flugunfähiger welli in vogelzimmer?

Diskutiere flugunfähiger welli in vogelzimmer? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Oh Kuni, das tut mir leid. Man steht dem immer so hilflos gegenüber.

  1. Blacky.S

    Blacky.S Guest

    Oh Kuni, das tut mir leid. Man steht dem immer so hilflos gegenüber.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Kuni,

    wer weiß, wofür es gut ist. Poldi geht es jetzt im Regenbogenland viel besser.
     
  4. #23 Chaosbande, 30. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo, auch mein Beileid! Es ist manchmal so schwer, ich weiß das selbst!

    Wegen Schnuffi, ich würde vermeiden, daß er sehr hoch klettern oder daß er tief fallen kann, je nachdem wie die Voliere beschaffen ist, was von beidem sich leichter bewerkstelligen lässt.
     
  5. #24 Gaby Schulemann, 30. April 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Liebe Kuni,

    es tut mir Leid, dass Poldi es nicht geschafft hat. Vielleicht war es besser für ihn, so hart das nun auch klingen mag. :-(

    Viele liebe Grüße,
    Gaby
     
  6. #25 Gaby Schulemann, 30. April 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    An Ole

    Hallo Ole,

    wie kommst du darauf, dass mein Vogel einen hirnschädigenden Anfall hatte? Epilepsie ist bei Vögeln nicht wirklich untersucht und läuft anders ab als beim Menschen. Außerdem hat mein TA gemeint, der Vogel sei mit 90%-iger Wahrscheinlichkeit Epileptiker, aber eben nicht ganz sicher. Und da soll ich ihn einschläfern lassen, obwohl er zu 99% der Zeit fit und im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte und bei bester Gesundheit ist?

    Das wäre für mich bei meiner Weltanschauung - ich bin ürbigens Buddhistin - kaltblütiger Mord. Ole, es ist leicht, als Außenstehender zu sagen: ich hätte das Tier ja längst einschläfern lassen, diese Äußerung liegt mir auch oft auf der Zunge. Aber: Wenn man alle Details kennt, das Tier sieht und wie ich mit einem kompetenten Tierarzt alles rauf und runter diskutiert hat, dann ist die Entscheidung gegen ein Einschläfern nun mal unter Umständen doch die bessere.

    Ich versuche immer meine Vögel so zu betrachten, dass ich erkenne, ob sie Lebensqualität haben oder nicht. Jupiter ist zweifelsohne ein glücklicher Vogel, auch wenn er nicht fliegen kann und auf keine sehr hohen Gegenstände klettern darf. Du müsstest ihn mal sehen, wie zufrieden er immer ist, wie viele Sozialkontakte er pflegt, wie glücklich der Blick in seinen Augen ist.

    Wie gesagt, auch ich spüre manchmal den Impuls zu sagen "einschläfern, ist doch ganz klar", aber ich weiß, dass man aus der Ferne weder eine treffende Gesundheitsdiagnose, noch eine richtige Entscheidung zum Thema Euthanasie treffen kann.

    Viele Grüße,
    Gaby
     
  7. #26 ole olesson, 30. April 2003
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Nun denn, wennn Du sicher sagen kannst, dass die ...

    Hallo Gaby

    ... Anfälle nicht wie beim Menschen zu fortschreitendem Leistungsverfall der Hirntätigkeit führen, dann ziehe ich den Einschläferungshinweis selbstverständlich zurück.

    Es ist nur so, dass ich mal ne Henne kannte (das einzeln gehaltene Tier einer Ex), die über ein halbes Jahr auch solche Anfälle (eigenartige Zuckungen auf dem Käfigboden) hatte und sich dann irgendwann nach Ankes Schilderung zunnächst selbst erst zwei Zehen und dann das Bein abgebissen hat, woran sie natürlich verblutet ist, weil niemand da war, der dies rechtzeitig hätte bemerken können ...

    PS:

    Es ist schon richtig, dass man als Halter eines Tieres instinktiv erkennt, wenn es ihm prognostisch gesehen dreckig geht ...

    Von daher hast Du schon recht, dass man das aus der Entfernung natürlich nicht beurteilen kann!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #27 Chaosbande, 30. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also ich glaube ich kann einfach mal behaupten, daß Gaby wirklich weiß, was sie tut in der Beziehung, wenn ich einer Person (außer meinem Freund) meine Vögel anvertrauen würde, dann Gaby! :0-

    Super Artikel übrigens wieder! Kam ja gestern schon raus! :S
     
  10. #28 Gaby Schulemann, 30. April 2003
    Gaby Schulemann

    Gaby Schulemann Guest

    Hi Ole, hi Manu,

    ich habe bislang nur gehört, dass Epilepsie in Vogelgehirnen anders abläuft als beim Menschen, nähere Details kann ich dir leider nicht sagen.

    Ganz ehrlich, würde ich merken, dass mein Vogel durchdreht, weil er diese Anfälle hat, und sich dann auch noch selbst verstümmelt, dann würde ich nicht mehr lange fackeln. Vermutlich kam bei dem armen Vogelmädchen einiges zusammen: ihre Krankheit, die Einsamkeit, und was weiß ich was noch alles. Wenn Vögel einsam sind, neigen sie zu den seltsamsten Verhaltensweisen, sofern sie unter Druck geraten. Dazu gehört ja bekanntlich auch Selbstverstümmelung.

    Einer meiner Sittiche hat mal so derbe an seinem Fußring rumgenestelt, dass er sich das Bein verletzt hat. Der Sittich wollte den Ring durchbeißen, dabei ist er abgerutscht und hat sich die Haut aufgeschlitzt. Mein Tierarzt war wie ich der Meinung, dass es besser wäre, den Ring zu entfernen, der schon beträchtliche Nagespuren aufwies. Seit der Ring ab ist, knabbert der Vogel auch nicht mehr wie ein Verrückter an seinem Beinchen herum. Vielleicht kam das bei der unglückseligen Vogeldame ja auch noch erschwerend hinzu. Ist echt schrecklich, wie sie einsam verblutet ist.

    Manu, danke für das Lob. Es war gar nicht so leicht, die Balance zwischen möglichst neutraler Berichterstattung und offen ausgesprochenen Wahrheiten zu finden. Mir ist wichtig, dass die Leute verstehen, mit welchen Schwierigkeiten sie rechnen müssen, wenn sie einen körperlich behinderten Vogel halten. Das ist nicht immer nur Zuckerschlecken, aber das brauche ich dir ja nicht zu sagen.

    Herzliche Grüße,
    Gaby
     
Thema: flugunfähiger welli in vogelzimmer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. käfiggestaltung bei flugunfähigem welli

    ,
  2. flugunfähiger welli

    ,
  3. epilepsie flugunfähig

Die Seite wird geladen...

flugunfähiger welli in vogelzimmer? - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...