Guayaquilsittiche

Diskutiere Guayaquilsittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo. Ich habe da eine Frage! Wie sieht es derzeit mit Guayquilsittichen aus? Werden welche gezüchtet? Gibt es hier im Forum halter? Zu...

  1. #1 Nymphen-Fan, 7. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hallo.
    Ich habe da eine Frage!
    Wie sieht es derzeit mit Guayquilsittichen aus? Werden welche gezüchtet? Gibt es hier im Forum halter?
    Zu welchem Preis werden sie gehandelt? Einzeltiere? Zuchtpaare?
    Ich habe ein Video gesehen über Guayquilsittiche... Einer davon (oder ich glaube beide) hatte einen sehr hohen Gelbanteil... Sehr interessante Tiere!!

    Kann man die Lautstärke mit Sonnensittichen vergleichen? Über Google bekommt man (zumindest ich :)) nur spärliche Infos... Auf den amerikanischen Seiten sind fast nur Handaufzuchten zu finden...

    Würde mich über Meinungen freuen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 AratingaMitrata, 7. Juni 2010
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
  4. #3 Nymphen-Fan, 7. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Das Thema habe ich gelesen, wollte speziell über Guayaquils Erfahrungen hören...
     
  5. #4 AratingaMitrata, 7. Juni 2010
    AratingaMitrata

    AratingaMitrata Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Walsrode
    Guayaquilsittiche sind lauter als Sonnensittiche. Sind ungefähr so laut wie Blaukopf- oder Rotmaskensittiche.

    Ich weiß nicht wo du welche kaufen kannst. Ab und zu werden welche angeboten, die Preise wurden im anderen Thread genannt.
    Als Stubenvögel sind sie nicht geeignet wegen der Lautstärke und ihrem Drang zum Nagen.

    Ich kenne einen Halter aus meinem Landkreis der ein Pärchen hat. Es ist allerdings an PBFD erkrankt. Wenn sie nicht krank wären dann würden sie bei mir in einer Voliere sitzen.
     
  6. #5 Nymphen-Fan, 7. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hm....
    Ich frage ja nicht so ganz ohne Grund!
    Habe einen Guayaquilsittich aus "schlechter" (da nicht Artgerecht) Haltung geholt. Am Sonntag... Bis jetzt ist er noch ruhig, aber ich denke, dass kann sich ändern, wenn er sich eingewöhnt hat.
    Laut DNA ist es ein Hahn, PBFD frei. Ich bin wegen einem Nymphen hin, der wurde aus Privathaltung abgegeben und mit im Käfig saß eben der Guayaquil... Mir wurde am Telefon gesagt, sie hätten noch eine Rotstirnamazone... Naja, so ist das manchmal...
    Beide saßen in einem Großsittichkäfig, gefüttert wurde eigentlich gut und auch der Käfig war sehr sauber und ordentlich. Beide Tiere hatten regelmäßig Freiflug... Bis die Besitzerin verstarb!!
    Dann hatte erst der Ehemann die Tiere, kam aber nicht klar, verständlich nach dem Verlust...
    Am Ende hatte die Schwiegertochter die Tiere um sich zu kümmern und sie abzugeben... Nun sitzt er da, der kleine Mann...

    Mit dem Nymphen hat er sich vertragen, aber ihm ist egal, dass er jetzt mit meinen anderen zusammen sitzt...
    Er kommt sofort ans Gitter, möchte raus und alles anschauen. Sein Gefieder ist nicht so toll, aber er ist definitiv kein Rupfer, er mausert eben, hat abgestossene Schwanzfedern...
    Er kommt auch mal auf die Hand, aber ihm ist der Mensch jetzt nicht soooo wichtig. Naja, bezahlt habe ich (oder besser gesagt mein Mann:)) für alles... Viel zu viel... Aber mir wars das wert!!!!
    Bleiben könnte er!! Ich könnte ihm vielleicht einen Partner bieten, wenn sich was findet.... ABER!!!! Ich möchte nicht züchten!! Habe keine großen Volieren usw...
     
  7. #6 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    So, ich bin geschockt... Murphy hat sich über Nacht quasi die Federn gezogen, so dass der Bauch fast kahl ist... Er hatte schon eine kleinere Lücke, die aber kaum auffiel... Nun ist das Drama hier perfekt...
    Desweiteren vermute ich, dass es evtl. ein Rotmasken sein könnte. Wie unterscheide ich beide 100ig? Hier mal ein Bild...
     

    Anhänge:

  8. #7 Christian, 8. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn ich Dir einen guten Rat geben darf ... sieh zu, daß der Vogel an einen kompetenten Züchter vermittelt wird, denn er braucht schnellstens eine Henne, die Du aber ohne Zuchtabsicht wahrscheinlich nicht bekommen wirst, da diese Art einfach zu selten ist. Hinzukommt, daß sie für die Wohnungshaltung denkbar ungeeignet sind.

    Wenn Du gewillt bist ihn abzugeben, sag Bescheid ... ich denke, da wird sich sicherlich etwas arrangieren lassen.

    PS: Derweil würde ich überlegen, ob man ihn nicht wieder mit dem ihm vertrauten Nymph zusammensetzt, um dem Rupfproblem entgegenzuwirken.
     
  9. #8 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hallo.
    Ich wäre bereit ihn abzugeben!! ABER!!
    Nur an einen Halter mit großer Voliere, passendem Partner und ich kann ihn nicht umsonst hergeben (mein Mann bringt mich um...).
    Wir haben zuviel gezahlt, mein Mann hat geholfen, unter Zähne knirschen!!
    Aber wenn, dann muß der Platz passen!!
     
  10. #9 Christian, 8. Juni 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nicht Halter ... Züchter :+klugsche Und ich sprach von kompetent ;)

    Ich wette, die IG Südamerikanische Sittiche könnte da weiterhelfen. Wenn Eure Preisvorstellungen allerdings über dem normalen "Marktwert" liegen sollten, sehe ich da schwarz.
     
  11. #10 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Wir dachten an 250€ VB. Gezahlt hat mein Mann für den Nymphen und Murphy das doppelte.....
     
  12. #11 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Nochmal Murphy
     

    Anhänge:

  13. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Der Vogel ist ein Rotmaskensiitich. Aber sei mir nicht böse. Wie kann man so viel Geld für so einen Vogel bezahlen. Selbst für 250 euro ist der Vogel nicht zu vermitteln.
     
  14. #13 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Ich bin nicht böse, aber mir hängt mein Mann im Nacken bei einer Vermittlung... Aber noch ist nicht aller Tage Abend...
     
  15. #14 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Was ich noch loswerden wollte... Ich weiß, dass dies eine schwierige Situation ist!! Aber ich bin sicher, dass der geeignete Züchter da ist!!
    Mir ging es ums Wohl des Tieres, sonst hätte ich nicht gesagt, dass ich das Tier kaufen möchte. Aber hätte ich ihn nicht mitgenommen, dann wäre er wohl noch ein paar Jahre alleine da geblieben!! Und egal ob Guayaquil oder Rotmaskensittich, selten sind beide, das war mir klar!!!! Und da ich wußte, dass ich hier Hilfe finde, warum also nicht...
    Und ich finde die 250 VHB nicht zuviel, warum auch? Unabhängig von dem was mein Mann bezahlt hat, andere wollen doch eigentlich mehr, oder nicht??? Sehe ich da was falsch?? Er ist kein Rupfer, bei dem alles verloren ist!! Bei einem gegengeschlechtlichen Partner und in der richtigen Umgebung bin ich überzeugt davon, dass er wieder richtig glücklich werden kann!!
    Ich denke, ihm waren die letzten Wochen zuviel... Erst starb die Bezugsperson, dann der Umzug zur Schwiegertochter... Und nun zu uns... Für einen so intelligenten Vogel kann das nur Streß bedeuten.
    Ich werde jetzt mal beobachten. Wenn ich feststelle, dass er nochmal rupft, dann werde ich alle Hebel in Bewegung setzen ganz schnell einen Platz zu finden. Sollte er sich wieder etwas fangen, dann lasse ich ihm und mir die Zeit DEN richtigen Platz zu suchen. Ich hoffe ich mache alles richtig...
     
  16. #15 Christian, 8. Juni 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Natürlich, aber kein Züchter ist bereit mehr zu bezahlen als bei einem Züchterkollegen. Und glaub mir, wenn Hans (Solcan) sagt, daß der Vogel für den Preis nicht vermittelbar ist, kannst Du Dich darauf verlassen.

    Kann ich nachvollziehen, aber trotzdem sollte man sich nicht das letzte Hemd ausziehen lassen ;)

    Weil das nicht der übliche Preis ist, zu dem ein Züchter diesen Vogel nehmen würde.

    Mehr wollen in der Regel die Geschäftemacher, die vor allem Handaufzuchten völlig überteuert an Halter verkaufen, die dann hier im Forum aus allen Wolken fallen, wenn man ihnen erzählt, daß sie für den Preis, den sie z.B. für einen einzelnen Sonnensittich bezahlt haben, bei einem gewissenhaften Züchter 2 Paare bekommen hätten. Kein Witz ... ok, das ist jetzt ein Extrembeispiel, aber sowas haben wir hier echt schon erlebt.

    Das setzt aber voraus, daß man schnell handelt und nicht Zeit verplämpert, sorry.

    Stimmt, und der fehlende Partner, der den nötigen Rückhalt hätte bieten können, ist halt das i-Tüpfelchen gewesen bzw. das eigentliche Kernproblem.

    Wie gesagt, ich würde den Vogel schnellstmöglich vermitteln und zwar an einen kompetenten Züchter, der mit dieser Art Erfahrung hat und ihm schnellstmöglich eine Henne bieten kann.

    Das wäre aus meiner Sicht das Beste für den Vogel.
     
  17. #16 Nymphen-Fan, 8. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Das möchte ich ja!! Den kleinen Mann da unterbringen, wo er das hat, was er in Gefangenschaft braucht!!
    Was wäre denn ein angemessener Preis für ihn???
     
  18. xdxx

    xdxx Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde auch eigentlich sind 250€ nicht sooo viel, denn vor ein Paar Wochen wurden auf dem Tierflohmarkt 2 oder 3 Stk. angeboten ( Aratinga Mitrata ) je 250€ und die waren ruck zuck weg.

    Und wenn man bedenkt das man z.B für Blaustirnamazonen auch um die 250- 300€ Zahlt und die gibts ja wie Sand am Meer, dann sind die 250€ angemessen für so ein in DE seltenen Sittich.

    Das Rupfen ist ja auch noch nicht so Fortgeschritten, ob er sich für die Zucht noch eignet ist natürlich eine andere Frage.

    Edit: Solcan der kennt sich da bestimmt besser aus , Ich hatte halt nur welche für 250€ gesehn. Aber wenn man sie deutlich günstiger bekommt dann ist der Preis doch nicht angemessen.
     
  19. #18 Christian, 8. Juni 2010
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nun, vielleicht gibt es dann ja doch eine Möglichkeit eine Henne zu finden ... aber ich würde wie gesagt nicht zu lange warten. Und man sollte sich darüber im Klahren sein, daß man das Paar nicht vergesellschaften sollte (auch kein gemeinsamer Freiflug mit anderen Arten, da es zu blutigen Auseinandersetzungen kommen könnte), sie sehr laut werden können und eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen.

    Das sollte sich aber nicht manifestieren, somit drängt die Zeit ein wenig. Ob er für die Zucht geeignet ist, dürfte wohl vornehmlich vom Alter abhängen, denn allzu menschengeprägt scheint er ja nicht zu sein, den bisherigen Schilderungen nach zu urteilen.

    Er kennt zumindest viele Südami-Züchter. Und man muß auch bedenken, daß der Preis auch ein wenig von den Umständen abhängig ist ... sucht man gezielt oder würde man zur Not einen Vogel aufnehmen. Und wenn man den üblichen Preis zahlt, will man i.d.R. einen makellosen Vogel, oder?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Was bei dem Vogel erschwerend dazu kommt ist, dass er das falsche Geschlecht hat. Als Weibchen hätte ich ihn sofort vermitteln können. Unsere Züchter suchen überwiegend Weibchen, allenfalls Paare.

    Und wie Christian richtig andeutet. Der Vogel ist nicht komplett im Gefieder. Was nicht heißt dass man mit ihm nicht ziehen kann (s. den Bericht von Aratinga mitrata).

    Rudi
     
  22. #20 Nymphen-Fan, 9. Juni 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Also er ist sehr umgänglich, nimmt Obst aus der Hand, kommt aus die Hand oder den Arm. Murphy fliegt sehr gerne und kann das auch... Ich lasse ihn nicht zu den anderen Vögeln, da ich um die Gefahren weiß!!!!
    Er ist jetzt 9 Jahre alt.
     
Thema: Guayaquilsittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. guayaquilsittiche