Mona schreit sehr laut......!!!

Diskutiere Mona schreit sehr laut......!!! im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe seit 3 Wochen eine Graupapageien-Henne, die sich leider nun als kleine Schreierin entpuppte. Da die Voliere bei uns im Wohnraum...

  1. pet6

    pet6 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Hallo,
    ich habe seit 3 Wochen eine Graupapageien-Henne, die sich leider nun als kleine Schreierin entpuppte. Da die Voliere bei uns im Wohnraum steht, ist es für uns schon sehr störend.
    Wir sind Einiges gewöhnt, weil da ja noch Rico mein anderer Graue ist, und ich auch ab und an, Ferienvögel zu Hause habe.
    Mona schreit schon sehr laut.
    Kann ich ihr das mit Clickertraining abgewöhnen, oder gibt es noch eine andere Methode?
    Über einen "heißen Tip" wäre ich sehr dankbar, denn mein Mann schimpft schon ......!!!!!! (die Männer!!!):traurig:

    liebe Grüße
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Petra,

    in welchen Situationen schreit der Vogel denn? Und wie verhaltet ihr euch? Zu welchen Zeiten? Beschreib das mal - dann können wir etwas mehr dazu sagen. Handelt es sich bei dem Schreien wirklich um exzessives Schreien oder ist das noch im normalen Rahmen (einfach ein lauter Vogel?)?

    Zu deiner Frage: Ja, du kannst dem Vogel Schreien durchaus abgewöhnen. Man muss nur wissen, wo man die Grenze ziehen muss. Papageienvögel sind nun einmal laut, das sollte man nicht vergessen - vor allem in den Morgen- und Abendstunden kann es schon einmal etwas lauter werden.
    Exzessives Schreien hat allerdings einen Grund, der gefunden werden muss.
     
  4. pet6

    pet6 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Hallo Daniel,

    Mona habe ich vor 3 Wochen aus einem privaten Haushalt gekauft. Sie soll eine Partnerin für meine 8 jährigen Rico werden. Der lebt in einer 2mx1,90x1m Voliere bei uns im Wohnraum. Bis die beiden sich verstehen, (Rico ist da noch etwas eigen) lebt Mona in einer separaten Voliere, in der Nähe von Rico. Beide haben täglich mehrmals, unter Beobachtung, Freiflug.
    So, dann setzte ich beide Vögel in ihre Volieren, dann isst sie, und dann fängt das Geschreie an. Sie schreit weil sie wieder raus will.
    Das geht aber leider nicht immer.
    Zu Rico in die große Voliere kann ich sie zur Zeit auch nur kurz und unter Beobachtung tu`n, weil ich Rico noch nicht so richtig traue.
    In der großen Voliere schreit sie nicht, aber wahrscheinlich nur aus dem Grund, weil sie respekt vor Rico hat und deswegen zurückhaltender ist.
    Meiner Meinung nach ist das ein bewusstes Schreien, um ihren Willen durchzusetzen. (wie bei kleinen Kindern) Gebe ich aber jetzt nach, und lass sie raus, schreit sie dann nur noch. Es ist auch nicht nur ein lautes Schreien, was die Papas manchmal so machen, nein, es ist so schrill, das es in den Ohren weh tut. Da sie das auch ganz oft hintereinander macht, nervt es schon sehr. Wenn ich nur mit Mona alleine wäre, würde ich sie einfach schreien lassen und ignorieren und hoffen, wenn sie mit der Schreierei keinen Erfolg hat, hört sie schon auf. Aber......meinen Mann nervt es schon sehr, und deswegen möchte ich ihr auf eine nette Art und Weise klar machen......so bringt das nichts!!!!
    Falls Du noch Fragen hast, beantworte ich sie gerne.

    Gruß
    Petra
     
  5. #4 planetzork, 10. April 2007
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo pet6

    vielleicht kann ich Dir bei Deinem Problem ein wenig weiterhelfen. vor kurzem habe ich meinem Dauerschreienden, rupfenden Nymphensittich mit Klickertraining weiterhelfen können. Allerdings wusste ich, was der Grund war, denn Questo war aufgrund der Handaufzucht fehlgeprägt und völlig auf den Menschen fixiert.

    Mittlerweile schreit er zwar immer noch, aber lange nicht mehr so schlimm und beschäftigt sich auch mit seinen Artgenossen.

    Ich habe mich bemüht, immer zur Gleichen Zeit zu trainieren, damit Questo sieht, dass ich immer wieder komme. Darüber hinaus habe ich sein Geschrei eisern ignoriert. Ist schon ziemlich schwer, weder hinzuschauen, noch etwas zu sagen. :zwinker:

    nach einiger Zeit begann er, sich ein wenig mit sich selber zu beschäftigen und jedes Mal wenn er ein braver Nymph war , gab es klick und leckerlie. Das ging einige Zeit sehr gut, aber dann zeigte Questo heftiges Ausmerzungs verhalten. Aber ich habe durchgehalten und wurde von Questo belohnt. Er schreit zwar immer noch, aber lange nicht mehr so viel und vor allem das Rupfen ist fast verschwunden.

    Ich hoffe, mein Bericht hat Dir etwas genützt.
     
  6. #5 Saskia137, 10. April 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Petra,

    also Schreiern das Schreien abzugewöhnen, ist mit Clickertraining schon möglich und Tanja hat ja auch schon beschrieben, dass sie damit auch schon Erfolg hatte.

    Was mich allerdings interessieren würde, warum traust Du Deinem Rico nicht?
    Aus meiner Erfahrung heraus, bringt es nämlich nichts, eine Zusammenführung immer nur weiter herausschieben zu wollen. Entweder die Vögel können sich gut oder einigermaßen ab, oder sie können gar nicht miteinander. Wenn nur ein leichtes Spannungsverhältnis zwischen den Beiden besteht, würde ich persönlich lieber jetzt schon die "härtere" Schiene fahren, denn irgendwann müssen sich die Beiden ja sowieso zusammenraufen.

    Bzgl. dem Clickertraining und dem Schreien abgewöhnen, heißt die Reihenfolge erst Konditioinieren. Den TS kannst Du wenn Du ihnen Abwechslung bieten möchtest einführen, brauchst es aber nicht unbedingt, denn Schreien kann man auch ohne TS abgewöhnen. Und dann heißt es immer, wenn sie ruhig ist, Click & Leckerli. Du kannst ein paar Leckerlis und den Clicker mit Sicherheit in der Hosentasche haben und da macht es dann auch nichts aus, wenn Du am anderen Ende des Raumes clickst, wenn Du Dich nach dem Click mit dem Leckerli auf sie zubewegst und sie eventuell noch dafür lobst, dass sie ruhig geblieben ist, dann kapiert sie nach ner Weile schon, weshalb Du geclickt hast. Da dürfen dann auch mal ein paar Sekunden zwischen dem Click und dem Leckerli geben dazwischen sein, sie muß nur gleich sehen, dass der Click ihrer war und das das Leckerli gleich für sie geholt wird.

    Dann kommt normalerweise die schwierige Phase, die Tanja ja auch schon beschrieben hat, das Ausmerzugsverhalten. Dabei übertreibt dann Deine graue Dame das Schreien richtig und Du und Dein Mann, ihr müßt es ignorieren!!! Dann wenn Ihr da reagiert, war das Training davor umsonst und Ihr könnt grad wieder von vorne anfangen. Also wenn das Ausmerzungsverhalten einsetzt, schick Deinen Männe spazieren, zum Sport, in die nächste Kneipe oder sonst wo hin, hauptsache er hat ne Chance, ihre Schreie zu ignorieren (und das kann möglicherweise außerhalb der eigenen vier Wände leichter für ihn sein). ;)
    Denn beim Ausmerzungsverhalten ist immer wichtig, dass die vollständige Umgebung der Geier (also alle im Haushalt befindlichen Personen) an einem Strang ziehen und das Verhalten vollständig ignorieren.

    Eine Sache solltest Du aber auf alle Fälle mal ausprobieren, indem Du die Situation in der sie normalerweise schreit immer mal wieder ein wenig variierst, z.B. gibt ihr mal ganz viel Aufmerksamkeit, direkt nachdem Du sie zum Futtern in ihre Voli gesetzt hast und finde heraus, worin genau der Grund für ihr Schreien liegt, ob es aus ihrer Sicht mangelnde Aufmerksamkeit Eurerseits, ob es einfach nur das eingesperrt sein in der kleinen Voli (sie reinsetzen und bei offenem Türchen futtern lassen), ob es langeweile (da kannst Du ein wenig mit Clickertraining oder anderen Beschäftigungsmaßnahmen ansetzen), ... ist. Wenn Du nämlich weißt, was wirklich hinter dem Schreien steckt (und nicht nur, was Du derzeit als Grund annimmst), kannst Du die Situation leichter entschärfen.

    Ach ja, noch zwei Fragen, nimmt die Süße Leckereien aus der Hand? Kennst Du ihr Oberleckerli schon?
     
  7. pet6

    pet6 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52146 Würselen
    Danke Tanja,
    Danke Saskia,
    Ihr habt mir schon sehr weiter geholfen.:prima:
    Das was ich bisher bei Mona als "Oberleckerli" entdecken konnte sind Spagetti, die liebt sie sehr.
    Ich werde mal intensiever darauf achten, wann sie genau das Schreiverhalten an den Tag legt. Mit Ablenkung habe ich schon versucht sie still zu kriegen, aber keine chance!
    Also sie will Aufmerksamkeit, das ist schon mal klar.
    Ich habe sie gerade mal 3 Wochen......und ich bin mir sicher, mit Eurer Hilfe kriege ich das schon hin!
    Danke nochmals, und ich melde mich wieder.

    Liebe Grüße
    Petra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mona schreit sehr laut......!!!

Die Seite wird geladen...

Mona schreit sehr laut......!!! - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  2. Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen

    Salomonen Kakadu schreit ununterbrochen: Hallo, Also habe ja einige papageien mit der Hand aufgezogen auch grössere und mehrere, aber keines der Vögel war annähernd so nervig wie mein...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...
  5. Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen

    Aggresiver Hahn und Schreit. wie kann ich ihn beruhigen. nachbar will mich sonst anzeigen: Habe 2 Hähne. Einer ist ein Seidenhahn und total brav. Den 2. hab ich von Geburt an. Hatte ihn als Küken auf der Schulter. Jetzt geht er auf mich...