Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe.

Diskutiere Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; na mit euch beiden würde ich gerne mal einen trinken gehn

  1. papageier

    papageier Retestriergir Bteueznr

    Dabei seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    na mit euch beiden würde ich gerne mal einen trinken gehn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    warum ahnte ich das es so enden wird....

    wer das eine will ... muss das andere mögen...

    sprich..wer ein paar haben möchte...muss sich auch von den tieren abwenden..

    aber unter solchen vorraussetzunge wird das wohl nie was

    vor allem wenn jegliche hilfestellung und kritik einfach abgeschmettert wird

    auch ich kann nur hoffen das jones das bekommt wo er wieder aufblüht und einen vogel als partner bekommt
     
  4. #23 kleiner-kongo, 20. Februar 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    obwohl alle meine grauen hz sind, ist einer dabei welcher besonders auf den menschen geprägt ist, klein-kongo mit 6 wochen aus dem nest genommen, weil die eltern gerupft haben dazu noch ohne geschwister, war wirklich ein schwieriger fall. mit noch nicht mal einem jahr, war er schon fast völlig gerupft, es war kein schöner anblick, es ist nun mal so, wir haben nicht 24stunden zeit für unsere papageien. als klein-kongo dann 3 jahre war, gab ich ihn zusammen mit schalke coco zur annette nach witten ,.währen der zeit habe ich hier einiges verändert, eine grosse voli wurde aufgebaut, ich habe ja damit gerechnet das die beiden jemanden mit bringen. 7 monate waren sie nun schon in witten. coco und die schöne fühlten sich in der zeit sehr einsam und waren sehr ruhig, also habe ich sie eingepackt und sie gingen auch nach witten. einen partner haben sie nicht mit gebracht, aber sie haben gelernt, alle zusammen in einer voli zu leben. klein-kongo kaum zu hause verfällt sofort in sein altes verhaltens muster er hat schalke coco gejagt wie beklopt, aber der wehrte sich nicht. ich habe niemals eingegriffen, weil ich dachte, macht das mal unter euch aus. am meisten hat mich aber der grelle ton von klein-kongo genervt, mit welchen er versuchte, meine aufmerksamkeit zu erzielen, ich habe dann einfach den raum verlassen. mittlerweile waren ronja und coco dortmund hier eingezogen , ja kongo hat auch versucht sie alle weg zu beissen., ich habe es wahr genommen, beobachtet, aber auch hier nicht eingegriffen. ich habe mich nicht völlig zurück gezogen wie das ja hier so oft beschrieben wird. jeder wer seine streichel einheiten will, bekommt sie auch. ich habe den vorteil die schöne hat hier das komando übernommen, sie passt auf das der menschliche kontakt nicht überhand nimmt, wenn sie nicht will, kann ich keinen streicheln, auch nicht klein-kongo. ich habe aber das gefühl die schöne weiss genau welche dosierung klein-kongo an streichel einheiten braucht. inzwischen ist es so das alle sich gegen die angriffe von klein-kongo wehren, er friedlicher wird und was mich am meisten freut, er ist wieder voll befiedert.
    ich will euch damit nur sagen, jeder muss seinen eigenen weg finden., man lernt am besten, wenn man seine babys sehr genau beobachtet,versucht sich in sie hinein zu versetzen und sie versteht.

    ganz liebe grüsse kleiner-kongo
     
  5. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub ich habs falsch ausgedrückt.

    das bedeutet ich würde meinen wilden behalten.

    Cosima, kann es sein das du Jones schon zum Verkauf angeboten hast? Ich hab eine Anzeige gesehen und meine es ist deiner.
    In der Anzeige steht "vermutlich Hahn". Ist er nicht getestet? Dann würde ich es ihm zuliebe machen.
    Sollte die Anzeige nicht von dir sein, dann endschuldige bitte meine Frage.
     
  6. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Manu!

    Deine Vermutung stimmt. Willi hat sich keine Minute von mir abgewendet, egal welche Mühe ich mir auch gegeben habe, ihre Bettelei nach Zärtlichkeit zu ignorieren.

    Jones hat mich mit Sicherheit als Konkurenz angesehen, tut er wahrscheinlich noch, aber ich glaube nicht, dass das der einzige Grund ist, warum er mich öfters angegriffen hat.
    Zwischenzeitlich war er ja sogar einige Zeit ausgesprochen nett zu mir und hat mich sogar durch die Gitterstäbe angebalzt.
    Ich habe ja schon in dem ersten Tread (Dr. Jones ist angekommen http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=145565&highlight=jones) geschrieben, dass Jones auch bei der Vorbesitzerin bissig war und den Mann, denn Enkel und sie selbst, voll im Griff hatte.

    Hätte ich nicht eingreifen sollen, damit sie eine Rangordnung herstellen?
    Ich weiss nicht, ob ich das gekonnt hätte. Du glaubst garnicht, wie heftig Willi den armen Jones manchmal angegangen ist und auch heute noch angeht, wenn ich die Beiden zusammen lasse. Es sah wirklich sehr gefährlich aus, wenn Willi sich immer wieder auf ihn stürzte. Er schrie dann wie am Spiess und wollte nur noch flüchten und sie ist immer hinter ihm her. Es gab auch manchmal weniger aggressi´ve Plänkeleien, dann habe ich nichts unternommen. Nur wenn es zu heftig wurde, musste ich dazwischen gehen, denn sie gab es sonst nicht auf.

    Was stimmt denn nun, dazwischen gehen oder nicht?

    Nein, das stimmt so nicht. Willi, Maxi und Jones lebten bis vor drei Tagen gemeinsam im Vogelzimmer.

    Ich ließ Willi, nachdem ich Jones bekam, die ersten Wochen auch nicht mehr den ganzen Tag zum Freiflug raus, damit sie und Jones sich besser kennenlernen können.
    Aber sobald Willi aus dem Käfig durfte, ist sie aus dem Zimmer geflogen und Jones ausgewichen.
    Habe ich sie zurück gesetzt, gab es eine Keilerei, dann ist sie wieder abgerauscht. Habe ich sie dann wieder zurück zu Jones gebracht, gab es erneut eine Keilerei und so ging es weiter und weiter, Tag für Tag.
    Willi gab ihre Angriffe nie richtig auf. Kurze Zeit wurde es zwar etwas friedlicher, aber auch nur, weil ich es zulies, dass sie Jones aus dem Weg gehen konnte und sie nicht dazu zwang, bei ihm im Vogelzimmer zu bleiben.
    Aber wenn die Beiden sich begegneten, wurde Jones fast immer verkloppt.
    Irgendwann traute Jones sich nicht mehr aus dem Käfig, wenn Willi im Zimmer war.
    Die kleine Hexe verfolgte Jones sogar manchmal bis in seinen eigenen Käfig. Wie unsicher und ausgeliefert muss der arme Kerl sich da gefühlt haben? Nirgends war er vor Willi sicher.

    Wie gesagt, drei Tage standen Maxi und Willi jetzt im Schlafzimmer. Seit heute abend stehen sie beide wieder im Vogelzimmer, allerdings vor der Abtrennung, aber in Sichtweite.

    Deine Befürchtungen sind unnötig, denn ich habe mich von Willi zurückgezogen. Das habe ich aber auch damals schon mehrfach geschrieben. Und trotzdem, wird von einigen immer noch unterstellt, dass ich mich nicht oder nicht genug zurückgezogen habe und das ist einfach nicht wahr.

    Sicher ist es schwer loszulassen, aber ich habe es wirklich so gut es eben machbar war, getan.
    Ich wollte die Vergesellschaftung von ganzem Herzen und hätte mich wirklich gefreut, wenn es geklappt hätte.
    Dann hätte ich, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, einkaufen gehen können, Freunde besuchen können u.s.w., ach wäre das herrlich gewesen.
    Bei aller Liebe, die ich für Willi empfinde, ist es doch manchmal eine arge Belastung für mich, das sie mich als ihren Partner auserkoren hat.

    Ich weiss nicht, ob ich die heftigen Streitereien aufnehmen kann. Ich meine nicht technisch, sondern emotional.
    Welche soll ich denn filmen? Die Auseinandersetzung Jones mit Willi oder Jones mit Maxi?

    Gemeinsamer Freiflug mit Maxi und Willi ging noch nie gut. Auch damals haben sie sich ständig bekriegt und ich lies sie dann irgendwann nur noch getrennt raus.

    Das Vogelzimmer ist klein und schlecht geschnitten. Eine zusätzliche Abtrennung anzubringen, ist nicht möglich.
    Der abgetrennte Raum für die Geier ist, 3,30x,2,70 m.
    Darin steht ein Futterschrank mit insgesammt 3 Fächern, in denen alle Geier gerne sitzen. Auf dem Schrank gibt vier festmontierte Näpfe und 2 lose Näpfe für Obst und Grit. Ausserdem gibt es ein Futterdrehtablett mit drei Näpfen in der Trennwand.

    Der Baum ist recht groß und hat viele Sitzstangen. Zusätzlich wird mir mein Sohn, wenn er wieder in Saarbrücken ist, zwei große Schaukeln anbringen, die ich heute gebaut habe.

    Vielleicht hätte ich doch besser drei große Volieren kaufen sollen, dann hätte jeder Graue sein eigenes Reich.

    Das sehe ich auch so, zumal ich ihm versprochen habe, dass er eine andere Frau bekommt, wenn ihn meine Willi nicht mag.
    Ich wünschte, ich hätte mehr Platz und noch ein Vogelzimmer. Dann könnte ich ihn mit seiner neuen Henne behalten.
    Und Willi und Maxi könnten sich das vorhandene Vogelzimmer abwechselnd teilen.
     
  7. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Anette!

    Von habe doch von gar kein Hilfsangebot bekommen.
    Oder doch, die Hilfe die du mir zuteil werden liest, bestand darin, dass du mir damals angeboten hast, Willi zu übernehmen.

    Als ich letztes Jahr nach einem Partner für Willi suchte, hast du mir sogar zwei von deinen Timnehs angeboten, aber ich habe abgelehnt. Verstehe deine Aussage daher nicht.

    Doch hättest du, ich hätte mich aber mehr über ein konkretes Hilfsangebot oder ein Telefongespräch gefreut.
    Monatelang liest man nichts mehr von dir in den Vogelforen und dann schreibst du mir solche Zeilen?
     
  8. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Sentimental!


    Ich freue mich für dich und deine Timnehs, dass es bei euch so gut mit der Vergesellschaftung geklappt hat.

    Das sehe ich auch so. Jones hat genug mitgemacht und da die Chancen auf eine Verbesserung nach 7 Monaten verschwindend gering sind, beende ich den Vergesellschaftungsversuch.

    Danke dir!
     
  9. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Slymon!

    Gute Frage.
    Am meisten hänge ich an Willi, da ich sie auch schon am längsten habe.
    Aber auch Maxi liebe ich sehr, denn sie ist trotz, dass sie sehr anstrengend ist, eine ganz süße Maus.

    Für Jones habe ich noch keine sehr großen Gefühle, dazu ist er zu kurz hier.
    Aber auch ihn mag ich, einfach weil er so ein witziger Kerl ist und auch, weil er mir unglaublich leid tut.

    Es freut mich, dass sich deine Beiden so gut verstehen.

    Ja ich habe Jones versuchsweise auf verschiedenen Plattformen angeboten.
    Die DNA Untersuchung wegen versch. Viruserkrankungen läuft.
     
  10. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Saphi!

    Das steht doch außer Frage und ist mir auch vollkommen bewusst.

    Aber ich frage auch dich, warum wird immer angenommen, dass ich die Vergesellschaftung verbockt habe, weil ich mich zu wenig zurückgehalten habe?
    Das stimmt so nicht, ich habe mein Bestes gegeben.
    Vielleicht hat es nicht gereicht, mit Sicherheit habe ich auch Fehler gemacht, aber ich habe Schritt für Schritt Willi von mir zu lösen versucht.

    Ihr dürft nicht vergessen, dass Willi schon 15 1/2 Jahre bei mir lebt und in dieser Zeit die Wahl hatte, sich 11 mal einen Partner auszusuchen.
    Da waren Vergesellschaftungsversuche von wenigen Wochen, bis hin zu Jahren dabei - leider hat es nie geklappt.
    Ich freue mich für dich, dass deine Grauen sich gut verstehen.
    Wirklich, das tue ich, auch wenn mir einige (nicht du) unterstellen, dass ich neidisch auf solche Erfolge bin.

    Neid bedeutet Missgunst und so eine Eigenschaft liegt mir fern, denn das würde bedeuten, dass ich den Vögeln ihr Glück nicht gönnen würde.

    Ich 'beneide' die Leute, bei denen eine Vergesellschaftung problemlos abläuft und ich bin traurig, dass ich nicht dieses Glück habe, aber das ist ein himmelweiter Unterschied.

    Liebe Grüße Cosima
     
  11. #30 kleiner-kongo, 20. Februar 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ich glaube,wenn cosima sich entschliesst, ihren dr. jones abzugeben, müssen wir das akzeptieren, vor allem wenn sie der meinung ist, das es ihm woanders besser gehen könnte, als bei ihr. die steitereien und vorwürfe bringen keinem was, vor allem nicht den tieren, eher das der thread geschlossen wird und das muss doch nicht sein

    lg. kleiner-kongo
     
  12. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo auch von uns nochmal...

    ich finde es sehr schade, dass es hier sooo abläuft, man hätte auch aus diesem Beitrag eine gute Hilfe und Unterstützung für Neulinge basteln können... jeder macht Fehler, auch wir haben bestimmt nicht alles richtig gemacht, aber man lebt doch um zu lernen, auch im Umgang mit Tieren...

    Warum musste das Thema in einen solchen Kleinkrieg abdriften? Macht man sich so interessant? Ich finde da eher erschreckend und für Neulinge - wozu ich mich zähle - abschreckend. Wird man hier direkt gefressen, wenn man etwas falsch macht??? Ich denke mal nicht, aber es wirkt leider anders...

    Auch wir haben ein fehlgeprägtes Schätzchen zuhause, dass sich beim Doc Pieper erstmal ein Haustier in Form eines anderen Grauen ausgesucht hat... dennoch werden wir versuchen, ihr beizubringen, dass Graupis keine Haustiere sondern Vögel wie sie sind... :+klugsche

    Auch wenn ich die Vorgeschichte nicht kenne... Cosima, ich finde es klasse, dass Du trotz der Probleme versuchst, allen Freiflug und Partner zu bieten und alles unter einen Hut zu bekommen, viele andere würden die 3 einfach in kleine Käfige packen und in die Ecke stellen, oder sie würden zu Wanderpokalen werden... sieht und liest man hier ja oft genug...leider :nene:

    Vielleicht hilft es, vor dem Klick auf "Antworten" nochmal den eigenen Text durchzulesen... will man sich wirklich so ausdrücken?!? :?
     
  13. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cosima,

    ich gestehe, die Vorgeschichte habe ich nicht gelesen - jedoch diesen Thread hier. Viele Zeilen von dir erinnern mich sehr an unsere gescheiterte Vergesellschaftung - damals als Timon noch hier war.

    Dieses "Aufeinander losgehen" kenne ich nur zu gut. Bei uns war es Niko, den ich nach knapp 5 Monaten nicht mehr wiedererkannte. Mein einst drolliger lebensfroher Clown war nur noch ein Schatten seiner selbst, überängstlich, Panik im Blick, er versteckte sich hinter dem Vorhang (!) und wollte nur noch weg - weg von Timon und seinen Gemeinheiten :(
    Timon wiederum wollte weg von Sasu und ihren Sticheleien...Alles in allem ein Graus, vielleicht hast du's damals gelesen. Unser damaliges Quartett hat nicht harmoniert - und auch wir haben wirklich alles versucht.

    Heute leben hier vier glückliche Papageien.
    Und wenn ich Timon mit Partnerin (er lebt seit Mai glücklich verpaart bei Pico) dazuzähle, dann haben wir 6 Vögel glücklich gemacht mit einer Entscheidung, die damals vielleicht auch nicht jeder verstehen konnte.

    Man darf als Außenstehender nicht gleich sagen "Oh Gott du gibst den Vogel ab, wie kannst du nur!!!" denn KEIN Außenstehender kriegt wirklich mit, was da tagein tagaus abgeht. Niemand sieht, wie unglücklich die Vögel "zusammengesperrt" leben müssen. Niemand sieht, wie vielleicht einer von ihnen seelisch zu Grunde geht und völlig gebrochen wird, weil er sich nicht behaupten kann.
    Kein Außenstehender sollte vorschnell mit einem Urteil bei der Hand sein..... :nene:

    Manchmal liegt es eben nicht am Menschen. Manchmal liegt es nicht am Platzangebot. Manchmal liegt es nicht am "sich zurücknehmen".
    Wenn sich die Tiere nicht mögen - was soll man da machen?

    PS: In welcher Gegend Deutschlands lebst du? Vielleicht kann man so weiterhelfen einen guten Platz zu finden - den du dir vorher anschauen kannst.....
     
  14. #33 Tierfreak, 20. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn möglich von allen dreien, damit man mal eher abschätzen kann, wer mit wem am ehesten kann, bevor man hier über Abgabe von Jones oder Maxi nachdenkt :zwinker:.

    Hm, wenn ich das richtig im Kopf habe, hast Du damals am 21.07.07 geschrieben, dass Jones da ist und ca. 3 1/2 Wochen später am 14.08.07 schriebst Du hier:

    Zitat: Jones verlässt garnicht das Vogelzimmer, den muss ich also nicht zurücksetzen und Willi greift Jones sofort an, wenn sie die Gelegenheit dazu hat.
    Momentan sieht es so aus, Jones sitzt alleine im Zimmer und Willi sitzt alleine in der Küche oder auf ihrem Baum im Schlafzimmer.


    Daher kam ich halt zu der Annahme, dass sie schon länger getrennt sitzen ;).

    Das hängt halt wirklich von der Stärke der Übergriffe ab, ob man eingreifen muss oder ob es besser ist sich rauszuhalten.
    Oft sehen die Zankereien zwischen den Papageien für manchen Betrachter auch viel schlimmer aus, wie sie eigentlich sind, daher kam mir halt die Idee mit dem Videos, damit man mal abschätzen kann, wie heftig die Übergriffe wirklich sind.
    Wenn es wirklich heftig zugehen sollte, dann geh bitte trotzdem vorsichtshalber erst mal dazwischen, ich möchte auch nicht schuld sein, wenn nachher doch einer verletzt wird.
    Vielleicht reicht uns der bis dahin aufgenommene Teil ja schon aus, um zu beurteilen, ob wir sie weiter machen hätten lassen oder ob das Eingreifen nötig war :zwinker:.
     
  15. Cosima

    Cosima Guest


    Hallo Manu!

    Damit habe ich nur beschrieben, dass Willi sofort nach Verlassen des Käfigs, aus dem Vogelzimmer geflogen ist. Sie ging Jones aus dem Weg, wo sie nur konnte und zeigte deutlich, dass sie ihn nicht mag.

    Die Käfige standen weiterhin beide im gleichen Zimmer und 3/4 des Tages standen Jones und Willi zusammen.
     
  16. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo!

    Ich kenne die Geschichte von deinen Geiern. Es gab ja wirklich einige Paralelen im Verhalten der Vögel.

    Ich lebe in Saarbrücken.

    Es wäre mir wichtig, dass Jones in meiner Nähe bleibt, damit ich den Platz überprüfen kann und mich auch weiterhin von seinem Wohlergehen überzeugen kann.


     
  17. #36 Kentara, 21. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2008
    Kentara

    Kentara Guest

    @cosima
    Du hast Dir nichts vorzuwerfen. Es hat nicht funktioniert und da gibt es noch ein paar Dutzend, die genau das gleiche Problem haben. Ist nur schade um die Geier....
    Letztendlich sehe ich es auch so, das ein entfernen (in Person)besser wäre, doch einfach ist es nicht.
    Man liebt sie ja....Vorwürfe helfen da bestimmt nicht!

    liebe Grüße
    Anita
     
  18. Kentara

    Kentara Guest

    Genau so denke ich auch. Es ist auch nicht einfach. Habe auch zwei HZs und die dürfen jeden Tag noch immer mind. 2 Stunden ins Wohnzimmer. Es wird "Zeit" reduziert....Was macht nun mal Mensch, wenn der geliebte Papa sich mit der rechten Kralle selbst krault? Man oder Frau krault mit. Niemand kann so herzlos sein, nicht mitzukraulen. Gestern habe ich Tränen gelacht als Pancho losgesegelt ist, den Stuhl im Eßzimmer verpasst hat, auf dem Teppich gelandet ist, über den Hund (bitte genau vorstellen) hochgeklettert ist und wieder ab auf die Couch. Den Blick vom Hund, (Emely) bitte auch vorstellen....
    Nun, loszulassen ist nicht einfach und mit Brachialgewalt geht es auch nicht unbedingt. Zeit braucht's. Zudem haben unsere Grauen ja auch ein Eigenleben, was wir Federlosen nicht unbedingt verstehen. Und der eine ist anders als der andere und der andere ist anders als der eine,.....oder so!
    Es wird ein wenig Zeit vergehen und die Zeit muß man sich nehmen. Wenn es dann nicht funktioniert muß man Entscheidungen treffen die allen gerecht werden. Mit Gefühl! Und mit Zeit.
    Warum aber nicht ohne Angriffe, ohne Vorwürfe... Trennung, und sei es nur für eine Zeit, tut weh. Beiden! Gut ist doch, das darüber geredet wird, nicht plattgemacht, aus welchen Gründen auch immer. Verurteilen kann jeder doch warum eigentlich? Nur weil ein jemand es besser weiß oder seine Sicht der Dinge darstellt. Es geht doch um die Mäuse!
    Ach Mensch, ist doch schade um die wirklichen Interessen....
    lg
    Anita
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #38 Tierfreak, 21. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    hallo,

    ich hab jetzt nochmal versucht hier etwas aufzuräumen, damit wir vielleicht doch noch eine Basis finden, um Cosima zu helfen.

    Wäre schön, wenn wir uns jetzt hier in diesem Thema wieder auf die eigentliche Problematik konzentrieren könnten, auch wenn ich befürchte, dass es nun schon zu spät ist, da Cosima sich abmelden möchte :(.
     
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Steht dieser Baum in dem Vogelzimmer, oder ist damit ein anderer Kletterbaum gemeint ?

    Wenn ja, war dieser Baum bisher die einzige Sitzmöglichkeit im Vogelzimmer, mal abgesehen von den Schaukeln, die Ihr noch anbringen möchtet ?

    Wenn ja, würde ich unbedingt noch weitere Sitzmöglichkeiten etwas weiter vom Baum entfernt anbringen, damit die Vögel bei Bedarf nicht so eng zusammensitzen müssen und alternative Sitzmöglichkeiten vorhanden sind.
    Auf einem einzigen Baum kann man sich ja doch mal schneller erreichen und hinterherjagen ;).
     
Thema:

Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe.

Die Seite wird geladen...

Keine Verkaufsanzeige, nur die Beschreibung der Umstände, warum ich Jones abgebe. - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  3. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  4. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  5. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das