Fragen zu Pfirsichköpfchen

Diskutiere Fragen zu Pfirsichköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Mir ist durchaus bewusst, dass eventuell schon Threads mit ähnlichen Themen existieren, nur habe ich leider momentan nicht die Zeit, mir jeden...

  1. JULIAN4

    JULIAN4 Guest

    Mir ist durchaus bewusst, dass eventuell schon Threads mit ähnlichen Themen existieren, nur habe ich leider momentan nicht die Zeit, mir jeden Thread durchzulesen. Ich habe ein paar Fragen zu (meinen) Pfirsichköpchen.

    Ich habe schon seit ca. Vier Monaten zwei Pfirsichköpfchen, muss allerdings immerwieder feststellen, dass sie immernoch nicht besonders zahm geworden sind. (Erschrecken sich immer furchtbar, wenn man den Käfig saubermacht, usw.) Wie kann man die Vögel "zähmen" ? Zudem habe ich eine Frage, wie man erkennen kann, ob es männliche oder weibliche Vögel sind ?Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man es an der Art des Sitzens erkennen kann (weibliche Pfirsichköpfchen sollen breitbeiniger sitzen) Wobei es zu 100- Prozentiger Wahrscheinlichkeit nur durch einen DNA - Test erwiesen werden kann ! ?

    Nachdem ich meine Vögel ca. 2 Monate hatte, habe ich den Versuch gewagt, sie einmal aus dem Käfig zulassen. Nachdem ich die Käfigtür geöffnet habe, hat es auch nicht allzulange gedauert, bis sie rausgeflogen sind. Doch es hat ewig gedauert, bis sie wieder in den Käfig gefunden haben ! Einer hat es nach ca. 50 Stunden alleine geschafft, den anderen mussten wir sogar einfangen.
    Wie kann man die Vögel eventuell "schulen", den Käfig besser zu finden bzw. schneller reinzufinden ?

    Das waren erstmal meine Fragen, würde mich über antworten freuen, Sie / Ihr könnt euch auch per ICQ bei mir melden: 252261938.

    Gruß Julian.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guido

    Guido Guest

    Hi Julian
    Herzlich willkommen bei uns etwas anderen Vogelliebhabern.
    1. Warum willste Agas " zähmen " ? Ich weiss, ich packe da wieder ein heisses Eisen an. Wenn Du den Käfig sauber machst, nähere Dich langsam an den Käfig, oder besser ist noch, Du lässt sie fliegen. Dann kannste in Ruhe saubermachen. Wenn Du fertig bist, legste ein Apfelstückchen, oder eine Karotte rein, dann werden die Racker schon von selber reinkommen.

    Dat mit der Sitzprobe ist doch wohl ein Witz. So ein Schwachsinn habe ich noch nie gehört. Die Beste Analyse ist wirklich die DNA.
    Hennen sind meistens etwas grösser als Hähne. Aber dafür wird Dir HIER keiner garantieren. Hauptsache ist doch, sie verstehen sich.

    Schulen kannste keine Agas. Endweder sie wollen, oder nicht. Lock sie mit Leckerlies. Meine kommen von alleine rein, wenn es dunkel wird. Ich habe dat aber nie trainiert. Die Cheffin fliegt rein, und die andern hinterher. Vom Einfangen halte ich sowieso Nix. Da werden sie nur ängstlicher. Ruhe Ruhe Ruhe, Geduld Geduld Geduld. Dat brauchen Agas.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Delos

    Delos Guest

    Hallo!

    Es könnte sein, dass deine zwei einfach eher scheue Vögelchen sind. Ob sich da noch viel ändern kann, weiß ich nicht. Aber wie Guido schon gesagt hat: Langsame Bewegungen machen, vielleicht auch ein paar beruhigende Worte, damit kann man schon was erreichen.
    Ich habe mich mit meinen zwei am Anfang sehr viel beschäftigt, bin immer vor der Voli gestanden, haben ihnen was erzählt, und natürlich habe ich versucht, sie mit Hirse oder Sonnenblumenkernen ein wenig zu locken. Und das hat super funktioniert, sie haben keine Angst mehr vor mir und kommen dann und wann auch auf die Hand.

    Wenn man sie die ersten paar Male fliegen lässt, kann es schon vorkommen, dass sie den Käfig nicht gleich wiederfinden. Dann müssen sie halt draußen übernachten.... Das war bei mir auch so. Aber wenn man das Futter ausschließlich im Käfig anbietet, merken sie sich das. Sie gehen dann eigentlich schon rein, denn verhungern wollen sie ja nicht wirklich! *g* Bei mir hat es jedenfalls nicht lange gedauert, bis sie es wussten und die Voli auch als Rückzugsmöglichkeit zu schätzen gelernt haben.

    :0-
     
  5. JULIAN4

    JULIAN4 Guest

    Vielen Dank für eure schnellen, ausführlichen Antworten :)

    Sobald ich "Erfolge" erkennen kann, werde ich es hier mitteilen.

    Gruß

    Julian.
     
  6. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Julian, schön, das Du uns gefunden hast! Also Deine Agas brauchen Zeit, um sich an alles zu gewöhnen. Wenn sie sich sattgefressen haben, dann lasse sie auf Freiflug, nur eine Schale Wasser aufstellen und dann den Käfig zu! Nach einigen Stunden hängst Du Hirse in den käfig aber nicht zu nahe an der Türe, kann auch Apfel oder Mais sein oder was sie gerne mögen. Dann machst Du den käfig wieder zu für kurze Zeit :D Sie werden mit grossem Interesse schon von aussen versuchen, an die Leckereien zu kommen :S Jetzt machst Du die Türe auf und machst Dich für ne Weile unsichtbar, passt aber auf, ob die Racker rein gehen. Wenn sie drin sind, gehst Du ruhig zum Käfig und hälst Deine Hand mit den Handflächen flach wie ein Schutzschild hoch in Richtung Türe, ganz ruhig und bloss nicht hektisch. Türe zu :p Wenn sie cleverer sind als Du, scheuche sie wieder raus und versuchs noch mal nach ner Stunde 8) Diese Zeremonie mache ich regelmässig bei meinen 8 Monstern, und nach einiger Übung klappt es meistens. Wenn 7 drin sind schliesse ich bereits und fange den 8. im Dunkeln stressfrei mit dem Kescher ein. das geht raz faz :D Bisschen Übung und nicht nervös werden, das merken die cleveren Kerlchen sofort ;) Viel Erfolg! Gruss Andra :0-
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hi Julian,

    unsere beiden Pfirsichköpfchen waren auch sehr zurückhaltend. Als dann nach 2 Jahren leider einer der beiden verstarb, haben wir den Einzelvogel wieder neu verpaart.

    Der neue in der Voliere war nach kurzer Zeit völlig anders (zutraulicher, Frecher etc.), ist halt Charakterfrage!

    Die Schreckhaftigkeit beim Käfigsäubern lässt allerdings auch bei den schüchteren Gesellen mit der Zeit nach.

    Der erste Freiflug dauerte ca. 5 1/2 Stunden. Da ich aber ausserhalb der Voliere nichts zu Fressen angeboten habe, hat die dann irgendwann in der Voliere angebotene Kolbenhirse doch Ihre Wirkung nicht verfehlt! :D

    Jetzt dauert es maximal eine Stunde bis die Racker wieder in der Voliere sitzen (ohne Extraleckerbissen!).

    Vielleicht solltest Du auch eine Sitzstange vor dem Ausflugloch befestigen. dann finden die Beiden das auch schneller.

    Gruss
    Jens
     
  9. kLeiNe

    kLeiNe Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    hi,
    also unsere aga´s finden auch sehr schnell raus aus dem käfig. rein wollen sie eher weniger aber dazu sag ich nur "Hunger ist der beste weg" ;)
    Unsere aga´s kommen zu 95% von alleine in ihre Voliere, aber auch da gibts einiges was wir beachten müssn:
    Wenn wir wirklich wollen dass sie in der nächsten halben stunde rein gehen dann machen wir das licht aus und sie gehen von selber rein.
    außerdem müssen wir die voliere der wellis wieder aus dem zimmer tun denn Wellis sind ja vieeeelll interessanter für aga´s.
    Sobald 1. die wellis im anderen zimmer wieder sind und 2. das licht aus ist gehen sie von selbst rein.

    Ich weiß auch nicht was für geschlechter meine aga´s haben. is mir irgendwie auch egal da sie sich gut verstehen. Interessieren würds mich schon aber naja...

    Meine Aga´s haben nur ein komisches verhalten, worüber ich mich wundere:
    Das rosenköpfchenpärchen hat ne komische angewohnheit. früher hatten wir noch kleinere wassernäpfchen. Die sind an der voliere fest angeschraubt. Nun ist dort nichts mehr drin aber die 2 liegen meist in dem wassernäpfchen bzw quetschen sich dort rein. sieht zwar irgendwie süß auch aber manchmal kommts mir so vor als ob die vor haben zu brüten oder so!?

    Nistkasten ist in meiner Voliere tabu denn da gibts zwischen allen 4 nur streit
     
Thema: Fragen zu Pfirsichköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfirsichkoepfchen im Kaefig wie lange bevor ich sie fliegen lasse

    ,
  2. agaporniden ausflugsloch

    ,
  3. meine pfirsichköpfchen wollen nicht aus dem Käfig fliegen

    ,
  4. mit wieviel Wochen darf man Pfirsichköpfchen abgeben,
  5. Charakter weibliche pfirsichköpfchen
Die Seite wird geladen...

Fragen zu Pfirsichköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  3. Pfirsichköpfchen Niesen ??

    Pfirsichköpfchen Niesen ??: Können agas niesen ?:+keinplan Bei meinen sieht es nehmlich so aus Als wenn sie niesen würden sind sie krank?
  4. pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????

    pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????: Hallo, wisst ihr ob man, wenn man pfirsichkoepfchen brüten lassen möchte ein zuchtgenemigung braucht?
  5. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein