Max ist da! Wie gewöhne ich beide zusammen?

Diskutiere Max ist da! Wie gewöhne ich beide zusammen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich habe gestern meinen 2. Graupi, den Max bekommen. Man, das ist vielleicht ein großer Grauer, im Gegensatz zu meiner Henne. Also, heute habe ich...

  1. #1 sylviadie73, 10. August 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Ich habe gestern meinen 2. Graupi, den Max bekommen. Man, das ist vielleicht ein großer Grauer, im Gegensatz zu meiner Henne. Also, heute habe ich ihn schon mal streicheln dürfen und er hat mir auch schon Bussis gegeben. Er ist aber noch sehr skeptisch, da der Transport nicht so rosig gelaufen ist. Ich hatte heute Cora auf dem Arm und bin zum Käfig vom Max gegangen. Sie haben sich a bißchen am Schnabel beschnuppert, aber sobald einer von den Beiden eine ruckartige Bewegung gemacht hat, sind alle beider erschrocken. Das ist doch bestimmt nomal!? Max war erst in einem Zimmer, mit Käfig, wo 2 andere Graue, beide in einem Käfig untergebracht waren. Der Bekante sagt, daß Max vor den Beiden Angst hat. Cora und Max verständigen sich schon durch laute, grelle Schreie. Max lernt schnell und spricht auch schon Cora. Soll ich es wagen, die beiden mal gleich zusammen auf den Boden zu setzten und sich so beschnuppern zu lassen? Habe so große Angst, das dieser Versuch in die Hosen gehen könnte. Außerdem weiß ich nicht, mit wem ich mich mehr beschäftigen soll, mit Max oder Cora!??? Sie sind ja in getrennten Käfigen im gleichen Zimmer.
    Ich brauche unbedigt Rat!
    Was soll ich tun?
    Wie habt Ihr das gemacht???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    schön, dass Dein Grauer so schnell einen Partner bekommen hat:beifall:
    Ich würde Sie wenn zusammen beim Freiflug raus lassen und schauen was passiert! Ich weiß nicht ob ich was überlesen habe, aber das mit dem Boden finde ich keine Gute Lösung. Wir haben Sie auch beim Freiflug immer zusammen raus gelassen und dann ging es von alleine, dass Sie sich angefreundet haben. Dauerte vielleicht so zwei Wochen...haben sich vorher immer beim Fliegen, putzen und fressen beobachtet :zustimm:
    Wie gesagt, verlang nicht gleich zu viel und lass Sie entscheiden! +
    Viel Glück!
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sylvia,

    Herzlichen Glückwunsch zum Max :bier:
    Ich würde sie auch, nachdem sie sich ja schon beschnuppert haben, zusammen raus lassen.
    Falls sie sich doch erstmal ein wenig zoffen sollten, so lass sie trotzdem rstmal machen. Etwas Streitereien sind durchaus normal und du musst nur aufpassen, dass es nicht zu heftig wird. :trost:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  5. #4 Murmelline, 10. August 2006
    Murmelline

    Murmelline Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Weshalb solltest du dich um einen von den beiden mehr kümmern? Lass sie raus und beobachte sie, sie werden es schon machen!

    Viel Erfolg und Glück dabei!
     
  6. #5 Benny-Lucca, 10. August 2006
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Eingewöhnung

    Hi, ganz wichtig ist es wenn Du beide irgendwann zusammen in einen Käfig/Voli setzen willst, daß der Käfig/Voli NEU ist. D.h. sie dürfen ihn noch nicht kennen. Setzt Du einen 2ten Grauen in einen Käfig in dem schon ein Grauer lebt, kommt es sehr oft vor, daß dieser den anderen aus SEINEM Revier vertreiben möchte und ihn angreift. Kennen sie beide ihre gemeinsame Unterkunft nicht, ist es wesentlich unproblematischer da zumindest die Revierverteidigung wegfällt.
     
  7. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    also bei mir haben zwei Käfige - 3Monate nebeneinander gestanden (=unverkrampftes Kennenlernen).


    Nun, nach 3Monaten gab's ne neue Wohnung, mit neuer Kollektiv-Geier-Hacienda... (Total-Veränderung der früheren Elementvoliere)
    => wobei sie sich auch aus dem Weg gehen können (was sie zurzeit meist auch noch machen... :k )

    Aktuell ist die Situation noch etwas verkrampft,
    aber das bessert sich wohl noch :~ :zwinker:
     
  8. #7 sylviadie73, 10. August 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Hallo ihr alle!

    Danke für die Antworten! Tja, bei mir gibt es schon ein Problem! Cora ist 2 Jahre, und versucht nur zu fliegen, wenn sie Angst hat. Bei Max ist es so, der kann es überhaupt nicht. Seine Federn sind gezogen, daher habe ich gedacht, erst auf den Boden sich etwas beschnuppern lassen. Die beiden haben aber voneinander Angst, das habe ich heute erst wieder deutlich bemerkt. Ich hoffe nur für alle Beteiligten in unserer Familie, dass dies eine gute Entscheidung war! Der Käfig von Cora ist erst ein halbes Jahr alt, daher kann ich nicht schon wieder einen neuen kaufen. Der hat auch schon 399 Euro gekostet. Ist das wirklich so ein Problem mit dem Revier???

    LG Sylvia
     
  9. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    also bei meinen beiden ist weniger das Revierverhalten das Problem,
    sondern eher die Tatsache, dass einer (Charly) bisher nur Menschen kannte - und sich bis vor etwa 3Monaten völlig integriert betrachtete. Dann kam Buffy.

    Nach anfänglicher Irritation war Charly etwas angriffig geworden - und wollte öfters an's Gitter des anderen Käfigs fliegen, wenn Buffy dort hing.
    (ich weis, wann er angreifen will.... :~ :k )

    das legte sich mit der Zeit.


    in der neuen Voli war Charly nun etwa 3Tage lang der Ängstlichere - und flüchtete, wenn Buffy ihm zu nah kam :~

    heute Mittag, hat nun Charly - Buffy in die Flucht geschlagen, als sie ihm zu nah kam. :~ :o

    Also entweder klären sie einfach noch die Rangordnung, oder es ist doch auch Eifersucht im Spiel - da ich zu diesem Zeitpunkt grad da war, als Buffy angeflogen kam... :~


    bin zurzeit öfters an der Livecam - und sehe, dass sie dann friedlich sind... :~ :?


    die Zeit wird's hoffentlich richten :? :~
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sylvia,

    ein neues Heim für die Geier ist nicht unbedingt notwendig, wenn die Innenausstattung komplett geändert/erneuert wird. So ist für beide alles neu und somit müssen sie sich beide neu einleben.
    Allerdings muss genügend Platz vorhanden sein und der, so glaube ich, ist bei dir nicht vorhanden.
    Für 400 Euronen habe ich noch nix gesehen, was den Mindestanforderungen für die Grauchen entspricht. :trost:
    Aber gerade bei Paaren, die sich nicht so ganz grün sind, ist ausreichend Platz unbedingt notwendig, wenn sie in einer Behausung zusammen untergebracht sind.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  11. #10 sylviadie73, 10. August 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Hallo Fisch!

    Also, ich habe die Mindestanforderungen gelesen, und danach gleich den Käfig ausgemessen. Meiner ist 62cm brei, und 122 cm hoch. Liegt also in der Norm. Das war übrigends der größte Käfig, den ich im Zoohandel gefunden habe. Der andere Käfig ist genau der selbe. Es sind alle beide von Hand aufgezogen, und eine Voli, finde ich ist nichts für mich, denn ich will ja auch mit den Geiern zusammen spielen. Bei der Voli hätte ich Angst, dass sie das nicht mehr wollen. Ich habe schon anderes Spielzeug für beide bestellt, damit sie auch kletter können. Ich habe die Türen der beiden immer offen, wenn ich zu Hause bin. Ich möchte auch ein paar Bilder von heute schicken, hoffe, es geht.
     

    Anhänge:

  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sylvia,

    nach den Mindestvorschriften sollte der Käfig /die Voliere ein Grundfläche von 2x1m haben. Die Höhe ist nicht so entscheidend wie die Grundfläche und ist sogar mit nur 1m angegeben.
    Wichtig sind die Maße der Grundfläche, weil sich die Geier auch mal aus dem Weg gehen wollen und da kann es Probleme geben, wenn sich keiner mal etwas weiter weg setzen kann.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  13. fisch

    fisch Guest

    für dich soll sie auch nicht sein :zwinker:
    Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass sie dann lieber in der Voliere bleiben wollen :nene: Sie verhalten sich nicht anders zu dir, nur weil sie mehr Platz haben. Eher sind sie zufriedener, weil sie auch dann Platz zum spielen haben, wenn du sie mal eingesperrt lassen musst.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Ahoi ;)

    allso ich persönlich finde den Käfig auch sehr bedenklich. Auch würden sich die Geier kaum endfremden würdest du ihnen eine Voliere schenken..

    Mal eine Frage warum kann den dein erster 2 Jahre alt, oder nicht fliegen?
    Und wieviel Freiflug haben sie im Tag?

    Na nu, mehr kann und will ich nicht sagen..
     
  15. #14 sylviadie73, 10. August 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Hallo Fabian

    Zu Cora! Sie hatte vor paar Monaten ihre Schwungfeder verloren, einfach so. Natürlich sind sie wieder nachgewachsen, aber ich befürchte sie traut sich nicht richtig zu fliegen, nur bei Angst schwingt sie ihre Federn, und dann gibt es immer eine Bruchlandung. Ich denke mal sie braucht noch sehr viel Übung im Fliegen. Den Max habe ich erst seit 3 Tagen und die Federn sind ihm gezogen worden, leider. Sie sind ca. 11 Stunden am Tag aus dem Käfig draußen, da ich noch Urlaub habe, sonst sind es 8 Stunden. Ich setze sie dann auf den Boden und spiele mit ihnen, aber Freiflug in dem Sinne gibt es bei uns leider noch nicht. Muß mal schauen, wie sich das ganze weiter entwickelt.

    Sylvia
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Ahoi Sylvi

    aha 8 Stunden nach dem Urlaub, dann hast du aber einen schöne job. Und viel viel Zeit für die Geier, und dein "privatleben" sorry geht mich nichts an ;)
    Ach wenn du 8 Stunden am Tag mit den Geiern am spielen bist.. würde es doch Recht spät in den Abend gehen oder?
    Du weisst das die Geier aber 12h am Tag ihre Ruhe/Schlafphase brauchen..

    Hui da gibt es denke ich noch eine Menge zu verbessern.. Vroallem lass sie Vögel sein udn behandle sie nicht wie Kinder... von wegen 8h am Tag mit ihnen spielen ;) ;)
     
  17. #16 sylviadie73, 11. August 2006
    sylviadie73

    sylviadie73 Guest

    Hallo Fabian

    Ich habe nie behauptet, dass ich mit ihnen 8 Stunden am Tag spiele! Ich habe lediglich geschrieben, daß ich mit ihnen spiele. Ich habe nur Dauernachtschicht! Um 6.30 Uhr bis 8.30 Uhr beschäftige ich mich intensiv damit, dann gehe ich schlafen und um 14.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr geht es wieder weiter, denn da dürfen sie auch draussen bleiben. Also! Ich muß da gar keine Zeit verbessern, denn ich komme jeden Tag auf meine gut 8 Stunden. Mein Privatleben läuft übrigends bestens, man muß nur wissen, wie man es anstellt. Manche Leute beneiden mich darum!
    Ich weiß übrigends auch ein bißchen was über Graupapageien!:+klugsche

    Sylvia
     
  18. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sylvia,
    also erstmal finde ich es klasse, dass Du nun 2 Graue hast :zustimm: und ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass es vielleicht eine lange Zeit dauern kann, bis Du weißt das sie sich verstehen oder nicht. Bei unseren Beiden hat es 1 3/4 Jahr gedauert!
    Wir hatten am Anfang auch einen ähnlichen Käfig wie Du. In den Zoohandlungen findest Du meist auch kaum größere, weil diese einfach zu teuer bzw. die Größe einfach die potentiellen Käufer abschreckt. Wer will schon einen riesigen Käfig, der locker einen Wohnzimmerschrank ersetzen kann im Zimmer stehen haben bzw. hat Platz dafür? Den Händlern ist oft egal wie die Papageien unterkommen, Hauptsache sie werden verkauft. Uns wurde damals dieser Käfig als größtmöglicher angepriesen und wir waren so gutgläubig bzw. kannten da auch die Vogelforen noch nicht.
    Beide haben darin ca. 6 Monate gelebt und die Streitigkeiten wurden immer heftiger.(Sie haben bei uns täglich 4-5 Stunden Freiflug und das einzuhalten ist für uns oft mit einigen persönlichen Einschränkungen verbunden)
    Schließlich war es so, dass die Henne nur noch unterdrückt und auch von den Futterschälchen weggehackt wurde. Beim TA wurde dann auch festgestellt, dass die Henne schon leicht an den Federn knabberte. Wir hatten das noch gar nicht bemerkt.
    Wir haben dann unseren Urlaub gestrichen und den Beiden einen großen Käfig (Montana Arkansas gekauft (kann Dir eine gute Adresse geben wo es diese Käfige wesentlich günstiger gibt, es gibt auch günstigere Möglichkeiten Marke Eigenbau!)
    Als wir den Käfig aufgebaut haben, haben unsere zwei zugesehen und ich kann Dir ehrlich versichern, dass sie schon beim Zusehen glücklicher wirkten.
    Sobald die Schaukeln drin hingen, sind sie sofort reingeklettert und es wurde geschaukelt, geflötet und gequatscht was das Zeug hielt. Wir haben zwar jetzt das Gefühl, dass unser Wohnzimmer eher eine große Voliere ist (2 Kletterbäume stehen auch noch drin), aber haben dafür glückliche (im Rahmen der Möglichkeiten bei Wohnungshaltung) Papageien. Aber auch diese Erfahrung mußten wir erst machen.

    Ich bin mir ganz sicher, dass Du für Deine Schützlinge nur das Beste willst und auch schon sehr viel für sie machst, aber 8 Stunden Freiflug am Tag wirst Du auf die Dauer nicht durchhalten. (Das schafft hier keiner von uns ;) )
    Wenn Du Dich auch zu sehr mit den Grauen beschäftigst, dann verhinderst Du damit, dass sie Zugang zueinander finden, weil Du hinterher für Beide die Bezugsperson bist. Und die zwei sollen doch miteinander glücklich sein, oder:zwinker: Du brauchst auch keine Angst zu haben, dass sie dann keinen Kontakt mehr mit Dir suchen. Sie werden nach wie vor zu Dir kommen, aber wenn Du mal nicht soviel Zeit für sie hast, können sie miteinander spielen und Du mußt dann auch kein schlechtes Gewissen haben.

    Es wird bestimmt auch in der nächsten Zeit zu Streitereien kommen, weil die Rangordnung festgelegt werden muss. Aber das ist ganz normal! Vielleicht baust Du den Käfig etwas um, damit es für Beide neu ist.
    Vielleicht kannst Du ja auch nebenbei immer mal wieder schauen, ob es irgendwo eine günstige gebrauchte große Zimmervoliere gibt ;). Aber sowas geht nicht von heute auf morgen, denn schließlich muss ja auch das entsprechende Kleingeld dafür her.

    Liebe Grüße
    Kati





    Jetzt wo Max da ist,
     
  19. #18 Benny-Lucca, 11. August 2006
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi, wir hatten zuerst einen Montana Castell mit Playtop und haben dann als die Henne dazukam noch einen Montana Castell Dome gekauft. Diese beiden habe ich dann einfach miteinander kombiniert und so die Mindestmaße für 2 Graue sogar etwas überschritten. Siehe: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=32859
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Huhu Sylvi..,

    Willkommen hier bei den Grauen-Sklaven,

    nimm den manchmal etwas ruppigen Ton nicht übel, alle hier wollen nur das Beste für die Vögel und manche schreiben eben etwas direkter und nicht so diplomatisch wie andere.

    Deine beiden Käfige sind definitiv zu klein [ das war direkt ;)] , aber Eile mit Weile und brich nichts übers Knie [jetzt versuche ich diplomatisch zu sein;)].

    Bei dem BIld von dir, wo beide so nah beieinander auf deinen Beinen sitzen, sieht das doch ganz hoffnungsvoll aus. Lass ihnen Zeit und wenn du dann denkst, dass es klappt dann muß man nicht unbedingt eine Voli kaufen.
    Schau mal ins Bastelforum da stehen einige Anleitungen zum Voli-Bau und ein paar wunderschöne sind dabei.

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  22. #20 Benny-Lucca, 11. August 2006
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hoffentlich den Arkansas II. Der I ist zu klein.
    Ich finde den II er ganz phantastisch.
    Guckst Du hier:
    http://www.parrotshop.de/assets/s2dmain.html?http://www.parrotshop.de/index2.html
     
Thema:

Max ist da! Wie gewöhne ich beide zusammen?

Die Seite wird geladen...

Max ist da! Wie gewöhne ich beide zusammen? - Ähnliche Themen

  1. Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?

    Wie gewöhne ich Pfaue aus Volierenhaltung an den Freigang?: Liebe Vogelfreunde, Ich habe ein Problem und hoffe hier fachkundige Hilfe zu finden. Für unseren drei Hektar grossen Park habe ich mir fünf Pfau...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Welche Rassen können zusammen

    Welche Rassen können zusammen: Hallo Da unser Rußköpfchen ja vom TA durch gescheckt wurde und wir ja das Geschlecht jetzt noch erfahren ist die Frage ob es nur geht das wieder...
  4. Zwergwachtel Vergesellschaftung

    Zwergwachtel Vergesellschaftung: Hallo zusammen, ich stehe vor einem Problem und hoffe auf eure Hilfe... :-) Unsere alte chinesische Zwergwachtelhenne ist gestorben und ich...
  5. Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?

    Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?: Hallo ich habe die Hühnerrasse Sebright und wollte fragen mit welchen anderen Rassen man diese zusammenhalten kann weil ich weiß das sie sehr...