mein grauer is schon lange allein

Diskutiere mein grauer is schon lange allein im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wäre es ratsam ihm noch ein gesellen dazu zuholen und würde er (sie) sich vertragen?

  1. kampfgeier

    kampfgeier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86165 AUGSBURG
    Wäre es ratsam ihm noch ein gesellen dazu zuholen und würde er (sie) sich vertragen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ein Partner ist immer gut und ratsam, aber ob es in dem Fall was wird weis ich nicht. Versuchen kann mans ja immer mal!


    Warte lieber auf schlauere (erfahrenere) User.;)
     
  4. #3 supichilli08, 13. Februar 2009
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    ich finde ein partner ist immer besser :zwinker:
     
  5. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Kampfgeier,

    ich habe das Gefühl, dass du zu dem Vogel wie die Jungfrau zum Kind gekommen bist (der Ex abgekauft). Trotzdem hast du das Gespür, dass es dem Tier in Einzelhaltung nicht gut geht, das ist schon mal positiv.

    In diesem Thread hast du erzählt, dass dein Grauer viel schreit.

    Hab mir grade dein Album "Mein Ein und Alles... JACO" angeschaut. Ich kann dich nur bitten, nimm die Ratschläge an, die du bereits bekommen hast und verändere unbedingt seine Haltungsbedingungen.

    In dem kleinen Käfig wird die Einzelhaltung zur Einzelhaft.

    An einen zweiten Grauen solltest du erst denken, wenn du dir 100 pro sicher bist, die nächsten Jahrzehnte mit ihm (und seinem Partner) verbringen zu wollen - und das unter den bestmöglichsten Voraussetzungen. Zwei Graue schreien übrigens noch mehr als einer ;)

    Wie lange sitzt dein Jaco denn schon alleine? War er immer allein oder hatte er schon mal einen artgerechten Partner? Dass es mit der Vergesellschaftung auf Anhieb klappt, kann dir niemand garantieren. Es erfordert auf jeden Fall, viel viel Zeit und Geduld.

    Bei der Konstellation Papagei/Katze habe ich kein gutes Gefühl, auch die noch so liebste Hauskatze ist nicht zu berechenen - und auch der Graue könnte schmerzhaft zubeißen.

    Ich hoffe, dass du offen für das bist, was man dir hier im Forum an Wissen bietet. Toi toi toi, alles Gute!

    Grüne Grüße
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    prinzipiell ist es für ein Schwarmtier immer besser einen Partner zu
    haben. Schön, dass Du darüber nachdenkst. :zustimm:

    Problematisch ist es meist, wenn Vögel schon sehr lange allein und
    sehr auf einen Menschen fixiert sind. Dann gibt es neben den allge-
    meinen Dingen wie Partner vom anderen Geschlecht in ähnlichem
    Alter und Temperament, langsame Eingewöhnung usw. noch weitere
    Dinge zu beachten, denn schlißlich kommt der Neue ja als Eindringling
    ins Revier, der vom Partner Mensch ferngehalten werden muß...

    Es gibt viele sehr hilfreiche Threads dazu, aber eines ist wichtig: ES
    LOHNT SICH, denn es gibt kaum einen schöneren Anblick als ein zu-
    friedenes glückliches Pärchen!

    Ich hoffe, dass Du den Versuch (gut vorbereitet) wagst und ein gutes
    Händchen dabei hast!

    Das stimmt nicht! Zwei Graue müssen nicht permanent nach einem
    Partner brüllen - er ist ja da.
     
  7. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Mal ein Beispiel: Ich habe einen Aga (Chucky) aufgenommen, der war damals schon 12 Jahre alt und sein ganzes Leben allein. Da ich keine Voegel allein halte, bin ich am selben Tag in einen Zoohandel gefahren und hab einen zweiten Aga gekauft. Als wir daheim ankamen hat der in der Box (Phoebe) gepiept und der Chucky hat ihr gleich geantwortet. Wir haben die Box aufgemacht und sie haben sich gleich verliebt. Obwohl er die ganze Zeit allein war, hat er genau gewusst wie man sich verhaelt und die beiden haben die ganze Zeit geschmust. Ich hatte Glueck dass ich ein Weibchen ausgesucht habe, weil bei den Agas erkennt man auch das Geschlecht nicht am aussehen. Leider ist Chucky dann mit 16 an Altersschwaeche gestorben, aber er hatte noch ein glueckliches Leben.

    Es kann aber auch anders laufen, dass es Monate dauert bis die beiden keine Angst mehr voreinander haben und sich vertragen. Es kann auch sein dass es nie klappt. Aber versuchen sollte man es auf jeden Fall, meiner Meinung nach. Es gibt nichts schoeneres zwei Papageien zuzuschauen die miteinander spielen, sich kraulen und miteinander reden (in Menschen und in Papageiensprache :)).

    Der erste Schritt ist, sich eine passende Voliere zuzulegen, am besten mit Trenngitter in der Mitte, fuer den Anfang. Die Mindestmasse weisst du ja schon, aber je groesser desto besser. Wenn sie mehr Platz zum Ausweichen haben dann fuehlen sie sich gleich viel Sicherer.

    Viel Glueck bei deinem Vorhaben! :zustimm:

    Liebe Gruesse,
    Regina
     
  8. #7 rosenträne, 13. Februar 2009
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinem ersten Versuch lief es so ab,das der neue meine nur gejagt und zerbissen hat und es passierte genau das was ich nicht wollte ,ich mußte diesen wieder abgeben.:(
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ja, so war es bei unseren Amazonen. Voliere auf, Louis rein (aus
    heutiger Sicht auch sehr leichtsinnig trotz 20m²) und Agathe war
    sofort hin und weg und seither sind die beiden unzertrennlich.
    Einfach wunderschön!!!!!

    Natürlich klappt es nicht immer gleich auf Anhieb. Es hängt viel
    davon ab, wie man die Zusammenführung versucht, wie lange
    man geduldig ist und schlußendlich gibt es auch unter Tieren
    ganz einfach Antipathie.

    Wenn ich mir vorstelle, ich bekäme irgendeinen Hinz und Kunz
    vorgesetzt, den jemand anders ausgesucht hätte und soll ge-
    fälligst die nächsten Jahrzehnte mit ihm glücklich eng zusam-
    menleben - na vielen Dank auch :)

    Deshalb ist das oberste Gebot eben, viel Geduld, nichts über-
    stürzen - viel Platz, damit man sich aus dem Weg gehen und
    von Ferne beäugen kann und sagte ich schon Geduld?! :)
     
  10. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Meine Erfahrungen sind ähnlich. Mehr Papageien heißt nicht automatisch mehr Krach. Meiner Meinung nach, hat man gute Chancen auf wenig Krach, wenn ein Jungtier zu einem bereits ruhigen Partner kommt. Hat man allerdings einen Schreier, befürchte ich, dass dieses Verhalten schnell kopiert werden kann.

    Meine Nachbarn versichern mir sogar gelegentlich, die Vögel überhaupt nicht zu hören. Wellis können lauter sein. ;)
     
  11. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Nicht böse sein, dass ich geschrieben habe, dass zwei Graue mehr schreien als einer... (die müssen ja auch nicht unbedingt aus Frust schreien, sondern aus Lebensfreude ;) )

    Aus dem ersten Satz von Kampfgeier (aus dem anderen Tröt)

    habe ich geschlossen, dass ihn das Schreien im allgemeinen nervt. Aber ich kann mich auch irren.

    Nix für ungut.
     
  12. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Hier ist niemand böse. :D Warum auch?

    Gruß
    Sascha
     
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    off topic

    Na, weil ich mit meinen grünen Minis nix bei euch großen Grauen verloren habe und dann noch steif und fest behaupte, dass zwei Graue lauter sind als einer :p

    Grüne Grüße
     
  14. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Stimmt! Wir sind hier die GGG - Geschlossene-Graupapageien-Gesellschaft. :D:D:D
     
  15. #14 Helga Ranze, 13. Februar 2009
    Helga Ranze

    Helga Ranze Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt Main
    :freude:Hallo alle zusammen,
    auch unser Grauer Jakob (w) ist seit 17 Jahren alleine. Der Versuch ihn mit anderen zusammen zusetzen ist fehl geschlagen. Er wurde in eine Gruppe mit mehreren Grauen zusammen gesetzt, was zu einem fürchterlichen Chaos fürhrte. Leider mußte er wieder aus der Gruppe herausgenommen werden, und er somit auch alleine ein schönes Leben führt. Mit unseren GB Aras kann ich ihn auch nicht zusammen lassen, denn er greift die Großen an. Und außerdem möchte ich auch keine Verletzunen herbeiführen.:p:p
    LG. Helga
     

    Anhänge:

  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Helga,
    Ja das es beim ersten Mal gleich klappt ist wirklich ein großes
    Glück und manchmal findet sich erst nach dem 3. oder 4. Ver-
    such ein echter Partner. Stell Dir vor, man hätte Dich in den
    Musikantenstadl gepackt und gesagt "Hopplahopp, such Dir
    einen aus!" :hahaha: :+shocked:
    Habt ihr es denn noch einmal probiert danach?
     
  17. kampfgeier

    kampfgeier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86165 AUGSBURG
    leider war mein jaco bis jetzt immer alleine,seine bedingungen waren schon besser bis meine ex sein großen bauer umsetzte für geld .da mußte eine notlösung für ihn ran.belomme aber in nährer zukunft ein grüßeren bauer für ihm.
     
  18. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Na da freue ich mich aber wirklich für deinen Vogel und über deine Entscheidung! Wenn du irgendwann Fragen zum Käfig brauchst, frag einfach.



    [​IMG]
    Flickr
     
  19. #18 rettschneck, 13. Februar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, wenn du schon mit dem gedanken an ein zweiten Vogel spielst dann drücke ich dir die daumen das du einen passenden Parnter für deinen Jacko findest. Vieleicht hast du ja so ein glück wie wir mit Heini und Quacksie hatten....

    Wegen dem Käfig....

    wenn du den Platz in der Wohnung oder haus hast dann spar doch ein wenig weiter und kauf die gleich eine 2x2x1 Voli. Die sind ausreichend und meistens günstiger als diese ollen Hammerschlag dinger...

    Schön mit Naturästen und seilen einrichten und dein Vogel wirds dir danken...:+party:


    lg rett
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kampfgeier

    kampfgeier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86165 AUGSBURG
    mal eine bescheidene frage da ich nicht genau weiß ob mein jaco han oder henne ist.was würde die bestimmung kosten.denn ich vermute nur das der ein hahn ist deshalb der name jaco lg kampfgeier
     
  22. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Wir haben für den Dna Test vor circa 3 Jahren 25€ pro Vogel bezahlt. Also teuer ist das nicht!

    Wir hatten Glück das wir uns männchen und weibchen ausgesucht haben, ohne das Geschlecht zu kennen und wir haben den beiden von anfang an einen zum Geschlecht passenden Namen gegeben:prima:
     
Thema:

mein grauer is schon lange allein