Kanarienvogel gefunden / Vorstellung und Fragen / Pocken?

Diskutiere Kanarienvogel gefunden / Vorstellung und Fragen / Pocken? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Guten Morgen, letzte Woche hat meine Frau beim Gassi gehen einen gelben Kanarienvogel gefunden. Oder besser gesagt der Vogel hat meine Frau...

  1. #1 André P., 21.10.2019
    André P.

    André P. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    letzte Woche hat meine Frau beim Gassi gehen einen gelben Kanarienvogel gefunden. Oder besser gesagt der Vogel hat meine Frau gefunden. Unsere Nachbarn konnten den Vogel einfangen. Nachfragen wem der Vogel gehören könnte, brachten kein Ergebnis. Daraufhin hatten wir uns beschlossen den Kanarienvogel zu behalten.

    Da die Kloake des Vogels rund bis oval aussieht und bisher nur piepsende Töne von sich gegeben wurden (kein Gesang), gehen wir von einer Henne (Name: Joyce) aus. Joyce wirkt ruhig und recht zahm.

    Inzwischen haben wir uns die Vogelvoliere Madeira III (96/58/167cm (L/B/H)) und alles was man braucht zugelegt. Am Wochenende haben wir einen roten Hahn (Name: Jim, Geburtsjahr 2019) beim Züchter geholt, da Kanarienvögel ja nicht alleine gehalten werden sollen. Da wir noch etwas unerfahren sind, habe ich mich hier angemeldet. Vielleicht kann uns hier ein wenig weitergeholfen werden.

    1. Frage (Zeh geschwollen): Uns ist aufgefallen, dass bei Joyce der mittlere Zeh und zwar an "beiden" Beinen geschwollen aussieht. Ein Foto ist angehängt. Oft steht Joyce auch nur auf einem Bein, vielleicht zur Entlastung? Bei einer Verstauchung wäre es komisch, dass beide Beine betroffen sind? Wir überlegen ob wir deshalb eventuell zum Tierarzt gehen. Kennt jemand dieses Problem vielleicht? Gefressen wird sehr viel, die Aktivität im Vergleich zum Hahn ist allerdings geringer. Wir denken, das könnte allerdings auch noch an Unsicherheit liegen.

    2. Frage (Alter): Joyce hatte keinen Kennzeichnungsring am Bein, wo man vielleicht das Geburtsjahr hätte rausfinden können. Wegen der ungefähren Altersbestimmung hatte ich etwas von Anzahl der Schuppen auf den Füßen gelesen? Joyce wirkt nicht so "überdreht" wie der junge Hahn eventuell auch ein Anzeichen von fortgeschrittenem Alter? Könnte aber auch wie gesagt an Unsicherheit liegen. Kann man das ungefähre Alter plus/minus abschätzen?

    3. Frage (Zusammenleben): Wir dachten eine Käfigtrennung zur Annährung wäre wahrscheinlich nicht notwendig, da Joyce erst seit kurzem in der neuen Voliere war. Als wir Jim zu Joyce in den Käfig gesetzt haben schien alles in Ordnung. Am nächsten Tag jedoch reagierte Joyce gegenüber Jim aggressiv. Kommt Jim ihr zu Nahe dann reißt Joyce den Schnabel auf und spreizt die Flügel. Zwischendurch fängt sie an ihn öfters zu jagen und verbietet ihm das Fressen. Ein weiterer Fressnapf hat die Angelegenheit dann etwas beruhigt. Handelt es sich hier um Rangordnungsverhalten? Joyce ist anfangs immer unsicher bei Änderungen und braucht Zeit zum Auftauen, daher denken wir, dass sich das Verhalten hoffentlich geben wird. Was sich widerspricht ist, dass beide fast angekuschelt nebeneinander schlafen. Hat hier jemand Erfahrungen machen können, ob sich das Verhalten der Henne hoffentlich legen wird?

    Ich bedanke mich herzlich im Voraus für Eure Antworten!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      170,7 KB
      Aufrufe:
      59
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      118,5 KB
      Aufrufe:
      57
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      173,2 KB
      Aufrufe:
      58
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      165,6 KB
      Aufrufe:
      56
  2. #2 Alfred Klein, 21.10.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.986
    Zustimmungen:
    1.450
    Ort:
    66... Saarland
    SamantaJosefine und André P. gefällt das.
  3. #3 AndreaNBG, 22.10.2019
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogel Mama

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    565
    Ort:
    Nürnberg
    Zur Frage 3. (Zusammenleben):

    Ich selber habe meine Vögel auch noch nicht sehr lange. Hatte aber hier vieles nachgelesen, da sich auch meine zwei Vögel öfters gestritten haben.
    Habe das so verstanden, dass das "normal" ist, solange es die Vögel nicht zu sehr stresst (weil sie sich z. B. nur noch streiten) und sich nicht ernsthaft verletzten.
    Ich hatte damals sicher gestellt, dass ich die zwei Vögel im Notfall trennen kann, falls das Ganze eskaliert. Dazu kam es aber nicht.

    Zwischenzeitlich habe ich ja vier Vögel und kann nur sagen, dass es bei uns bis zu einem gewissen Grad dazu gehört, dass die Vögel Futterneid haben oder dass sie "Ihr" Zeug verteidigen (frische Äste die ich ihnen hinstelle, Schlafplätze oder Bademöglichkeiten). Meistens scheuchen sie sich nur gegenseitig vom Platz weg oder meckern sich gegenseitig an. Aber auch ich versuche immer wenig Anlass zu Streitigkeiten zu geben (Äste an verschiedenen Stellen platzieren, mehrere Schaukeln und Futterplätze). Das klappt ganz gut.:D
     
    Helga17, SamantaJosefine und André P. gefällt das.
  4. #4 SamantaJosefine, 22.10.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *****

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    3.110
    Ort:
    Langenhagen
    Ich denke auch, dass Angebot und Nachfrage immer Kanarien-gerecht aufgeteilt werden sollte:
    Bei den kleinen Gesellen will einer immer das was der andere auch hat, ich verfahre auch so, von allem immer das doppelte anzubieten, wie du schon schreibst, damit geht man Stress aus dem Wege.
    ;)
     
    André P. und Sam & Zora gefällt das.
  5. #5 Friedhelm, 23.10.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    375
    Hallo Andre,
    warst du wegen den Zehen mit dem Vogel jetzt schon beim Tierarzt? Friedhelm
     
  6. #6 André P., 24.10.2019
    André P.

    André P. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    hier mal der aktuelle Stand.

    Der Tierarzt meinte Anfang der Woche telefonisch, dass wir vorbeikommen sollen, falls es schlimmer wird. Gestern sahen die mittleren Beine dann plötzlich schlimmer aus (dicker und rötlich) also sind wir gleich zum Tierarzt (spezialisiert auf Kleintiere und Vögel). Jetzt stehen wir vor Problemen die uns verunsichern.

    Da die Kloake von Joyce rund bis oval aussieht und bisher nur piepsende Töne von sich gegeben wurden (kein Gesang) sind wir von einer Henne ausgegangen. Der Tierarzt meinte jetzt, dass es eher ein Hahn sei, 100% sicher ist er aber nicht. Bei Jim sieht man, dass die Kloake spitz ist. Als Laien können wir, dass bei Joyce nicht erkennen. Erstes Problem, da ja zwei Hähne nicht zusammengehalten werden sollen (Streit während Brutzeit etc.). Aktuell vertragen sie sich jetzt gut. Sollen wir jetzt eine Henne noch dazu holen oder abwarten ob es vielleicht doch mit den beiden Hähnen klappt oder die beiden während der Brutzeit trennen? Eine dauerhafte Trennung ist eher schlecht, da wir keinen Platz für eine weitere Voliere haben.

    Jetzt die Prognose vom Tierarzt. Der Tierarzt tippt auf Pocken! Joyce soll sich als sie draußen war bei einem Wildvogel oder Stechmücken Pocken eingefangen haben. Sie/Er bekommt jetzt Antibiotika. Die Knuppel am Bein fallen im besten Fall irgendwann ab oder man muss es amputieren. Der andere Vogel soll vorsorglich mit Antibiotika mitbehandelt werden. Joyce sollte praktisch in Quarantäne damit Jim nicht angesteckt wird. Noch keine Ahnung wie wir, dass es jetzt machen. Ich habe auch gelesen, dass die Prognose bei Pocken sehr schlimm ausfallen kann und dass die betroffenen Vögel ein Leben lang ansteckend sein können? Anbei sind Bilder. Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Pocken? Kann es sich hier um irgendwelche Pocken handeln oder sind das Kanarienpocken oder vielleicht was Anderes wo nicht ansteckend ist?

     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      118,5 KB
      Aufrufe:
      24
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      164,3 KB
      Aufrufe:
      22
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      235,8 KB
      Aufrufe:
      23
  7. #7 Friedhelm, 24.10.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    375
    Danke für deine Antwort.
    Ich würde abwarten und keine Vögel dazu kaufen bis die Geschlechterfrage endgültig geklärt ist und die beiden Vögel wieder gesund sind. Friedhelm
     
  8. #8 André P., 24.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2019
    André P.

    André P. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    am Anfang waren die mittleren Beine unseres Kanarienvogels etwas geschwollen. Als es schlimmer (dick und rot) wurde sind wir zum Tierarzt. Der Kanarienvogel soll sich laut Tierarzt als sie draußen war bei einem Wildvogel oder Stechmücken die Pocken eingefangen haben (Der Vogel ist meiner Frau draußen zugeflogen). Der Vogel bekommt jetzt Antibiotika. Die Knuppel am Bein fallen im besten Fall irgendwann ab oder man muss es amputieren so der Tierarzt. Unser anderer Kanarienvogel soll vorsorglich auch mit Antibiotika mitbehandelt werden.

    Die beiden sollen aufgrund der Pocken getrennt gehalten werden wegen der Ansteckung. Wie lange konnte uns nicht gesagt werden. Wie wir das aus Platzgründen und einer bereits großen Voliere realisieren weiß ich noch nicht. Ich habe auch gelesen, dass die Prognose bei Pocken sehr schlimm ausfallen kann und dass die betroffenen Vögel ein Leben lang ansteckend sein können? Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Pocken? Kann es sich hier um irgendwelche Pocken handeln oder sind das Kanarienpocken oder vielleicht was Anderes wo nicht ansteckend ist? Anbei sind Bilder des betroffenen Vogels.

    Herzlichen Dank im Voraus für die Antworten!
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      118,5 KB
      Aufrufe:
      16
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      164,3 KB
      Aufrufe:
      16
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      235,8 KB
      Aufrufe:
      15
  9. #9 André P., 24.10.2019
    André P.

    André P. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Ja das es klar, dass natürlich keine neuen Vögel ins Haus kommen würden bis bestätigt ist, dass keine Ansteckungsgefahr mehr besteht. Wir wollten eigentlich auch nur 2 Vögel, die Frage weil es jetzt anscheinend zwei Hähne sind.
     
  10. #10 Friedhelm, 24.10.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    375
    Nun warte doch mal ab ob es wirklich zwei Hähne sind, die kannst du dann später wenn sie in Brutstimmung sind immer noch trennen oder einen Hahn gegen eine Henne tauschen. Friedhelm
     
    André P. gefällt das.
  11. #11 SamantaJosefine, 24.10.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *****

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    3.110
    Ort:
    Langenhagen
    Es wäre evt. möglich, (wenn beide Vögel gesund sind) sie zusammen zu halten, auch wenn es zwei Hähne sind, denn wenn keine Henne in Erscheinung tritt, sollte das friedlich verlaufen.
    Das ist aber nur wenn das Geschl. wirklich 100% festgestellt wurde.
    Ich hoffe, dass deine Tiere wieder gesund werden und du noch viel Freude an ihnen haben kannst.
     
    André P. und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 Friedhelm, 24.10.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    375
    Hat der Tierarzt auch einen Kropf- und Kloakenabstrich gemacht?
    Der Tierarzt wird dir wohl ein Breitband-Antibiotika gegeben haben ohne das die Keime genau bestimmt worden sind, das dauert ja ein paar Tage bis das Ergebnis da ist. bevor Zehen amputiert werden würde ich mir eine zweite Meinung holen.
    Kanarienpocken sind so viel wie ich weiß meldepflichtig.Friedhelm
     
    André P. gefällt das.
  13. #13 harpyja, 24.10.2019
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.167
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Norddeutschland
    Hat der Tierarzt das getestet oder ist das eine vage Vermutung?

    Wundert mich nämlich gerade, denn wären das 100% Vogelpocken (und nicht Kanarienvogelpocken o.A.) hättet ihr den Vogel kaum wieder mit nach Hause nehmen können. Das wäre nämlich hochansteckend und die Krankheit fällt unters Tierseuchengesetz, s. Eintrag von Friedhelm.
     
    SamantaJosefine, André P. und Friedhelm gefällt das.
  14. #14 Karin G., 24.10.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.634
    Zustimmungen:
    697
    Ort:
    CH / am Bodensee
    zur Information:
    habe beide Themen zusammengehängt, doppelten Beitrag entfernt und den Titel ergänzt.
    (verwirrt nur, wenn an zwei Orten das gleiche Problem besprochen wird)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  15. #15 André P., 24.10.2019
    André P.

    André P. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Tierarzt hatte zuerst auf Pocken "getippt" später war er sich sicherer, dass es Pocken sind, aber anscheinend nicht 100%. Was noch war, mit der Atmung (Schnappatmung meinte er) war der Tierarzt nicht ganz zufrieden. Die Atmung war aber nur beim Tierarzt, zuhause sah die Atmung normal aus. Es wurde ein Kropfabstrich gemacht und unter dem Mikroskop untersucht. Festgestellt wurden hier aber "nur" Trichomonaden. Ein Test zur Auswertung von mehreren Tagen wurde nicht gemacht. Das mit meldepflichtig habe ich ebenfalls gelesen, sehr komisch. Eventuell holen wir uns eine zweite Meinung. Hat jemand ähnliches an den Füßen schon mal sehen können? Vieleicht nur eine Nagelbettentzündung?
     
  16. #16 finchNoa@Barbie, 24.10.2019
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    379
    Ganz ehrlich, auf dem ersten Bild sieht für mich eher aus als würde die Entzündung von der Kralle ausgehen, also vom "Krallenbett". Ich hatte so einen Fall noch gar nicht so lange her, da hat das AB sehr schnell Besserung gebracht. Vielleicht wäre es sinnvoll die Stellen zusätzlich einmal am Tag mit Kamillensud oder einer vogelverträglichen antiseptischen Salbe zu behandeln.
    Dein TA tappt einfach nur im Dunklen, denn wenn sie von ihrer Diagnose "Pocken" überzeugt wäre, hätte sie kein Antibiotikum verschrieben. Vogelpocken werden durch Viren ausgelöst und die sind bekanntlich mit AB nicht zu behandeln.

    *
     
    Helga17, Alfred Klein, SamantaJosefine und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 Gast 20000, 24.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    490
    Friedhelm gefällt das.
  18. #18 Friedhelm, 24.10.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    375
    Was ist mit den Trichomonaden, da gegen muss ja wohl auch behandelt werden. Friedhelm
     
  19. #19 Gast 20000, 24.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    490
    Zum Thema Trichomonaden...
    Trichomonaden-Infektion beim Vogel
    Darf also unbeachtet bleiben.
    Gruß
    PS Das I-Net bietet eine Menge an Informationen, so das selbst Diagnosen überprüft werden können, weil man auf Berichte von namhaften Experten zurückgreifen kann. Daher...
     
  20. #20 SamantaJosefine, 24.10.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *****

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    3.110
    Ort:
    Langenhagen
    Als ich das erste Foto anschaute, war genau das bei mir im Hinterkopf, wollte jedoch nicht dagegen halten, denn man will eine Sache nicht verharmlosen, wenn man sich nicht sicher ist.
    Für mich wäre in diesem Falle eine zweite Meinung auf jeden Fall unumgänglich.
     
    Alfred Klein und Sam & Zora gefällt das.
Thema:

Kanarienvogel gefunden / Vorstellung und Fragen / Pocken?

Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel gefunden / Vorstellung und Fragen / Pocken? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvögel

    Kanarienvögel: Hallo Ich habe mein zwei Kanarienvögel gekauft vor langer Zeit und das ist weibliche und männlich. Nest haben die schon gebaut das passiert aber...
  2. zu Kanarienvogel Eiern habe ich eine Frage

    zu Kanarienvogel Eiern habe ich eine Frage: als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo! Ich bin neu hier im Forum und zu Kanarienvogel Eiern habe ich eine Frage. Und zwar haben meine...
  3. Junge Taube gefunden ohne Eltern

    Junge Taube gefunden ohne Eltern: Hallo Zusammen, Heute nachmittag habe ich neben unserem Baum ein Taubennest mit einer jungen Taube entdeckt. Ich habe es längere Zeit beobachtet...
  4. Fragen zur Haltung von Gebirgsloris

    Fragen zur Haltung von Gebirgsloris: Hallo :0- Ich wollte mich zwecks der Haltung von Gebirgsloris informieren und denke, dass ich hier ganz gut dafür aufgehoben bin :) Erstmal zu...
  5. Frage bezüglich Verhalten von Amsel

    Frage bezüglich Verhalten von Amsel: Hallo, und zwar habe ich letztens eine starke Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Amseln mit erlebt. Die eine hat gehumpelt, hatte keinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden