Ich bin ratlos Ich glaube er wurde Misshandelt!

Diskutiere Ich bin ratlos Ich glaube er wurde Misshandelt! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Fred, Zur Ringnummer: 11,5 müsste die Ringgröße, 01 das Beringungsjahr (wenn denn alles mit rechten Dingen zuging) und die andere...

  1. #21 Helmut Smily, 28. April 2004
    Helmut Smily

    Helmut Smily Guest

    Kurze Zwischenfrage.

    Mein Grauer hatte nie einen Ring. Ist dieser Ring vorgeschrieben und könnte das zu einem Problem werden.

    Helmut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Amazonenmuddi, 29. April 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo helmut :0-
    hast du wenigsten papiere oder einen kaufvertrag für dein geierchen?
    also krummschnäbel müssen bei einer tierbehörde angemeldet werden und müssen auch einen ring haben.
    also hab da eben nochma was nachgelesen ....normal gibt es eine ringpflicht

    schau mal bitte hier ......zum nachlesen

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=50595

    gruß amazonenmuddi
     
  4. #23 Helmut Smily, 29. April 2004
    Helmut Smily

    Helmut Smily Guest

    Hallo

    Vor 25 Jahren hatte ich einen handgeschriebenen Kassazettel. Diesen kann ich jetzt nicht mehr finden. Den Zoohändler gibt es auch schon lange nicht mehr.

    Den angegebenen Thread habe ich gelesen.
    Schon wieder eine neues Problem.

    Helmut

    Selig sind die Unwissenden.
     
  5. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Helmut,

    1979 gab's das Washingtoner Artenschutzabkommen schon. Und auch eine Pflicht zu Beringung und CITES-Papieren. Muss ein dubioser Händler gewesen sein...

    In der Praxis: so lange du mit deinem Grauen nicht bei Behörden auftauchst (angemeldet wird er ja kaum sein, ohne Ring und Papiere), wird gar nichts passieren. Wer soll wissen, dass du einen formal 'illegalen' Grauen hast?

    Wenn du mal mit den zuständigen Behörden zu tun hast: solche Fälle gibt es viele. Ring mal vom Arzt abgenommen, Papiere bei einem der zig Weiterverkäufen verschlampt, Vorbesitzer verstorben und Papiere weggeworfen, usw. usf.

    Was dann passiert, hängt vom Ermessen der Behörden ab - da gibt's größere Unterschiede in der Verwaltungspraxis der Bundesländer. In 'moderaten' Ländern sollte deine Versicherung an Eides statt darüber, wann und wo du das Tier legal erworben hast und wie lange es schon bei dir ist, reichen, um den Vogel zu behalten. Evtl. wird er pro forma beschlagnahmt - du würdest also vom Eigentümer zum Besitzer des Tieres. Wenn der zuständige Sachbearbeiter aber einen harten Kurs fährt, kann er dir das Tier ohne weiteres wegnehmen. Sowas würde ich bei Bedarf einfach mal telefonisch und anonym 'vorfühlen' - aber bitte keine slchafenden Hunde wecken!

    Aber wiegesagt, wer soll sich für deinen Geier interessieren... So lange deine Nachbarn nicht die Behörden verständigen, weil sie dich der Tierquälerei verdächtigen oder etwas gegen den Vogel haben, kümmert sich keine Verwaltung darum.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Helmut...

    ...kommt aus (Ober-)Österreich.

    In Österreich gibt es glaub ich keine Ringpflicht. Hab ich in den VF zumindest so gelesen...

    Helmut: :S !
     
  7. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Hi,

    ich freue mich sehr für Dich und den süssen Grauen. Man sieht schon auf den ersten Fotos, dass er sich bei dir wohlfühlt und dir irgendwie schon vertraut. Das ist super toll und wichtig.

    Wenn er so schnell schon auf deiner Hand bleibt und schmust und mit Duschen geht, das ist einfach klasse. Das freut mich :jaaa:

    Er ist sicher ganz glücklich so ein nettes liebes Herrchen gefunden zu haben :D

    Und wenn er noch nicht gleich singt oder pfeifft, wie du es dir wünschst, sei nicht ungeduldig :jaaa: , es ist alles so eine riesen Umstellung für den kleinen. Das kommt von ganz alleine, dann ist die Freude und Überraschung um so grösser :D

    Ich wünsche euch ganz viel Spass zusammen ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #27 Beatrix Angela, 30. April 2004
    Beatrix Angela

    Beatrix Angela Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern Bad Wörishofen
    Hallo

    Ticklie :0-
    habe Deinen Bericht schon mal in einem anderen Forum gelesen und die Bilder gesehen helfe mir bitte mal auf die Sprünge wo das war :s ;)
    Liebe Grüße
    Beatrix
     
  10. #28 Corinna67, 30. April 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2004
    Corinna67

    Corinna67 Guest

    Hi Fred,

    vielleicht kann ich Dich ein wenig beruhigen, ich weiß es nicht!

    Dein Grauer ist noch sehr jung, quasi ein Baby! Ich bin froh zu hören, dass er trotz der Flügelstellung flugfähig ist!

    Mein erster Eindruck, als ich ihn auf dem Foto gesehen habe, war, dass da keine Misshandlung vorliegt, sondern eine rachitische Verformung der Knochen, die leider bei Graupapageien im Babyalter nicht selten vorkommt! Sie entsteht auf Grund von Calcium/Vitamin D3 Mangel und die Knochen sind einfach zu weich, so dass sie sich während des Wachstums verformen udn auch leicht brechen können. Wenn er eine Naturbrut ist, kann das auch beim Ausfliegen aus dem Nest passiert sein, wenn evtl. vorher schon eine Knochenverformung vorlag, erst recht.

    Wenn der Flügel neu gebrochen wird, falls das überhaupt möglich ist, das müßte durch ein Röntgenbild abgeklärt werden, denn es besteht die Möglichkeit, dass auch das Brustbein nicht ganz gerade ist (da kann man nichts dran ändern!), dann wäre das für Josef eine sehr schwerwiegende OP, die viel Schmerzen verursacht und Du evtl. zufüttern mußt, damit er genug Nahrung aufnimmt und nicht abnimmt! Außerdem gibt es keine Garantie dafür, dass alles so wird wie es sein sollte, was nutzt die Optik, wenn er durch einen erneuten, operativen Bruch eine weitere Schwachstelle am Flügel hat, die er sich erneut brechen kann und alles wird noch viel schlimmer???

    Er wird so gut klarkommen, wenn er jetzt schon fliegen kann, das Skelett wächst noch und streckt sich bis er ca. 9 Monate alt ist und es wird eher besser als schlechter mit seinen Flugübungen werden. Du kannst ihm anfangs Hilfestellung geben, indem Du ihn beobachtest und schaust, auf welcher Art Landeplätzen er gut landen kann und dann richtest Du ihm ein paar her!

    Dennoch würde ich einen papageienerfahrenen, guten TA aufsuchen, um eine Röntgenaufnahme machen zu lassen, um zu sehen, ob noch mehr Verformungen da sind, wo evtl. etwas auf die Luftsäcke drücken kann! Anhand der Röntgenaufnahme wird man sicher auch erkennen können, ob es sich um eine rachitische Veränderung oder um einen echten Bruch handelt.

    Es wird seinen Grund haben, warum der Züchter ihn Dir für 200 € verkauft hat, nämlich die Flügelstellung! Ich finde es gut, dass er so einen "niedrigen" Preis angesetzt habe, finde es aber nicht gut, dass er Dich nicht auf die mögliche Ursache hingewiesen hat und was Du noch tun kannst!

    Behandle ihn wie einen ganz normalen, gesunden Papagei! Er wird Dir genausoviel Freude machen, wie ein "gerader" Papagei und Du wirst erstaunt sein, wie gut er mit seiner leichten Behinderung klarkommt (leicht, weil es noch viel schwerwiegendere rachitische Schäden gibt!), die Du bestimmt irgendwann gar nicht mehr sehen wirst.

    So geht es mir mit meinen Rackern auch!
     
Thema:

Ich bin ratlos Ich glaube er wurde Misshandelt!