Hilfe mein Ziegensittich kratzt am Auge und Ohr

Diskutiere Hilfe mein Ziegensittich kratzt am Auge und Ohr im Forum Laufsittiche im Bereich Sittiche - Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe vor 4 wochen meinen schönen ziegensittich Hugo bekommen. Ich bin ein Neuling auf diesem Gebiet, deshalb...
H

hakenbusch

Guest
Hallo liebe Vogelfreunde,
ich habe vor 4 wochen meinen schönen ziegensittich Hugo bekommen.
Ich bin ein Neuling auf diesem Gebiet, deshalb brauche ich eure Hilfe.
:0-
Ich kann beobachten das er sich links und rechts am auge kratzt und an den ohren.
So das er schon kallstellen hat, was kann das sein sein rechtes auge macht er öfters zu.
Sie sind nicht angeschwollen, wenn sein auge zu ist, ist das lid schwarz obwohl er hell ist.
:heul: Worum kann es sich handeln ?
Er macht sonst einen fitten und gesunden eindruck, halt das kratzten und scheuern an den stangen.
Ich bedanke mich für jede antwort.
Mfg hakenbusch
 
Das liest sich so als wäre es ein starker Milbenbefall.

Das laufende Kratzen und scheuern kommt von diesen Biestern.
Das müßte dann dringend behandlet werden. Bitte nicht selber rumexperimentieren mit irgendwelchen Mittelchen aus dem Tierhandel. Diese wirken entweder nicht oder sind für den Vogel hochgiftig und direkt schon lebensgefährlich.
Daher ist es am besten wenn Du mit Deinem Sittich zu einem vogelkundigen Tierarzt gehst damit dieser was unternimmt. Dabei wird dem Vogel ein Tropfen eines Medikamentes in den Nacken geträufelt. Das muß wiederholt werden und dann ist die Milbenplage vorbei.
Vogelkundige Tierärzte findest Du in unseren Listen unter diesem Link.
Viel Erfolg.
 
Hallo,

ich kann mich da Alfreds Meinung nur anschließen, Du solltest dringend zum Tierartzt um sicher zu gehen. Wenn Du Fotos machen könntest, hilft das auch immer um evtl. bessere Ratschläge geben zu können. Kahle stellen können auch von der Mauser kommen, die bei Laufsittichen recht stark ausfällt. Ich habe schon Ziegen gesehen, die nicht eine Feder mehr am Kopf hatten.
Wegen dem Kratzen solltest Du aber trozdem zum TA, denn ständiges Kratzen ist nicht normal.
 
Hallo,
Danke erstmal für die raschen Tipps.
Sch... Milben, ich habe es befürchtet.
Ich war Heute bei meinem vertrauenszüchter, mit Hugo und der hat ihn eingesprüht und eingesalbt.
Der arme sitzt in seinem Käfig und ist ganz benommen und kratzt sich immer noch.
Noch heftiger so das er schon blutige Stellen hat, aber die Züchterin meint das ist normal, da das Antimilben zeug wirkt und Juckreiz verursacht.
Was haltet Ihr davon, das er sich jetzt heftiger kratzt, wann hört das endlich ganz auf??
Steckt er meine Henne auch an??
Die ich mir erst vorgestern gekauft habe:-)
Vielen Dank im vorraus, freundliche grüße hakenbusch hamburg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Also, dem Vertrauenszüchter würde ich nicht vertrauen.
Man sprüht keine Vögel ein, das Zeug wird doch von dem Vogel eingeatmet und kommt ihm sicher nicht gut. Auch das verstärkte Kratzen erscheint mir nicht normal. Bei der tierärztlichen Behandlung mit z.B. Ivomec ist das Kratzen nach wenigen Stunden völlig verschwunden, das wirkt ganz anders und besser. Also ich wäre mit einer solchen Behandlung wirklich nicht einverstanden wie es dieser Züchter gemacht hat. Aber Du mußt ja wissen was Du machst.
 
Das ganze ist erst vor 1,5std. passiert, das kratzen läßt langsam nach.
Die Züchterin hat ihn ganz vorsichtig eingerieben, die züchten seid über 10 Jahre Sittiche, ich glaube schon das die sehr gut sind.
Das kratzen wird immer weniger und ich hoffe das es ganz nachläßt heute, sonst gehe ich morgen früh zum Tierarzt.
Kennt jemand einen guten in Hamburg?
Mfg hakenbusch
:hintavotz
 
@ Hakenbusch, es gibt im Süd-Osten Hamburgs eine wirklich SUPER Vogelärztin, sie betreibt zusammen mit ihrem Mann(der sich um die anderen Kleintiere kümmert) eine Praxis.
Die Ärztin heißt Frau Dr. Erhorn, 22946 Trittau, Rausdorfer Str. 80A
Telefon: (0 41 54) 30 11

Da geh ich mit meinen Wellis und Ziegen auch hin!!! Sie hat selbst etliche Papageien in ihrem Garten in großen Volieren!!!
 
Danke Anke , Danke Vogelfreunde
:0-
Mit Hugo geht es wieder Berg auf.Die häftigen Kratzattacken haben aufgehört.Die Behandlung war wirksam.Die Adresse und die nr.deines T.A. habe ich mir aber notiert.
danke und mfg.hakenbusch.hamburg :+smiley: :+smiley: :+smiley:
 
hallo!

sozusagen als vorbeugemaßnahme dusche ich meine geier ein mal wöchentlich mit warmem wasser mit 1 tropfen teebaumöl ab. das soll milbenbefall im normalen bereich halten.

aber ganz wichtig: nur 1 tropfen teebaumöl auf 1 liter wasser!!!!!!!!! bitte nicht nach dem motto "viel hilft viel" arbeiten!!!!!

bei akutem heftigen befall wie in deinem fall ist diese maßnahme aber mit sicherheit nicht ausreichend.
 
Danke
das ist eine gute Sache die ich ausprobieren werde, (Teebaumöl).
Du tust doch ein Tropfen auf ein L. Badewasser ,oder wie soll ich das mit der dusche verstehen?
Oder werden die Vögel einfach besprüht? :gott: Passiert auch nichts wenn da ein bisschen was ins Auge kommt?
 
hallo!

ins normale badewasser tue ich es nicht, allerdings sind meine geier allesamt ein wenig badefaul, nur duschen kommt bei den meisten gut an. allerdings habe ich auch (leider leider) keine ziegen mehr.

wenn sie davon mal nen tropfen trinken oder ins auge bekommen macht das nix, ich mache das schon ne ganze zeit lang so und ich habe an meinen geiern keine negativen auswirkungen entdeckt, auch an den kleinen wellis und den kathis nicht.

aber wie gesagt, ganz wichtig, wirklich nur 1 tropfen auf einen liter wasser!!!
 
Thema: Hilfe mein Ziegensittich kratzt am Auge und Ohr

Ähnliche Themen

cloudyromance
Antworten
2
Aufrufe
1.505
cloudyromance
cloudyromance
A
Antworten
28
Aufrufe
3.633
esth3009
esth3009
L
Antworten
0
Aufrufe
1.465
Linocleo
L
Zurück
Oben