Gls?

Diskutiere Gls? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Heute abend ist ein Wellimädchen von mir gestorben, es hatte schwarzen Durchfall. Seit einiger Zeit liegen viele kleine Federn im Käfig, ich...

  1. Karla

    Karla Guest

    Heute abend ist ein Wellimädchen von mir gestorben, es hatte schwarzen Durchfall. Seit einiger Zeit liegen viele kleine Federn im Käfig, ich dachte daher, meine 4 Wellis wären in der Mauser. Sie sehen auch seit einigen Tagen etwas "zerrupft" aus. Petra, die gestorben ist, hatte sehr schnell abgenommen und hatte dann heute abend plötzlich nur noch auf dem Käfigboden gesessen. Der TA-Besuch hatte ihr aber leider nichts mehr genützt.
    Der Kot wird untersucht, aber vor Dienstag bekomme ich das Ergebnis nicht. Ich habe nun etwas Angst um meine anderen 3 Wellis. Vor allem Petras Freund sieht auch nicht so gut aus. Eben habe ich grade gesehen, dass er öfter "gähnt", also ist ihm wohl schlecht?

    Die TÄ hat mir Pulver für übers Fressen und Vitamine für ins Trinkwasser mitgegeben, damit ich die Immunabwehr der anderen Wellis stärken kann.

    Ich habe gerade von GLS gelesen und habe die Befürchtung, dass dies bei meinen Wellis ausgebrochen ist, denn das eine Bild von dem GLS-kranken Welli auf der einen Internet-Seite sieht genauso aus wie meine Wellis zur Zeit, eben so irgendwie "zerrupft". Außerdem habe ich vor ein paar Monaten eine neue Wellidame dazugeholt von einem kleinen Hobbyzüchter. Könnte also von ihr eingeschleppt worden sein.

    Hat jemand mit GLS Erfahrung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karla

    Karla Guest

    Ich hab den Welli Peter, Petras Freund, heute morgen beobachtet.

    Also: Er verhält sich merkwürdig. Er putzt sich oft und reißt dabei auch manchmal ein kleines Federchen raus. Dann schläft er sehr oft. Zwischendurch stürzt er sich dann ans Futter und frisst sehr hektisch. Dann springt er runter auf den Käfigboden und pickt dort rum, dort ist aber kein Sand, sondern Buchenholzstreu. Vorhin ist er dann an den Topf mit dem Sand. Das hab ich jetzt weggeholt, weil sie ja bei GLS keinen Sand fressen sollen. Zwischendurch würgt er auch immer ein wenig.
     
  4. #3 dunnawetta, 23. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Carla,
    ich nehme an, Du warst in Zweibrücken beim Tierarzt. Bitte sprich die Chefin dort am Montag doch mal ganz direkt auf Deine Befürchtungen wegen GLS an und frag nochmal nach der Kotuntersuchung und ob es noch andere Diagnosemethoden für diese Krankheit gibt.
    Liebe Grüße und gute Besserung
    Anne
     
  5. #4 Alfred Klein, 23. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Karla

    Du sprichst in Deinem ersten Posting schwarzen Durchfall an.
    Dieser kann sehr gut durch Magen- oder Darmblutungen entstanden sein, beim Menschen nennt man das Teerstuhl.
    Solche Blutungen sind auch typisch im Endstadium von PDD.
    Nach Deiner Beschreibung glaube ich weniger an GLS, da steckt was anderes dahinter.

    Du schreibst weiter daß Peter hektisch frißt.
    Kontrolliere mal ob er tatsächlich frißt, das siehst Du an den Spelzen, oder ob er nur im Futter wühlt.
    Sollte letzteres der Fall sein kann er die Körner nicht mehr fressen. Du müßtest ihn dann mit Brei zwangsernähren damit er nicht verhungert.

    Die bisherigen Maßnahmen des Tierarztes, insbesondere die Nichtbeachtung der möglichen Magenblutungen, halte ich für wenig hilfreich.
    Vitamine und (vermutlich) Korvimin ist etwas sehr wenig.
     
  6. Karla

    Karla Guest

    Gestern abend war ich in einer Tier-Klinik in Saarbrücken, die Notdienst übers WE hat.

    Vorhin hab ich Peter BBB gegeben. Seitdem kommt er mir etwas munterer vor. Bei der Gelegenheit konnte ich auch sehen, dass sein Afterbereich NICHT verklebt ist.
    Ich habe jetzt Körner eingeweicht und werd sie ihm nachher als Quellfutter anbieten. Ein klein wenig Apfel hat er auch mal gegessen.
     
  7. Karla

    Karla Guest

    Peter hat in der Tat anscheinend nur im Futter gewühlt. Denn als ich ihm Hirse gegeben habe, hat er ganz wild die Hirse gefuttert, an die Körnermischung geht er nicht mehr dran. Die anderen beiden aber auch. Peter würgt andauernd, schleudert aber keine hochgewürgten Körner durch die Gegend. Die anderen beiden würgen aber nicht.
    Heute morgen war ich in Zweibrücken in der Tierklinik. Die TÄ sagte gleich, als sie den schwarzen weichen Kot gesehen hat, das sieht nach Blutungen aus. Kot wird untersucht, aber das dauert leider ein paar Tage.
    Die TÄ meint, es könnte im günstigsten Fall eine Kropfentzündung oder eine Magen-Darm-Infektion sein. Dafür bekamen die drei nun eine Spritze, morgen wieder eine. Die Möglichkeit einer GLS sei auch gegeben, wäre aber wesentlich schwieriger zu behandeln.
     
  8. Miiicky

    Miiicky Guest

    Hallo, bei meinem Wellensittich wurde neulich GLS vermutet. Die Tierärztin meinte, typische Anzeichen wären das Hervorwürgen von Körnern, auch im Kot finden sich unverdaute Körner wieder und die Vögel fressen dann sehr viel. Trotzem magern die Tiere stark ab (mein Micky wiegt nur noch 30g, obwohl er relativ groß ist), weil sie durch irgendwelche Pilze die Nahrung nicht verwerten können. Auch dieses "Wühlen im Futter" hat Micky in letzter Zeit oft gemacht, aber vielleicht hat das auch andere Ursachen.
    Hat irgendjemand Erfahrungen mit GLS? Im Internet habe ich fast nur gelesen, dass die Vögel daran gestorben sind, allerdings hab ich auch keine aktuellen Berichte gelesen.:?
     
  9. #8 Alfred Klein, 25. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Miiicky

    Das Hervorwürgen von Körnern kann auch andere Ursachen haben, z.B. eine Kropfentzündung. Das muß nicht unbedingt was mit GLS zu tun haben.
    Unverdaute Körner im Kot hingegen können sehr wohl auf GLS hindeuten.
    Empfehlenswert wäre dann die Fütterung mit leichtverdaulichem Futter, wenn möglich schon durch Vorbehandlung wie beispielsweise Kochen aufgeschlossen.
    Normales Körnerfutter ist dann ungeeignet, wenn Körner dann Kolbenhirse.
    Was GLS ist kannst Du in groben Zügen hier nachlesen.
     
  10. Karla

    Karla Guest

    Leider hat unser Welli Pietri die Nacht nicht überlebt. Er war schon mindestens 12 Jahre alt (gefundener Vogel) und diese Infektion hat ihn wohl zu sehr geschwächt.

    Die anderen beiden Übriggebliebenen sind wieder wesentlich munterer. Ich hoffe, sie schaffen es.
     
  11. Miiicky

    Miiicky Guest

    vielen dank, alfred klein. micky ist zurzeit eh bei der tierärztin einquartiert und wird dort hoffentlich gut versorgt.
    das mit pietri ist schade... ich drück die daumen, dass die restlichen drei überleben!
     
  12. #11 dunnawetta, 25. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Tut mir leid, daß Dein Kleiner es nicht geschafft hat. Ich drück Dir die Daumen, daß die anderen beiden wieder werden.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  13. Karla

    Karla Guest

    Danke schön!

    Ich denke, die beiden haben gute Chancen, auf jeden Fall futtern sie wieder ganz gut.
     
  14. Miiicky

    Miiicky Guest

    Ich brauche einmal euren Ratschlag:
    Wie schon erwähnt hat mein einer Wellensittich vermutlich GLS, ich habe ihn gestern vom Tierarzt wiedergeholt, da er dort für 5 Tage war. Gestern gings ihm erst ganz gut, er war munter, flog durchs Zimmer und futterte viel, ohne es wieder heraus zu würgen.
    Abends saß er dann nur noch still da, schlief viel und würgte was das gesamte Futter wieder hervor, was er kurz zuvor gefressen hatte. Heute morgen geht es ihm genauso, wenn nicht noch schlechter:traurig: Er hat auch von 32g auf 29g abgenommen. Ich werde gleich nochmal zum TA fahren. Meint Ihr er wird wieder gesund oder ist es unnötige Qälerei, ihn wieder behandeln zu lassen?
     
  15. #14 dunnawetta, 29. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Miicky,
    mit was fütterst Du? Falls es normale Körnchen sind, wär´s möglich auf anderes Futter, wie Quell und Keimfutter und Pellets umzusteigen? Vielleicht verträgt er das besser, weils leichter verdaulich ist. Fürs erste würde ich mal versuchen, ihn mit milchfreiem Babybrei (lauwarm) mit ein paar zusätzlichen Vitaminen, notfalls mit der Spritze übers WE zu päppeln. Vielleicht wäre Aufzuchtfutter auch keine schlechte Idee.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  16. Miiicky

    Miiicky Guest

    ich hab' ihm Kolbenhirse in den Käfig gehängt, ansonsten hat er noch das ganz normale Futter von Vitakraft.
    Danke, ich werds mal mit dem Keimfutter probieren!
     
  17. #16 dunnawetta, 29. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Nochmals ich,
    war neulich mit meiner Gewitterhexe (Nymphenfrau) beim TA, nein nicht wegen GLS, sondern weil ich ein Schichtei vermutete. Rausgestellt hat sich dann aber, daß Madame fett sind wie ein Otter und Diät machen müßte. Ihren Mann Loisl, für Nymphensittichverhältnisse ein halbes Hemd, hatte ich auch mit. Auf meine Frage hin, wie ich das mit der Diät machen sollte, ohne das Loisl mir dabei auf den Hund geht, hat er mir Pellets von Dr. Harrisons empfohlen. Ich hab zwar meine mentalen Probleme mit Pellets und Nymphies gehen auch nicht besonders an das Zeug dran, sie sollen aber fast alles enthalten, was ein Vogel braucht. Keimfutter herzustellen, dauert ja ne Weile und solange sollte der Kleine was im Magen haben,was er auch verdauen kann, sonst fürchte ich, brauchen wir uns um die weitere Fütterung keine Gedanken mehr zu machen. 29 gr sind schon arg wenig. deshalb mein Vorschlag mit dem Babybrei, evt gemischt mit Pellets oder Aufzuchtfutter und der Spritze, einfach um was reinzukriegen in den Vogel, daß er dann hoffentlich auch verdaut.Das Wochenende steht vor der Tür, deshalb würde ich mir alles mögliche besorgen, damit ihr beiden hoffentlich ohne größere Probleme übers Wochenende kommt. Guck doch mal bei den Handaufzuchten nach, vielleicht findest Du dort auch noch Anregungen. Ich denke nicht, daß Ihr beide was zu verlieren habt.
    Nochmals liebe Grüße und ich hoffe, daß Dein Welli in der Lage ist, etwas von den Alternativen in sich zu behalten.
    Anne
     
  18. Miiicky

    Miiicky Guest

    Okay vielen Dank, ich hab vor einer Stunde etwa Quellfutter angesetzt und werde das gleich einfach so schnell wie möglich verfüttern, das mit dem Babybrei versuche ich auch, allerdings kann ich mir vorstelln, dass er das sofort wieder ausspuckt, weil es keine Kolbenhirse oder sonstiges normales Futter ist. Aber du hast Recht, was haben wir schon zu verlieren?
    Ansonsten hoffe ich, dass der TA noch irgendwas machen kann, sonst...
     
  19. #18 dunnawetta, 29. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Good Luck on Your Mission!!!!
    Liebe Grüße
    Anne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Miiicky

    Miiicky Guest

    Danke, das können wir echt gebrauchen!
    LG Cathi
     
  22. Miiicky

    Miiicky Guest

    So, Micky weigert sich Quellfutter zu fressen (das is ja was Neues!) und Babybrei nimmt er auch nich an, sondern fliegt immer weg, wenn ich es ihm anbiete. Ich kann ihm doch auch nich immer nur den Brei mit 'ner Spritze einflößen oder? Die TÄ meinte, ich solle es am besten anbieten. Wenn ich ihn erst einfangen muss wär das zu viel Stress auf Dauer.
    Zusätzlich hat sie ihm als allerletzte Lösung noch ein Antibiotikum gespritzt, das 4 Tage lang anhalten soll (ich hab den Namen vergessen). Jetzt ist er wieder ganz munter, frisst ohne zu spucken, singt etwas mit Flip, usw. Ich hoffe, das hält jetzt erstmal an.
     
Thema:

Gls?

Die Seite wird geladen...

Gls? - Ähnliche Themen

  1. GLS - wie weiter?

    GLS - wie weiter?: Hallo Ihr Lieben, mein Welli Peppi ist im oktober 2011 an GLS gestorben. Seit dem lebe ich mit Angst, welcher von meinen Vögel vielleicht der...
  2. Megabakterien - Gls

    Megabakterien - Gls: Hallo, ich hoffe es kann mit jemand weiterhelfen, ich weiß nämlich nicht, wie ich mich verhalten soll. Es ist so, dass ich einen Hahn habe -...
  3. Hilfe, kann es GLS sein?

    Hilfe, kann es GLS sein?: Guten Abend ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Unsere Hansi (Rosenköpfchen-Mädchen) ist fast 14 Jahre alt und befindet sich seit...
  4. Mädchen wird den Kampf gegen die Megabakterien/GLS verlieren...

    Mädchen wird den Kampf gegen die Megabakterien/GLS verlieren...: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] Hallo zusammen, ich muss mir ein bisschen von der Sehle schreiben, da ich mein Welli Mädchen heute...