Halsbandsittich - Mutation "Bleichschwanz" (helles und dunkles Band)

Diskutiere Halsbandsittich - Mutation "Bleichschwanz" (helles und dunkles Band) im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Madas, hallo Freunde, wir warten noch immer voller Sehnsucht und Neugierde auf die Antwort der Frage, die Edelsittichfan vor einiger Zeit...

  1. #21 m.a.d.a.s, 9. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Weil damals, als der erste Bleichschwanz nach Holland kam auch ein rez. Ino dabei war und diese beiden verpaart wurden.
    Beim Nachwuchs davon, der verkauft wurde, wurde dies jedoch nicht zwingend bekannt gegeben.

    Mehr ist das nicht. Demnach sind alle Bleichschwänze verdacht spalt NSLino.

    madas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo madas,

    wenn diese These stimmte, dann hieße es, dass ein Paar Bleichschwänze, aus denen NSL-Inos fallen, spalt in NSL-Ino sein müsste und demnach 25% der Jungtiere NSL-Inos wären.
    Ich habe mir die Mühe gemacht, die Ergebnisse meiner Vögel nach zu schauen. Hier nun das, für mich, erstaunliche Ergebnis:

    1. Bleichschwanz: Paar 1: 36 Junge, davon 4 NSL-Inos (1,3) (Quote: ca. 11%)
    Paar 2: 23 Junge, davon 1 NSL-Ino (1,0)(Quote: ca. 4%)
    Davon wurde eine Henne (ganz sicher NSL-Ino) mit einem Hahn verpaart, der ebenfalls NSL-Inos gezogen hatte und demnach, nach Deiner Theorie, spalt in NSL-Ino sein müsste Bei 23 Jungtieren war nicht ein NSL-Ino dabei.

    2. Butterköpfe: Paar 1: 17 Junge, davon 1 NSL-Ino (1,0) (Quote: ca. 6%)

    3. Übergossene: Paar 1: 45 Junge, davon 2 NSL-Inos (1,1) (Quote: ca. 5%)

    4. Schecken: Paar 1: 13 Junge, davon 1 NSL-Ino (1,0) (Quote: ca. 8%)

    Bei einem guten Freund von mir zog ein Paar aus der Bleichschwanz-Reihe 27 Jungtiere. Davon waren 1,1 NSL-Inos. (Quote: ca. 8%).

    Ich weiß, dass sich die Prozentzahlen immer auf 100 beziehen, aber ich stelle mir, bei diesen Ergebnissen, die, anstatt bei 25%, um die 10%, bzw. darunter liegen, die Frage:

    Ist das Zufall oder welchen anderen Grund könnte es dafür geben???

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  4. #23 m.a.d.a.s, 21. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Das ist soweit korrekt. Selbst wenn NSL und Bleichschwanz Allele vom gleichen Gen-Ort wären, müssten 25% NSLinos fallen. Die 25% beinhalten aber alle Kombinationen mit NSLino. Sprich NSLino, NSL Albino und NSL CremeIno. Ich hoffe, dass hast Du bei deiner Aufstellung mit berücksichtigt. :)


    Hm, also ich würde sagen, dass die NSLino Mutation einfach noch viel zu anfällig bzw. instabil ist. Weshalb ich stark vermute, dass so ein Vogel entweder schon bei der Befruchtung der Eizellen nicht entstehen kann oder schon kurz nach der Befruchtung das Ei abstirbt. Da würde auch Deine Beobachtung dafür sprechen, dass aus einem Paar NSLino x Bleichschwanz /NSLino nicht ein NSLino gefallen ist und bei den Verpaarung Bleichschwanz /NSLino x Bleichschwanz /NSLino nur ca. 5-10%.

    Von daher habe ich eine Frage: Wie viele unbefruchtete bzw. abgestorbene Eier haben die Paare mit NSLino im Genotyp produziert? Und waren die Bleichschwanz Paare alles Paare Farbe x Farbe? Oder auch mal Farbe x Spalt? (Farbe bezieht sich hier auf Bleichschwanz)

    madas
     
  5. #24 m.a.d.a.s, 22. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Und vielleicht noch eine kleine Anmerkung:

    Die berechneten und damit auch erhofften Prozente, hier 25%, werden nicht immer erreicht. Es ist halt eine Berechnung für eine ideale Verteilung der Erbanlagen.

    Wenn ich mich recht erinnere, hast Du mir mal vor einer ganz langen Zeit von einem deiner Zuchtpaare erzählt, mit dem Du glaube ich einen Türkisblauen Vogel ziehen wolltest.
    Doch in 4 oder 5 Bruten hat dieses Paar nie einen solchen Vogel hervor gebracht. Du hattest das Paar dann abgegeben und im Jahr drauf sind dann beim neuen Besitzer Türkisvögel gefallen.
    Ich habe ein ähnliches Verhalten bei einem Paar Opalin x "Normale" Henne. In vier Bruten ist nicht ein Weibchen gefallen. Ein solches hätte ich aber sehr gerne mal gehabt, da ich sehen möchte
    in welcher Qualität der Hahn sein Opalin Gen an den weiblichen Nachwuchs weiter gibt.

    madas
     
  6. damas

    damas Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Hi madas
    hat du ein pech,ich habe ein blau/spalt opalin von 2011 gekauft und habe diese jahr gleich 2 weibe bekommen sehr schone tiere glück muss der mensch haben
    Grüße damas
     
  7. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo madas,

    ich hätte meinen Hintern gewettet, dass Du das Argument mit den Abgestorbenen bringst!:D

    BS Paar 1: 36 Eier = 36 Junge auf der Stange, (1,3 NSL-Inos)
    BS Paar 2: 27 Eier = 23 Junge auf der Stange, (1,0 NSL-Ino) 2 Eier unbefruchtet, 2 Junge kurz vor dem Schlüpfen ab gestorben, Eier auf gemacht; es waren 2 Schwarzaugen

    BS-Hahn, der NSL-Inos gebracht hatte x NSL-Ino-Henne 29 Eier 23 Junge auf der Stange, 3 kurz vor dem Schlüpfen ab gestorben (3 Schwarzaugen), 3 Eier unbefruchtet.

    Ich setze keine Paare BS x BS an. Ich ziehe immer Farbe x Spalt!!! Ich habe ALLE NSL-Inos berücksichtigt!

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  8. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Hallo madas,

    dann hattest Du aber hoffentlich viele gute Spalt-Hähne.:zwinker:

    Das mit dem Türkis war umgekehrt. Ich hatte mit einem Türkis-Hahn und einer Henne ohne Türkis 13 Junge gezogen; ALLE Türkis. Für mich war der Hahn doppelfaktorig. Der Züchter, der das paar erhielt, hatte bei den nächsten 4 Jungen einen ohne Türkis dabei.

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  9. #28 m.a.d.a.s, 23. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Ja, die Opalin Spalt Hähne kann man ja auch gebrauchen (nicht Martin ;) ). Nur kann man dort die Qualität des Opalin Gens erst bei deren Nachwuchs erkennen. Von der Statur und Größe her haben die Jungen jedenfalls alles vom Papa mitbekommen. :)

    einjährig:

    [​IMG]

    [​IMG]


    Zum Türkis: Dann war es halt so herum. :D Ist trotzdem ein gutes Beispiel das die prozentuale Verteilung nicht immer hinhaut.

    madas
     
  10. #29 m.a.d.a.s, 23. Juni 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Und wie erklärst Du Dir dann diese etwas abgeschwächten Prozentzahlen für die NSLinos?

    madas
     
  11. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    Prozente sind mehr schein als sein ;-) gemessen auf tausende klappt es sicher .... Als der hype beim schecken hoch war kannte ich so manches paar schecke sp. Blau x blau spalt schecke ..... Der meiste nachwuchs wildfarben....

    Oder bei mir eine farbe die 12,5 % chance hat ist bei allen nestlingen gewesen.


    Koennte es denn sein das nsl ino eine verlust mutante aus bleichkopf und bleichschwanz ist ? Was nur irritierend dabei ist, benno hat bei der verpaarung an nslino kein glueck gehabt, also muesste es ja kombinierend sein ?
     
  12. Halsis

    Halsis Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo madas,

    etwas abgeschwächt ist gut.

    Es war ja bei dem Paar "Spalt" x NSL nicht ein einziger NSL dabei.

    Ich habe keine Erklärung dafür.

    Halsis

    Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
     
  13. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    Wie ist die Augenfarbe der Hellbandigen und was faellt aus der verpaarung Hellbandig x Dunkelbandig ?
     
  14. Halsi

    Halsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    15898
    was faellt aus der verpaarung Hellbandig x Dunkelbandig ?[/QUOTE]

    ..ich weiß es nicht, weil ich die Hennen nicht zuordnen kann. Ich habe auch noch nicht beobachtet, ob die Hennen mit Abstammung vom hellen Band auch die deutlich helleren
    Schwanzfedern haben wie es meiner Meinung nach bei den Hähnen ist.... Wenn diese Vermutung stimmt kann man evtl. auch die Hennen zuordnen.
    Gruß Halsi
     
  15. #34 m.a.d.a.s, 29. Juli 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Und was ist an der Theorie mit der "anfälligen" Mutation (NSLino ist gemeint) nun so abwegig? Das Lutino Mutationen nun mal nicht die stabilsten der Welt sind ist doch hinlänglich bekannt. Ich sage nur Glatzenbildung beim Lutino Nymphen.

    madas
     
  16. #35 m.a.d.a.s, 29. Juli 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Wie viele Butterköpfe waren es denn? Alles? 50:50?

    Wieso könnte? Er ist mit Sicherheit spalt Butterkopf gewesen (sonst wären ja keine Butterköpfe beim Nachwuchs gefallen), könnte aber ein Farbvogel gewesen sein.

    madas
     
  17. #36 m.a.d.a.s, 31. Juli 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Hallo,

    wie Halsi schon sagte, wird es schwer zu sagen, ob eine Henne aus einer kompletten Verpaarung "dunkelbandig" x "dunkelbandig" stammt und damit selber "dunkelbandig" ist. Sehen kann man es leider nur bei den Männchen. Ich kann Dir nur soviel sagen, dass bei mir z.B. aus einem Paar Spalter-Hahn x Henne mit hellem Schwanz Jungtiere gefallen sind, die sowohl dunkle, mittlere Schwanzfedern hatten, als auch helle. Zur Augenfarbe: bei den "hellbandigen" würde ich auf rote Augen tippen, die man vielleicht auch ohne Blitz sieht.

    Bei Yahoo in der Diskussionsgruppe war mal die Rede davon, dass es ein Modifier-Gen geben soll, dass die komplette Körperfarbe aufhellt und das über alle Mutationen hinweg. In wie weit das wirklich stimmt bzw. ob es dieses Gen wirklich gibt, kann ich nicht sagen. Es wurde jedoch von einem bekannten englischen Züchter beschrieben, der auch für die Etablierung so mancher anderer Mutation bei den Halsis verantwortlich ist. Genau so ein Modifier-Gen wurde auch bei den Wellis beschrieben. Ob dies dann auch für die beiden Varianten vom Halsband bzw. Aussehen der BS verantwortlich ist, bleibt reinste Spekulation.

    Grüße madas
     
  18. #37 Menkhaus Martin, 26. Oktober 2013
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
  19. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    Ich konnte mir nachdem ich das Bild bei Facebook gesehn habe schon fast denken mal sehn wann es hier steht :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Menkhaus Martin, 26. Oktober 2013
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    nach dem ich dieses Bild eingestellt habe , habe ich gedacht wie lange es dauern würde bis sich der Rene mit diesem Kommentar melden würde.

    Rene du hast mich nicht enttäuscht , Danke dir .:beifall:

    MFG Martin :0-
     
  22. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    Aber schoene tiere sind es zweifelsohne.... ueberhaupt was mittlerweile so im umlauf ist
     
Thema: Halsbandsittich - Mutation "Bleichschwanz" (helles und dunkles Band)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich mutationen

    ,
  2. halsbandsittich blau

    ,
  3. halsbandsittich emerald

    ,
  4. halsbandsittich Pallid-Blaue,
  5. Halsbandsittich in Butterkopf kaufen,
  6. violet wkws halsbandsittiche,
  7. halsbandsittich wkws,
  8. halsbandsittich,
  9. halsbandsittich butterkopf,
  10. halsbandsittich züchter,
  11. halsbandsittich bleichschwanz mauve violett,
  12. halsbandsittich weiß,
  13. halsbandsittich opalin weiskopf weisschwanz,
  14. stein halsbandsittiche,
  15. halsbandsittich aqua wkws,
  16. halbschwanz sittich,
  17. Halsbandsittich butterkopf henne,
  18. halsbandsittich deep blue,
  19. Halsbandsittich Bleichschwanz,
  20. halsbandsittich verhalten,
  21. halsbandsittich wkws gold,
  22. halsbandsittich rote und schwarze augen,
  23. mauve violett Halsbandsittich,
  24. ig halsbandsittich
Die Seite wird geladen...

Halsbandsittich - Mutation "Bleichschwanz" (helles und dunkles Band) - Ähnliche Themen

  1. Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge

    Singvogel, helle Brust/Bauch, Streif über das Auge: Hallo, im Juni 2016 hatte ich in Essen (NRW) in einem Park (ehemaliger Friedhof, ziemlich naturbelassen) diesen Vogel gesehen, der auf Abstand...
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?

    Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?: Hall bin neu hier!! .Halte Stieglitz Mayore in Aussenvoliere so wie innen.Habe aber immer wieder Ausfälle.An Sauberkeit kann es nicht liegen da...
  4. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...