Hilfe! Kanari ist schwer krank...

Diskutiere Hilfe! Kanari ist schwer krank... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Habe einen sehr kranken Hahn, es fing alles damit an, dass er jeden Abend von seiner Sitzstange fiel...und nicht mehr sang. Gegessen hat...

  1. dine!!!

    dine!!! Guest

    Hallo!

    Habe einen sehr kranken Hahn, es fing alles damit an, dass er jeden Abend von seiner Sitzstange fiel...und nicht mehr sang. Gegessen hat er nach wie vor gut.
    Ich bin in die Tierklinik nach Giessen gefahren und es wurden Kotproben untersucht. Ohne Hinweis auf Schädlinge. Er bekam ein Vitaminpräparat, aber es hat sich nichts geändert- im Gegenteil...

    Mittlerweile hat er am Hinterkopf und am Hals die Federn verloren. Er sitzt nur noch aufgeplustert auf der Stange- wenn er es denn mal drauf geschafft hat. Wippt immer hin und her, da es ihm sichtlich schwer fällt das Gleichgewicht zu halten.
    Auch atmet er sehr schnell...

    Heute morgen hat er wieder auf dem Boden gesessen und wollte garnicht richtig wach werden...torkelte dann zum 'Schwimmbad' um etwas zu trinken und versuchte etwas essbares zu finden...knabbert relativ lustlos an eine Kolbenhirse, die ich ihm auf den Boden gelegt habe....(scheint dabei faßt einzuschlafen..)

    Was soll ich tun? Hat er noch eine Chance?

    Danke für Eure Hilfe....

    Dine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Dine,

    ich würde schnellstens noch einmal zum TA fahren. Wurde denn der Kot nur auf Parasiten untersucht oder auch auf Bakterien? Auch wenn ich wahrscheinlich hier im Forum Prügel bekomme, würde ich, wenn es dem Vogel so schlecht geht und der Verdacht einer bakteriellen Infektion nicht ausgeschlossen werden kann, ihm Antibiotika geben. Nur mit Vitaminen kommst Du, fürchte ich, nicht weit. Frag bitte unbedingt noch einmal in der Tierklinik nach.

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!
     
  4. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Dine!!

    Wo wohnst Du? Dr. Riedel in Frankfurt ist sehr gut. Oder Dr. Steinmetz in Mainz ist noch besser!!

    Ich glaube Deiner Kanarie gehts schon schlecht. :-(

    Aber gib nicht auf! Wie sieht sein Kot aus? Stand denn genug Kot zur Verfügung bei der Untersuchung?

    Wie sind denn seine Atemgeräusche? Knackt es manchmal? Du kannst ihn mal an Dein Ohr halten und lauschen ob Du was Knackendes hörst. Es muss ganz leise im Raum sein.

    Ich hoffe die Spezialisten hier im Forum können Dir helfen.
     
  5. dine!!!

    dine!!! Guest

    Hallo!

    Wohne im Vogelsberg. Danke für die Info...

    Der Vogel wurde auf Coccidien untersucht. (Negativ)

    War gestern nochmal bei einem anderen TA. Der meine es läge wohl eine bakterielle Infektion vor, aber nur als Begleiterscheinung, da er so schwach ist. Er ist zu dünn und der Kot ist seid gestern nur noch glasklar und wässrig.

    Er tippte zusätzlich auf einen Niernenschaden. Nun hat er eine Antibiotikaspritze bekommen, ich muss ihm zusätzlich jeden Tag davon etwas ins Trinkwasser geben und noch Phytorenal-F.

    Habe nun Tag und Nacht Rotlichtbestrahlung in einer Hälfte des Käfigs. Hoffe das es sich bessert, lange kann ich mir das nicht mehr angucken. Der arme quält sich so.

    Werde Euch wieder berichten und bin jederzeit für weitere Hilfe dankbar.
    Habt Ihr Erfahrung mit Phytorenal-F?

    Eure Dine
     
  6. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo dine!!

    Du musst sofort was gegen den Durchfall unternehmen, sonst stirbt er!!! Ich habe erst letzte Woche meine Kanarie verloren weil ich zu spät reagiert habe!

    Besorge Dir Heilerde zum Einnehmen, das bekommst Du in jedem Drogeriegeschäft oder Apotheke. Streue dies über das Futter.

    Das Futter darf nicht zu fetthaltig sein. Also: Gib der Kanarie nur Glanz (das sind die spitzen hellen Körner) und Hirse, Grassamen und Paddyreis.

    Siehe hier: http://www.exotische-nager.de/Getreide.htm Alles was mehlhaltig ist, ist erlaubt

    Deswegen: Auch Hanf und Rübsen/Raps muss raus. Hnf sind die grossen runden khakifarbenen Körner und Rübsen/Raps sind die kleinen schwarzen runden Körner.

    Ausserdem: Besorge Dur unbedingt Bird bene bac!!! Gibts beim Tierarzt oder zu bestellen bei www.ricos-futterkiste.de

    VIEL GLÜCK!
     
  7. Fauli

    Fauli Guest

    Meine Kanariendame Bauci

    Hallo Ihr Lieben,

    bei mir ist es ganz ähnlich. Ich hab' ja schon über Baucis Kranksheitsverlauf geschrieben. Seit heute torckelt sie durch den Käfig, kann sich kaum mehr auf der Stange Halten, der Kot nur noch weiß fast ohne dunkel. Ich glaube auch, dass sie hohes Fieber hat, sie ist ziemlich heiß. Dazu ein ganz roter Hinterkopf, der war sonst immer rosa. Ich werd' morgen auch nochmals zum TA fahren. Wenn es nicht mehr anders geht, werd' ich sie erlösen.
     
  8. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Fauli

    irgendwie hört sich das nach Milben bei Dir an.....ich habe aber echt garkeine Ahnung...

    nur ihr nackter Hinterkopf der jetzt schon rot ist....
     
  9. dine!!!

    dine!!! Guest

    Hallo Birdslover!

    Vielen Dank für die Tipps..werde morgen gleich losstapfen und die Erde holen...
    Da der kleine eh nur noch auf dem Boden rumtorkelt habe ich ihm Kolbenhirse auf den Boden gelegt. Das müsste o.k. sein oder?
    Er frisst auch schön brav und die Medikamente schlürft er auch aus seinem Badehäuschen...nur dumm das meine andere das Zeugs auch mittrinken muss.

    Der Arzt meinte, dass sei nicht schlimm, aber wohl ist mir nicht bei der Sache.

    Gestern ist der Kleine auch schon wieder zielstrebiger über's Gelände gelaufen-dh. er ist nicht mehr so arg getorkelt.... Dafür ist dann dummerweise gestern abend um 22Uhr das Rotlicht kaputt gegagen.. :traurig:

    Eine halbe Stunde später hat er auf einmal ganz arg gezuckt....aber ich konnte ja nichts machen.


    Heute hat er nur geschlafen und es war wieder etwas schlechter - er torkelte wieder...

    Gegen eins habe ich das neue Rotlicht aufgestellt....nun kuschelt er sich wieder davor.... Oh mann, was ein Terror.....

    Eure Dine
     
  10. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Dine

    ich habe folgendes zu Phytorenal-F gefunden:

    Phytorenal-F (pflanzlicher Saft, unterstützt Leber und Nieren, erhältlich beim Tierarzt)

    genaueres weiss ich dazu auch nicht.
     
  11. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hallo Dine,

    tut mir leid für deinen Kleinen. Beim Lesen deines Berichts werfen sich mir nun einige Fragen auf. Du schreibst, dass der Kot des Vogels untersucht wurde. Gut, aber wurde auch ein Abstrich gemacht? Kokzidien (hoffentlich richtig geschrieben) lassen sich meines Wissens nach nur so feststellen.

    Weiterhin schreibst du, dass deine Vögel aus dem Badehaus trinken. Ich möchte dir in deiner jetzigen Situation eigentlich keinen Vorwurf machen, aber damit tust du wirklich alles um deine Vögel krank zu machen. Die Vögel baden darin, kacken ins Wasser... Keime verbreiten sich so explosionsartig. Das Badehaus gehört nur für die Zeit in der die Vögel baden an bzw. in die Voli und sollte dann sofort rausgenomen werden.

    Darin das dein anderer ogel das Medikament mittrinkt sehe ich kein Problem. Im Gegenteil. Der sollte sowieso sicherheitshalber mitbehandelt werden

    Liebe Grüße
    Lamaja
     
  12. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    ich denke Du meinst einen Kropfabstrich. Bei meiner Kanarie wurde ein Kloaken- und ein Kropfabstrich gemacht und da wurde nichts entdeckt. Erst die Kotuntersuchung zeigte, dass meine Kanarie hochgr. mit Kokzidien infiziert war.

    ALSO KOTUNTERSUCHUNG IST DEFINITIV SICHERER!
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Kokzidien lassen sich meines Wissens nur durch eine Kotuntersuchung nachweisen.

    Viele Grüße
    Moni
     
  14. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    @Moni

    habe schon dabeigestanden als mein TA nach nem Kropfabstrich Kokzidien festgestellt hat, durfte mir die Dinger dan durchs Mikroskop selbst ansehe. Die folgende Behandlung mit Baycox war dann auch ein erfolg


    liebe Grüße
    Lamaja
     
  15. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    habe auch nicht geschrieben, dass die unnötig ist, im Gegenteil. Wir lassen von unseren Vögeln regelmäßig alle 6 Monate eine Kotprobe untersuchen (sicherheitshalber, ohne das eine sichtbare Erkrankung vorliegt).

    liebe Grüße
    Lamaja
     
  16. dine!!!

    dine!!! Guest

    Hallo Lamaja,

    ja, hast recht...das Badehaus steht immer in der Voliere. Hatte es deshalb drin stehen gelassen , weil sie mir aus den 2 Waserspendern nichts getrunken haben...ich konnte sie jedenfalls nicht dabei beobachten..

    Der TA hat dagegen auch nichts negatives gesagt...er meinte ich solle die Medikamente ins Badehäuschen geben, wenn sie daraus trinken... :traurig:

    Jetzt ist auch nur so wenig Wasser drin, dass sie nicht reingehen...

    Was soll ich jetzt tun? Die Behandlung durchziehen und dann das Badehaus immer gleich nach dem Baden rausnehmen? Die Wasserspender sind ja immer noch an der Voli...

    Eure Dine
     
  17. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    die Behandlung würde ich jetzt auf jeden Fall so durchziehen. Irgendwie müssen sie das Medikament ja nehmen. Danach würde ich ihnen aber auf jeden Fall Trinkgelegenheiten bieten in denen sie nicht mehr baden oder reingehen können.

    liebe Grüße
    Lamaja
     
  18. dine!!!

    dine!!! Guest

    Traurige Nachricht...

    ..mein kleiner ist gerade gestorben....
    War eine Erlösung für Ihn ...
    Jetzt habe ich aber gleich das nächste Problem...ich habe ihne mir noch einmal genau angeschaut und da krabbelten ca. 1-2mm kleine Tierchen..was könnte das gewesen sein? Läuse? Sind länglich oval ..vorne spitz...Flöhe sind es nicht, die kenne ich.

    Vom TA wurde nichts festgesellt...soll ich den Käfig desinfizieren? Mit was am besten? Soll ich meine kleine Henne sicherheitshalber auch zum TA bringen?

    Oh jeh, mache mir sorgen, dass die kleine auch Probleme bekommt? Kann ja so auch keinen neuen Partner hinzusetzen.... :traurig:

    Bitte helft mir!
    Danke.....
     
  19. #18 Alfred Klein, 15. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Mal sehen ob das mit dem Foto klappt.
    Das ist auf jeden Fall ein Federling. Sahen die welche Du gesehen hast so aus?
    Wenn ja dann solltest Du was unternehmen. Federlinge sind eine Art Läuse. Die kann man allerdings nicht mit Milbenmittel in den Nacken beseitigen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Oooch Dine,

    das tut mir so leid für Dich. Man hofft immer, dass doch noch alles gut wird. Ich würde den Käfig gut mit heißem Wasser abschrubben und gründlich spülen. Futter u.ä. erneuern. Die kleinen Tierchen würde ich einsammeln und zum TA bringen. Wenn Du weißt, was es ist, kannst Du gezielter Deine Kleine behandeln (ist sicherlich auch befallen).

    Gruß
    Cornelia
     
  22. dine!!!

    dine!!! Guest

    Hallo Alfred,

    danke für das Bild.
    Nein, so sahen die garnnicht aus.... :nene: Eher die Form von winzig kleinen Sesamkörnern...
    Habe sowas noch nicht gesehen...
     
Thema:

Hilfe! Kanari ist schwer krank...

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Kanari ist schwer krank... - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...