Jako

Diskutiere Jako im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wie geht es Jako? Kommt er mit dem Flügel zurecht? Hat sich sein Allgemeinzustand etwas gebessert?

  1. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wie geht es Jako? Kommt er mit dem Flügel zurecht?
    Hat sich sein Allgemeinzustand etwas gebessert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo Holde!


    Es tut mir wirklich sehr leid um Jako. Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum diese TÄ sich so verhält! Auch wenn sie viel zu tun oder arbeiten hat wie sie meint, heißt das noch lange nicht das sie den Vogel falsch behandelt! Man kann wirklich sehen, dass sie sich keine Mühe gibt. Und das selbst daran, dass es Jako immer schlechter geht! Meine Kanarienhenne Jenny ist auch krank geworden, und da hieß es nix da mal schnell zum TA und operieren! Sie war viel zu klein, als dass man sie hätte ihrgendwie operieren oder sonst was hätte tun können! Ich bin die ganze Zeit bei ihr geblieben, da ich wusste dass dies unsere letzten paar Tage sein werden. Klar, sind wir auch zum TA, aber die konnten uns nur Medizin für das entzündete Auge aufschreiben. Tja- lange Rede kurzer Sinn, Jenny ist nach 3 Tagen verstorben, und ich komm immer noch nicht drüber hinweg, obwohl sie schon im Mai verstarb. :traurig: :heul: Und ein Graupapagei ist ein ziemlich großer Vogel, an dem man auch meiner Meinung nach besser Krankheiten feststellen kann. Vielleicht kann ein anderer TA helfen, wenn Jako sich etwas erholt hat? Ich wünsche dir und Jako jedenfalls alles Gute, und fiebere mit euch, dass es besser wird! :trost: Jako hat offenbar viel vertrauen zu dir, wenn er sein Köpfchen an deine Wange legt. Vielleicht will er dir auch damit dafür danken, dass du ihn sooo lieb hast und dir sooo große Sorgen um ihn machst! :)

    Viele Grüße,
    Annika
     
  4. jefferson

    jefferson upatsix

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    72186 Empfingen
    Liebe Holde,
    ich bin eine Bekannte von Evy und lese hier schon seit einiger Zeit mit. Was diese Tierärztin verbrochen hat, ist wirklich das Allerletzte und durch nichts zu entschuldigen! Aber letztlich bringt es Jako ja nichts, wenn wir uns hier weiter darüber aufregen. Statt dessen sollten wir schauen, dass Jako nach all den Strapazen nun endlich geholfen wird!
    Wir sind mit unseren beiden Rostkappenpapageien nach diversen kostspieligen Fehldiagnosen zweitklassiger Vogeldocs bei Dr. Bürkle gelandet und seit Jahren äußerst zufrieden. Dass er ein Experte ist, brauche ich nicht zu erwähnen. Mein Vorschlag: Setze dich mit seiner Praxis (07841-6656873) in Verbindung, schildere ihm den Fall und bestell ihn bei seiner nächsten Hausbesuchstour (15.-17. Dezember) zu dir nach Hause, damit er sich Jakos Flügel annimmt. Bei uns war er auch schon mehrmals zu Hause. Das ist stressfrei für die Vögel und mit seiner mobilen Praxis kann er so ziemlich alles machen.
    Natürlich wird das Ganze etwas Geld kosten, aber Jako ist es allemal wert! Und ich denke, einige hier wären bereit, dich finanziell zu unterstützen. Für alles mögliche wird Geld gesammelt. Warum nicht auch für einen kranken Papagei? Ich würde mit 50,- EUR den Anfang machen. Was sagen die anderen dazu?
    Alternativ käme auch noch Dr. Britsch (0721-6184280) in Frage, der Dr. Bürkle in nichts nachsteht und ebenfalls Hausbesuchstouren macht (jeweils Dienstags und Freitags). Eventuell kann Evy hierzu noch etwas sagen. Soweit ich weiß, ist sie mit ihren Amazonen seit Jahren bei ihm in guten Händen.
    Viele Grüße
    Corinna
     
  5. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo Holde,

    in den letzten Tagen hab ich mich hier ein wenig rausgehalten, weil ich das Gefühl habe, du hast dich und Jako aufgegeben :-(
    Kein Wunder nach all dem, was ihr durchmachen musstet.

    Den Vorschlag von Corinna finde ich allerdings richtig, richtig gut! Vielleicht lässt dich diese Idee wieder aufleben!? Der Hausbesuch eines wirklichen Experten, sei es Dr. Britsch oder Dr. Bürkle,
    dürfte für euch wenig stressbehaftet sein. Da gibt's auch keine unnötigen Vollnarkosen!

    Und was die Kosten betrifft, würde auch ich ein bisschen mithelfen, vielleicht schließen sich ein paar andere noch an, so dass es für den Einzelnen nicht viel ist, aber durch die Masse einiges zusammenkommen kann.

    Je nachdem, wie bei Jako die Knochenenden auseinander stehen, können sie nicht mehr zusammenwachsen und verursachen durch den Kontakt mit Muskeln etc. Schmerzen. Als verantwortungs- und liebevolle Halterin, die du bist, wirst du diesen Zustand nicht als endgültig auf sich beruhen lassen können. Gib dir nochmal einen Ruck, einen Schub Kraft, und starte für Jako nochmal durch!

    Übrigens: Hast du die Aufnahmen nun von der Ärztin erhalten?? Falls nicht, würde ich sie schriftlich mit Fristsetzung von 1 Woche einfordern. Bei Menschen müssen die Ärzte Unterlagen rausrücken, warum sollte es bei Tieren anders sein.

    LG Evy
     
  6. #145 Holde, 25. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2015
    Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Uschi, Annika, Corinna und Evy,

    vielen herzlichen Dank für Eure Nachrichten!!

    Es hat mich sehr gefreut, wie sehr Ihr am Schicksal meines armen Vogels Anteil nehmt.
    Bitte nicht böse sein, dass ich mich erst jetzt melde! Mir geht es wirklich nicht gut.

    Ich hatte gehofft, dass beim CT letzte Woche bessere Ergebnisse erzielt werden, aber so wird wieder weiter beraten, wie es jetzt weitergeht. Nächster Termin erst wieder am 6.11.15.
    Dies nur deshalb, weil ich meinem Arzt schon gesagt habe, dass ich nicht wieder in ein Krankenhaus gehe. Kann ihm ja nicht erklären, dass ich im Moment meinen Vogel keinesfalls alleine lassen will. Dafür fehlt den Ärzten das Verständnis und so erklärte ich ihm das mit einer Krankenhausphobie, weil ich in den letzten Jahren schon zu lange dort war.

    Liebe Annika, die Geschichte Deiner Kanarienhenne hat mich sehr, sehr traurig gemacht. Du hast ein großes Herz und es tut mir so sehr leid, dass Dein armer Vogel es nicht geschafft hat. Nur Menschen, die ihre Vögel sehr lieben, können diesen Schmerz dann nachvollziehen.
    Ich hatte vor den Graupapageien nach dem Tod meines Hundes auch Kranarien. Die wurden innerhalb kürzester Zeit krank und fielen einfach von der Stange. Ich war so oft in der Oberschleißheimer Vogelklinik und ich tat dem damaligen alten Professor auch leid. Er sagte, diese Vögel sind von der Zucht her schon so krank, dass sie kein langes Leben hätten. Ich hatte sie alle in einer Münchner Tierhandlung gekauft und diese war dem TA schon bekannt. Was ich jedes Mal an Schmerz und Trauer durchmachen musste, kann man sich gar nicht vorstellen.

    Dann habe ich mir die Graupis gekauft, weil ich beim Vogelfutterkauf in der Tierhandlung eine Mitarbeiterin mit einem auf der Schulter gesehen und mich sofort verliebt hatte. Heute werden Graupis ja Gottseidank nicht mehr in der Tierhandlung angeboten. So kauft man nicht mehr so schnell und unüberlegt diese wunderbaren Vögel, und ich bin leider eine von denen, die sich erst nach und nicht vor dem Kauf über diese Vögel informiert hatte. Die Vorwürfe mache ich mir aber jetzt täglich und gerade jetzt, wo der Vogel bei mir so zu Schaden kam.

    Eine Riesenbitte an Corinna: Bitte nicht sammeln!!! Ich war wirklich zu Tränen gerührt über Deine Hilfsbereitschaft, aber das ist nicht nötig und das will ich nicht. Bitte, bitte nicht. Ich hätte nicht erwartet, hier im Forum so liebe Vogelmenschen zu finden. Es zählt für mich nur die gute Absicht und das alleine zählt. Also, vielen vielen Dank für das Angebot!!!!!

    Liebe Evy, auch Dir herzlichen Dank für Deine Bereitschaft, mich zu unterstützen. Aber bitte, bitte, nein, nein!!!
    Aufgegeben habe ich mich keinesfalls, ich kämpfe weiter. Der Gedanke an meine Vögel hat mir immer Kraft gegeben.Wenn ich im KH an sie gedacht habe, habe ich mich nicht hängenlassen, sondern aktiv an mir gearbeitet, um möglichst schnell wieder nach Haue zu kommen.

    Evy, was Du über die Schmerzen von nicht zusammenstehenden Knochen schreibst, verursacht mir schon wieder seelische Schmerzen.

    Von den von Corinna und Dir genannten Ärzten habe ich auch schon Gutes gehört. Ich werde aber wenn sich Jako etwas erholt hat – ich meine seine Organschäden durch die vielen Narkosen und Medis – die Flügelkorrektur angehen. Jetzt muss er erst aber überleben, das geht vor!!! Da geht es im Moment noch nicht um den Flügel.
    Die TA sagte ja zu mir, Röntgenkontrolle in 3 Monaten. Da wird sie mich aber nicht sehen!! Falls ich es irgendwie machen kann, werde ich zu Herrn Dr. K. in Kolbermoor fahren. Da war ich ja früher und der ist ein sehr guter Vogelspezialist. Er hat ja bereits Jako das Leben gerettet, als er vor einigen Jahren 40 Stunden lang 2 Tage vor Weihnachten bei bis zu 20 Grad Minus in der Nacht im Freien verbracht hatte. Er lag ja bereits in einer Schachtel, als er zu mir gebracht wurde.
    Ich habe ja hier schon einmal geschrieben, warum ich der Eile halber zu der TA in der Nähe fuhr. Ich war am Vormittag bei meinem Arzt, dann bekam ich einen Nottermin bei dieser TA und fuhr natürlich den nächsten Weg.

    Nun aber zu Jako:
    Jako ist sehr lethargisch. Er sitzt oft auf seinem Seil in der Voliere und blickt zur Wand. Er will seine Ruhe haben. Er frisst, wenn auch nicht viel. Sein Kot ist etwas weiß und das meiste fast schwarz. Oder vielleicht so dunkelgrün, dass es fast wie schwarz aussieht.
    Ich hole ihn zu mir auf die Schulter, so oft es geht. Dann fasse ich unter seinen Flügel und hebe ihn an. Das muss sein, damit der Flügel nicht versteift. Das lässt er sich nur widerwillig gefallen.
    Leider macht er keine Flatterbewegungen wie ich das auf einem hier eingestellten Video sehen konnte. Er macht auch keinen Versuch zu fliegen.

    Ich fand es sehr rührend, dass er nach langer Zeit Maxi wieder gefüttert hat. Dann habe ich gesehen, wie er sich am Volierenboden zaghaft Maxi näherte, also ihre Nähe suchte. Sie ging aber weg.
    Schlimm ist auch abends das Zubettgehen. Ich setze ihn immer in die Voliere auf seinen Schlafplatz. Decke wie immer díe Voliere mit Decken zu. Dann dauert es nicht lange und es ertönt wüstes Geschrei und ich muss ihn “retten“. Sie sitzt aufgeplustert angriffslustig da und er fürchtet sich.
    Dann setze ich ihn in den kleinen Käfig, wo er ja die letzten Wochen war. Scheinbar soll das jetzt ein Dauerzustand werden. Sie machte das ja auch bereits früher hie und da. Aber irgendwann hat sich früher wieder alles beruhigt. Sie nutzt jetzt halt die Gelegenheit seiner wochenlangen Unterbringung in dem kleinen Käfig, dass sie wieder ihre alleinigen Territorialansprüche an die Voliere stellt. In der Früh mache ich die Voliere und den Käfig auf und er marschiert wieder in die Voliere und alles ist wieder gut.

    Jetzt zur TA: Ich habe ihr eine freundliche Mail geschickt und ihr mitgeteilt, dass ich mit Bezahlung der Rechnungen meinen Verpflichtungen nachgekommen wäre und ich nicht verstehe, warum sie die mehrmals versprochene Übersendung der Bilder nicht vornimmt.
    „Wenn es also irgendwelche Gründe diesbezüglich geben sollte, dann kann man ja darüber reden und an entsprechenden Lösungen arbeiten“.
    Eine dreiviertel Stunde später kam die Antwort und 3 Bilder als Anhang. Zustand vor OP, Bild mit Draht und dann die jetzige Situation. Ein Knochen fast zusammen und der zweite in den Mittelteilen etwas übereinander, was lt. Ihrer Auskunft einen „Knubbel geben würde, der sich aber wieder abtragen würde“.
    Sie hatte mir ja als Begründung in der Praxis gesagt, dass die Mitarbeiterin, die sich mit der Bilderübersendung auskennt, nicht da wäre. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass sie in dieser kurzen Zeit nach 20 Uhr die Mitarbeiterin in die Praxis bekommen hat, um diesen Auftrag auszuführen. Das war also nur vorgeschoben. In dem Mail mit den Bildern entschuldigte sie es, dass sie die letzten Tage nicht in der Praxis gewesen wäre.

    Meine Lieben, vielen herzlichen Dank für Eure angedachte Hilfe, für meinen Jako zu sammeln. Vielen herzlichen Dank für Eure Anteilnahme an Jakos Schicksal. Es tut gut, dass ich mich nicht alleine gelassen fühle. Die meisten Menschen verstehen es nicht, dass man auch seine eigenen Interessen hinten anstellt, wenn es um ein geliebtes Tier geht.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  7. jefferson

    jefferson upatsix

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    72186 Empfingen
    Hallo Holde,
    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung. Ich verstehe gut, dass du keine Sammlung für Jako möchtest und respektiere das selbstverständlich. Aber ich möchte, dass du weißt, dass du nicht alleine bist. Für irgendwas müssen solche Foren ja auch gut sein. Wenn du Unterstützung brauchst, lässt sich bestimmt was bewegen. Also, einfach melden, ok?:-)
    Kopf hoch & Flügel anlegen!
    LG Corinna
     
  8. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Corinna,

    ganz herzlichen Dank für Dein Angebot! Ich weiß es wirklich zu schätzen!!!


    Nun muss ich Euch schnell noch mal kurz schreiben: Stellt Euch vor, was eben passiert ist!
    Ich stand am Tisch mit dem Rücken zu den Vögeln und wollte die Pistazienkerne, also das Leckerli zum Abschluss des Tages, in die Näpfchen füllen. Das hörte Jako schon am Rascheln der Tüte.

    Er sprang erstmals vom kleinen Käfig von hinten auf mich und landete auf dem Bein meiner Jogginghose. Er krallte sich dort fest und von dort krabbelte er hinauf auf meine Schulter.

    Der Abstand war mindestens 1,5 Meter. Das hatte er genau bis zu meinem Bein berechnet und landete nicht auf dem Boden. Das ist schon sehr erfreulich, denn ich muss ja immer Angst haben, dass er einfach abstürzt und sich am Boden verletzt.

    Also, die Kraft so weit zu springen hat er jedenfalls. Das freut mich jetzt sehr!!!

    Liebe Grüße
    Holde
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Holde,
    ein guter tipp ist den dominanten vogel aus dem kafig zu holen und ihn anderswo unterbringen...
    ich wurde Jako da lassen und die dame fur die nacht in den kleinen kafig setzen...
     
  10. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Holde,
    das ist ja toll! Er zeigt also wieder Interesse am Futter und mithin am Leben!
     
  11. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Holde,
    ich freue mich total über Jako's Fortschritt. :freude:
    Er hat angefangen, seine Beeinträchtigung zu akzeptieren und zu lernen, damit zu leben.
    Für das Stangenflattern ist es noch viel zu früh, wahrscheinlich hat er noch Schmerzen.
    Gott sei Dank macht er keine Flugversuche.

    Weiterhin gute Besserung, Holde und Jako! :)
     
  12. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Meine Lieben,

    vielen Dank für Eure Nachrichten.

    Ja, es geht voran, aber ganz, ganz langsam. Gut zu wissen, dass ich auf das Stangenflattern noch nicht warten kann, weil es noch zu früh ist.

    Heute ist es wieder nicht so gut; er steckt schon wieder die meiste Zeit den Kopf ins Gefieder. Wenn ich ihn streicheln will, wehrt er ab. Also, es ist täglich wechselnd.

    Gestern habe ich versucht, Papugis Rat zu befolgen und nicht Jako, sondern Maxi in den kleinen Käfig in der Nacht zu befördern. Das hat leider nicht funktioniert.
    Sie ist ja ein schlaues Kerlchen. Als sie merkte, dass ich sie in den kleinen Käfig zur Schlafenszeit setzen wollte, hat sie sich gewehrt. Als sie endlich drinnen war und der Käfig zu war, hat sie zu schreien begonnen.
    Ja, auch das Verhalten von Jako war auch sehr sozial. Er konnte sich in der Voliere nicht beruhigen, und es passte ihm scheinbar nicht, dass seine Maxi nicht mehr in der Voliere ist, obwohl sie ihn immer wieder in der Nacht raus jagt. Dieses Verhalten ist für uns Menschen nicht zu erklären, sicher nur aus Vogelsicht.

    Dann habe ich die Käfige abgedeckt, es trat aber keine Ruhe ein. Da ich aber in einem Mietshaus wohne und bereits einmal wegen meiner Vögel aus einer Mietwohnung ausgezogen bin, muss ich vorsichtig sein. Ich habe daher wieder Maxi in die Voliere und Jako in den kleinen Käfig gesetzt. Diesmal aber die Türe bei beiden offen gelassen und zueinander gestellt, so dass jeder dahin gehen konnte, wo er hin wollte. Dann beides zugedeckt und Licht aus. Es dauerte noch länger bis Ruhe war. Morgens saßen beide in der Voliere.

    Heute mache ich es genauso, beides zusammenschieben und Jako kann sich dann alleine in den kleinen Käfig retten, falls es nötig ist. So werden sie nicht in der Nacht isoliert und tun sich in einer Pflegestelle schwer, denn da müssen sie auch in einem kleineren Käfig zusammen aushalten.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Holde, mal was ganz Anderes:
    Ich glaube, du könntest etwas Abwechslung und Ablenkung gut gebrauchen, und wo zu sein, wo du unter Unseresgleichen (Vogelverrückte!) bist, würde dir sicher guttun, oder?

    Weiß nicht, wo du wohnst - aber wenn Achern (bei Karlsruhe) für dich nicht zu weit weg ist für einen Tagesausflug, dann kann ich dir die Papageienmesse jetzt am Wochenende nur empfehlen. Du siehst dort jede Menge Vögel, gefiederte und schräge (;-)), viele verschiedene Stände mit Futter, Spielzeug, Kunst, einfach alles rund um den Vogel.
    Es gibt interessante Vorträge, und du fühlst dich unter all den Vogelliebhabern wohl. Der Dr. Matthias Reinschmidt, den du sicher aus dem Fernsehen kennst, ist dort; Vogelärzte, Spezialisten... Mal was anderes! Wenn es dir irgend möglich ist, schnapp dir eine Freundin und gönn dir den Tag, bist abends wieder zuhause bei deinen Geiern und voller Eindrücke :-)

    LG Evy
     
  14. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Evy,

    über Dein Post und Deinen Vorschlag habe ich mich sehr gefreut!!

    Ich hätte nie erwartet, dass sich hilfsbereite User in einem anonymen Forum so viele Gedanken machen, um mir zu helfen bzw. etwas Freude zu machen.

    Andererseits ist das hier ein Tier- bzw. Vogelforum. Es ist mir sowieso schon mehr als unangenehm, wenn ich in meinen Berichten über Jako auch auf meine persönliche Situation hinweisen musste. Denn beides gehört ja zusammen.

    Abschließend möchte ich mitteilen, dass - so als ob es noch nicht genug wäre -, bei mir eine Lungenentzündung dazugekommen ist. Ich hoffe jetzt, dass das Antibiotikum und Cortison ihren Dienst tun. Mich haut das jetzt natürlich zusätzlich um.

    Ich wäre sehr gerne zu dieser Vogelmesse gefahren. Das geht jetzt natürlich unmöglich. Vielleicht gibt es auch etwas derartiges in der Zukunft, denn so eine Vogelmesse würde mich natürlich schon sehr interessieren. Allerdings, ich habe im Routenplaner nachgesehen. Es sind 347 km Entfernung. Für einen Tag mit Hin- und Rückreise wäre das auch im gesunden Zustand etwas viel.

    Jako geht es heute gut, er putzt sich fleißig. Das ist schon mal beruhigend. Ein Grund zur Sorge weniger.

    Meine Lieben, ich werde mich jetzt für eine Weile aus dem Forum zurückziehen. Ich denke, Ihr werdet mich verstehen.

    Ich danke Euch allen für Eure Unterstützung, Euer Daumendrücken und all die guten Wünsche, die mich so aufbauend begleitet haben. Es hat mir sehr gut getan!

    Liebe Grüße von
    Jako, Maxi und Holde
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute!!
    Melde dich mal irgendwann wieder.

    Für Jako wünsche ich, dass es weiter bergauf geht.

    Machs gut!
     
  16. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich wünsche dir und den Vögeln auch alles Gute und Liebe!
    Werde gesund und wenn du dich dann mal wieder meldest, freuen sich hier viele :-)

    Das ist mit das Schöne an diesem Forum: Es geht um Vögel, um Lebewesen und damit immer auch um Emotionen; da kann man Dinge schreiben, die man sonst nirgendwo schreiben würde. Es sind immer Leute da, die einen verstehen und mitfühlen.

    Toi toi toi für euch!!!

    LG Evy
     
  17. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Alles Gute, Holde!
    Werd schnell wieder gesund und schau irgendwann mal wieder bei uns rein!
    Weiterhin gute Besserung für Jako! :)
     
  18. annika_w

    annika_w Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    18. Mai 2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kreis Minden-Lübbecke
    Hallo,

    Endlich ist der 6. November. Warst du schon beim TA??? Geht es Jako besser???

    VG,
    Annika
     
  19. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Annika,

    ich hatte am 25.10.15 wie folgt geschrieben:

    Es hat mich sehr gefreut, wie sehr Ihr am Schicksal meines armen Vogels Anteil nehmt.
    Bitte nicht böse sein, dass ich mich erst jetzt melde! Mir geht es wirklich nicht gut.
    Ich hatte gehofft, dass beim CT letzte Woche bessere Ergebnisse erzielt werden, aber so wird wieder weiter beraten, wie es jetzt weitergeht. Nächster Termin erst wieder am 6.11.15."


    Damit habe ich MICH gemeint. Ich war am 6.11.15 diesbezüglich bei meinem Facharzt, es ist also meine Erkrankung. Bitte, habe Verständnis dafür, dass ich zurzeit nicht die Kraft habe, hier im Forum weiterhin zu berichten. Das habe ich ja in meinem Post vom 28.10.15 deutlich gesagt, damit hier keiner von Euch Lieben meint, ich wäre in irgendeiner Weise undankbar und würde mich einfach nicht mehr melden.

    Zu Jako: Ich habe schon im Oktober Jakos Röntgenbilder per E-Mail an die Oberschleißheimer Vogelklinik gesandt. Daraufhin habe ich telefonisch von einem TA folgendes erfahren:
    „Im Moment kann man sowieso nix machen, denn zum jetzigen Zeitpunkt will man keine neuerliche Narkose machen. Wenn der Flügel korrigiert werden sollte, müsste man ihn erneut brechen“.

    Das werde ich ihm aber nicht antun. Aber das ist jetzt alles zu weit in die Zukunft gesehen.
    Der Vogel soll sich jetzt weiter nur erholen. Man wird sehen, wie er mit diesem Flügel zurechtkommt.

    Ich kann Euch nur sagen, Jako ist zwar noch nicht ganz der „Alte“, aber er hat seine „Sprache“ wieder gefunden. Das heißt, er pfeift schon wieder. Flug- oder Flatterversuche finden nicht statt; er sitzt sehr viel.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    na, dann weiter an dich Holde, guten mut und alles liebe.
    wir denken an dich...:trost:
     
  22. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Auch von mir alles Liebe und Gute! :)
    Jako, du bist ein vernünftiges Vögelchen, weil du keine Flugversuche machst, bei denen du herunter fallen würdest. :beifall:
     
Thema: Jako
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jako vogel

    ,
  2. Jackko vogel

    ,
  3. solidago compositum für papagei

Die Seite wird geladen...

Jako - Ähnliche Themen

  1. Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako

    Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako: Hallo. Bin neu hier und sage guten Abend (Hier nur einige Fragen in Kurzform. Habe einen größeren Text erstellt, der nicht gesendet wurde. Habe...
  2. Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako

    Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako: Hallo. Bin neu hier und sage guten Abend (Hier nur einige Fragen in Kurzform. Habe einen größeren Text erstellt, der nicht gesendet wurde. Habe...
  3. suche Freundin für meinen Jako

    suche Freundin für meinen Jako: Hallo Ihr Lieben! Ich heisse Natalie und habe mich gerade erst angemeldet. Habe eine dringende und wichtige Frage an alle Graupapageien-Kenner....
  4. für die Jako Freunde.....und alle anderen :)

    für die Jako Freunde.....und alle anderen :): [video=youtube;IplHAOjGyuc]http://www.youtube.com/watch?v=IplHAOjGyuc[/video]
  5. ein Abend mit Jako...zur allgemeinen belustigung :)

    ein Abend mit Jako...zur allgemeinen belustigung :): ..mein gesabbel darf überhört werden :) [video=youtube;WA7JGvqnjgQ]http://www.youtube.com/watch?v=WA7JGvqnjgQ[/video]