Hilfe mein welli ist krank

Diskutiere Hilfe mein welli ist krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :k Hallo liebe Vogelfreunde, ich brauche unbedingt eure Hilfe mein welli magert immer mehr ab, obwohl er frisst u. normal ausscheidet. War auch...

  1. yoko

    yoko Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    :k Hallo liebe Vogelfreunde,
    ich brauche unbedingt eure Hilfe mein welli magert immer mehr ab, obwohl er frisst u. normal ausscheidet. War auch schon beim Tierarzt Dr. Geiger in Plieningen, der konnte in der kotprobe nichts finden u auch ansonsten nichts feststellen. Momentan gebe ich ihm Vitamin B und Aufzuchtfutter mit ein paar Könnern. Mit Rotlicht bestahle ich ihn auch 3x15min am Tag. Ich mache mir große Sorgen,weil er sich nicht mehr auf der Stange halten kann, sein kopf hängt nach unten. Ach ja wenn er frisst dann nur vom Käfigboden, es fällt ihm schwer sein kopf zu halten, der kopf wackelt dann so hin u. her. (unkontrolliert) Vieleicht hat jemand ein tip, danke schon im voraus.

    grüssle anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dana1978

    Dana1978 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo Yoko,

    auf was hat der TA denn genau untersucht? Bakterien, Pilze, evt. Megabakterien? Hast Du ihn mal gewogen? Evt. muss auch mal eine Röntgenaufnahme gemacht werden um Veränderungen im Welli-Körper festzustellen.

    Ich würde den TA auf jeden Fall nochmal aufsuchen, am besten heute noch. Was Du schreibst klingt leider nicht sonderlich gut.
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anke,
    ich würde da auch an das "Going Light Syndrom" durch Megabakterienbefall denken, die Megabakterien sind manchmal schlecht nachzuweisen. Der Drüsenmagen wird dabei befallen und der Vogel kann nicht mehr richtig verdauen, leider stehen die Heilungschancen nicht gut. Körner im Kot hast Du nicht gefunden? Das wäre auch ein Anzeichen.
    Vit. B-Komplex ist gut, evtl. hat er auch Nervenstörungen (unkontolliertes Kopfwackeln).
    Wenn er es frisst, kannst Du auch Quell- und Keimfutter geben, das ist leichter verdaulich. Über die Suchfunktion findest Du viele Infos zu Megabakterien/GLS oder auch bei birds-online.de.
     
  5. #4 corifinchen, 24. Januar 2007
    corifinchen

    corifinchen Guest

    Hallo Anke ...


    was immer Dein Kleiner auch hat, ich drücke Euch ganz doll die Daumen, dass ihm geholfen werden kann.

    Hab Dir auch ne PN geschrieben.
     
  6. Rosi11

    Rosi11 Lässt fünfe grade sein!

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Ich möchte auch, daß es dem Vögelchen so schnell wie möglich wieder besser geht und drücke die Daumen mit! :trost:
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich verschieb mal zu den Vogekrankheiten.
     
  8. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich schließ mich da den Fragen mal an.
     
  9. yoko

    yoko Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Vielendank für eure schnellen Antworten

    :k Hallo ihr lieben,

    danke ersteinmal das ihr mir so schnell geantwortet habt, ich werde mir als erstes dieses Vitamin k besorgen und nochmal zum Arzt gehn.Ich denke er hat in der Kotprobe alles untersucht was in Frage kommt.(Pilze, Bakterien usw.) Aber ich frage nochmal genau nach. Es ist so schlimm, wenn man nicht helfen kann:traurig: Bis bald !!!!

    Liebe Grüsse an alle
     
  10. #9 Hellehavoc, 24. Januar 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Megas sind im Kot ab und an nicht nachweisbar.
    Wenn es rechtzeitig entdeckt wird, ist Megabakteriose gut einstellbar.

    Ich habe hier auch nen Welli sitzen und dem gehts nach Erkrankung wieder supergut und topfit ist sie auch wieder.

    Sie hat 4 Wochen lang 2xtäglich 0,05ml Ampo-Moronal direkt in den Schnabel bekommen und hat ausschliesslich angesäuertes Wasser zu Trinken bekommen (5ml Apfelessig auf 600 ml Wasser).

    Ausserdem Futterumstellung auf gut verdauliches Kraftfutter (Hafer, gekochter Reis mit Ei, gekochte Kartoffeln mit Ei).
    Reis und Kartoffeln wurden mit Thymian komplett salzlosgekocht.

    Das Problem bei Deinem Welli ist, dass er sein Futter nicht mehr verdauen kann, weil der Drüsenmagen entzündet ist und gleichzeitig die Säureproduktion durch die Megas gehemmt ist.
    Das saure Millieu muss wieder hergestellt werden, denn die Megas gehören eher zu den Pilzen als zu den Bakterien und Pilze mögen saures Millieu absolut gar nicht.
    Daher Trinkwasser ansäuern und im 2-3tägigen Wechsel Thymiantee pur verabreichen (1TL Thymiankräuter auf 300 ml Wasser).

    Und stell das Futter um. Die Körner sind zu hart/schwer verdaulich. Du brauchst etwas, wo der Vogel schnellstens Energie rausziehen kann ohne es gross verdauen zu müssen.
    du kannst auch die Körnchen kochen oder über Nacht einweichen (Quellfutter).
     
  11. yoko

    yoko Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Hellehavoc,
    danke für deine Antwort habe mir dias ampho-moronal und die anderen Sachen gleich heute morgen besorgt. ich jetzt bin ich ganz fest am hoffen das es bei meinen kleinen anschlägt. ich melde mich die Tage wieder.
    lieber gruss anke:freude: schön wenn es wieder hoffnung gibt
     
  12. #11 flaeschchen, 25. Januar 2007
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Halt!

    Von wem hast Du das Ampho-Moronal bekommen??? Vom Tierarzt????? Hat der denn Megabakterien definitiv festgestellt??
    Ich kann das jetzt aus Deinen Beiträgen nicht rauslesen..

    Ansonsten hast Du das Ampho hoffentlich noch nicht gegeben! Das Mittel ist nicht ohne, und ohne absolut sicheren Befund würd ich das nicht verabreichen.
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Amphomoronal hat, wenn es oral verabreicht wird, so gut wie keine Nebenwirkungen, da das Mittel nicht resorbiert wird.
    Gespritzt ist es tatsächlich ein Hammer.

    Das sagt mein (sehr guter!) vk TA.

    Ich habe auch schon Ampho quasi auf Verdacht gegeben. Megas kann man sehr schlecht am lebenden Tier nachweisen, von daher werden die meist nach dem Ausschlußverfahren diagnostiziert.
     
  15. #14 flaeschchen, 25. Januar 2007
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Also da hab ich von der Vogelklinik in Schleißheim ganz andere Auskunft bekommen. Selbst die geben dieses Mittel nur wenn der Vogel arg mitgenommen ist und ich weiß auch dass meine Vögel nach der Kur immer total platt waren und sich lange Zeit erholen mussten.... und laut Tierarzt-Rechnung wird das Mittel auch in der Klinik nicht gespritzt...
     
  16. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Mein TA sagt das Selbe, wie Anjas TA auch.
    Desweiteren wird das Mittel sogar bei Säuglingen empfohlen. Wenn das so nen Hammer wäre, dann würde es nicht gerade zum Einsatz bei Säuglingen empfohlen werden.

    Meine Wellidame hat die Behandlung supergut überstanden, sie hatte keinerlei Probleme mit dem Mittel.

    Und Megas sind tatsächlich super schwer nachweisbar! Bei meiner Wellidame war das ein Glücksfall, dass sie im Kot einwandfrei diagnostiziert wurden.
    Ich habe schonmal nen Welli verloren, da waren sie nicht nachweisbar im Kot!
    Elends lange Geschichte wegen Ausschlussverfahren und am Ende wars für den Piep zu spät.
    Obduktion hat megamäßigen Befall mit Macrohabdus ornithogaster ergeben, verbunden mit draus resultierender Sekundärinfektion mit Bakterien und Magenentzündung.
    Hätte er Ampho rechtzeitig bekommen, hätte er möglicherweise nicht sterben müssen!

    Yoko wichtig ist, dass Du nach den 4 Wochen Behandlung nochmal Kot untersuchen läst und vorsorglich BBB gibst. Und sprich die Behandlung mit Deinem TA ab.

    Während der Behandlung Apfel und Möhren fressen lassen. Auch Löwenzahn, wenn Du findest.
     
  17. Dana1978

    Dana1978 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Zuckerhaltige Nahrung, also auch Obst sollte nicht an Mega-Patienten verfüttert werden, da Megabakterien eigentlich Pilze sind, die Zucker lieben.

    Frisches Gemüse und Kräuter sind aber sehr gut.

    Auch ist es mitunter sinnvoll das Trinkwasser mit Apfelessig anzusäuern, da Megas kein saures Milieu mögen.
     
  18. #17 Alfred Klein, 26. Januar 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Nochmals, zum x-tem Mal:
    Megabakterien sind keine Pilze. Sie gehören zu den Eukarionten und sind pilzähnlich. Aber richtige Pilze sind sie nicht.
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Trotzdem hat Dana Recht. Zuckerhaltige Dinge sollte man Mega-Patienten nicht geben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. yoko

    yoko Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo meine Wellidame ist tod

    :traurig: Hallo liebe Vogelfreunde,

    Wollte mich wieder zurückmelden mit traurigen Nachrichten, heute morgen war ich nochmal beim Tierarzt, weil meine Luci so schwach war und nichts mehr gefressen hat. Dr. Geiger hat es mit Nährlösung probiert,aber selbst dafür war sie zu schwach. Lähmungen hatte sie auch u. da hat der Tierarzt sie erlöst. :traurig: :traurig: :traurig: i
    Auf eure Fragen wegen den Ampho-Moronal, das habe ich vom Tierarzt bekommen und auch nur gestern verabreicht 2x 0,5 in einer kleinen Einwegspritze so wie Hellehavoc beschrieben hat. die megas hat er nicht festgestellt, aber er meinte das die in seltenen Fällen auch nicht nachgewiesen werden, somit war es eine Verdachtsbehandlung.

    Ich danke euch ganz herzlich für eure Tips u. Ratschläge.
    Liebe Grüße Anke
     
  22. #20 yoko, 26. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2007
    yoko

    yoko Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo meine Wellidame ist tod

    :traurig: Hallo liebe Vogelfreunde,

    Wollte mich wieder zurückmelden mit traurigen Nachrichten, heute morgen war ich nochmal beim Tierarzt, weil meine Luci so schwach war und nichts mehr gefressen hat. Dr. Geiger hat es mit Nährlösung probiert,aber selbst dafür war sie zu schwach. Lähmungen hatte sie auch u. da hat der Tierarzt sie erlöst. :traurig: :traurig: :traurig: i
    Auf eure Fragen wegen den Ampho-Moronal, das habe ich vom Tierarzt bekommen und auch nur gestern verabreicht 2x 0,5 in einer kleinen Einwegspritze so wie Hellehavoc beschrieben hat. die megas hat er nicht festgestellt, aber er meinte das die in seltenen Fällen nachgewiesen werden, somit war es eine Verdachtsbehandlung.

    Ich danke euch ganz herzlich für eure Tips u. Ratschläge.
    Liebe Grüße Anke
     
Thema:

Hilfe mein welli ist krank

Die Seite wird geladen...

Hilfe mein welli ist krank - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...