Gefiederprobleme

Diskutiere Gefiederprobleme im Kakadus Forum im Bereich Papageien; @ dustybird, Ihr Aussis mögt die Galahs nicht sonderlich, hab ich gehört. Ich finde sie aber klasse. Die Schreihälse fliegen so elegant. Ich...

  1. #21 alfriedro, 4. April 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    @ dustybird, Ihr Aussis mögt die Galahs nicht sonderlich, hab ich gehört. Ich finde sie aber klasse. Die Schreihälse fliegen so elegant. Ich könnte ihnen stundenlang zusehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 dustybird, 4. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Yes , da hast du absolut recht, werde von den Farmern und Weinbauern bejagt und abgeschossen. Ich zeige mal ein Bild wo hunderte von Gelbhauben ein Erdnussfeld blündern.
     

    Anhänge:

  4. #23 alfriedro, 4. April 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    8o :+schimpf Abdecknetze wären jetzt nicht schlecht, gell?
     
  5. #24 dustybird, 5. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Mir treibt das auch als Vogelliebhaber und Züchter auch immer wieder Zornesröte ins Gesicht , aber es gibt schon tausende von Kakadus und sooo große Abdecknetze für diese großen Flächen gibt es nicht. Man hat schon große Zäune für Dingos gemacht die nicht in die großen Schafherden einbrechen können , werden aber dann auch wieder von den wilden Kamele niedergerissen.
     

    Anhänge:

  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja durchaus eine interessante Diskussion zwischen euch beiden, aber ich finde, es geht am Ursprungsthema zur Zeit gewaltig vorbei, vielleicht sollte man in einem anderen Thread weiterschreiben, nur als Anregung, denn das jetzige Thema hat ja nichts mehr mit den Ursprünglichen gemeinsam.
     
  7. #26 alfriedro, 5. April 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Nicht aufregen,

    das gehört schon ein wenig dazu, weil das Gefiederproblem eklatant mit den Lebensumständen des bedauernswerten Kakadus zusammenhängt. Wenn man zwischen den Zeilen liest, wird man feststellen, was Kakadus wirklich brauchen. Vielleicht werden dann ja mal die wirklich wichtigen Fragen gestellt. Und vielleicht wird dann auch daraus gelernt und die wirklich richtigen Maßnahmen getroffen.

    Grüße, Al
     
  8. #27 dustybird, 5. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Die Gefiederprobleme und auch das rupfen der Federn , liegt in über 5o% an der fütterung.Hier in down under werden auch Kakadus in leider doch sehr kleinen Käfigen gehalten (weil diese billiger sind als Wellensittiche) und wenn man dann das super Gefieder sich ansieht ist man schon verwundert ? warum :.... diese Kakadus und auch Grossittiche bekommen überhaupt kein Fettfutter zb. Sonnenblumenkerne und erfreuen sich bester Gesundheit.
     

    Anhänge:

  9. #28 alfriedro, 5. April 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    @ dustybird

    schick mal so'n Schwarm Corellas und Galahs rüber nach g.o. Germany, ist ja nur zu schön.
    Jawoll gute Nahrung ist sehr wichtig und Beschäftigung. Ein gesunder Tagesrhythmus mit Ruhezeiten und einen Partner. Bewegungsfreiraum und Licht. So einfach kann die Formel für gesunde Vögel sein.
     
  10. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Dann frage ich mich, warum auch solche Vögel teilweise rupfen oder krank werden, alles schon erlebt bei optimaler Haltung wie ihr beschreibt. Ganz so einfach ist das Ganze nicht. Jeder Fall ist individuell, solche Pauschalisierungen gehen mir leider erheblich gegen den Strich.
    Ich habe Vögel in engen Käfigen gesehen, die ein Leben lang nur fett gefüttert wurden (jawoll, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse und Kakadus in 40jähriger Einzelhaft) die bestes Gefider aufweisen und keinerlei Krankheiten.
    Dann wieder Volierenvögel, mit Partner, frischer Luft ausreichend Raum, die trotzdem rupfen und krank sind.
    Frage: Handelt es sich dann hierbei um Mutationen....:idee:
    Ich denke viel eher, dass es sich oftmals um echte Gendefekte handelt. Ich würde mir niemals anmassen (und viele gestandene Kakaduzüchter oder -halter, die ich kenne, ebenso wenig) die behaupten würden, zu wissen, was gut und schlecht für Kakadus ist. Bis heute ist ja noch nicht einmal ausreichend die Ernährung erforscht, es gibt immer wieder neue Erkenntnisse dazu. Gerade was Haltung von Kakadus anbelangt, steckt doch auch heute noch vieles in Kinderschuhen, hinzu kommt, dass etliches an Vegetation, was Kakadus dort zu sich nehmen, es hier doch gar nicht gibt. Von daher mag ich Pauschalisierungen überhaupt nicht. Man kann eine Richtung vorgeben, mehr aber auch nicht. Das individuelle Umfeld eines Vogels darf niemals außer Acht gelassen werden. und an erster Stelle steht meiner Meinung nach immer der Gang zum Tierarzt.
     
  11. #30 dustybird, 5. April 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ja ,da gebe ich dir auch vollkommen Recht, so einfach ist dies nicht. Wie ich aber schon geschrieben , kommen sehr viele Gefiederprobleme über die Fütterung von zuviel an Fettfutter. Ich bin jetzt schon über 15 Jahre mit Vogelfreunden und beobachte Vögel im outback und wenn man dann sieht wie die Kakadus den kleinen Grassamen mit ihren großen Schnäbeln fressen. Wir hatten einen toten Rosakakadu gefunden der gerade von einem Raubvogel geschlagen wurde. Nun wollte ich aber sehen was der Vogel so alles gefressen hat...... Ich habe mir dann den Mageninhalt angeschaut , dabei waren sehr viele Graswurzeln und in der Hauptsache Grassamen und Früchte vom wildem Apfel und Samen von Bäumen die in Schoten an den Bäumen hängen. gerd( the big black bird)
     

    Anhänge:

  12. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Ja diesen Schotenfresserei habe ich auch schon oft auf Aufnahmen beobachtet. Ich meine, dass sich um eine dort heimische Akazienart handelt, wenn ich mich nicht täusche.
     
  13. #32 alfriedro, 5. April 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Wir wissen doch, dass Federnrupfen vielerlei Ursachen haben kann. Einen Gendefekt fände ich aber abwegig. Was die Pauschalierung anbelangt, hast Du recht. Aber die Anfälligkeit für diese Störung ist unter oben genannten Kriterien um ein vielfaches geringer. Wenn unter optimalen Bedingungen ein Kakadu mit Rupfen oder Federnbeißen beginnt, hat das mit Sicherheit eine Vorgeschichte entweder psychischer oder physischer Art. Es kann sogar der Frust über einen Artgenossen sein, der nicht akzeptiert wurde. Jaja, die Dinge sind (gerade bei Papageien) kompliziert. Daher plädiere ich auch immer dafür Paare in einem Schwarm selbst zusammenstellen zu lassen. Die Vorgeschichte fängt oft schon im Brutkasten an. Was bekamen die Jungen zu fressen etc. Wir wissen über das Optimum der Ernährung von Papageien noch viel zu wenig.
     
  14. minal83

    minal83 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4890 frankenmarkt , Österreich
    So hallo ihr lieben habe seit zwei wochen endtlich einen zweiten engel also Rosakakdu mir zugelegt mal sehen wie die zwei so aofeinander zu sprechen sind die erste Woche war eher noch auf Abstandhalten ! weiss jemand wie lang es dauern wird? allerdings ist der Hahn nicht Hamdzahm:freude: und auch a bissl älter!! lg
     
  15. #34 alfriedro, 5. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Am besten stellst Du die beiden zum Beäugen erst mal in eigenen Behausungen nebeneinander, damit Dein "Alteingesessener" nicht meint, einen Eindringling vertreiben zu müssen. Wenn sie sich nicht bedrohen, kannst Du nach ein Paar Tagen beide zusammen im Zimmer fliegen lassen außerhalb des Käfigs ist dann "neutrale" Zone. Dein älterer wird dem Neuen dann die Wohnung zeigen.

    Wenn sie sich nicht mögen, also anfauchen, dann beschäftige Dich erstmal mit dem Alten, aber ohne Kraulen und Küsschen. Das ist jetzt nur noch verboten. Er soll sich ja für seinen Artkumpel interessieren und nicht mehr so für Dich. Also Spiele kannst Du machen. Der Neue wird dann schon neugierig. Wenn er also zeigt, dass er Interesse hat, kannst Du ihn auch frei lassen. Aber nötige sie niemals, um sie in den Käfig zurück zu bekommen. Der Hunger treibt sie rein.

    Wenn sich Deine Rosas gut aneinander gewöhnt haben, können sie auch in einem Käfig wohnen. Das kann übermorgen schon sein oder auch in einem Jahr. Das hängt mitunter auch von Dir ab, wie sehr Du Deinen Alteingesessenen betüddelst und betüddelt hast.

    Wenn Du möchtest, dass sie ihr eigenes Reich haben, in dem sie ihre Ruhe haben und das sie mal verlassen können um mit Dir in Kontakt zu treten, dann richte ihnen eine Voliere oder noch besser ein eigenes Zimmer ein. Wenn Du über einen Garten verfügst, dann richte ihnen noch besser eine Außenvoliere ein. Rosas sind nicht verpimpelt. Die können auch gut Kälte ertragen. Hier haben sie das notwendige Licht und die frische Luft. Stellst Du Dir einen Stuhl mit rein, kannst Du Dich hier weiter mit ihnen beschäftigen. Ich mache das auch so und finde es super. Und meine Stube bleibt sauber, das Mobiliar bleibt heil, das ist auch gut.

    Grüße, Al
     
  16. minal83

    minal83 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4890 frankenmarkt , Österreich
    Hey hier sind Photos von meinem neuen Hahn ,allerdings sind die zwei noch nicht richtig miteinander angekommen ,wie mir scheind!!!!
     

    Anhänge:

  17. #36 dustybird, 15. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Das mit den Gefiederproblem von Kakadus sind (nur )Haltungs und Fütterungs Probleme. Hier im Garten hinterm Haus , wird nur Weizen und Brauchmais verfüttert. Ich habe noch (nie) einen Vogel hier gesehen mit irgendwelchen Gefiederschäden. Die Kakadus sollten öfters mit(lauwarm) Wasser eingesprüht werden , mit einigen Tropfen Obstessig. So kommt das Wasser bis zu der Haut und der Vogel wird sich anschließen das Gefieder putzen. Der Gefiederstaub zwischen den Federn wird damit entfent und der Kakadu wird kein jucken mehr auf der Haut haben. Ich hatte in meiner Aktiven Zuchtjahren eine Berieselungsanlage über meinen Volieren.
     

    Anhänge:

  18. Rena

    Rena Guest

    somit hätte ich doch recht.....um die jahreszeit bleiben meine auch draussen,wenn es regnet.

    duschen ist pflicht,wenn sie keine av haben.

    danke dustybird!:)
     

    Anhänge:

  19. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Also wenn ich das richtig sehe, ist der Rosakakadu -und der neue auch!- radikal beschnitten und daher flugunfähig.
    Gerade für einen Viel- und Gerneflieger wie diese Art ein grausames Schicksal.
    Das kann durchaus genug Frust erzeugen, um das Rupfen anzuregen.
    Oder habe ich da einen Knick in der Optik. Mich wundert jedenfalls, dass da noch niemand etwas zu gesagt hat.
    Wenn sie beschnitten sind, warum?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 minal83, 15. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2009
    minal83

    minal83 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4890 frankenmarkt , Österreich
    da hast du wirklich einen fehler in der Optik ! die kleine hat sich schon so gerupft das alles weg ist hinten und mein neuer ist voll i o!!
     
  22. #40 alfriedro, 16. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe auch keine Handschwingen. Auf dem Foto von dustybird sieht man Rosas, deren Schwingen über die Schwanzlänge hinausreichen. :?
     
Thema: Gefiederprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Gefiederprobleme - Ähnliche Themen

  1. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  2. Gefiederprobleme

    Gefiederprobleme: Hallo alle zusammen! Ich würde gerne von euch wissen was ich meiner Schönsittich Henne gutes tun kann dass ihr Gefieder so aussieht wie es schon...
  3. Gefiederprobleme bei Ringeltaube

    Gefiederprobleme bei Ringeltaube: Hallo, ich habe hier eine junge Ringeltaube mit deren Gefieder etwas nicht stimmt. Sie ist auch wesentlich kleiner als ihr Geschwisterchen. Die...
  4. Junge Meise mit Gefiederproblemen

    Junge Meise mit Gefiederproblemen: Hallo Leute, mir wurde neulich eine junge Meise gebracht. Sie war für ihr Alter gut befiedert,nur Schwanz und Schwungfedern fehlten noch...
  5. Gefiederprobleme

    Gefiederprobleme: Hallo!!! Mein Kanarienvogel sieht seit einiger Zeit um den Hals herum aus wie ein Geier :nene:....- wenn er den Hals reckt, sieht man, dass...