"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)

Diskutiere "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Südwind, kannst du es mal bitte unterlassen, hier dieses Vokabular zu benutzen.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #681 Raven, 16. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. August 2005
    Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Südwind,

    kannst du es mal bitte unterlassen, hier dieses Vokabular zu benutzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #682 mäusemädchen, 16. August 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Info:

    Am 24.08. (14.00 Uhr) auf NWR - Radio (Hörfunk) eine Stunde Diskussion zum
    Thema "Projekt Leer".

    Voraussichtliche Teilnehmer:

    Minister Ehlen, ein Vertreter des DTB, Prof. Bergmann, ein Vertreter der
    Jägerschaft.

    Abgesagt hat das Institut für Wildtierforschung!
     
  4. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    diese absage spricht für sich.

    es sieht doch ganz danach aus, dass ihnen die argumente ausgehen, und sich das institut einwenig schämt, für das gemetzel im landkreis leer.
     
  5. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Du wirst nicht ernsthaft behaupten wollen, daß von April bis Juni nur Eier in den Krähennestern sind, oder ?

    Ergo erübrigt sich die Frage, wann in einem Ei Leben ist, denn in dieser Zeit würden die Küken verhungern, weil die Eltern erschlagen wurden oder sie würden im Nest erschossen und sind, wenn sie Glück haben gleich tot, wenn nicht, dann haben sie außer Hunger eben auch noch Schmerzen, bis sie krepieren.

    Und als Vorschlag war das von meiner Seite ganz sicher nicht gedacht, ich sprach lediglich von heute noch gängigen Methoden, die aber zum Mißfallen einiger Menschen eben immer noch bzw. wieder illegal sind.
     
  6. #685 aday, 18. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2005
    aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Ach Südwind,

    erst sagt Prof. Bergmann wie viele andere den Diskurs im Ministerium ab (hat er sich gedrückt weil die Fakten ihn sonst erschlagen hätten?) , weil es hier nur um Fakten ging die zählen und dann organisiert er einen öffentlichen Auftritt um zu Versuchen die Schlappe des letzten "Fernseh-Duelles" mit seinem Namensvetter wieder gut zu machen und das möglichst ohne Beteiligung von Besuchern, die Aufgrund ihrer etwas anderen Meinung und Erfahrungen, wie es sich nunmal in der Bevölkerung wiederspiegelt, nicht gerade das verkörpern, was Bergmann sich vorstellt.
    Sicherlich wird es ein besonders schönes Duell was geprägt sein wird von nicht gerade fachlichen Erkenntnissen, sondern vielmehr mit den treuen "Hundeblick-Empfindungen", einzig und allein in Bezug auf die doch so armen Krähen, die seiner (öffentlichen) Meinung nach doch gar nichts dafür können.

    In Hannover wird man sicher noch an der Auswertung sein, auch wenn gerade mal die Sommerferien dafür sorgen, das es aufgrund von Urlaub usw. etwas verzögert sein dürfte.
    Bin mal gespannt, wenn Vogelklappe, Help, oder irgendwer der auch mal einen Öffentlichen Auftritt haben möchte, die entsprechenden Mitarbeiter die sich mit der Studie befassen zu einer Veranstalltung einladen, vielleicht auch nur mit dem Hintergedanken, die Wissenschaftler von ihrer eigentlichen Aufgabe abzuhalten und damit zu verzögern.
     
  7. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    aber nicht die fakten haben bergmann erschlagen, sondern die jäger, haben die rabenvögel erschlagen. du bringst die fakten total durcheinander. :p

    dass du nachwievor von ökologischen vorgängen in der tier und pflanzenwelt nichts verstehen willst, zeigt dieses statement. ausseracht lässt du einfach, wie wichtig und nützlich rabenvögel sind. aber wir hatten das alles ja schon.


    auswertungen? bin schon sehr gespannt auf diese art auswertungen. :+klugsche

    vorallem, weil man sich bei dieser sogenannten wissenschaftlichen studie
    an so wenig hielt, bei den vorgaben. sei es das gebiet, die fallenzahl, die missachtung der schonfrist für rabenvögel. noch dazu die beauftragten erschlager, von denen einige anscheinend dinge taten, die besser nicht getan werden sollten, laut ehlen im landtag. auch die dauer der studie sollte nicht unterbrochen werden.
    nicht zuletzt, die widersprüchlichen argumente ansich.

    hmm, was wirst du von diesen wissenschaftlern nun halten, da sie sich anscheinend doch abhalten lassen, die studie weiterzubetreiben? :p
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Boar wann hörst Du endlich mit Deiner unsäglichen Hetzkampane auf?


    Tam
     
  9. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Südwind!
    Nun.........., die die diese Zusammenhänge nicht verstehen wollen sind nicht das Problem, die die okölogische Zusammenhäge nicht verstehen können weil sie nicht in ihr "heilewelthintermeinem PC-Bild" passen schon eher!
     
  10. #689 mäusemädchen, 19. August 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    K o r r e k t u r :
    Die angekündigte Sendung wird bereits um 13 Uhr ausgestrahlt!

    Nachfolgend detaillierte Informationen vom Sender:

    "Wir senden "Nordwestradio unterwegs" am Mittwoch, 24.08., von 13.00 bis 14 Uhr zum Thema "Rabenvögeltötungen im Landkreis Leer" aus
    26670 Uplengen/Remels (Ldkr. Leer - nahe der Autobahn, zwischen Westerstede und Leer) aus dem Hotel Kleihauer, Ostertorstr. 71.

    Gesprächsgäste der Sendung:
    Nds. Landwirtschaftsminister H.H. Ehlen
    Jan-Wilhelm Hilbrands, Kreisjägermeister und im Vorstand der Kreisjägerschaft Leer
    Prof. Hans-Heiner Bergmann, Biologe
    Thomas Schröder, Bundesgeschäftsführer Deutscher Tierschutzbund
    Bei der Tierärztlichen Hochschule, Institut für Wildtierforschung, haben wir angefragt und leider keine Zusage erhalten.

    Moderation: Lars Cohrs
    Redaktion: Christina Walther

    Der Eintritt ist frei. Publikum ist willkommen!!!"
     
  11. #690 Karin, 19. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2005
    Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Was für eine Hetzkampagne ? Gegen was und wen ?

    Vielleicht solltest Du lieber aufhören anderen Leuten einfach irgendwelchen Blödsinn zu unterstellen.

    Es ist nur noch erheiternd, das die "Ausmerzer", die "Erschlager" , die "Wildregulierer" und ihre Befürworter ihr Handeln damit rechtfertigen, daß sie genau die "heile-Bambi-Welt" angeblich erhalten wollen, die zu sehen sie gleichzeitig denen anlasten, die ihr Tun kritisieren. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen tun sie es auf eine Art und Weise, die in nichts an Grausamkeit vermissen läßt, für die sie ihre Opfer verurteilen und töten.

    Wie schizophren ist das eigentlich ?


    Südwind gib´s auf, Du wirst niemanden bekehren, dem jahrzehntelang das Hirn gewaschen wurde.
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Mensch Karin, Du hier? Und nicht in Hollywood?
    Gegen was und wen!!!! :D :D :D
    Jetzt wirst Du aber witzig, naja Du versuchst es zumindest!

    Tam
     
  13. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tamborie,

    Seit wann darf man das Übel nicht mehr beim Namen nennen?

    Da kann schließlich Südwind nichts dafür daß in diesem Fall nun mal die Jäger die Hauptschuldigen sind.
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wer sieht denn hier eine "heile Bambi-Welt? Doch nur diejenigen, die immernoch glauben, die Natur könne in unserer Kulturlandschaft alles von selber regeln, wenn man sie nur ließe. Klar ginge das, wenn alle Menschen verschwinden würden und man 50 Jahre wartet. Wie realistisch!

    Wer euch wohl das Hirn gewaschen und euch das Feindbild Jäger eingepflanzt hat :? Ihr könnt außer Krähen nichts mehr wahrnehmen, oder benutzt diese Krähen nur als Vorwand, um gegen Jäger zu hetzen.
     
  15. #694 südwind, 20. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    was sind das für nichtssagende schlussfolgerungen? einfach nur parolen und polemik. ohne nachvollziehbarer logik und ohne jegliche einlassung auf ökologische vorgänge.

    parolen, nichts als immerdieselben parolen.
    jäger schaffen sich ihr eigenes feindbild. darüber gibt es nun wirklich genügend nachweise. schon alleine die allgemeine ignoranz dem tier gegenüber, sorgt mehr und mehr für unverständnis in der bevölkerung. wohl auch dieser waffenfanatismus, vieler jäger zu eigen ist. von jagdunfällen ganz zu schweigen.

    dass spaziergänger und pilzsucher nach einbruch der dämmerung nichts mehr im wald verloren haben, da sie ja laut jäger, schließlich das wild vertreiben und sich zudem noch in lebensgefahr begeben, da sie für wildschweine oder rehe gehalten werden könnten, sprechen eine deutliche sprache der jägerschaft.

    die krähen sind kein vorwand, es sind die opfer der jäger. obwohl es keinen einzigen grund gibt, rabenvögel auszumerzen.

    wie wir auch in einer kulturlandschaft ohne grossartige jagdeingriffe, mit der natur zurechtkommen könnten, schreibt der biologe "h. reinholf" in seinem neuesten buch: ZUKUNFT DER ARTENdarin erklärt er: landwirtschaft und jagd als den grössten feind der artenvielfalt.wie kommt er nur darauf?
    in fachkreisen gilt der abteilungsleiter an der zoologischen staatssammlung münchen und professor an beiden münchner universitäten für biologie und naturschutz als anerkannte koryphäe.
    hier weiterlesen




    hallo karin,
    bekehren ist vielleicht ein missverständnis. zum denken anregen, stelle ich mir vor. aber bei einigen menschen ist auch das vergebene mühe, das ist mir schon klar. :D

    bleibt zu hoffen, dass es auch noch andere user interessiert und sie sich ein eigenes bild schaffen können, an hand der argumente.:prima:
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Oh shit, ich habe aus Versehen das Knöpfchen gedrückt, das den auf endlos geschalteten Plattenspieler in Gang setzt. Ihr habt gerade die 137. Wiederholung serviert bekommen :k
     
  17. #696 mäusemädchen, 20. August 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Leserbriefe

    Ostfriesen-Zeitung 13.08.2005

    Die Landwirtschaft hat Wiesenbrüter dezimiert
    Zu den Krähentötungen im Landkreis Leer hat sich Hinrich Hinrichs aus Brill (Landkreis Wittmund) Gedanken gemacht:
    Es ist unglaublich, wenn man hört, wie im Kreis Leer Tausende Rabenkrähen getötet werden : nur um festzustellen, ob sich dadurch der Rückgang der Wiesenbrüter vermindert. Es gibt viele andere Nesträuber. Zum Beispiel die Waldohreule ernährt sich ausschließlich von Vögeln. Wiesenbrüter werden nicht durch Rabenkrähen dezimiert, sondern durch die intensive Landwirtschaft. Ich bin selbst Landwirt. Wenn ich eiweiß- und energiereiches Futter haben will, muss ich früh schleppen, walzen, düngen und mähen. So bleibt für Wiesenbrüter keine Zeit, die Brut großzukriegen. Dazu kommt, dass die Wiesenbrüter kaum noch Nahrung finden. Früher wurde Ende Juni, Anfang Juli gemäht. Da war die erste Brut schon flügge, und danach konnte eine zweite Brut großgezogen werden. Auch ich habe feuchte Wiesen dräniert und trocken gelegt, wo früher Kibitze und Bekassinen lebten. Ihr Flug im großen Kreis am abendlichen Sommerhimmel mit angenehmen, melodischen Balzgeräuschen ist verstummt, weil ihr Lebensraum zerstört ist : und nicht durch die Anwesenheit der Rabenvögel. Der Journalist Horst Stern hat einmal gesagt: „Wissen ist die einzige menschenwürdige Grundlage für ein Leben mit Tieren“. Bevor man Kreaturen sinnlos tötet, sollte man sich erst ein großes Wissen aneignen. Kein Mensch hat das Recht, andere Menschen oder Kreaturen zu quälen oder zu töten. Besser vorher denken und dann handeln als umgekehrt.


    „Wissenschaft ist das aber nicht“
    Ebenfalls zum Dauer-Thema Krähenfang schreibt Dirk Köhler aus Neermoor:
    Krähenfang vorerst gestoppt. Die Nachricht war rasch verbreitet. Interessant waren die Gründe: eigentlich wurden keine benannt. Befürworter und Gegner beanspruchten beide ihre streng wissenschaftliche Vorgehensweise. Untersucht man aber die in den Druckmedien erschienenen Argumente genauer, wird man rasch an einen anderen Streit erinnert, bei dem ähnlich argumentiert wird: der Walfang durch norwegische und japanische „Wissenschaftler“. In beiden Fällen, Krähen und Walen, wird aber kein wissenschaftlich stichhaltiger Befund vorgezeigt. Die Tötung der Krähen soll Voraussetzung sein, die Populationen der Wiesenvögel zu schützen, da Krähen deren Brut vertilgen. Warum werden dann nicht die Mageninhalte der vielen Tausend erschlagenen Vögel auf Reste von Wiesenvögeln untersucht? Dies erschien mir als eine wesentliche und zwingende Vorgehensweise, die Annahme entweder zu belegen oder widerlegen. (Eine solche Untersuchung wurde übrigens schon vor Jahren von Experten vorgenommen). Wird sich jemand bei den Erschlagenen entschuldigen, wenn sie ausgerottet (eher unwahrscheinlich) und die Wiesenvögel nicht zahlreicher werden? Vielleicht gibt es auch andere Gründe, gegen die Krähen vorzugehen. Diesen schwarzen Viechern, die früher die Augen der am Galgen Hängenden ausgepickt haben und noch heute im Volksmund als Unglücksbringer bezeichnet werden. Bei den Walen ist es klar: ein großer Personenkreis isst gerne Steak vom Wal. Der Markt wird bedient. Die vorgeschobene Wissenschaftlichkeit verschleiert die Umgehung der internationalen Vereinbarungen und Verbote, die dadurch erzwungene Begrenzung der Abschusszahlen hält die Walfleischpreise hoch. Allen ist gedient, Wissenschaft ist es aber nicht!
     
  18. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    ????????
    Woher kommen den plötzlich diese Nichtbrüterschwärme, die scheinbar ja noch schlimmer sind als die Brutpaare?
    War da nicht auch was in der Studie in Leer?

    Ich glaube da war mal was mit Bienchen und Blümchen.

    Wenn man das jetzt richtig übersetzt:
    zahlenmäßige Verringerung der Nichtbrüterschwärme, denn den schaden richten diese ja auch dort an, wo sie sich aufhalten würden, wenn das Brutpaarrevier noch besetzt wäre, oder sollen Bereiche geschaffen werden, wo es fast keine Singvögel mehr gibt und die Nichtbrüter sich dort voll und ganz austoben können, vielleicht durch Fütterung auch noch an den Standort gebunden werden sollen? Nach ein paar Jahren brauchen wir dann noch ein paar von den Bereichen und irgendwann ist ganz Deutschland das Land der Krähe. Die Brutreviere werden durch künstliche Fütterung immer kleiner, da wir ja den Platz für unsere Junggesellen brauchen.
     
  19. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, bei den Untersuchungen des Mageninhaltes während des Winters wird wohl allen klarmachen, das Krähen keine Eier und Jungvögel fressen, wie es bereits andere Pro-Krähnestudien erwiessen haben. :D
    schon wieder ein Fachmann, der sich gedanken gemacht hat. :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Aber aday, kennst du denn nicht den Winterbrüter, vanellus hibernensis ? :D
     
  22. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Ja Raven,

    unser Winterlicher Kiebitz :D könnte natürlich gefunden werden im Mageninhalt. Dummerweise ist sein Bestand schon fast ausgelöscht, weil die bösen Landwirte zwischen Weihnachten und Neujahr mitlerweile ihr erstes Gras für die Silage anfang Februar Mähen und die Nester mit ihren weißen Eiern im Schnee leider nicht zu finden sind. Wird doch mal ein Nest gefunden und vom Mähen verschont, sitzen die Krähenschwärme bereits nach kurzer Zeit um das Nest und kämpfen aus, wer den das Nest plündern darf. :D :dagegen:
     
Thema: "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nordische krähenfalle bauanleitung

    ,
  2. nordischer krähenfang

    ,
  3. krähenfalle selber bauen anleitung

    ,
  4. norwegischer krähenfang,
  5. norwegische krähenfalle,
  6. content,
  7. nordischer krähenfang selber bauen,
  8. krähenfalle bauanleitung,
  9. krähenfalle,
  10. nordischer krähenfang bauanleitung,
  11. netzfalle bauen,
  12. krähenfalle bauen,
  13. krähen durch schuß vergrault,
  14. vogelfallen selber bauen anleitung,
  15. krähenfalle selber bauen,
  16. kraehenfalle,
  17. schrotgewehr selber bauen,
  18. kraehenfalle selber bauen,
  19. www.vogelforen.de,
  20. anything,
  21. norwegische krähenfang,
  22. nordische krähenfalle,
  23. eichhörnchen falle bauen,
  24. nordischen krähenfalle,
  25. elsternfalle bauen
Die Seite wird geladen...

"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) - Ähnliche Themen

  1. Info: kein Narva Bio Vital mehr

    Info: kein Narva Bio Vital mehr: auf Anfrage, weshalb die Narva Bio Vital kaum mehr zu finden sind, schreibt mir die Firma Narva zurück: "NARVA hat die Produktion und den Vertrieb...
  2. info rabenkrähe

    info rabenkrähe: Hallo, ich habe hier ein Rabenkrähenpärchen, das recht zahm ist. Nun hatten die beiden stellenweise weiße Federn bekommen und sahen etwas krank...
  3. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  4. Info - Nistkasten Schleiereulen

    Info - Nistkasten Schleiereulen: Ich interessiere mich sehr für Turmfalken und Schleiereulen. Ich habe schon mehrere Turmfalkennistkästen hängen und möchte nun im Herbst auch...
  5. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.