flugunfähiger Welli darf nicht verkauft werden - zurück zum Züchter

Diskutiere flugunfähiger Welli darf nicht verkauft werden - zurück zum Züchter im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Sorry, aber jetzt nennst Du Züchter und Vermehrer wieder in einem Atemzug, ich glaube Du hast noch keinen Züchter kennengelernt, könnte das sein?...

  1. #41 Black_Wings, 14. Juli 2011
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
    darum Schrieb ich diesen Satz
    Es heißt trotzallem Zucht, wenn auch in dem Fall MASSENzucht. Um aber die seriösen Züchter hier nicht zu Beleidigen habe ich die Kombination aus beiden genommen.
    Wir sagen Massenvermehrer...Frag einen mit einer Riesen Zucht, was er ist...er wird dir Antworten "Ich bin Züchter".

    Und zu deiner Frage. Doch ich habe schon Züchter kennengelernt. Ich habe zwei meiner Wellis und meine Agaporniden von einem Züchter.
    Auch wenn ich noch keinen mit einer Massenzucht kennengelernt habe, kann ich mir vorstellen, wie es bei einem aussehen muss, der am laufenden Meter Jungtiere produziert/züchted

    Frag doch mal in ner Großen Tierladenkette, wo die Vögel herkommen...die werden dir sicher nicht Antworten "vom Massenvermehrer" sie sagen wenn überhaupt "vom GroßZÜCHTER" - wo wieder das Wort züchter auftaucht.

    Und um die Hobbyzüchter/ die seriösen Züchter mit dem Wort "Züchter" nicht mit jenen Vermehrern im großen Stil gleichzusetzen habe ich die Version "Züchter/Vermehrer" gewält.

    *seufts* ich hoffe jetzt ist es so klar, dass es jeder versteht und sich niemand angeriffen fühlt.

    Zurück zum Problem.
    Gibts da Rechtlich keine Möglichkeit, dass der Vogel nicht zurück geschickt werden darf?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP

    So nun "oute" ich mich mal, fast alle dieser Vögel, kommen nicht vom GroßZÜCHTER, sondern vom GROßHÄNDLER, und dieser welcher die von Dir genannte Zoohandelskette beliefert, sitzt hier in RLP und beliefert bundesweit!

    Wenn noch Fragen, gerne per PN?!

    Auch ich hatte schon "Überschuss" (pöhzes Wort :D) und diesen habe auch schon sowohl an Zoohandlungen und auch an den Großhändler """verkauft"""

    Welli an Zoohandlung = 7,50 Euro

    Welli an Großhändler = 3,50 Euro

    Seit dieser Zeit züchte ich nur noch Tiere die sich gut an Privatpersonen verkaufen lassen und über den Verkauf noch meist gute Bekanntschaften heraus entstanden sind, oooder ich verschenke sogar (teure) Tiere, ließ mal meinen Thread im Vermittlungsforum, bitte.

    Achso und nochwas, nicht daß Du ein verquertes Bild von mir (als Züchter hast), ich habe Tiere, die sind alt, körperbehindert, zur Zucht nicht einsetzbar, Nutztiere die mir keinen Nutzen (mehr) bringen, und trotzdem dürfen sie bleiben!

    Wegen dem Wellensittich, sehe ich leider keine Chance, außer Du/deine Bekannte löchern ohne Ende, bis die Verkäuferin weich wird, oder *ironiean* ihr spielt Elstern *ironieaus*......:D
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Gibs auf, das hat bisher noch keiner verstanden und wird es auch nicht! Jeder der mehr als drei Junge im Jahr zieht ist ein profitgieriger Massenvermehrer und verdient Millionen. *seufz*
     
  5. Malitia

    Malitia Papageienneuling

    Dabei seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    *mal einmisch* Wie wäre es, wenn ihr die Verkäufer bittet, Kontakt zu dem Züchter aufzunehmen und diesen zu fragen, ob ihr den Welli haben könnt? Ob der Züchter den Kleinen nun zurück nimmt und wasweißich mit ihm tut, oder er euch den Kleinen gibt....


    Zum "Massenzüchten" Bei uns in der Zoohandlung werden die Wellis von privaten Hobbyzüchtern verkauft. Es gibt Tage, da gibt es keinen Vogel zu kaufen, weil sie nur 2 "kleine" Züchter haben und es gibt Tage, da hat man Glück und es sitzen mal 4-5 Wellis dort. Aber mehr als 5 habe ich noch nie gesehen. Da ich auch meine ZG machen wollte (habe ich mir für nächstes Jahr vorgenommen), hatte ich da mal nachgefragt, im Falle ich finde keine Käufer, ob sie sie nehmen würden. Ich bekam als Antwort: Wenn unsere beiden Züchter gerade keine Küken haben, würden wir ihnen 3-4 abnehmen, aber nicht mehr und auch nur gesund und beringt.
     
  6. #45 Black_Wings, 15. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2011
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
    Das war auch das einzige was uns eingefallen ist... der Zooladen darf die Nummer vom Züchter leider nicht rausgeben, aber sie hat ihre Nummer für den Züchter hinterlassen.

    Ich will ja gar nicht die Züchter schlecht reden!!! das war nicht Sinn und Zweck dieses Theads. Es gibt die, die sich wie du Dolcedo auch alten und kranken Tieren annehmen ohne das Geld dort eine Rolle spielt, sondern jene Züchter denen einfach das Wohl der Tiere wichtig ist. Und es ist schön, dass es viele gibt, bei denen das so ist (mein Züchter gehört auch dazu. Er hat ein Paar Wellis aus Schlechter Haltung von uns übernommen, die wir nicht vermitteln und auch nicht behalten konnten (vermieter hats verboten)).
    Leider gibt es nur auch genug schwarze Scharfe, die sich nicht um die Vögel scheren und kranke eben nicht behandeln, da dies zu aufwendig ist und zu viel Geld kosted...die sterben dann eben, oder werden beseitigt.
    Erschwernderweise kommt hinzu, dass in Nachbarländern von D auch andere Richlinien gelten und die Tiere tatsächlich einen "nutzen" erfüllen sollen. Wer schonmal auf einem Markt in einem unserer Nachbarländern war, der weiß evtl. was ich meine.

    @Moni
    Ich hab nie behauptet dass jeder Züchter ein Profitgieriger Massenvermehrer ist. Ich würde mich hüten sowas zu sagen! Es gibt viele die machen es des Hobbys wegen und weil ihnen was an den Vögeln liegt (diese sind dann auch bereit kranke/behinderte Tiere zu behandeln auch wenn es etwas kosted).
    Es gibt aber eben auch die Anderen!Es gibt viele gute Züchter. Das stelle ich in keiner Weise in Frage. Für die ist es Hobby und auch nicht in irgend einer Weise gewinnbringen, höchstens vielleicht kostendeckend. Aber es gibt eben auch die andern. Wer weis von was für einem Züchter der Piepmatz in der Zoohandlung ist. Und das er zurück zu einem der zweiten Sorte muss, darüber mache ich mir Sorgen.

    --------------------------
    Mit den Mitarbeitern im Laden Reden hat leider nichts gebracht. Die Chefin hat entschieden, dass diese Vogel nicht verkauft wird....
    Bleibt nur die Hoffnung, dass der Züchter zur ersten Sorte gehört, dem es um das Wohl der Tiere geht.... dass dem kleinen kein schreckliches Ende droht, oder der Züchter sich bei meiner bekannten meldet (in der Hoffnung die Zookette gibt die Nummer tatsächlich weiter).
     
  7. #46 Green Joker, 15. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich finde es denkbar schlecht, den Vermehrer dabei zu involvieren. So bekommt er vermittelt, dass er auch seine behinderten Tiere quitt kriegen kann und er wird so auch nichts an eventuellen Haltungsproblemen ändern.
    Einem seriösen (Hobby)züchter wäre aufgefallen, wenn der Vogel eine Behinderung hat und er hätte ihn nie an den Zooladen verkauft.
     
  8. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Danke, jetzt weiß ich was ich die ganze Zeit, vergessen habe zu schreiben...:zustimm:, bei mir wäre so ein Vogel nicht raus gegangen....
     
  9. #48 Green Joker, 16. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Bei mir auch nicht ;)
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    ... und ein guter Zooladen hätte ihn gar nicht erst angenommen.
     
  11. #50 Green Joker, 18. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Wer den o.g. Laden kennt, weiß, warum dies hier wohl nicht "aufgefallen" ist. Selbiger Laden hatte auch vor gut einem Jahr Trichomonaden im Bestand. Als ein gekauftes Tier (einer Bekannten) nach kurzer Zeit daran verstarb (glaub um die 2 Wochen nach Kauf), sagte man dort, der Vogel wäre beim Verkauf nicht krank gewesen.
     
  12. #51 Black_Wings, 19. Juli 2011
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
    Das mit den Krankheiten is ja nochmal die andere Sache. Denn der Laden hat zwischenzeitlich mal so 30-40 Tiere in der Voli... was, wenn der kleine wirklich pbfd oder was anderes ansteckendes hat. Da freuen sich dann in absehbarer Zeit die ein oder anderen neu Welli Besitzer... vorallem, weil es hier in der Gegend keinen vkTA gibt
    Ich kann meine bekannte im mom lieder nicht erreichen und weis nicht, ob der Vogel bei ihr ist, oder zurück gegeangen ist und ob sich der Züchter gemeldet hat :(
     
  13. #52 Green Joker, 19. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich würde von dort kein Tier nehmen, auch wenns schade um das Individuum ist. Man tut sich damit keinen Gefallen.
     
  14. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Danke!..meine Worte, aber nur so kann die Spreu vom Weizen getrennt werden!...auch wenn das Herz was anderes sagt...aber nur und nur so kann (auch hier) das negative Image vom "bösen" Züchter (gleich welcher Vogelart) wieder ins richtige/rechte Licht gerückt werden!
     
  15. #54 Le Perruche, 19. Juli 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Aber genau das ist es. Es ist immer ein Individuum um das geht. Oder etwas pathetischer. Es ist immer ein Leben. Die Frage ist: Bin ich in der Lage diesem Tier zu helfen? Kann ich das gegnüber dem bestehenden Schwarm verantworten? Bei einem offenkundig kranken Tier ist es sogar wahrscheinlicher, dass das Risiko für die Altvögel geringer ist, da hier eine besondere Sorgfalt nötig ist. Mit etwas Erfahrung hat man dann auch oft schon einen Verdacht.

    Richtig ist allerdings, dass man auch eine Verantwortung gegenüber seinem Bestand hat. Ist zu befürchten, dass man sich z.B. PBFD in einen erregerfreien Schwar holen würde, ist davon abzuraten. In so einem Fall ist dann die Frage, ob für das Tier ein PBFD Schwarm zu finden ist. Davon gibt es mittlerweile mehr als genug.

    Bei scheinbar gesunden Vögeln aus Abgabe, Tierhandlung oder vom Züchter (und jetzt bitte nicht, vom Züchter gibt es das nicht) kann das Risiko sogar größer sein, da viele auf einen Eingangscheck verzichten. Zudem können einige Erreger selbst bei einem Eingangscheck unentdeckt bleiben. Auf manche wird bei einem Eingangscheck oftmals gar nicht erst untersucht.

    Durch die Verbreitung einiger Erreger steigt das Risiko sich etwas in den Schwarm zu holen voraussichtlich ohnehin. Gerade bei Vögeln wie Wellensittichen. Stammt das Angebot auf dem Haltermarkt meist von den ersten Adressen?


    Warum denn nicht? Kranke oder eingeschränkte Vögel machen Freude. Warum auch nicht. Richtig ist allerdings, dass man mit nicht unerheblichen Kosten rechnen muß.
     
  16. #55 Green Joker, 19. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Du redest von der Verantwortung gegenüber dem eigenen Bestand. Aber was ist mit der Verantwortung dem Tierschutz gegenüber? Solche Tiere zu kaufen "schützt" zwar das eine Tier, ändert jedoch nichts an den Missständen, die herrschen. In manchen Fällen verschlechtert man damit die Zustände sogar noch, da die "Produzenten" auf genau solche Mitleidskäufe zählen.
    Warum sollten sie ihre Tiere artgerecht und gesund halten, wenn sie doch bei weniger zeitlichem und materiellem Aufwand genau soviele Tiere quitt kriegen?
     
  17. #56 Le Perruche, 19. Juli 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich wiederhole mich gerne.
    Kein Produzent produziert gezielt kranke Tiere als Marktnische. Das ist wirtschaftlicher Unsinn. Tatsächlich werden aber auch Tiere krank, haben Behinderungen etc.

    Meine Tiere stammen aus unterschiedlichen Quellen. Beschlagnahmung, Vögel in Not, Abgabesituationen aber auch in einem Fall aus einer Tierhandlung. Auch diese (nicht F...) gibt keine kranken Tiere ab, wie ich in einem Fall auch schon erleben mußte. Der Vogel den ich dann aufgrund von Hartnäckigkeit doch bekommen habe, wurde mir erst nach etwas über einer Woche übergeben. So lange wurde das Tier vom Haus-TA behandelt. Die Übergabe erfolgte Freitagabend. Ein tatsächlich kundiger vkTA nicht mehr erreichbar. Das Tier fraß nicht mehr und kotete nicht mehr. Es ging darum den Vogel übers WE zu bringen. Die Untersuchung am Montag erbrachten blutige Entzündungen in Kloake und Kropf. Der Vogel muß erhebliche Schmerzen gehabt haben. Und ja es war richtig den Vogel da raus zu holen und nein die Tierhandlung bietet nicht seither massenhaft kranke Tiere zum Verkauf an und wird wahrscheinlich i.d.R. auch keine kranken Tiere zukünftig abgeben.
     
  18. #57 Green Joker, 20. Juli 2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Das sagte ich auch nicht ;)
    Aber es gibt durchaus Vermehrer, welche ihre Tiere, aufgrund von Bequemlichkeit, Desinteresse, etc. in tierunwürdigen Verhältnissen halten. Solche Tiere werden erfahrungsgemäß schnell(er) krank, auch Inzucht oder Inzest können dabei eine Rolle spielen.
    Wenn nun ein solcher Vermehrer seine "minderwertigen" Tiere immer an Leute loswird, welche aus Mitleid kaufen, warum sollte er dann was an seinen Bedingungen ändern??
     
  19. Devil

    Devil ImperatorindesBösen

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49477 Ibbenbüren
    Huhu an alle
    Mich würde mal interessieren was aus dem kleinen geworden ist?
    Und könnte mir jemand per PN bitte das entsprechende Geschäft nennen?
    Wohne zwar weiter weg aber man kann nie wissen.
    Wenn die den kleinen nicht verkaufen dürfen können sie ihn rein theoretisch gratis mitgeben.
    Hatte ich bei nem Zoohändler um die Ecke Veräußerungsverbot und Strom aus, aber noch Fisch und Krebse im Aquarium.
    Eingetütet und mitgenommen. Nichts mit zurückschicken.
    (Aber bevor hier wer was falsches denkt der Verkäufer wusste das die mitkommen :) )

    Bezweifle aber das sie das machen würden....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Black_Wings, 25. Juli 2011
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
    hast ne PN
     
  22. #60 Black_Wings, 5. August 2011
    Black_Wings

    Black_Wings Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Aachen
Thema:

flugunfähiger Welli darf nicht verkauft werden - zurück zum Züchter

Die Seite wird geladen...

flugunfähiger Welli darf nicht verkauft werden - zurück zum Züchter - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...