Hilfe beim Käfigkauf!!

Diskutiere Hilfe beim Käfigkauf!! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hi minimi, ich habe auch zwei von Montana und bin sehr zufrieden. Wenn meine Vögel zusammensitzen würden hätte ich den Arkansas II von Montana....

  1. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 minimi552155, 31. Dezember 2005
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen an Alle!

    Ich bin nun wirklich überzeugt, daß der Käfig bei Ebay meinen zukünftigen Vögeln nicht gewachsen wäre.
    Ich möchte doch auch,daß es ihnen gut geht und ich kein
    schlechtes Gewissen habe, wenn ich mal länger weg bin.
    Der Käfig Arkansas spricht mir auch zu (Danke für den Tip Chilli!).
    Nun muss ich halt anfangen zu sparen! Die Anschaffung eines geeigneten Heimes und der Vögel selbst ist höher als ich dachte.
    @Chilli: Welches Zubehör kannst du mir für den Käfig empfehlen?
    Sollte ich auch einen Java-Tree kaufen? (Allerdings nur den kleinen für 79,95, bin auch schon total blank 8o )
    Wie schaut es aus mit diesen Ästen, die man am Käfig befestigen muss?
    Wieviele benötige ich, erstmal für einen Vogel?
    Sind die Preise für Zubehör im ParrotShop auch angemessen?

    Danke für die hilfreichen Antworten!! :zwinker:
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, ich nochmal ;)

    Java-Tree halte ich persönlich für völlig überflüssig, gerade wenn das Geld ohnehin (noch) knapp ist.
    Es reichen völlig normale Naturäste (mit Rinde), auch als selbstgebastelten Kletterbaum.
    Ich würde dir empfehlen gleich immer für jeden Vogel einen Transportkäfig (oder Box) zu besorgen, für den Notfall (Tierarzt, oder wenn sonstmal was ist).
    Ausreichende Anzahl an Futter- und Wassernäpfen.
    Ein gutes Körnerfutter für Amas sollte natürlich vor dem Kauf eines Vogels schon in Haus sein, und Frischfutter (Obst, Gemüse).
    Wenn du wirklich etwas sparen möchtest, dann bastel Spielzeug selbst. Da findest du im neuen Basteforum sicher Tips ;)

    Überleg dir, welches Einstreu (oder nur Zeitung?) du in die Voliere haben willst (Sand, Hanfpellets, Maisgranulat, etc...).

    Ich persönlich rate auch immer zu einem guten Buch über die ensprechende Vogelart - da kann ich dir in Bezug auf Amazonen jedoch keinen Tip geben, folgen aber sicher noch.
    Ein "allgemeingültiges" Buch wäre allerdings
    -- Verhaltensstörungen bei Papageien von Werner Lantermann
    Da sollte man sich vom Titel nicht abschrecken lassen. Ist eine gute Lektüre für alle Papageienhalter, wie ich finde (also lange nicht nur für Halter von "gestörten" Vögeln).

    Äste befestige ich mit solchen gaaanz dicken Kabelbindern. Muss lediglich selten mal einen erneuern, bin sonst ganz zufrieden damit (müssen halt schon die Dicken sein. Zur Sicherheit nehm ich meist 2 an der selben Stelle. Wenn dann einer doch mal durchgekaut ist sehe ich das, und kann erneuern. Dann fällt der Ast nicht gleich runter).
    Paß nur auf, dass du keine dünnen Schnüre oder Seile wo dran hast, genauso wie Kettchen - Gefahr von Umwickeln der Füße oder des Halses 8o
    Am Anfang würde ich die Voliere auch nicht ZU voll hängen. Erstens zum eingewöhnen, zweitens muss sich der Vogel ja auch noch bewegen können (günstigensfalls auch ein kleines Stück fliegen).
    Da die Vögel ohnehin am liebsten oben sitzen brauchst du mittig und unten nicht kaum Sitzäste. Da tuns dann auch verzweigte Kletteräste und etwas Spielzeug. Am besten so anbrigen, dass sie durch den "Hauptsitzast" nicht gleich vollgekackt werden ;) ...aber das bekommst du schnell raus.

    Ja, teuer ist das in der Tat alles, das glaubt man vorher kaum, nicht? Kannst froh sein, dass du dir gleich so viele Tips hier holst - da kann man den ein oder anderen Fehlkauf einfach einsparen ;)
    Z.B. solche Seile aus Baumwolle. Da gabs erst wieder einen "Unfall" damit. Sisalseile halte ich persönlich für besser.
    Eine schöne Badewanne kann z.B. ein großer Tonuntersetzer sein (gibts ja auch in groß, damit das Baden wirklich Spaß macht ;)).

    So, das wars erstmal von mir. Weiteres folgt sicher ;)

    LG
    Alpha
     
  5. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    Die Java-Trees find ich zwar superschön, konnte ich mir aber auch nicht leisten, ich hab mir hier beim Förster einen Baum umsonst besorgt. Leider habe ich wegen kürzlichem PC-Absturz kein Programm ads ich Bilder verkleinern und heir reinstellen kann, mal sehn ob ich das heute noch hinkriege.
    Der Baum ist riesig, von Boden bis Decke, da habe ich noch zusätzliche Äste dran geschraubt.
    Ansonsten habe ich noch Äste über den Käfigen, da meine beiden leider flugunfähig sind, spielt sich alles in einem "Vogeleck" ab.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=93150


    Und für einen Flieger würde ich am zum Käfig gegenüberliegenden Ende des Zimmers eine Schaukel an die Decke und einen Ast an die Wand machen. Vielleicht eine Schaukel die auch zum Knabbern und Spielen herhalten kann
     
  6. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
  7. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    im Käfig selbst würde ich nicht zu viel Spielzeug reinhängen. Vielleicht eine große Metallglocke und noch was aus Holz oder ein Spielzeug das aus Holz und Acryl ist.
    Bei Bubba habe ich so einen Java-Ast zum anschrauben im Käfig, recht weit oben, als Schlafplatz.
    Olga kann aus gesundheitlichen GRünden nur auf Buchenholzrundstäben sitzen.
    Ich würde recht weit oben einen Sitzplatz oder eine Stange anbringen, da sich sich weit oben am wohlsten fühlen.....und eine bei den Futternäpfen.
    Nach einiger Zeit wirst du mit Beobachten die Eigenarten deines Geiers gut kennen lernen und wirst wissen was er am liebsten hat.
    Meine beiden haben da total unterschiedliche Bedürnisse.

    Den Java-Ast für den Käfig habe ich bei Ricos gekauft, hat so zwischen 12 und 15 € gekostet und ich habe ihn schon ewig, die bleiben lange schön und er liebt dieses Teil.
    Den Ast für die Futterstelle würde ich mir im Wald besorgen, aber nicht vom Boden aufheben und nicht von einer Höhe, in der andere Tiere wie Hunde, Katzen oder Füchse drankommen.
    Ist jetzt im Winter zwar ungeschickt, wenn du magst kann ich schauen was ich noch habe und welche länge du brauchst, könnte ich dir schicken wenn der VErsand nicht zu teuer wird.
    Ich kanna uch schauen was ich noch an Spielzeug habe, das meine nicht wollten, Olga ist ein riesenangsthase, ich kann fotografiern was ich noch habe und du kannst dir was aussuchen, so hast du nur die Versandkosten.
     
  8. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    Spielzeug für ausserhalb vom Käfig damit du mit der Ama zusammen spielen kannst, kann man nach und nach besorgen damit es nicht so ins Geld geht. z.b. solche Babystabelbecher aus Kunststoff zum ineinander reinstellen, Zahnbürsten kommen auch bei vielen gut an, die hänge ich auch an Lederriemen in den Käfig rein, oder leere Klopapierrollen...Loch durchstechen und mit Packschnur reinhängen. Wenn der Geier keine Angst davor hat auch ne volle Klopapierrolle, Zeitungspapier zum zerschreddern, leere Kartonverpackungen, alte Geschirrhandtücher zum verstecken oder am Käfiggitter festgebunden.
    Unter Vogelzubehör hier im Forum findest du sicher viele Anregungen.
     
  9. #28 minimi552155, 1. Januar 2006
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chilli!

    Vielen vielen Dank für alle deine Ratschläge. Ich werde mir deine Tips sofort ausdrucken und als Bettlektüre auf meine Kommode legen :zwinker: !
    Ich finde es ganz toll, daß ich soviele Hilfestellungen in diesem Forum bekomme!!! :beifall:
    Wo gibts das sonst?
    Falls du dein Spielzeug abgeben möchtest, nehme ich es gerne an.
    Aber ich würde Dir dann nicht nur die Versandkosten erstatten, ich würde sie dir dann gerne abkaufen. :trost:
    nsonsten habe ich ja noch bis ca. August Zeit bis mein Bibo kommt.
    Es wird sich um eine Handaufzucht handeln, ich hoffe, daß sie dann nicht allzu scheu ist.
    Deine Bilder von Olga und Bubba sind wirklich hinreißend!
    Mein Mann (der eigentlich gar kein so großer Tiernarr ist) ist auch hin und weg von diesen Vögeln.
    Ich kann es kaum noch erwarten bis August!
    Ich wünsche dir und allen anderen Mitgliedern ein frohes neues und Amazonenreiches Jahr! :bier:

    Liebe Grüße
     
  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo minimi,

    frohes neues!

    als lektüre kann ich nur wärmstens empfehlen: rosemary low: papageien sind einfach anders; und: stefan luft: amazonen. richtig halten, pflegen und verstehen.

    zu den java-ästen. ich bin ein kleiner fan von denen, da meine so begeistert auf ihnen herumklettern. rate dir aber jetzt mal ausdrücklich ab! das geld ist woanders (etwa in den büchern) besser investiert. wenn du irgendwann später mal alles zusammenhast und auf ner heimtiermesse o.ä. diese äste in einer sonderaktion bekommen kannst, hole sie dir.

    ansonsten sind äste aus dem wald erheblich besser. bitte keine von robinien verwenden, die sind hochgiftig! ich habe in meine an den enden einfache "hakenschrauben" eingeschraubt zum einhängen in das gitter. ich weiß nicht, wie ich diese schrauben sonst bezeichnen kann: die haben ein schraubengewinde und sind dann am anderen ende fast bis zu einem ganzen kreis gleichmäßig rund gebogen.

    gutes spielzeug gibts auch preiswert bei www.parrotshop.de oder www.orangekakadu.de oder www.bepposhop.de. überall auf den seiten bekommst du auch prima anregungen zum selberbasteln. im prinzip sinds ja immer ketten und holz. bitte verwende beim zusammenbasteln und zum aufhängen nur verschraubbare karabiner. in anderen können sich die amas leicht mit dem schnabel oder dem ring verheddern (karabiner gibts bei rico's futterkiste im netz). wichtig ist auf jeden fall ein toller kletterbaum für die beiden. wenn ihr im vogelzimmer irgendwie türen offen stehen habt, kann man auch einen türfreisitz basteln (das hab sogar ich hinbekommen:-)). infos gibts bei den bastelanleitungen im zubehörforum.

    das wichtigste spielzeug sind immer noch frische äste zum zernagen!

    toll ist auch, den vögeln eigenes beschäftigungsfutter selbst zu ziehen. ich streue immer etwas körnerfutter in kleine blumentöpfe und lasse es ein paar zentimeter rauswachsen. manchmal 15-20. dann stecke ich den blumentopf in eine halterung, die man auch für fressnäpfe verwenden kann und hänge sie in die voli. das kann man als kleine überraschung mal machen, wenn man tagsüber weg ist und sie in der voli nicht viel spielzeug haben. bei mir hängt so ein töpfchen immer drin, weil sie auch in der erde nach den wurzeln graben und die erde wohl auch etwas fressen ab und zu. ich verwende auch deshalb extra ungedüngte. Golliwoog ist hierzu auch ne geeignete alternative (gibts günstig bei www.bird-box.de), nur zernagen meine nach ner halben stunde - also wenn die pflanze mit stumpf und stil hin ist - den plastiktopf. das ist mir nicht ganz geheuer...

    viele grüße stefan
     
  11. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Stefan,

    das mit den Plastiktöpfe zernagen, kenn ich auch.... meine Möhrchen und auch die Amas sind in der Lage, so einen Plastiktopf binnen kürzester Zeit in Plastik"granulat" zu verwandeln.

    Eine alternative, gerade wenn du dir die Pflanzen selber ziehst, sind vielleicht Tontöpfe ? Da besteht hat wahrscheinlich nur die Gefahr, dass man die Dinger so befestigen muss, dass sie nicht runterfallen und zerbrechen können.

    Ich habe festgestellt, dass die Geiers mehr Spaß an Spielzeug haben, dass sie zerstören können: Holzspielzeug, Korkrinde, alte Kataloge, die Pappkerne von Toiletten- oder Küchenrollen. Meine sind auch Meister im Abrunden von Holzklötzen. Das hat man bei der alten Holzvoli gesehen und jetzt bekommen sie kleinere Holzstückchen aus unserem Brennholzvorrat zum Schreddern.

    Halllo Minimi,

    wegen der Handaufzucht würde ich mich noch mal hier im Forum näher infomieren. Die Züchter, die das machen, machen das in der Regel deswegen, damit die Vögel schneller zahm werden, allerdings ist diese Aufzuchtmethode nicht ganz unumstritten. Da es ja noch ein bißchen dauert, bis ihr den Vogel bekommt, würde ich mich noch genauer darüber informieren, ob ihr tatsächlich einen Vogel mit dieser Aufzuchtart haben wollt. Leider werden kleine Papageien von solchen Züchtern tatsächlich als superschmusig, superzahm und was weiß ich nicht noch alles angeboten, allerdings wird das dem Wesen von Papageien nicht gerecht. Insofern bitte ich euch ganz dringend, euch noch mal darüber zu infomieren !
     
  12. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    ha, man findet hier immer wieder neues, orangenkakadu.de kannte ich noch nicht, die Auswahl ist zwar klein, aber die Preise gigantisch.
    In die Astenden Schraubenhaken rein zu drehen ist ne klasse Idee. Bei meinem kltterfreudigen Bubba werde ich das auch probieren, für Olga sind solche Gebilde leider zu wacklig. Danke für den Tip.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    also jetzt hab ich mal ein foto gemacht.

    ich verwende natürlich extra tontöpfe. dass Golliwoog in plastiktöpfen angeboten wird, ist ja das, was mich son bißchen stört. werde die ggf. dann mal in den tontopf umsetzen. das selberziehen kostest aber eben nur etwas zeit. da ich aber ohnehin viele pflanzen habe, werden diese kleinen töpfe einfach so mitgepflegt.

    der topf steckt bombensicher in einer halterung für einen metallnapf. die vögel haben ihn zumindest noch nicht rausbekommen

    und vorne rechts im bild seht ihr einen sitzast mit so ner "hakenschraube" (wie ich sie mal so nenne; wer da die richtige bezeichnung kennt, den bitte ich um korrektur).

    @chilli: ich denke mal, du hältst die preise für gigantisch klein, oder? das finde ich nämlich:-)

    viele grüße
    stefan
     

    Anhänge:

    • tons.jpg
      Dateigröße:
      28,8 KB
      Aufrufe:
      58
  15. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    moin,
    ich kenne da noch einen weitaus preisgünstigeren Hersteller! Sehr nett, schnell und hilfsbereit. Schau mal unter: http://www.grassittiche.com/intro.htm

    Kann ich nur empfehlen! Wenn Du auch einen passenden Farbton wünschst (für die Optik) dann kostet das natürlich mehr, aber hey es sieht auch toll aus!
     
Thema:

Hilfe beim Käfigkauf!!