Kanarie wirkt krank, Tierarzt weiß nicht weiter

Diskutiere Kanarie wirkt krank, Tierarzt weiß nicht weiter im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo Leute, ich mache mir wirklich Sorgen um einen meiner Kanarienhähne, er ist 6 Jahre alt. Ich habe ihn vor einer Woche isoliert, da er...
Ich hätte den Vogel als erstes ein Stärkungsmittel / Vitamine / Mineralien gegeben
 
Wer von uns weiß denn definitiv um welche Art von Milben es sich handelte.
habe ihn vor einer Woche isoliert, da er Vogelmilben hatte.
Du schreibst, dass er Milben hat, welcher Art Milben sind es und ist er gespotet?
Soviel also u dem Thema:
da die Federlinge schon behandelt wurden,
Ich weiß z.B. nicht ob es sich um Federlinge handelte.
Deshalb meine Fragen, die scheinen aber nicht erwünscht zu sein.
Weshalb sollten also solche Fragen nicht erwünscht sein.
Wir können jetzt eh nur abwarten was Cooper schreibt und ob es der Vogel überhaupt geschafft hat.
 
Ich habe mich analog zu dem aktuellen Fall noch einmal intensiv mit Stronghold beschäftig!!!
Selamectin taucht bei den entsprechenden Forschungseinrichtungen wie Vetpharm überhaupt nicht als Behandlungsmethode von Endo -und Ektoparasiten für Vögeln auf. Immer nur für Säugetiere, wie Kaninchen, Hund und Katzen, Ratte.. etc. .
Die kleinste Dosis des Spot On ist hier 15mg...dazu verabreicht man dagegen Ivermectin als Spot On nur in der Dosis von 0,048mg. Also ist schon die Dosis als Menge bei Spot On (Selamectin) 306x höher. Und wenn man nur mal das Körpergewicht einer Katze von sagen wir mal 2000 Gramm (kleine Katze) einsetzt, so steht hier die Körpermasse eines Stubenvogels von durchschnittlich 15-40 Gramm dagegen.
Noch einmal..es gibt keinerlei Empfehlungen Stronghold bei Vögeln einzusetzen.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mich analog zu dem aktuellen Fall noch einmal intensiv mit Stronghold beschäftig!!!
Selamectin taucht bei den entsprechenden Forschungseinrichtungen wie Vetpharm überhaupt nicht als Behandlungsmethode von Endo -und Ektoparasiten für Vögeln auf. Immer nur für Säugetiere, wie Kaninchen, Hund und Katzen, Ratte.. etc. .
Die kleinste Dosis des Spot On ist hier 15mg...dazu verabreicht man Ivermectin dagegen als Spot On nur in der Dosis von 0,048mg. Also ist schon die Dosis als Menge bei Spot On (Selamectin) 306x höher Und wenn man nur mal das Körpergewicht einer Katze von sagen wir mal 2000 Gramm (kleine Katze) einsetzt, so steht hier die Körpermasse eines Stubenvogesl von durchschnittlich 15-40 Gramm dagegen.
Noch einmal..es gibt keinerlei Empfehlungen Stronghold bei Vögeln einzusetzen.
Gruß
Danke Gast,
und was möchtest du uns damit jetzt verdeutlichen?
Wir wissen noch immer nicht um welche Art Milben es sich handelte.
Ach, verstehe, du schriebst ja 'analog'.
 
Ich habe doch extra Endo-und Ektoparasiten geschrieben, das beinhaĺtet alle!
 
Ok, danke, das hilft aber dem Vogel jetzt nicht wirklich. Ich meine, es ist sehr gut gemeint von dir.
Doch bringt es keinen weiter. :roll: Es hilft nix, wir müssen uns gedulden.
 
Bringt uns das nicht weiter...hatten wir nicht gerade Spot On?
Und mögliche Rückschlüsse sind da überhaupt nicht möglich?
Wäre es nicht mal angebracht, du würdest dir die Mühe machen, die nötigen Zusammenhänge selbst zu überdenken?
Gerade ist mir da doch der Zaunpfahl aus der Hand gefallen!
 
Bringt uns das nicht weiter...hatten wir nicht gerade Spot On?
Und mögliche Rückschlüsse sind da überhaupt nicht möglich?
Wäre es nicht mal angebracht, du würdest dir die Mühe machen, die nötigen Zusammenhänge selbst zu überdenken?
Gerade ist mir da doch der Zaunpfahl aus der Hand gefallen!
Oh sorry, ich vergaß, war ich doch seit # 1 dabei zu lesen und zu helfen und auch um Rückschlüsse zu ziehen.
Nimm deinen Zaunpfahl wieder in deine Hand und wedele bitte in eine andere angebrachtere Richtung.
So geht es ja nicht, :nene: ich weise auf das Thema von Cooper. *Kanarie wirkt krank, Tierarzt weiß nicht weiter.*
Eventuell hättest du schon gestern Abend deine Weisheit versprühen sollen.
Auch wenn der userin Friedhelm deine Ausführung gefällt, ich finde sie völlig fehl am Platze.
Hier wird doch vieles gern zerredet und mit schlauen links umhüllt, sodass eine wirkliche Hilfe ausbleibt.
Zusammenhänge selbst zu überdenken?
Ja, das ist Sinn und Zweck wenn man helfen möchte, Meterware googlen kann jeder.
 
Oh wow. So viele Antworten von euch vielen Dank. Sein Zustand ist seit heute Morgen stabiler, allerdings reagiert er immer noch kaum auf mich, ist jedoch aktiver und frisst nun auch besser. Der Züchter meinte, er habe ihn am Dienstag Pyrethrum verabreicht, da die Milben wohl nicht komplett abgeklungen waren. Dies benutze er wohl auch für seine Kanarien. Letztendlich weiß ich nicht was passiert, ich muss mich ja auf die Aussagen von ihm verlassen. Abstriche wurden auch gemacht, konnte mir diesbezüglich nicht weiterhelfen, weil wohl die Indikatoren nicht eindeutig waren?! Ich kenne mich da wirklich überhaupt nicht aus und habe nur laienhaftes Wissen, was die Gesundheit usw. betrifft. Ich werde versuchen ein Bild von seinem Kot hochzuladen.

edit: Die TA wussten auch von dem spot on
 
Zuletzt bearbeitet:
Post 31
Naja, man kann versuchen konstruktiv zu helfen oder aber Mutmaßungen zum Besten geben.
Sicher ist der Lehrwert meiner Aussage doch recht gut und ich könnte ihn ja noch mit Links belegen.... Also werden sich Leute, die den Sinn verstanden haben in Zukunft bei der Milbenbekämpfung doch einige Gedanken machen.
Aber jeder ist gehalten seine eigenen Rückschlüsse zu ziehen und versuchen sinnvolle Betrachtungen damit zu verknüpfen. Damit habe ich schon mal grundsätzlich nicht dich gemeint...
 
Danke für dein feedback, Cooper,
das war für mich das wichtigste heute. Ich bin so unglaublich froh, dass er es bis heute geschafft hat.
Morgen wirst du mehr wissen, so hoffe ich zumindest.
Nun bist du hier von Experten umgeben, da kann nichts mehr schief gehen
Alles Gute für deinen kleinen Vogel. :trost:

LG
SJ
 
Hier nun ein Foto von seines Kotes.
 

Anhänge

  • CB7530F0-6DCE-4A50-ADD4-4A4DC98F147C.jpeg
    CB7530F0-6DCE-4A50-ADD4-4A4DC98F147C.jpeg
    374,7 KB · Aufrufe: 15
Danke Cooper für deine Antwort, nun würde es mich natürlich auch noch interessieren um welche Milbenart es sich bei deinem Vogel handelt.
Es wäre vielleicht besser wenn du anstatt Sand Zewa als Bodenbelag nehmen würdest, auf der weißen Unterlage ist der Kot besser zu beurteilen. Friedhelm
 
Hallo Friedhelm, er litt unter Federmilben. Ich werde gleich ein neues Bild hochladen, habe jetzt Zewa als Bodenbelag verwendet.
 
Thema: Kanarie wirkt krank, Tierarzt weiß nicht weiter

Ähnliche Themen

stiedom
Antworten
5
Aufrufe
280
ulrike lehnert
ulrike lehnert
Kanarienprinzessin
Antworten
8
Aufrufe
374
SamantaJosefine
SamantaJosefine
E
Antworten
20
Aufrufe
1.114
SamantaJosefine
SamantaJosefine
Zurück
Oben