Kein Ei aus Quälerei

Diskutiere Kein Ei aus Quälerei im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; http://www.f-n-b.net/peta_tv_data/legebatterie-peta-dirk-bach_Small.wmv schämt man sich bei solchen Filmen nicht Mensch zu sein.. einfach nur...

  1. #1 Fabian75, 5. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bibiana, 5. Mai 2006
    Bibiana

    Bibiana Guest

    Abartig - Konnte es mir nicht ganz anschauen, ist zu widerlich!

    Bekomme meine Eier vom Bauern um die Ecke der die Eier noch auf dem ganz Hof zusammensuchen muß, also absoluter Freilauf für die Hühner, aber bei Fleisch hab ich zu meiner Schande nie wirklich darauf geachtet wie die Tiere gehalten werden, die der Metzger verarbeitet. In Zukunft werde ich wohl ganz genau darauf achten was ich meiner Familie vorsetze und es wird auch deutlich weniger Fleisch als bisher geben!
     
  4. #3 rappe61, 5. Mai 2006
    rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    ich schäm mich schon lange8o
    Es gibt nichts, was ich mehr hasse, wie Tierquälerei:+kotz:
    Bin zwar Vegetarier, aber man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht Veganer
    wird. Irgendwie steckt doch überall Tierquälerei dahinter, selbst bei Produkten von lebenden Tieren:(
     
  5. #4 flaeschchen, 5. Mai 2006
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Ich schäm mich auch... ehrlich.

    Denk mir so oft: das größte Schwein auf der Erde ist der Mensch selber...

    Ich ess ja kaum Fleisch... nur ganz selten, und dann eben vom Bio-Hof meiner Cousine...
    Kenn aber einige Leute die Fleisch essen ohne groß nachzudenken woher es kommt... schon traurig...
     
  6. #5 Hotsalsa84, 6. Mai 2006
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Düren ist von mir nur wenige Kilometer entfernt....und ich habe nie etwas davon wahrgenommen:(
    Ich bin wirklich erschüttert8(
     
  7. #6 hühnerfreund200, 6. Mai 2006
    hühnerfreund200

    hühnerfreund200 Züchter von Z-Sulmis

    Dabei seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Zorn, Wut, Traurigkeit,...

    *sprachlos*

    8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o

    Ich musste fast heulen als ich das gesehen hab*schluchz*!!! Die armen Hühner!!!

    Bin ich froh, dass wir keine Eier kaufen sondern nur welche von unseren Zwerghühnern und Hühnern(die wir aus der Legebatterie bzw. vor dem sicheren Tod gerettet haben). Bei uns können sie auf einer großen grünen Wiese rumlaufen!!
    Und dann noch die kleinen Hähne:( ... die sehen doch richtig schön (bunt) aus wenn sie groß sind!! Warum verkauft man sie nicht oder verschenkt sie (ggf. als Küken) wenn sie schon als nutzlos einstuft!!

    Das ist DEUTSCHLAND, ein Land was (angeblich) soviel Wert auf Tierschutz legt*pff*. "Da lachen ja die Hühner" Von Tierschutz hab ich noch nichts gespürt, erst sperrt man sie wegen einer Krankheit die schon ewig da ist ein und dann macht man auch noch sowas!! Ich könnte kotzen *würg*
    Wer sowas macht und da auch noch einfach so zusehen kann wie tote Tiere unter lebenden verwesen*igitt*!!!!!:dagegen:
     
  8. #7 cora 1500, 7. Mai 2006
    cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Das gibt einen wirklich zu denken....:traurig:
     
  9. #8 Fabian75, 8. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    und nochmal hervorruf, 250 Hits sind mir zuwenig...
     
  10. #9 Chimera, 8. Mai 2006
    Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    erwähnenswert ist hierbei noch, das es mit kauf von bioeiern nicht getan ist.
    in den meisten produkten die wir verzehren (kuchen, torten, pizza, nudeln, tiefkühlgerichte, und und und) ist ei enthalten, das zu 99,9% aus käfig- oder bodenhaltung kommt.
    so verzehren wir "nichtsahnend" (oder besser gesagt: ohne daran zu denken) täglich eier aus diesen betrieben. das berühmte "frühstücksei", bei dem wir uns bewusst für bio entscheiden, macht da leider nur einen bruchteil aus.
     
  11. #10 Fabian75, 8. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    stimmt Julia

    wurde fast vergssen, das ist ja das schlimmste daran. Das fast in jedem Lebensmittel Eiererzeugnisse aus solchen Haltungen drin sind 8(
    Was gebe es den für Alternativen, gibt es lebensmittel von denen man noch ausgehen kann das sie nicht aus solchen zuchten stammen?
    Das würde mich sehr intressieren...

    grüessli
     
  12. #11 flaeschchen, 8. Mai 2006
    flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Ich denke mal wenn man Sachen aus nem reinen Bioladen kauft, dann sind da auch Eier von "normal lebenden" Hühner drin. Bin mir nicht sicher, aber logisch wärs.

    Nur kann sich die Durchschnittsfamilie heutzutage leider nicht ausschließlich vom Biomarkt ernähren denke ich mal.. bei den Preisen.....
     
  13. #12 animal_army, 9. Mai 2006
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Stimmt!

    Vor geraumer Zeit machte ich deshalb meinem Vegetarier-Leben ein Ende u. wurde Veganer! :freude:

    Zum Video... es ist so abartig!!! Die Hölle!!! Aber ich finde es enorm wichtig, das die Menschen sich das anschauen. Damit die Leute wissen was dort passiert & wo ihr Sonntags-Ei herkommt. Und dieses "Wissen" muß man verbreiten. Schon alleine deswegen sollte man es sich auch zu Ende anschauen - selbst wenn man meint, es nicht ertragen zu können. Man überlege... für diese Tiere ist DAS tagtäglich grausamste Realität! Und mal ehrlich... beim Eierkauf; die paar Cent mehr (für BIO & Co.) könnte/sollte man schon aufbringen/investieren.

    Überhaupt frage ich mich: Was ist an so einem kleinen Ei schon dran; das Hühner so leidvoll dahinvegetieren & so quallvoll sterben müssen?! :nene:

    LG, Susi
     
  14. #13 jayleane, 9. Mai 2006
    jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wir kaufen grundsätzlich nur Eier aus Freilandhaltung
    (ich, weiß momentan sind sie nicht frei, aber gerade deshalb muss ich solche Betrieb unterstützen, indem ich weiter ihre Eier kaufe.)
    Das Eier nunmal auch in Nudeln, Backwaren und Ähnlichem drin sind, kann ich nicht verhindern und finde es auch nicht schön, das man dann hinten rum doch Eier von gequälten Hühnern isst. Aber ganz ehrlich - ICH kann es mir nicht leisten, nur noch Bio zu kaufen. Mein Studentenbudget ist knapp genug um über die Runden zu kommen. Von daher habe ich gar nicht die Möglichkeit mich dafür zu entscheiden. Das sollten alle überdenken, die so rigoros fordern, nur noch Bioprodukte zu kaufen, weil es auf die paar Cent nicht ankommt. Leider sind es nicht nur ein paar Cent, ich schätze meine Lebensmittelkosten würden sich locker verdoppeln, wenn ich nur noch in den BioSupermarkt gehe.

    Wäre das Legebatterienverbot tatsächlich durchgekommen, wäre das ja schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Aber naja, wäre...
     
  15. #14 Sittichmama, 9. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Mittlerweile haben die Discounter auch eine gute Auswahl an BIO-Produkten.

    Das Problem ist halt die Kostenfragen. Die Leute haben immer weniger Geld zur Verfügung, d.h. sie wollen billige Lebensmittel. Und da will der Handel halt mitziehen und dann geht das halt nur über die Haltung oder den Anbau.
     
  16. Crissi

    Crissi Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    es sind ja nicht nur die Hühner die so behandelt werden.
    Auch bei Kühen und Kälbern sieht es nicht anders aus.
    Diese werden meist in Holzverschläge gesperrt, in welchen sie sich nicht bewegen können. Sie bekommen kein Wasser, sondern eine Brühe aus Magermilchpulver, Talg, Fett und viel Salz. Durch das viele beigemischte Salz bekommen die Tiere noch mehr durst, und trinken dadurch immer mehr von dieser Brühe. Somit erreichen sie dann in kurzer Zeit ihr Schlachtgewicht. Diese Tiere sehen das Sonnenlicht das allererste Mal auf dem Weg zum Schlachter. Ungefähr jede 7. Kuh kommt trächtig zum Schlachter und stellt so auch eine zusätzliche Einnahmequelle für die Pharma- und Kosmetikindustrie dar. Die Kälber werden dann aus der Fruchtblase geschnitten, dem noch schlagenden Herz wird mit einer Nadel Blut abgezapft, um mit diesem die Pharma- und Kosmetikindustrie so wie auch Forschungslabore zu beliefern.
    Die Ferkel werden bis zu einem alter von 4 Wochen ohne Betäubung kastriert. Dazu werden die Beine auseinander gespreizt und fixiert und die empfindliche Haut, die die Hoden schützt, mit einem Messer aufgeschnitten und die Hoden herausgezogen und abgeschnitten.
    Diese Ferkel erleiden immense Schmerzen und zittern am ganzen Körper. Die meisten übergeben sich vor Schmerzen. Nicht selten kommt es zu Entzündungen, die durch mangelnde Hygiene entstehen, was aber der „massenhaltende Bauer von heute“ flugs mit Antibiotikum behandelt.

    Und es gibt noch mehr, was ich nicht alles aufführen will.

    Guten Hunger, kann man da nur sagen. Wie gut das einige Discounter auch Bioprodukte verkaufen. Den Unterschied schmeckt man, ob bei der Milch, der Butter, dem Käse oder ganz deutlich beim Fleisch. Klar schreckt der Preis etwas ab (kg Fleisch fast 15 EUR), aber wenn mehr Leute kaufen würden, würde auch da die Preisspanne etwas nach unten gehen. Aber anders rum, lieber weniger essen und mehr bezahlen, als viel und für die Qualen der Tiere mit verantwortlich sein. Es schmeckt einfach besser als aus den Qualzuchten, da spreche ich aus eigener Erfahrung.:zustimm:

    LG
    Crissi
     
  17. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    @ Flaeschchen: bei den Produkten aus den Bioläden (oder aber auch bei Bio-Artikeln in "normalen" Supermärkten) steht meist ein Vermerk, woher die Eier kommen. Auch da kann es Unterschiede geben.

    @ Jayleane: Es gibt meist von allen Produkten eilose Alternativen. Am besten immer mal einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Bei Nudeln einfach die nehmen, die nur aus Hartweizengries bestehen (gibt´s auch in Discountern). Pizza gibt´s auch ohne Ei, ebenso wie Kekse (z. B. Prinzenrolle) und Gebäck. Klar, die Auswahl schrumpft ab und an schon ziemlich zusammen, wenn man nicht auf Produkte aus dem Bioladen zurückgreifen möchte. Aber es ist durchaus machbar, auf Eier ganz zu verzichten.
    Ich lebe schon eine ganze Zeit ohne Produkte mit Ei und das geht wunderbar!!

    LG, Sabine
     
  18. #17 Sittichmama, 9. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Fleisch braucht der Mensch eh nicht unbedingt, da kann man dann auch etwas mehr Geld für weniger Fleisch ausgeben. Ist auch gesünder.
     
  19. #18 Zugvogel, 9. Mai 2006
    Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    "Öko-Tierhaltung"

    Schaut mal genau hin: Auch sogenannte Öko-Tierhaltung hat zumindest in Deutschland noch nichts mit artgerechter Tierhaltung zu tun. Aber zugegeben, es ist zumindest ein Schritt in die richtige Richtung.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Hotsalsa84, 9. Mai 2006
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Vielleicht liegt es auch an der Überschrift...unter Mahlzeit kann man sich eben nicht so viel vorstellen. Ich bin auch nur zufällig auf deinen Thread gestossen.
     
  22. #20 Papageier56, 10. Mai 2006
    Papageier56

    Papageier56 Guest

    Öko..Bio?

    Wo Biö oder Öko drauf steht, muß nicht immer stimmen. Wir haben hier selber unsere Hühner, die..leider..etwas eingeschrängt frei laufen können, auch als noch Vogelgrippe unterwegs war. Auch unsere beiden Gänse laufen frei mit einschränkung, aber Badegelegenheit. Man merkt sofort an den Eiern, ob die Tiere eingesperrt oder frei waren. Dürfen Hühner im Mist scharren, finden sie selber ihr Futter, ich spar jedenfalls sehr viel, da sie lieber draußen suchen und auch finden. Körnerfutter fressen sie nur morgens und abends, damit ich sie in den Stall bekomm. Bei 7 Hühnern habe ich jeden Tag 5-6 Eier und möchte mich mal so richtig bedanken bei meinen7 Hühnern samt Gockel.:beifall: :beifall:
    Fleisch und Wurst eß ich selber nicht sehr viel, unter der Woche kaum oder garnicht. Dafür jedoch sehr viel Joghurt und Quark. Bei uns wird die Milch von einem bekannten Bauern geholt, der seine Kühe, Käble und Rinder tagtäglich raus läßt. Morgens nach dem melken und abends dann wieder zum melken. Die Kühe kommen schon von allein in den Stall und stellen sich reihum und brav an, um in den Melkstand zu kommen. Danach sucht jede seine Box für die Nacht. Da kann man wirklich von Bio oder Öko reden, denn diese Tiere sind freier als frei und können rein und raus aus dem Stall, wie sie wollen. Selbst die Kälber sind bei den Müttern:prima: :bier: :freude:
     
Thema:

Kein Ei aus Quälerei

Die Seite wird geladen...

Kein Ei aus Quälerei - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...