Krämpfe !?

Diskutiere Krämpfe !? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Sicher ... und was in Siggs Laufbahn noch nicht vorgekommen ist, kanns einfach nicht geben oder wie? *Kopfschüttel*. Und wenn der Mangel erst...

  1. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Sicher ... und was in Siggs Laufbahn noch nicht vorgekommen ist, kanns einfach nicht geben oder wie? *Kopfschüttel*.

    Und wenn der Mangel erst mal da ist, dann bringt es gar nix, es das übers Futter zuzugeben, da es im Darm resorbiert wird und wenn diese Resorption gestört wurde und daraufhin der Mangel auftritt, dann ist das leider ein selbstläufer, da der Mangel die Resorption stört und die grundsätzliche Resorptionsstörung immer noch da ist.

    Sprich, der Vogel muss zum TA, um 1. das Calcium per Injektion zu bekommen und 2. um herauszufinden, warum die Resorption so gestört wurde und das grundsätzliche Problem zu beheben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Imk Gegensatz zu dir, sind mir in den letzten 50 Jahren sicher mehrere 10000 Vögel durch die Hände gegangen, ergo habe ich schon Erkrankungen erlebt, von du noch nicht einmal gehört hast, bezw. sie erlebt, oder erleben wirst.
    Erzähl mir also nichts über Diagnosen, Erkrankungen und deren Behandlung.
    Wenn du aber dieses Thema ernsthaft mit mir diskutieren möchtest, dann mal los. Laß dein Licht leuchten!
     
  4. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Tja und im Gegensatz dazu hast Du in den letzten 50 Jahren offensichtlich nicht gelernt, hoeflich zu sein, bzw. mit einem Mindestmass an Anstand Texte zu verfassen. Wie kann man nur dermassen Grosskupfert daherkommen und meinen, bloss weil man ein bisschen mehr Erfahrung hat, gleich alles zu wissen und vor allem besser als jeder Andere. :nonono:
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Wenn du mit dem Kopf schüttelst, also meine Aussagen bezweifelst, habe ich auch das Recht darauf hinzuweisen, daß ich nicht zu denen gehöre, die mal läuten gehört haben, aber nicht wissen wo die Glocken hängen!
    Wackel du nicht dem Kopf und ich erspare mir Kommentare! So einfach ist das!
    Kann auch sein, daß ich nicht gelernt habe mit Leuten deiner Kategorie umzugehen, aber von von der Vogelhaltung habe ich etwas gelernt.
     
  6. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Wie es in den Wald schallt, kommts heraus.
    Ist Dir das Sprichwort ein Begriff?

    Wer Hoeflichkeit und Nicht-Kopfschuetteln fordert, sollte seine Texte/Aussagen so verfassen, dass sie hoeflich rueberkommen und nicht arrogant wie sonstwas.
    Leute meiner Kategorie wie Du es so ueberaus 'hoeflich' formulierst, haben zumindest das gelernt!

    Und nochwas, diesesmal bewusst deutlich:
    Mir ist es im Grunde piepegal, ob und wie viel Erfahrung oder auch nicht Du gesammelt hast. Das gibt Dir in keinster Weise auch nur Ansatzweise das Recht, dermassen arrogant mit den Leuten zu interagieren, wie Du das hier tust. Dementsprechend interessieren Deine Erfahrungen, moegen sie so gut oder reichhaltig sein, wie sie wollen, ueberhaupt nicht.

    Wer also eine halbwegs vernuenftige Diskussion fuehren will, sollte hoeflich bleiben und wer das nicht will, kann einfach mal den Mund halten und seine unhoeflichen arrogant dahergebrachten 'Weisheiten' fuer sich behalten!

    Ansonsten Schoenen Tag noch, fuer mich ist dieses Thema beendet.


    @Phillipp, falls du noch Fragen o.ae. hast, schreibs mir per PN, ich werd versuchen, Dir weiterzuhelfen, so gut ich kann.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Wenn du ihm weiterhelfen kannst, tu es ruhig.
    Meine Ausführungen sind nicht arrogant sondern exakt auf das Thema bezogen, sicher weiß ich, das hier viele erzählen, "mir hat einer gesagt, ich habe mal gehört, bei mir hats geholfen" und da werden Diagnosen nur so durch die Luft geschossen.
    Die Ursachen werden nie bekämpft, sondern an der Oberfläche mit Zusätzen herumexperimentiert.
    Da werden Zusätze verabreicht, die für eine kurze Teit eine vermeintliche Linderung scheinbar sichtbar machen, bis dann der Stoffwechsel nach ein paar Wochen oder Monaten ganz zusammenklappt.
    Noch einmal. 90% dieser Probleme sind hausgemacht, wie auch im vorliegenden Fall.
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    hallo sigg, hallo Hellehavoc,

    bitte tragt eure Meinungsverschiedenheiten woanders aus, z.B. per PN, aber nicht hier im Forum.

    Ich muss sigg Recht geben, da die Symptome hier eher auf Vitamin-B Mangel hindeuten, da hier offensichtlich ein Nervenschaden vorliegt, der epileptische Anfälle verursacht. Mit Vitamin-B-Komplex (wichtig dabei ist auch folsäure) kann man die Anfälle mildern im günstigsten Fall sogar ganz wegbekommen. Die zerstörten Nerven sind nicht reparabel, aber im Gehirn können neue Zellen gebildet werden. Dazu ist halt die kombination von Vitamin B12 und Folsäure wichtig.

    Die erste Zweit solltest du die Vitamine hochdosiert verabreichen. nach einigen Monaten, wenn sich keine weiteren Anfälle zeigen, kann die dosierung reduziert werden.

    Wenn die Krankheit gar nicht und nicht richtig behandet wird ... ja
     
  9. Rey

    Rey Guest

    Hi,

    Oh man, wie lang reichen da 35 Gramm von dem Zeug?
    Hät ich das gewusst, hätte ich mehr geholt.:(

    Mfg
    Philipp
     
  10. Nara

    Nara Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    382..
    Ich habe vor ein paar Wochen vorübergehend 1.2 Kanarienvögel von diesem Jahr aufgenommen. Geschwister.
    Bei den beiden Hennen habe ich folgendes festegtellt: Sie fallen in Situationen wenn sie sich aufregen zu Boden, verdrehen den Kopf, spreizen die Flügel und krampfen.
    Ich habe hier über Vit.B und Fütterung mit vermehrt Spitzsaat gelesen. Würde zur Versorgung mit Vit.B auch Bierhefe reichen? Kann ich dieses über das Körnerfutter streuen?
     
  11. #30 Alfred Klein, 22. November 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nara,

    Die Bierhefe würde ich nur als langfristige Unterstützung ansehen. Momentan und kurzfristig reicht die bei weitem nicht aus. Ich würde doch eher dazu raten das Vitamin B als Komplex in der Apotheke zu besorgen und den Vögeln einzugeben, quasi als Kur.
    Ich denke was den Vögeln auch fehlen könnte wäre Kalzium. Ein Kalzium-Mangel führt nämlich ebenfalls zu Krämpfen. Hier wäre die Gabe von Kalzium in Verbindung mit Vitamin D3 über das Trinkwasser eine Möglichkeit. Solche Präparate sind im Web erhältlich.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 charly18blue, 22. November 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nara,

    ich sehe es ebenso wie Alfred. Ein sehr gutes Kalziumprodukt angereichtert mit Vitamin D3 ist Calcivet, das bekommst Du z.B. hier . Da steht auch gleich noch eine supergute Info dabei. Solltest Du UV Beleuchtung haben, würde ein "normales" Kalzium ausreichen, z.B. Calci Lux (das nicht mt D3 angereichert ist), das bekommst Du z.B. hier. Ansonsten gib weiterhin auch den B Komplex, aber kurmäßig, ich würde es erstmal 14 Tage geben und schauen, ob sich die Symptomatik bessert. Hast Du deswegen bei Deinem vk TA auch mal Rücksprache gehalten?
     
  14. Nara

    Nara Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    382..
    Danke euch beiden! Werde ich so machen.
    @Susanne: Ja habe mit 2 gesprochen. Der eine wollte das ich sie in die Praxis bringe. Was garnicht geht. Sie würden nur beim Versuch sie einzufangen neue Anfälle bekommen. Der andere hat mir ähnlich geantwortet wie Alfred.
    Eigenartig das nur die 0.2 betroffen sind. Der 1.0 hat das überhaupt nicht.
     
Thema:

Krämpfe !?

Die Seite wird geladen...

Krämpfe !? - Ähnliche Themen

  1. Krampf im linken Fuß

    Krampf im linken Fuß: Unser grauer ist 23 Jahre alt, hat nun mehrmals einen Krampf in seinem linken Fuß gehabt, dabei ist er dann von dort wo er gerade saß,...
  2. Krampf im Fuß

    Krampf im Fuß: Hallo in die Experten Runde Lange habe ich mich hier nicht eingeloggt - meine zwei Grünen Leben in Saus und Braus - eigentlich alles wunderbar...
  3. Welche Krankheit ist das???

    Welche Krankheit ist das???: Hallo, Ich habe am Anfang der zuchtsaison schon Probleme gehabt. Die Jungtiere haben die Köpfe verdreht und sind im Kreis gelaufen. Meine erste...
  4. Prachtrosella kippt von Stange

    Prachtrosella kippt von Stange: Hallo, meine Henne fällt heute ständig von der Stange. Sie ist schon eine Weile krank, war vor ein paar Monaten bei der vogelkundigen Tierärztin,...
  5. Rotrückenara bekommt Krämpfe

    Rotrückenara bekommt Krämpfe: In der Winterzeit verbringen die beiden Rotrückenaras (Hahn: 5 1/2 J, Henne 2 1/2 J) die meiste Zeit bei geöffnetem Käfig und können sich in 2...