Luftsackmilben????

Diskutiere Luftsackmilben???? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo!Ich habe bei meinem Hahn festgestellt,das es Abends komische gereusche von sich gibt,es höhrt sich wie schmatzen an und er öffnet so halb...

  1. Santina1

    Santina1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!Ich habe bei meinem Hahn festgestellt,das es Abends komische gereusche von sich gibt,es höhrt sich wie schmatzen an und er öffnet so halb den Schnabel.Tagsüber machr er das aber nie,er hatt zz.mit seiner Henne 3 Junge,die er auch fleisig füttert.Da es mich beunruhigt habe ich in meinem Kanarienbuch nachgeschaut und bin auf Luftsackmilben gestosen,da die Syntome so beschrieben werden.Kann das sein das es die sind,denn seine Henne hatt nix und die Jungen auch nicht!oder kann es sein das es etwas anderes ist?Als behandlung schreiben die mann soll den Vogel mit Spühlmittel besprühen?Das kommt mir komisch vor,wie soll dass den gehen,und wie viel Spühlmittel?Bin für jeden tipp dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NetterHahn02, 20. März 2008
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    0
    Bloss kein Spühlmittel,davon habe ich noch nie gehört oder gelesen.wo hast du das gelesen?
    Ausserdem wenn es Luftsackmilben sind,dann sitzen sie in die Luftsäcke also Innen,was nutzt den Vogel Spühlmittel in den Federn.
    Beschreibe noch mehr? singt er trozdem? wie ist seine Stimme,vielleicht verstellt? wippt er mit seinem Schwanz wenn er atmet?
     
  4. #3 Fleckchen, 20. März 2008
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Andere alternative, Hahn schnappen, zum TA und auf Trichomnaden untersuchen lassen.
    Also Kotprobe und Kropfabstrich. Die Transportkäfig nicht mit irgendwas auslegen. Somit kann der TA auch besser den Flüssigkeitsanteil im Kot besser bewerten.

    erich
     
  5. Santina1

    Santina1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also das mit dem Spühlmittel soll er anngeblich einatmen und dadurch werden sie abgetötet!das Buch ist vom Ulmer Verlag Horst Bielfeld Der Kanarienvogel!Zu den Symtomen er hatt nix auser diesem Schmatzen!Er ist nicht aufgeplustert und sein verhalten ist auch normal,er füttert seine Jungen,singen hab ich ihn zz nicht gehört aber da seine Jungen erst 5 Tage alt sind ist er vieleicht im Stress?Das mit dem schmatzen ist nur Abends,wenn er alleine auf der Stange sitzt!
     
  6. Santina1

    Santina1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn er Schmatzt können es doch keine Trichomonaden sein dann hätte er Durchfall!Meine Vögel sind in der Wohnung,da ist so eine infektion eher unwarscheinlich!
     
  7. piero

    piero Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hm, ist das nicht dieses völlig "normale" Schnabelwetzen? Oder wie nennt man das? Der knirscht dann einfach mit dem Schnabel um den etwas ... abzunutzen... so wie Fingernägelkauen eben ;)
    Irgendwo hab ich mal gelesen, dass sowas einfach ganz normal sein soll.
     
  8. #7 Fleckchen, 20. März 2008
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Ich kenne das Buch nicht, aber wenn das wirklich da drin steht, schmeiß weg, den Scheiß!!!
    Erstes Medikament zur Bekämpfung der LSM ist IVOMEC mit dem Wirkstoff Ivermectin.
    Sollten es (was ich eher vermute) Trichomonaden sein, wird der TA Rindzol 10% über Trinkwasser geben. Durchfall und Trichomonaden müssen nicht zusammengehören.
    Da muß du dann fragen, wie es mit den JV aussieht, aber warscheinlich müssen die da mit durch. Hahn füttert Henne, beide füttern Küken...! Also werden es wohl alle haben. Somit hast du ein klassischen "Bestandsproblem", egal ob LSM oder Trichomonaden.
    Nach der Behandlung ist die Darmflora zerstört, die dann sofort wieder aufgebaut werden sollte. Bene-Bac im Futter oder intraschnabülös, LIVIFERM oder PorBac über Trinkwasser.
    @pierre
    Wenn es eine "pfeifende" Atmung ist, die ist nicht normal, sondern leider ein Inditz für eine Atemwegserkrankung.

    erich
     
  9. piero

    piero Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Oh, die pfeifende Atmung hab ich wohl überlesen, sorry
     
  10. #9 Fleckchen, 20. März 2008
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Macht nix, wir arbeiten hier ja zusammen, oder einige versuchen es wenigstens:bier:

    erich
     
  11. Santina1

    Santina1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Nein er hat keine pfeifende Atmung,er ist den ganzen Tag normal,nur Abends wenn sioe zur ruhe kommen sitzt er da und macht schmatzgereusche,aber eben nur Abends er hatt sonst keine annzeichen von krankheit,er frisst normal ist sehr aktief,der kot ist auch normal,kann es sein das er sich vieleicht einen zug geholt hatt?
     
  12. #11 NetterHahn02, 20. März 2008
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    2.179
    Zustimmungen:
    0
    Also ein Inhaliermethode ist das,aber komisch warum bestimmt Spühlmittel?damit man den Weg zum Artz spart? es gibt doch genug Medikamente für jede Krankheit als Spühli..
    Und was steht da? gegen was solte das helfen? gegen Luftsackmilben? gegen Pilze,oder gegen Trichomonaden?
     
  13. piero

    piero Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Also genau so hat sich mein Hahn mal verhalten, kriegs abends allerdings auch jetzt nicht mehr so mit. Aber damals sagte man mir, dass das ganz normal ist. Hat wohl was mit dem Schnabelwuchs zu tun. Wenn sonst keine Symptome da sind, wirds auch wohl nichts schlimmes sein. Immerhin handelt es sich ja nur um die Abendstunden und ist nicht ganztägig beobachtbar.
     
  14. lucia

    lucia Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Santina,

    meine beiden Timbrados haben genau das gleiche Problem, allerdings schon etwas ausgeweitet.
    Der Hahn hat anfangs geschmatzt und geknirscht. Vorerst war das nix ernstes, später wurde es zu einem leisen knacken, dann zum lauten knacken und zum Ende kam auch immer ein pfeifen dazu. Unterm Tag war er relativ normal, er war schon immer ein ruhigerer Typ. Singen hab ich ihn noch nie gehört, da ich die beiden erst knapp 3 Wochen habe.
    Ab zum TA:
    Kropfabstrich gemacht, in den Rachen gekuckt; leicht gelblichen Belag festgestellt -> Trichomonaden!
    Spot-on gegeben falls auch LSM dazwischen sind,
    chevi-col Pulver gegen die Trichos.
    2 Tage später
    keine Besserung, nochmal zum TA, Kotprobe vom Hahn genommen, keine Auffälligkeiten, da es aber nicht besser wurde, hat er ein AB gespritzt und uns eins mitgegeben. Jeden Tag 1 Tropfen in den Schnabel zu Hause.
    Vor 2 Tagen hat auch die Henne angefangen ruhiger zu werden, zu niesen und ab und zu so zu knacken und zu pfeifen.
    Sie wurde aber vorerst nur mit Spot-on behandelt, da sie zu dem Zeitpunkt noch keine Symthome hatte. AB bekommt im Moment nur er.
    Ihm gehts schon besser. Er knackt nicht mehr so laut, viel leiser und auch oft ohne knacken. Manchmal kommt noch so ein "Pfeiferer" durch aber nicht mehr dauerhaft wie vor der AB-Behandlung. Allerdings atmet er noch sehr pumpend, was denke ich mal auf unsere schlechten Luftverhältnisse im Haus zu sprechen ist, 30 % LFK bei Fußbodenheizung. Werden demnächst etwas kaufen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und ich informier mich davor mal.
    Heut gehts wieder zum TA zur Nachuntersuchung und auch wegen der Henne.

    Wie siehts denn mit deiner Luftfeutigkeit in dem Raum aus, wo die Vögel leben? Vielleicht ist er recht anfällig und beginnt deshalb so mit dem schmatzen?
    Wie lange hast du deine Vögel schon? Waren sie beim Züchter (wenn du sie davon hast) in einer Außenvoliere?
    Meine waren das und ich denke sie sind deshalb empfindlich weil sie ihr Leben bis jetzt in Freiflug verbracht haben und nun in unserer "bis jetzt noch" trockenen Luft leben.

    Erzähl mal
    Grüße
     
  15. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi santina,
    mein hahn jack hat selber im moment LSM(luftsackmilben), und ich hab das so bemerkt, dass er auf der stange saß, und auf einmal zum schmatzen anfing. hab ich schon einmal in einem thread beschrieben. wenn er singt, klingt er dann auf einmal "heiser"? so seltsam? könnte nämlich ein anzeichen für LSM sein!
     
  16. Santina1

    Santina1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also die Vögel hab ich seit september letzten Jahres!Sie waren in einer Voliere in der Wohnung!Was gibst du deinem Vogel gegen die Milben?
     
  17. Rosella

    Rosella *Kanari-Fan*

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    Genau das gleiche wollte ich auch fragen!!
    Mein Kanari macht seit paar Tagen abends auch immer solche Knacks Geräusche. Tagsüber putzt er sich öfters mal, und heute habe ich gemerkt , dass er auch ein wenig heiser ist. Das sind dann warscheinlich LSM oder? Kann man die mit Medikamenten vom Tierarzt behandeln lassen, oder sind die LSM sterbensgefährlich?? bitte antwortet auf meine Fragen! Weil wenn ja muss ich schnell mit ihm zum TA.
    Gruß Rosella
     
  18. meise1

    meise1 Guest

    Spülmittel !

    Soeben habe ich den Beitrag über die die Behandlung der Luftsackmilben gelesen.Die Methode mit dem Spülmittel kam mir sehr spanisch vor.habe noch nie davon gehört.Also habe ich den Artikel des Buches: Der Kanarienvogel durchgelesen, und siehe da auf Seite 110 ist Die Rede von: Sprühmittel. Ich denke, jetzt sieht die Sache etwas anders aus.
     
  19. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    mir fällt der name grad nicht ein, der TA sagt immer nur LSM mittel.
    fragt mal bei ereun TAs nach.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lucia

    lucia Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Also ihr beiden
    @Santina & Rosella

    meine beiden haben vorsichtshalber gegen Luftsackmilben (obwohl keine festgestellt wurden) 2x Ivomec bekommen (das ist der Spot-on :D)
    Das ist ein flüßiges Mittel, welches zwischen die Flügel in den Nacken getropft wird und die Milben dann vernichtet. Es ist aber ein Nervengift, deshalb muss man sowas immer vorsichtig machen.
    Ansonsten war ich heut beim TA und er sagte, dass keine Trichos mehr da sind :zustimm:. AB allerdings weiter geben und abwarten, kann auch chronisch zusammenhängen, da mein Hahn es ja jetzt auch schon lange hat.

    Grüße
     
  22. #20 Alfred Klein, 20. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Da sind ja die richtigen Spezialisten zusammen.
    Keiner hat eine Ahnung aber alle schreiben was.
    Also, das das Schmatzen bzw. knacken nur am Abend auftritt dürften es Luftsackmilben sein. Bei Trichos ist das den ganzen Tag zu bemerken.
    Die Behandlung sieht so aus daß der Vogel drei Mal in wöchentlichem Abstand einen Tropfen Ivomec auf die Haut bekommt.
    Wenn die Brut vorbei ist sollte sicherheitshalber auch die Henne behandelt werden.
    Was ist daran so schwer daß man derart viele Postings schreiben muß?
     
Thema: Luftsackmilben????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trichonomaden luftsackmilben

Die Seite wird geladen...

Luftsackmilben???? - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Hallo habe einen Wellensittich von meiner Freundin geschenkt bekommen. Ich kenne mich mit Wellensitichen nocht nicht aus, der Kleine niesst ganz...
  2. Luftsackmilben, schnelle Hilfe!

    Luftsackmilben, schnelle Hilfe!: Hilfe. Meine Kanarienhenne hat Luftsackmilben. Waren beim Tierarzt und sie wurde auch behandelt. Danach war es eine Woche gut aber jetzt...
  3. Luftsackmilben

    Luftsackmilben: Ist der Beaphar Spray wirklich so gefährlich für die Vögel?
  4. Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?

    Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?: Hallo zusammen, da ich mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich nun, dass ich hier evtl Rat finde. Gibt es nun Luftsackmilbem beim Welli, ja...
  5. Kanarienvogel macht komische Geräusche

    Kanarienvogel macht komische Geräusche: Hey, Ich habe leider noch nicht so viel Erfahrung, habe vor einigen Wochen eine neue Henne vom Züchter erworben, da mein vorheriger zweitvogel...