Lora, 36 bin geschockt

Diskutiere Lora, 36 bin geschockt im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi Anita, das sind ja mitleiderregende Bilder! Weißt Du, wie lange die alte Dame den Ara hatte? Hat sie dort schon immer so ausgesehen, daß es...

  1. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo Sonja,
    das Tier war 36 Jahre bei ihr. Sie sagte uns, das Lora mehrmals "runtergefallen" ist. 8oUnd sie hätte sich jedesmal etwas gebrochen.
    Wir können aber sehen, das sie eine Fehlhaltung durch die dünnen Buchenholzstangen hat, natürlich muß sie dann ja runterfallen. Im Moment kann sie den Ast auch nicht umfassen. Da wird nur die Zeit helfen. Kann den TA nicht erreichen, versuche aber weiter.
    Sie hat in jedem Fall eben mal im Regen geduscht.
    lg
    Anita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Und sie hätte sich jedesmal etwas gebrochen.
    [/QUOTE]

    8o Kann das sein? Kann man einen Vogel so falsch ernähren, daß die Knochen so zerbrechlich sind?

    Mann ist das grausam!!!:nene:
     
  4. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Wer weiß, wann sie das letzte mal gebadet hat... wenn sie überhaupt schonmal in den Genuss kommen durfte!

    Hat sie sich denn gefreut?? Oder war sie eher überrascht?!
     
  5. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Würde eher sagen überrumpelt...:D. Bewegt hat sie sich nicht, geputzt auch nicht. Hab' sie dann under cover gesetzt. Der Kakadu, den wir seit 4 Wochen haben hat sich in jedem Fall kreischend in den Regen gesetzt. Der mußte das auch erst lernen. (ging aber schnell). Von daher sehe ich alles jetzt erst mal als Lernphase.
    Vielleicht sollten wir sie jeden Tag immer auf unterschiedliche Stöcke steigen lassen, so muß sie die Füße bewegen. Dann dachte ich mir, den Stock jeweils langsam zu bewegen damit sie erstmal ein Gleichgewichtsgefühl bekommt. Die Flügel, auch wenn sie kaputt sind müßten auch trainiert werden. Das geht vielleicht auf einem Stock auch gut.

    Das sie immer "runtergefallen" ist, kann ich mir gut vorstellen, wenn sie immer auf den dünnen Dingern gesessen ist. Da kommt der erste Bruch, dann der zweite. Das lag nicht an "zerbrechlichen" Knochen. 8(
    lg
    Anita
     
  6. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber nicht normal, daß sich bei dieser Käfiggröße ein Ara etwas bricht, wenn er einfach nur runterfällt...
    Meine Kakadus sind auch schon abgestürzt aber gebrochen hat sich da noch nie einer etwas.
     
  7. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Triton,
    ich denke, das liegt viel an der Beweglichkeit der Vögel.
    Wenn sie viel klettern und fliegen, sind sie einfach gelenkiger, als ein Vogel, der nur an einem Platz sitzt. Geht den Menschen ja nicht anders....

    Meine stürzt auch gelegentlich ab und tut sich nichts dabei.

    Aber hast Du die Bilder des Käfigs gesehen? Ich fand die damals sogar für eine, jeweils, einzelne Amazone zu klein.
    Ein Ara hat darin mit Sicherheit überhaupt keinen Platz, sich auch nur anständig zu drehen.
    Ich gehe davon aus, daß das Tier instinktiv beim Fallen die Flügel ausgestreckt hat und das kann bei so wenig Platz nicht gut gehen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  8. #27 animalshope, 25. Juni 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    deswegen bin ich der meinung...das wir das den tierchens nicht antun dürfen....das sollten sich alle züchter ansehen..wo ihre tierchens landen:(
     
  9. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Leider Gotte's sitzen viele Züchter wohl lieber da und zählen das Geld in ihrer Hand......
     
  10. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Naja, aber das sind doch (hoffentlich) nur bedauernswerte Einzelschicksale.

    Es ruft ja auch keiner daß man keine Kinder mehr machen soll weil ein Kinderschänder sein Unwesen treibt.

    @Sonja
    Ich habe genau so einen Käfig hier herumstehen. War ein früherer Beokäfig. Meine beiden benutzen ihn zum spielen und essen, aber meistens mit offener Tür. Und wenn ich mir da einen Ara drin vorstelle, der kann ja höchstens 40 cm weit fallen... Ob da nicht noch das eine oder andere im Spiel war...?
    Müßig darüber zu diskutieren, ich wünsche dem armen Kerl jedenfalls alles Gute - es kann nur besser werden.
     
  11. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    eben war die Tochter da und jetzt ist raus das der Dackel der Mutter die Flügel zerfetzt hat. Mir wird immer übler.
    lg
    Anita
     
  12. #31 supernicky, 25. Juni 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen

    Mir fehlen echt die Worte. Und deswegen kann ich nur sagen, bitte fühl dich auch von mir moralisch unterstützt. Ein Wort mehr und ich muss mich übergeben.
     
  13. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Na toll.
    Das ist natürlich eine ganz andere Seite der Story!
    Soviel zu "Liebe zum Tier......"
     
  14. lestat

    lestat Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Toll Anita :beifall::beifall::beifall:

    Hoffe der arme Teufel hat bei Dir noch ein paar schöne Jahre und lernt
    richtig zu leben.

    Es ist Ekelhaft was "Menschen" mit einem Tier machen, dass Sie angeblich so lieben. Schlimm was dieser Vogel 36 Jahre erdulden mußte.

    Man kann es nicht oft genug sagen:

    Toll Anita!! :beifall::beifall::beifall:

    Lg
    Carola
     
  15. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)

    Oh Gott....:traurig::(8o:k:nene:
     
  16. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    eben war die Stiefenkelin hier, die Besitzerin wäre somit ihre Stiefoma. Das Mädel geht hier ein und aus und geht jeden Tag mit unserer Emely (Hund) schwimmen, spazieren.
    Lora war immer im Keller, ist übertags mal eine Stunde (manchmal) nach draußen gekommen. Im Keller war ein kleines Fenster. Lora hat immer nach jedem gehackt (logisch, oder)? Es gibt noch Sittiche, daher kam auch das Sittichfutter! Die Sittichstangen sind somit auch zu erklären.
    Innerlich wappne ich mich jetzt für den Rest! Der Ara war wohl nie irgendwo angemeldet, hatte mal einen Ring, der ist wohl bei dem Beinbruch abgenommen worden. Sie ist aber damals von einem Züchter gekauft und dann gegen andere Vögel getauscht worden. Es gibt wohl eher "keine" Papiere. Sollte die Dame jetzt auf die Idee kommen, ihren Liebling wieder mitnehmen zu wollen, wäre es für mich und Lora , denke ich das Beste sofort die untere Naturschutzbehörde einzuschalten, oder?
    Sie konnte ja letzte Nacht kaum schlafen und hat so gelitten (sie ist jetzt für ein paar Tage hier bei ihrer Tochter).
    Der Stiefenkelin habe ich heute ganz klar gesagt, hier kommt der Vogel ohne Polizei nicht raus. (sie ist auf meiner Seite).
    Was sollte ich am besten tun?
    lg
    Anita
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Anita,

    so schlimm es ist.....aber wenn der Frau der Vogel (selbst von Familienmitgliedern) entwendet wurde, dann hat sie das Recht ihr Eigentum zurück zu verlangen.

    Sie wird sicherlich Zeugen haben, die bestätigen können und auch werden, das der Vogel jahrelang in ihrem Besitz war.

    Schlechte Haltung hin oder her, Du kannst die Behörde einschalten, die der Dame dann entsprechende Auflagen erteilt. Ob der Vogel gleich von der Behörde eingehalten wird, liegt sicherlich an der Behörde.....und ob Du letztendlich das erreichst, was Du Dir wünschst????

    Das der Vogel vom Hund verletzt wurde....nun, das kann passieren und kann als Unglück deklariert werden.

    Letztendlich wird Aussage gegen Aussage stehen denn der Dame wurde schlichtweg ihr Eigentum entwendet.

    Das ist Fakt, so schlimm das Ganze auch ist.

    Du solltest mit Vernunft und entsprechenden "know how" versuchen die Frau davon zu überzeugen, das der Vogel bei Dir ein entsprechendes Leben führen kann und sie ihn jederzeit besuchen könnte (?).

    Mit der sogenannten Holzhammermethode erreichst wahrscheinlich nur, das es Unmengen von Ärger gibt.
     
  18. krywalda

    krywalda Guest

    ich bin mir nicht so sicher Heike, da der Vogel keinerlei Nachweis mehr hat, kann er beschlagnahmt werden und dann kann die Behörde entscheiden bei wem er in die Obhut kommt. Aber ich weiß nicht wie die Behörde dort ist, Anita, Du kannst das besser beurteilen, wie sie reagieren würden.
    Doch würde auch ich erstmal den Weg, den Heike vorgeschlagen hat, versuchen. Wenn es nicht klappt, kannst du ja immer noch härtete Gechütze auffahren, denn schließlich hat sie den Vogel ja wohl illegal gehalten und das kann zu empfindlichen Stafen führen;)
    Viel Erfolg! Alles Liebe für Lora
     
  19. #38 supernicky, 25. Juni 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Genau, beschlagnahmte, weil illegale Tiere kommen i.a. zu einem "Verwahrer", also einer sachkundigen Person, die mit den Behörden zusammenarbeitet. Also ich würd mal sagen, da bietet sich Kentara doch geradezu an.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Melly1878, 25. Juni 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo Anita,

    erstmal: klasse, dass Du Dich dieser armen Kreatur angenommen hast... Das ist vermutlich das beste, was dem Tier nach 36 Jahren Kerker passieren konnte...

    Ich kann nicht verstehen, warum solche Menschen nicht erkennen, wenn ein Tier leidet. Es kann doch niemand ernsthaft glauben, dass es normal ist, dass ein Vogel (gleich welcher Art) praktisch nackt ist an verschiedenen Körperpartien...

    Tja- was die rechtliche Seite angeht, dürfte das ganze ja um einiges komplizierter sein... Fakt scheint ja zu sein, dass die Familie der alten Dame den Vogel weg genommen hat, ohne, dass diese damit einverstanden war... Das wäre etwas, was vermutlich als einzigstes positiv für die alte Dame als Besitzerin seitens der Behörden gewertet werden dürfte...
    Ansonsten spricht ja alles dafür, dass der Vogel dringendst Hilfe benötigt. Denn eine alte Frau wird wohl kaum- nachdem sie es über 36 Jahre nicht für nötig befunden hat- Auflagen erfüllen können, die in Richtung große Voliere, Artgenossen oder ähnliches gehen...

    Zudem kommt ja ein nicht ganz unwesentlicher Punkt: derzeit ist es ja praktisch unmöglich, die Identität des Vogels, bzw seine Herkunft einwandfrei nachzuweisen/zu belegen. Der Vogel wurde lange Zeit illegal gehalten, war nirgends gemeldet und wenn keine Papiere mehr existieren ist es ja auch fast nicht möglich, diese Lücken zu schließen.

    Ich würde schon einmal- um eben die rechtliche Seite mal abzuklopfen- beim Kreisveterinärsamt, bzw. der unteren Naturschutzbehörde nachfragen, wie das jetzt ist... Die Frage ist eben, ob die arme Lora dann nicht u.U. beschlagnahmt wird, bis das alles einwandfrei geklärt ist. Und dann würde vermutlich die Behörde entscheiden, wo der Vogel dann weiter zu verbleiben hat...

    Egal wie es ausgeht: ich wünsche Lora, dass sie jetzt endlich die Möglichkeit bekommt, ein Vogel- nein, besser- ein Arawürdiges Leben zu führen. Egal, ob bei Dir oder in einer anderen Pflegestelle! Hauptsache letztlich nicht mehr in dem Loch, aus dem sie kam!!!

    Dieser Vogel braucht jetzt viel Fürsorge, Liebe und vor allem die richtige Behandlung durch einen TA! Wer weiß, was da noch so alles in ihr schlummert... Schätze auch, dass der Dackel nicht nur einmal für die Brüche von Flügeln oder Beinen verantwortlich war... Und wenn dem so ist, dann kann unmöglich jemand diesen Vogel wieder der Dame zusprechen- auch wenn es rein rechtlich gesehen vor der Hand vielleicht ihr Eigentum ist...

    Wünsche Euch jedenfalls alles Gute und drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut wird und Lora bald wieder aussieht, wie ein richtiger Ara! Die seelischen Wunden werden wohl bei weitem länger brauchen...:(
     
  22. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    muß jetzt noch mal erklären:
    die Tochter der Besitzerin wohnt hier im Dorf, die Mutter (Besitzerin) in Linz. Beide haben gestern Lora hergebracht. Die Mutter ist aber jetzt so d'rauf, das sie Lora am liebsten wieder mitnehmen will, weil Herz, Schmerz, usw. Die anderen Sachen kamen durch die Tochter und die Stiefenkelin zutage.
    Sollte die Mutter Besitzerin) jetzt vor lauter Herz, Schmerz und Liebe Lora wieder mitnehmen will, da möchte ich sie d'ran hindern. Morgen früh telefoniere ich erstmal mit der Unteren Tierschutzbehörde, den TA hab' ich nicht bekommen heute, geht auch morgen an. Die Infos kamen schleppend von verschiedenen Personen. Ist halt Dorf!!!:D
    Sie könnte jetzt beschlagnahmt werden und dann bleibt sie sowieso hier, erstmal. Den weiteren Verlauf entscheiden dann die Behörden.
    Der Dackel ist wohl mittlerweile verstorben, es gibt aber jetzt vier andere Hunde, deshalb muß Lora auch in den Keller, wegen der Hunde...kreisch!!:k
    Ich hoffe es regelt sich alles im Guten und Lora darf dann hierbleiben.

    lg
    Anita
     
Thema:

Lora, 36 bin geschockt