10 Rosenköpfchen und 2 Schwarzköpfchen
    Wellis und Agas leben natürlich getrennt !

    Und das Du mir Ahnung von Agahaltung absprichst, kümmert mich nicht wirklich.

    Martina
     
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Also Martina

    nochmal dein Text ;) Ich kann überhaupt nichts davon lesen das die Vögel zu dir gekommen sind, so wie du geschrieben hast, hast du die Vögel bereits 2,5 Jahre bei dir was ja angeblich wunderbar geklappt hat... so verstehe ich dies.. ich kann lesen, du müsstes evt mal versuchen dich besser auszudrücken. Ist ja deine Landessprache, nicht das du es mir wieder vorhälst.. ;) ich muss die schriftdeutsche Sprache keines Wegs beherschen. Mich versteht ihr auch so, obwohl ihr euch immer wieder lustig macht, zeugt ja von grossem Resepekt Martina ;)
     
  15. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Fabian, wo habe ich mich denn über Dein Schriftdeutsch lustig gemacht ?

    Teilweise hast Du sogar Recht, aus meinem Text wird nicht klar, dass die Tiere vom Vorbesitzer bei mir abgebenen wurden. Trotzdem finde ich in meinem Text nichts über 2 sich verstümmelnde Hähne und auch keine Aussage zu Schwarmhaltung oder Nicht-Schwarmhaltung - wo hast Du denn das gelesen ?
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Martina

    hier mein geschriebenes..
    ich bezog mich allgemein auf Haltungsfehler nicht auf dich, ausser im zweiten Satz! Da es schlicht niergends rauszulesen war, ob du die Vögel im Schwarm hälst! Und ob die Vögel schon immer bei dir waren! Wahrheiten zu schildern gehören auch zu einem ehrlichen Post Martina. Nicht der Weg des geringsten Wiederstand, den dies sind eben oft die Märchengeschichten ;)
    Dan halt einer der sich verstümmelt, dan hab ich mich halt verschrieben ;) auch dies kann ich nicht wirklich glauben das es ein zusammenhang mit der Gleichgeschlechlichen Verpaarung zu tun hat, dan wäre es bereist bei der Gelschechtsreife losgegangen..


     
  17. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    oh jeh,

    was das rupfen von agas angeht ,da muß ich fabian teilweise recht geben. es stimmt schon ,dass das rupfen zumeist psychische ursachen hat. und ich denk in den meisten fällen haltungsfehler dran schuld sind, dass das so schlimm wird. richtig ist auf jeden fall dem zukünftigen aga besitzer so viele infos zu geben ,und dass diese fehler zu junge und geschwistertiere ect. nicht vorkommen sollten. wenn ema oder die chronisch ulzerative stressdermatitis auftritt ,dann auch oft bei innzuchttieren die ein vielleicht weniger gutes immunsystem haben oder sonstwie degenerative schäden haben. wenn ein vogel nach 2 1/2 jahren federn an brust und hals verliert oder rupft kann man da auch schon an PBFD denken. leider haben viele tiere mit EMA auch PBFD.leider sieht man den vögeln oft lange nicht an ,wenn etwas nicht stimmt ,und vielleicht kommen solche problemtiere echt gehäuft aus schlechten zuchten (innzucht ,massenzuchten) seriöse züchter achten schon auf einen gesunden bestand .ich denke auch wie fabian ,dass diese rupferei nicht ausschließlich auf die gleichgeschlechtlichkeit zurückzuführen ist sondern mehrere gründe hat. das es ihm jetzt besser geht ,hat bestimmt auch mit der stark verbesserter haltung an sich zu tun und natürlich mit der möglichkeit der partnerwahl an sich.auch bei vielen gegengeschlechtlichen

    paaren kommt es zu dieser problematik und das auch oft erst nach jahren.







    viele grüße
    gertrud
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Zippie

    Zippie Agas alive

    Dabei seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Buchholz in der Nordheide
    Hallo Gertrud,

    darauf wurde der Vogel getestet: negativ

    G
    Martina
     
  20. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo martina,
    ich hab leider auch so ein rupfer bei mir sitzen . sie hat einen hahn als partner ,den sie sich raussuchen durfte . er ist auch blutsfremd. hmm und sie hat trotzdem angefangen die federn zu rupfen. ich hab schon mal geschrieben wie es dazu kam . es war anfänglich eine pilzinfektion der haut. (von der gleich drei meiner agas betroffen waren) dadurch hatte sie fast keine federn mehr. dann ist auch noch ihr partner gestorben . es ging ihr wirklich schlecht. übrigens wurden alle betroffenen vögel ebenfalls negativ auf PBFD getesetet. innerhalb kurzer zeit erholte sie sich ,bekam alle federn wieder und hatte einen neuen partner. vor etwa zwei wochen (glaub ich) ist sie mir mal fortgeflogen . inzwischen hab ich sie wieder.aber sie hatt sich den ganzen bauch und die schultern kaal gerupft. ich mach mal neue fotos von ihr. inzwischen kann man sehen ,dass sie schon wieder fast befiedert ist. nur die brust ist noch ziemlich kaal. ich hoffe sie rupft nicht mehr. sie ist sehr sensibel und wenn sie stress hat in irgendeiner form reagiert sie mit rupfen . aber bisher nie so schlimm wie da als sie fortgeflogen war. arme lori.


    wünsch auf jedenfall deinen hahn alles gute.


    viele grüße
    gertrud
     
Thema: Federrupfen Unzertrennliche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaponide verliert Federn

    ,
  2. federrupfen papagei

    ,
  3. was kann man tun wenn der vogel die federn rupft

    ,
  4. rosenköpfchen rupft sich,
  5. alter agaporniden federn ausreißen,
  6. agapornide federrupfen,
  7. erdbeerköpfchen reißt sich federn aus,
  8. Vögel Federn ausreissen,
  9. unzertrennliche Federn rupfen,
  10. unzertrennliche Federn ,
  11. unzertrennliche federrupfen,
  12. feder rupfen agapornide dna,
  13. was kann ich tun wenn meine agarporniden sich rupfen,
  14. unzertrennliche wenn einer sich rupft,
  15. federrupfen bei agaporniden,
  16. ema pfirsichköpfchen,
  17. agarponiden federrupfen,
  18. wie lange leben agaponiden die federn rupfen,
  19. was tun wenn agaporniden sich rupfen
Die Seite wird geladen...

Federrupfen Unzertrennliche - Ähnliche Themen

  1. Ältere Unzertrennliche zähmen

    Ältere Unzertrennliche zähmen: Hallo, ich habe vor mir in den nächsten Monaten ein Paar Unzertrennliche anzuschaffen. Ich hatte gedacht, statt zum Züchter zu gehen, würde es...
  2. Mein Unzertrennlicher will immer aus dem Käfig

    Mein Unzertrennlicher will immer aus dem Käfig: Hallöchen. Ich habe meine Agaporniden 1 1/2 Jahre und einer ist verstorben. Ich habe dem anderen dann schnellst möglich einen neuen Partner geholt...
  3. Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!

    Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!: Ich will mir bald 2 Papageien kaufen aber daher,ich nicht weiß wie Unzertrennliche sind oder Sperlingspapageien benötige ich eure hilfe! Meine...
  4. Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?

    Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?: Bitte nimmt mich ernst! Ich habe ne frage haben sich Agarponidrn(Unzertrennliche) gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben oder...