Ist das zu verantworten? SPANNEND?? oder Verantwortungsvoll??

Diskutiere Ist das zu verantworten? SPANNEND?? oder Verantwortungsvoll?? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; http://www.papageien-freiflug.de die Seite ist ja echt der Knaller weiß nicht ob ich es gut oder schlecht finden soll. Auf der einen Seite...

  1. #1 VogelFee, 29. Mai 2007
    VogelFee

    VogelFee Guest

    http://www.papageien-freiflug.de

    die Seite ist ja echt der Knaller weiß nicht ob ich es gut oder schlecht finden soll.

    Auf der einen Seite finde ich es spannend und auf der anderen Seite ! ist es verantwortungsvoll? !

    Schaut mal selbst

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VogelFee, 29. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2007
  4. #3 Mohrenköpfe4, 29. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich finde den Mut und das Vorhaben schlichtweg genial!!!!
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
  6. #5 Shanntal, 29. Mai 2007
    Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube darum kann man sich wieder stundenlang streiten. Aber ich finde es eigentlich gut, das ist defintiv Artgerechter als in der Wohnung. Und die scheinen ja auch immer brav abends wiederzukommen, ist anscheined auch ein kleines Dorf wo man sich kennt. Wenns gut klappt...SUPER! :zustimm:

    Und die Geier können Nachbars Kirschen mampfen :+schimpf
     
  7. #6 VogelFee, 29. Mai 2007
    VogelFee

    VogelFee Guest

    Nun ja, wenn man bedenkt was die beiden sich da draußen alles wegholen können?

    alle Pilze und Vogelgrippe ............

    hm........ wo wir doch alle so darauf achten das alles abgekocht und gut abgewaschen gereicht wird!


     
  8. #7 Mohrenköpfe4, 29. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Anderen Vögeln in der Natur kocht auch niemand was ab.

    Dass wir darauf achten müssen, hängt leider nur mit den Haltungsbedingungen zusammen, die wir unseren gefangenen Papageien bieten. Ansonsten wären unsere Papageien nämlich auch einfach robuster, bzw. käme in der Natur so eine Frage gar nicht auf.

    Ich habe noch zwei Menschen über das Internet und auch privat kennengelernt, die ihren Papageien Freiflug gewähren, auch dort klappt es. Mal mit etwas "Verlust" im Bestand (weil auch sie, wie zum Bsp. auch Katzen und Hunde, mal unter die Räder geraten) aber ansonsten schwarmweise raus ins Freie.
    Die beiden Leute kennen sowas nicht, wie Aspergillose, oder Fettleibigkeit bei ihren Geiern. Einige davon sind auch schon steinalt, andere werden einfach in die Situation geboren und lernen in teilweiser Freiheit zu leben.
    Einfach toll!!!

    Unsereiner ist eigentlich aus purem Egoismus darüber, dass die Tiere nicht zurückfinden könnten, viel zu feige, es einmal auszuprobieren. Züchter, die etwas mehr Abstand zu ihren Tieren haben, gehen dieses Risiko eher mal ein. Oder wie eben in diesem Filmmaterial, ein Hobby-Vogelhalter: RESPEKT!! :zustimm:
     
  9. #8 VogelFee, 29. Mai 2007
    VogelFee

    VogelFee Guest

    Na ja, ich hatte auch schon mal das Thema angeschnitten aber da wurde mir ja gleich wieder so sehr dagegen geredet das ich natürlich erstmal abstand nehme.........


    aber ausprobieren würde ich es schon gern mal.......

    vielleicht mach ich es irgendwann.............

    ich finde es auch eher toll als schlecht.

    finde auch das Papageien keine Rohen Eier sind.
     
  10. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Ich hab diese Seite schon vor Längerem mal entdeckt und war total hin und weg.......

    Ich träume eigentlich insgeheim von einer solchen "Haltung" und würde mich freuen meiner "Süßen" einen solchen Freiflug bieten zu können. Hab ich noch nie ausprobiert und auch irgendwie Angst davor, da wir ja mitten in "Kölle" wohnen......daher wohl nicht möglich.
    Klar, kann auch irre viel passieren und es lauern ne Menge Gefahren draußen, aber andererseits "erleben" sie in den Freiflügen bestimmt super viel.

    Was jetzt wirklich besser ist, kann man glaub ich gar nicht pauschal sagen.

    Viele Grüße, Corina
     
  11. #10 Tierfreak, 30. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich für mich persönlich würde so ein Experiment nie wagen.

    Klar gibt es einige Fälle, wo es gutgeht, aber es gibt bestimmt noch mehr Fälle, wo der Versuch gescheitert ist und wo der Vogel auf nimmer wiedersehen verschwunden ist :traurig: .

    Ich selbst kenne schon drei Fälle, wo die Besitzer ihre absolut zahmen Vögel verloren haben, weil sie sie nur mal kurz mit in den Garten nehmen wollten :( .
    In einem der Fälle klappte es ein paar Wochen, bis ein Düsenjäger kam und der Vogel erschrag und auf nimmer Wiedersehen verschwand. Die Leute (unsere früheren Nachbarn) haben furchtbar geweint und sich im nachhinein mega Vorwürfe gemacht.

    Ich hab von einem Fall gehört, wo der Freiflug bei einem wiklich fest verpaartes Paar gestartet wurde und welches gleichzeitig Kücken im Nest hatte. Da hat es funktioniert, denk weil die Eltertiere auch ihre Brut im Kopf hatten, die sie immer wieder zurückgelockt hat.

    Anderseits hab ich da einen anderen Fall im Hibnterkopf, wo der Freiflug über längere Zeit mit einem Nympfen super funktioniert hat. Naja, bis zu dem Tag, wo der Nymphi vor den Augen des Besitzers von einen Falken geschlagen wurde :traurig: .
    Ne, für mich Weichei wäre das nix :nene:. Allein schon die Sorge, wenn doch mal einer der Piper nicht pünklich nach Heim käme.

    Man unterschätzt sicher auch die Bandbreite der Gefahren, die draußen im Freien lauern können.
    Greifvögel, Hunde und Katzen hat man da ja meist noch im Hinterkopf, aber auch so banal erscheinende Sache wie Schornsteine können gefährlich sein.

    Ich weiß von einem Fall, wo auch einen Freiflugversuch gestarte wurde und wieder abgebrochen wurde, weil hier und da ein Vogel in einen Schornstein gefallen war.
    Vermutlich fand Vogel den Schornstein interessant, weil er evtl. eine geeignetet Bruthöhle darin vermutet hat, keine Ahnung :+keinplan .
    Wenn man dann noch an den Straßenverkehr denkt usw.
    Ist schon einiges an Gefahren, was draußen lauern :o .

    Für meinen Geschmack ist da eine schöne große Außenvoliere immer noch die sicherste und beste Möglichkeit, den Geiern viel frische Luft und Platz zum Fliegen zu gönnen :zwinker:.

    Aber letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er so ein großes Risiko eingehen möchte.
    Ich für meinen Teil würde es nicht tun.
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sehe ich genauso:zwinker:
     
  13. #12 christianMS, 30. Mai 2007
    christianMS

    christianMS Guest

    Konrad Lorenz hatte einen Kakadu, der ihm immer fliegend durch den ganzen Ort gefolgt ist. Es gibt Szenen, wie er vor dem Bahnhof steht und einen albernen Schrei ausstößt. Die Leute drehen sich verwundert um und aus heiterem Himmel kommt ein weißer Kakadu direkt auf seine Schulter geflogen.
    Lorenz war mit dieser Haltung sehr zufrieden und beschreibt ausdrücklich alle Vorteile davon. Er hatte eine starke Bindung zu dem Tier und umgekehrt, daher hatte er keine Sorge, dass der Kakadu einfach wegfliegt.

    Das nur als Anekdote. Meine beiden Mohren würde ich so nicht in die Luft lassen, die sind nicht so stark an mich gebunden, eher an sich selber.

    Grüße
    Christian
     
  14. sappix

    sappix Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben....
    Also die Tatsache an sich finde ich echt interessant... wie er seinen Vögel auf die tägliche Rückkehr vertraut, allerdings würde ich sowas niemals wagen, obwohl es schon gemütlich wäre mit dem papagei auf der schulter auf der terasse zu liegen... aber, nene, viel zu riskant.

    Amüsant ist aber, das mein Carlos sich immer über die Geräusche der zwei freut und quasi ein bisschen mit ihnen piept...
    An der Stelle gerade mal die Frage, hat jmd vllt eine Tonaufnahme von seinem grünen Kongo oder kann evtl mal eine für mich machen und die per mail senden, das wäre seeehr nett?!?
    Würde meinem pieper evtl. eine Freude bereiten.
    Ich nehme alles was sie von sich geben :trost: piepen, sprechen, quaken...egal

    Wäre seeeehr lieeeb :D

    Gruß
    Manuel
     
  15. Sabine86

    Sabine86 Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    selbstverständlich käme das für mich nie in Frage.. dafür bin ich von naturaus viel zu schissig um die beiden..

    aber hat einer nochmal ein letzter zeit auf die seite geguckt?

    Einer der beiden kam wohl von einem ausflug nicht zurück und jetzt ist der eine alleine und fühlt sich wohl schrecklich einsam..

    meiner meinung nach konnte man das voraussehen.. aber klar.. jedem das seine..

    LG
     
  16. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Manuel, das habe ich eben erst gelesen...Natürlich könnte ich Dir eine Aufnahme schicken, aber meinst Du nicht, es wäre besser, deinem Carlos einen echten Partner, eine Carlotta, zu schenken?? Nur die Geräusche von einem Kongo zu hören, ihn aber nicht sehen, kraulen, mit ihm spielen zu können, ist doch auf Dauer noch frustrierender, meinst Du nicht?
     
  17. sappix

    sappix Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Partner

    Hallo Nina!
    Mittlerweile ist Carlos ja zu einer Cora umformiert :p und wie du schon sagst gehört zu ihr ein richtiger Partner, genau deswegen stehe ich ja im Kontakt mit einem Züchter, bei welchem ich in etwa 3 Wochen mein Futterfestes Männchen bekomme :dance:
    Ich denke damit ist der Zeitlich "Gute" Rahmen für eine Verpaarung noch einzuhalten, hoffe natürlich das die Tatsache, dass Cora eine HZ ist und leider recht stark auf mich bzw. den Menschen fixiert ist, keine allzu dollen Probleme mit sich bringt.
    Der nette Herr, der hier bald einziehen wird ist sozusagen eine tHZ, sollte eigentlich eine NB werden, aber die Eltern haben ab der 6. Woche nicht mehr ausreichend gefüttert, sodass die 3 Geschwisterchen raus genommen werden mussten und von Hand weiter aufgezogen wurden. Ich habe mir allerdings vom Züchter sagen lassen, dass den kleinen eine Hand vertraut ist, sie aber sichtlich Respekt vor dem Menschen haben und ja somit gewährleistet ist, dass sie sich ihrem Wesen als Papagei bewusst sind! Wo wir wieder bei einer Pro - Contra Situation bzgl. HZ sind. Cora hat nun´mal überhaupt keine Scheu vor dem Menschen, ist ja alles bis hier hin soweit prima, allerdings lässt dies darafu schließen, dass ihr nicht wirklich bewusst ist ein Tier zu sein.
    Aber ich warte erstmal ab, ich hoffe einfach mal, dass Vogel zu Vogel findet und ich bald ein Papageien-Paar hier rumpoltern habe! :+schimpf :trost:

    Als dann! Trotzdem gut das du so dahinter bist und eine Einzelhaltung im Auge hast und versuchst Besserung zu schaffen :zustimm:
     
  18. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Manuel!!

    Uuups, ist mir da was "durch die Lappen" gegangen :D

    Schön, das die kleine Cora bald ein Hähnchen bekommt!! Das ist super und sie wird es Dir danken!! Unsere beiden sind THz und die Verpaarung hat etwa drei Wochen gedauert. Die beiden sind ein Herz und eine Seele und haben uns Menschen ebenfalls mit in ihren Schwarm aufgenommen!! Ist denn Cora wirklich komplett HZ oder vielleicht nicht doch THz? Denn dann wäre sie sofort nach Schlupf den Eltern entnommen worden. THz sind ja zumindest noch 5 - 6 Wochen bei den Eltern, wo sie sich wichtiges Sozialverhalten abgucken können. Ansonsten wird es der kleine Hahn ihr schon beibringen!! Wichtig ist, dass Du dich in der Zeit der ersten Annäherung der beiden/ Verpaarung ein wenig zurückhältst, damit Cora sich dem Hahn widmen "muss"! Zu empfehlen ist auch, die beiden in der ersten Zeit getrennt zu halten, aber so, dass sie sich sehen und hören können und die erste Annäherung im Freiflug zuzulassen. So haben beide die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, wenn es ihnen zu bunt wird!

    Ich wünsche euch ganz viel Glück und halte uns auf dem Laufenden, wie die Verpaarung abläuft!! Drei wochen ist nicht mehr lange hin...:D Glaube mir, es geht einem das Herz auf, wenn die Verpaarung erfolgreich war und die beiden sich hingebungsvoll kraulen...
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Manuel,

    ich finde es auch echt super, dass Ihr nun einen Partner für Eure süße Cora bekommt.

    Die drei Wochen werden sicher schnell vergehen. Ihr seid doch sicher auch schon ein wenig aufgeregt, oder :~ ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Schön das ein zweiter Geier Einzug hält bei Euch!!!
    Du wirst sehen, das klappt bestimmt schon mit der Verpaarung. Ich würde keinen allzu großen HickHack darum machen, sondern die Geier einfach mal machen lassen.
     
  22. #20 Nina33, 5. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2007
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Da hast Du sicher Recht, nur aufpassen muss man in der ersten Zeit trotzdem, denn Cora wird am Anfang ihren Heimvorteil ausnutzen und sicher erstmal ihr Revier verteidigen wollen! Das war bei uns auch so. DAYO hat anfangs so manches Mal einen von CLEO verpasst bekommen und wir mussten schon aufpassen, dass sie nicht ernsthaft zubeißt.

    Aber das wird schon! :zustimm:
     
Thema:

Ist das zu verantworten? SPANNEND?? oder Verantwortungsvoll??