Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili

Diskutiere Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe Lili gerade das Antiboiotikum gegeben (und den anderen drei... aua Finger... :o ) Es fällt mir wirklich schwer sie einzufangen,...

  1. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    ich habe Lili gerade das Antiboiotikum gegeben (und den anderen drei... aua Finger... :o ) Es fällt mir wirklich schwer sie einzufangen, da ich Angst habe sie zu verletzen an der frischen Narbe. Es tut ihr sicherlich noch so weh. :(
    Aber es führt leider kein Weg dran vorbei.
    Sie sitzt nun immernoch auf dem Käfigboden und schnauft. Sie hat bestimmt schmerzen und ist aufgeregt, oder? Bricht mir echt das Herz die Kleine. :traurig:

    Aber sie hat heute Abend nochmals gegessen. Habe ihr heute eine Knabberstange gekauft, der Arzt sagte es wäre o.k. Bissle verwöhnen darf ich... ;) Nur der Kot ist noch sehr flüssig und fast ganz weiß. Sieht in etwa aus wie Taubenkot.

    Danke für eure lieben Worte. Ich gebe mein bestes.
    Vielleicht kann ich an dieser Stelle sagen, ich könnte etwas Unterstützung gut gebrauchen, also wer etwas helfen will, egal wie, kann sich gerne melden. Zum Beispiel muss die Voliere immer wieder gereinigt werden, die Vögel müssten eigentlich alle mal zur Tierklinik nach Düsseldorf gefahren werden, wir brauchen Futter, Spielzeug, Käfige, Buchenholzgranulat, Sand, Draht, Voliereneinrichtung... vielleicht hat auch jemand die Möglichkeit etwas finanziell zu helfen und würde ganz oder teilweise die ärztliche Behandlung eines Vogels übernehmen, denn eigentlich möchte das Tierheim ungern (naja, sie haben ja auch nicht soviel Geld) die Vögel untersuchen lassen da dies ja nicht gerade billig ist, wir müssen dies jedesmal bei der Tierheimleitung etwas "durchboxen" und es brauchen noch so viele ärztliche Hilfe. :traurig:
    Natürlich ist es immer am schönsten die Vögel bekommen gleich ganz ein neues schönes Heim wo man sich um sie kümmert, aber ich befürchte es werden nicht alle dieses Glück haben. Vielen lieben dank schonmal an alle, die einigen Nymphen aus der Voliere ein neues Heim gegeben haben, ich bin euch sehr dankbar und hoffe so sehr für die anderen, dass sie es auch irgendwann einmal auch so schön haben werden. DANKE!

    So, Lili hat aufgehört zu schnaufen, schaue gleich noch mal nach ihr. Humpi sitzt auf der Stange und schläft. Gute Nacht und bis morgen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Yvonne!

    Du machst das einfach toll:zustimm: Ich bin so froh, dass Lilli es offensichtlich schaffen wird.:prima: Und vor allem ist es schön zu hören, dass Humpi und Lilli so aneinander hängen. Da können sie sich gegenseitig Mut machen:zwinker:

    Ich habe dir eine Mail geschickt bzgl. Spenden usw....

    Wir (die Nymphies und ich) freuen uns so über deinen selbstlosen Einsatz und können gar nicht genug Lob aussprechen!!! Selbst mein Verlobter, der ja nicht so vogelbegeistert ist wie ich, fiebert mit und fragt immer nach den beiden Sorgenkindern...:D
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Yvonne :0-


    Ich würde ich Dir empfehlen Schmerzmittel für die Kleine holen und es Ihr geben (z.B. Metacam). Schmerzmittel unterstützt die Wundheilung und dem Vogel geht es besser und hat dadurch mehr Appetit.

    An Homöopathie Arnica Globuli D4 .

    Ich wünsche der kleinen Maus alles alles Gute, hier sind alle Daumen und Krallen gedrückt. :prima:
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Jetzt ist mir noch etwas eingefallen, Traumeel vet. Ampullen unters Trinkwasser.
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich vermute mal die Kleine bekommt schon ein Schmerzmittel, da du ja etwas von zwei verschiedenen Medikamenten geschrieben hast?
    Selbst wenn nicht, würde ich Selbstmedikation nicht empfehlen, sondern alles mit dem TA absprechen.

    Gute Besserung weiterhin!
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    @ Jana gut das Du immer was dazu sschreiben musst, auch wenn Du keinen anderen Tipp für die Kleine hast.

    Das Schmerzmittel gibt es eh nur beim TA und die Homöopathischen mittel (Arnica und Traumeel) kann bedenkenlos gegeben werden.
     
  8. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    sie bekommt bereits Metacam, einmal morgens und abends dann nochmal und abends bekommt sie dann auch Baytril. Zudem bekommt sie hochdosierte ADEC Vitamine ins Wasser.

    Heute sitzt die Kleine schon den ganzen Tag am Fenster und schaut raus. Vielleicht genießt sie auch die Wärme am Fenster, denn es scheint ja etwas die Sonne.

    Ich habe ein großes Sitzbrettchen gekauft, aber ich überlege noch wie ich es anbringe, da Humpi sowas große Angst macht, wenn ich mit beiden Händen in den Käfig greife. Lili ist da etwas gelassener, trotz des einfangens zweimal am Tag, aber ich mache es auch immer im dunkeln.

    Habe heute auch vorsichtig ein Foto der beiden gemacht.
     

    Anhänge:

  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Yvonne :0-


    Wenn sie Sonne und Wärme liebt dann gib Ihr Rotlich oder Elsteinstrahler. Das fördert die Heilung.


    Ich habe an meinen Sitzbrettchen Haken drann. So können diese ganz schnell ein und ausgehängt werden.


    Mit der Homöpatie machst Du bestimmt nichts falsch.
     
  10. #29 Bernd und Geier, 18. August 2006
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Yvonne,

    ich weis ja nicht wie gross das Sitzbrett ist. Wenn es lang genug ist, würde ich an den schmalen Seiten jeweils 2 Holzschrauben eindrehen und diese dann in passender Höhe über die Querstäbe des Käfigs legen. Das lässt sich ja ausserhalb vorbereiten und man muss nicht solange im Käfig hantieren.

    Ich hoffe das es der kleinen Lili bald besser geht und beide ein schönes Zuhause finden.


    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd und Geier
     
  11. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Lili ist ganz tapfer. Heute hat es auch schon mit den Medis ganz gut geklappt. Sie ist eine so liebe Maus. Toll wie sie das meistert. Sie hat heute auch nicht mehr so geschnauft. Der Kot sieht aber immernoch ganz schlimm aus. Aber im Moment kann man nicht mehr tun. Der Arzt sagte der Darm muss sich wieder stabilisieren. Er war durch das Ei total verdickt und verdreht und wurde bei der OP teils rausgeholt und wieder eingesetzt. Hoffe es wird schnell besser. :(
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich drücke die Daumen, dass sie sich erholt:).
     
  13. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich drücke weiterhin die Daumen, daß es wieder wird. Wegen des Sitzbrettchens: vielleicht wäre es möglich, ein genügend langes und ausreichend dünnes Brettchen zwischen die Gitterstäbe zu schieben, so daß es an beiden Enden etwas übersteht. Vorher noch auf jeder Seite ein Loch ins Brettchen bohren und dann könnte man es mit Bast und ohne in den Käfig reinzulangen am Gitter befestigen. Wenn Lilis Darm noch so daneben ist, wäre vielleicht Kamillentee als Getränk nicht schlecht. Ich würde es aber vorher mit dem TA abklären.
    Liebe Grüße und Du machst das großartig
    Anne
     
  14. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eine weitere Möglichkeit sind Korkstückchen.
    Die sind etwas uneben und dadurch anscheinend zum draufsitzen angenehmer, als gehobelte Bretter.
    Ich drehe einfach Haken in die Korkstücke und hänge sie an. Kork ist sehr leicht, deshalb reichen auch zwei kleine Haken. Dabei wird so aufgehangen, dass die dicke Seite am Gitter ist. Das Brett hängt dann automatisch waagerecht.
    Schwierig zu erklären. :~

    Ein langes Brett, wie Anne vorschlägt wäre aber auch eine gute Lösung. Es gibt im Baumarkt Zaunlatten, teilweise mit Rundungen für unter 1€. Als wir früher noch so eine Hubschraubervoliere hatten, haben wir diese Latten gern verwendet, um über 80cm Tiefe eine Sitzfläche zu schaffen. Allerdings streiten sich die Nymphen gern um die Sitzbretter. :+schimpf
    Bei uns gibt es deshalb mehr Sitzbretter als Vögel...
     
  15. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Es ist so ein Sitzbrett aus vielen Ästen, man kann daraus auch Höhlen für Kaninchen formen und so. Dachte da kann sich Humpi gut halten. Ist aber sehr stabil und ziemlich groß, also passen auch zwei Nymphen drauf. Danke für die Tipps, ich schau morgen mal.
     
  16. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wofür bekommt sie eigentlich das AB ? Wegen der Wunde ?

    Ich meine nur, weil der Darm doch so arg strapaziert wurde und dann auch noch AB ....

    Gibt´s denn da gar keine andere Möglichkeit ? Wie lange muss sie das Zeug denn noch bekommen ?
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Karin :0-


    Bei solchen Bauch OP's mit Darmbeteiligung werden auch Menschen antibiotisch abgedeckt.
     
  18. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Es war ja auch eine schwere Op und da soll sich jetzt auch nichts entzünden. Beides noch eine Woche... also jetzt nur noch eine halbe.
     
  19. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hier ist noch ein Foto von den beiden. Habe es heute gemacht.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pauliene

    Pauliene Guest

    hallo,
    lese schon seit tagen gespannt mit und hoffe das alles gut geht.wünsche den beiden das sie sich erholen.
    :dance: liebe grüße pauliene. mach weiter so:zustimm: mit ihren zwei nympfen
    die seit gestern in urlaubspflege sind und die sie schon vermisst:zwinker:
     
  22. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Leider kein happy end für Lili.

    Lili hat es leider nicht geschafft, die kleine Maus ist heute morgen nicht mehr aufgewacht. :traurig: Nachdem sie gestern ihre Medis bekommen hat, blieb sie auf dem Boden sitzen. Nach ein paar Stunden schaute ich nach ihr und ihr Kopf war gesenkt. Heute morgen war sie nicht mehr am leben. Humpi saß neben ihr und schaute sie an.

    Ihre Narbe war geschwollen, ich glaube sie hatte sich entzündet. uch ihr Kot war nur ein weißer Klecks.

    Humpi ist nun sehr traurig, er ruft die ganze Zeit.

    Er soll hier auf keine Fall alleine sitzen. Soll ich ihm einfach einen zweiten Nymphen datz setzten? Oder würde es reichen wenn ich ein Paar daneben stelle? Was soll ich jetzt tun?

    Vielleicht sucht auch ja jemand gerade einen einzelnen Nymphenhahn und würde Humpi bei sich aufnehmen? Er kann jedoch nicht zu einem Schwarm.

    Ich bin so traurig, die kleine Maus war so tapfer, ich hab mir so gewünscht, dass sie es schafft... :traurig:
     
Thema: Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierheim herne nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili - Ähnliche Themen

  1. Eine Henne und zwei Hähne?

    Eine Henne und zwei Hähne?: Hallo zusammen, ich habe eine Henne, die ich im Frühjahr zur Brut ansetzen möchte. Kann ich ,wenn die ersten Jungen ausgeflogen sind, den Hahn und...
  2. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  3. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  4. Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn

    Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn: Hallo Ihr Lieben ! Ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe 4 Kanarienvögel , 2 Käfige 78 / 76 / 40. In jedem Käfig sitzt ein Pärchen....
  5. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...