Montana: Hilfe beim Aussuchen benötigt!

Diskutiere Montana: Hilfe beim Aussuchen benötigt! im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebes Forum! Nachdem ich das halbe Forum auf den Kopf gestellt habe und allerlei Informationen rund um die Behausungen eingesammelt...

  1. #1 Krätschi, 23. März 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo liebes Forum!

    Nachdem ich das halbe Forum auf den Kopf gestellt habe und allerlei Informationen rund um die Behausungen eingesammelt habe, konnte ich meine Suche nach dem richtigen Teil jetzt schon mal ganz gut einschränken, denn ich bin bei Montana-Cages gelandet.

    Montana bietet scheinbar viele Vorteile, die haben genau die Sachen die ich mir vorstelle:

    - angenehme Größe
    - gute Beschichtung
    - Schmutzladen
    - hat eine GROSSE Tür zum Hineingreifen!!!
    - Futterhalter (auch von außen zu füttern) obwohl das nicht zwingend ist
    - steht auf Rollen
    - es gibt Modelle mit Freisitz (was ja auch nicht zu verübeln ist)

    Ich verlinke hier mal den Link wo man sich die Teile ansehen kann, damit ihr mir bei der Auswahl helfen könnt:
    http://www.montana-cages.de

    Dort kommen FINCHHOUSE, SAN DIEGO, SAN MARCO und SAN REMO zur Auswahl.

    Das Problem stellt sich mir bei dem Gitterabstand für ein Pärchen Sittiche im Welli-Format.

    Muss man da 10 mm Gitterabstand nehmen oder geht auch 15 mm????

    FINCHHOUSE ist der einzige mit 10 mm, die anderen haben alle 15 mm.

    Gitterstärke ist bei Finchhouse nur 1 mm, bei den anderen 2,5 mm.

    Optisch sind sie eigentlich alle ganz hübsch, vielleicht würde ich einen mit Freisitz vorziehen - ist sicherlich praktisch.

    Farben gibt es laut Webseite in antik (grau) und sandweiß. Was sieht luftiger aus, freundlicher?

    Vom Preis ist es relativ egal, mit rund 200 Euro muss man rechnen.

    Wie soll ich mich entscheiden?

    Ich hätte noch eine Frage an bereits erfahrene Montana-Besitzer:
    Sind die Gitterstäbe die mit den Verstrebungen ganz verschweißt oder sind da so kleine Zwischenräume wo zB kleine Insekten reinkriechen könnten?
    Bei Dehner habe ich was von Montana gesehen, allerdings Papagaeienkäfige so ganz grosse und da waren so winzige Schlitze.
    Bitte schaut mal nach ob bei euren Sittichkäfigen solche Schlitze sind.
    Auf den Fotos kann man das nicht erkennen.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Krätschi!

    Wir haben für unsere Kanarien das Modell Miami von Montana in der Farbe antik.
    Die Gitterstärke beträgt 2,5 mm und die Verdrahtung 1,5 cm.
    Wir sind mit der Voliere sehr zufrieden, sie ist leicht zu reinigen (vor allem durch die große Tür), hat Rollen und eine gute Beschichtung. Unsere Vögel haben viel Platz, täglicher Freiflug ist trotzdem selbstverständlich.

    Die Farbe antik ist dunkel, das sandbeige habe ich in natura noch nicht gesehen, allerdings kam für uns auch nur antik in Frage. Das ist natürlich alles Geschmackssache. ;)

    Zwischenräume bei den Verschweißungen hat unsere auch, würde ich aber als wirklich minimal bezeichnen.

    Hier kannst Du Dir Fotos ansehen.

    Wir sind sehr zufrieden mit der Voliere, wir hatten vorher eine mit winzig kleinen Türen, da hat man sich beim saubermachen immer die Arme verdreht.

    Meine Schwester hat dieses Modell für ihre beiden Sperlingspapageien und ist auch rundum zufrieden.

    Meine Tante hat übrigens das Modell San Remo für ihre beiden Wellis und hat bis jetzt auch nur positives berichtet. Leider habe ich davon aber keine Fotos.
     
  4. #3 Andrea 62, 23. März 2005
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krätschi,
    bist Du also doch bei Montana gelandet :prima:. Ich hatte Dir ja schon mal dazu geschrieben. Ich selbst habe das Double Finchhouse in Antik, bin damit auch recht zufrieden. Beschichtung und Verarbeitung sind sehr gut, sie lässt sich superleicht reinigen und wirkt etwas filigraner als die anderen. Nachteile sind die Längsverdrahtung, die nicht ganz so optimal für Sittiche ist (sie ist ja auch eigentlich für Finken gedacht), ich habe mich aber trotzdem dafür entschieden, weil die Länge von 1, 64m prima ist. Weiterer Nachteil, keine Schmutzblenden, die Schmutzladen selbst sind nur ca. 3cm hoch, d. h. Federn u. z.T. auch Einstreu fallen leicht heraus. Da für Dich wohl eher das einfache Finchhouse in Frage käme, würde ich deshalb zu einem anderen Modell raten. Der Gitterabstand von 15 mm ist dabei meiner Meinung nach noch akzeptabel. Ich fände San Remo oder San Marco sehr schön (hätte ich für meine Wellis auch genommen, wenn´s die in doppelter Breite gegeben hätte), wobei letztere wohl noch etwas mehr Platz bietet, dadurch, dass das Dach nur den einen großen Bogen hat. 10 cm höher ist sie auch, falls das Untergestell gleich ist. Vielleicht schreibt ja noch jemand, der Erfahrungen mit diesen Modellen hat. Bei der Farbe würde ich mich nach dem Standort richten, bei relativ hellen Möbeln würde ich nicht Antik nehmen, das wirkt dann so wuchtig, zumal die Gitter auch etwas stärker sind. Aber das ist halt Geschmackssache, wie Polo schon schrieb.
     
  5. #4 elfandHERzippo, 23. März 2005
    elfandHERzippo

    elfandHERzippo Blindgängerin

    Dabei seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Huhu!

    Also natürlich hat man mit den Käfigen schon Qualität, ich denk mir nur für den Preis könnte man auch wesentlich größerers bekommen.

    Kriegst du ja vielleicht nicht unter, wollt ich nur vorschlagen. :)

    liebe Grüße
     
  6. #5 Krätschi, 23. März 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ja liebe Andrea, bin jetzt doch bei Montana gelandet. Witzig gell?! :dance:
    Ich hab mich natürlich daran erinnert, dass du mir da schon mal was geschrieben hast und hab gehofft du siehst meinen Beitrag, sonst hätte ich dir vermutlich eine pn zukommen lassen.

    Ja Finchhouse ist zarter gearbeitet als die übrigen.

    Meine Möbel sind alle helles Holz, ich glaub da wär ich mit sandweiß besser dran.

    Bei Dehner hab ich solche Montanas für Papageien auch schon in dunkelgrün gesehen, hat nicht schön ausgesehen, aber auf der HP gibts immer nur zwei Farben?!

    Das mit dem Gitterabstand ist mir immer noch nicht ganz klar. Kann man jetzt wirklich 15 mm nehmen? Sonst muss ich noch recherchieren bei den Wellis, was die da so an Breiten haben.

    Weil wenn 15 mm zu breit ist, bleibt mir nur Finchhouse.
    Und ich glaub die mit Freisitz würd ich schon gern nehmen.

    Ja billig sind die nicht gerade, aber wenn die Qualität gut ist, muss man wohl mal tiefer in die Tasche greifen. Und so groß ist der Unterschied zu anderen Teilen auch nicht finde ich, mal abgesehen vom selbstbauen - was aber nicht in Frage kommt für mich.

    @Polo: Miami hab ich auf der HP nicht gefunden, bin aber deinem Link gefolgt. Die Voliere ist sehr groß für diese Kleinen, sieht gut aus. Wenn ich das grau so sehe, ist mir sandweiß wohl doch lieber, ist ja auch geschmackssache.
    Das mit den großen einladenden Türen finde ich ja auch so toll - das ist wirklich gut durchdacht! So besteht die Chance dass die Vögel wieder leichter zurückfinden in den Käfig beim Freiflug und außerdem tut man sich sicherlich viel leichter wenn man drinnen im Käfig herumfingert.

    Mal sehen ob ich noch andere Bilder hier im Forum finde.
     
  7. Yera

    Yera Guest

    Aus meiner Sicht sind die alle zu globig und zu wenig veränderbar.
    Aus langer Vogelhaltersicht würde ich nur noch Käfige/Volieren mit erweiterbaren Elementen nehmen, Boden aus eine Platte herstellen und Metallwannen einbauen.
    Sind leichter zu reinigen da gut zerlegbar, und bei Bedarf auf die neue Situation anpassbar.
    Mit Nieten und passendem Gitter für jede Vogelart machbar und Preise auch nicht höher also so vorgefertigt.
    Ausserdem gefallen mir die Farben der Montanas nicht so gut und sind für mich mit vielem Schnickschnack das nicht brauchbar aber schwer handelbar ist.
    Baukastensysthem ist individuell anpassbar für jede Raummöglichkeit.

    Hätte schon einige Montanas geschenkt bekommen von Leuten die wieder umstellen, vom Kanarienhalter bis zum Ara, aus genau diesen Gründen.
    Auch bei Sachen die kaputt gehen ist man mit Volierensysthemen besser dran, denn da kann man oft ein kl. Teil austauschen und gut ist.

    Nachteil ist eben, dass sie bis man alles hat etwas mehr Aufwand haben.
     
  8. #7 Krätschi, 24. März 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi Yera!
    Montana hat auch Käfige die man aneinander reihen kann. Hab es schon oft in den VF gelesen und fix fertig gibts zB das Double Finchhouse - das sind auch zwei Käfige nebeneinander.

    Was ist an Montana schnickschnack?

    Diese Aluvolieren gefallen mir nicht so gut. Mir gefällt das karierte Gitter nicht wirklich. Ich seh die in Zoos immer und stelle mir da immer vor wie schwierig die zu reinigen sind. Nö! Das silber ist immer so fade und glänzt, so eine kalte Farbe. Möchte sowas nicht im Wohnzimmer haben.

    Die Behausungen sind halt auch Geschmackssache. Ich bin jetzt froh dass ich noch was gefunden habe was mir zusagt, war nämlich schon leicht verzweifelt.
     
  9. Yera

    Yera Guest

    z.B. die abstehenden Teile die Schmutz auffangen sollen, eigenen sich gut als Blauefleckenmacher.

    Und jeder wirklich so wie er will, wenn man die Teile auseinanderschraubt und im Garten abspritzt ist die Reinigung nicht schwierig, aber wenn ich so einen Montana sehe und hineinklettern/kriechen muss dann hätte ich Probleme.
    Vom Aussehen her, das ist Geschmacksache und das Gitter, kann ich jetzt nur aus Vogelsicht schreiben, meinen gefällt das karierte besser, kann man besser klettern als die mit den Längs oder Querstäben.
     
  10. #9 Krätschi, 24. März 2005
    Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    @Yera: ich würde einen nehmen ohne diesen "Hämatomecken" und reinklettern muss ich nicht weil ich Schmutzladen habe.
    Ich bin eigentlich momentan sehr positiv eingestellt, da lass ich mich jetzt nicht einschüchtern. :zwinker:
     
  11. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Krätschi,
    die Miami ist auf der Montana-Seite unter Käfige für kleine Vögel auf Seite 2 abgebildet. Sie hat auch 15 mm Gitterabstand und Polo hat ihre Kanaries drin. Wenn Du ganz sicher gehen willst frage doch nochmal im Bourke-Forum.
     
  12. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke Andrea, hab jetzt nochmals nachgesehen und die Miami gefunden!
     
  13. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi!

    Habe jetzt Finchhouse und San Remo in der engsten Wahl, zweiterer mit Freisitz.

    Ich habe jetzt eine Bezugsquelle hier bei mir gefunden und erfahre nächste Woche die Preise, dann sehen wir weiter...
     
  14. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... na, dann laß mal von Dir hören, wenn Du Dich entschieden hast und Bilder von der Behausung, natürlich mit Bewohnern, wollen wir dann auch gerne sehen ;)
     
  15. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Krätschi!

    Ich bin auch gespannt auf welche letztendlich Deine Wahl fällt!
    :)
     
  16. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    Hallo Krätschi,

    ich habe das Modell Miami seit gut zwei Jahren und bin sehr zufrieden damit. Er läßt sich gut reinigen, durch die große Tür kommt man super in alle Ecken und die Vögel lieben das aufklappbare Dach.

    Bis vor kurzem haben darin 6 (früher auch acht) Wellis mit ganztags Freiflug gewohnt. Seit einigen Wochen sind jetzt noch 6 Nymphis bei uns eingezogen und da wird es einfach zu eng. Die Vögel bekommen jetzt ein eigenes Zimmer, aber trotzdem sollen die Vögel nachts im Käfig bleiben. Also muß ein neuer Käfig her.

    Liebend gerne würde ich wieder einen Montana nehmen, aber in der Größe für 6 Wellis und 6 Nymphis habe ich bisher nichts gefunden. Der Gitterabstand muß ja auch für die Wellis stimmen.

    Welche Montanas sind denn das, von denen man mehrere aneinanderbauen kann? Das wäre ja vielleicht die Lösung. :idee:

    Ansonsten werden wir halt doch selbst eine Voliere aus Aluprfilen und Volierengitter bauen, obwohl ich auch der Meinung bin, daß sich diese Variante wahrscheinlich nicht so schön leicht reinigen läßt. :+keinplan
     
  17. Ulli W.

    Ulli W. Mitglied

    Dabei seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germaringen/Allgäu
    habe jetzt mal gegoogelt und hier im VF gesucht, aber nix gefunden, vonwegen zwei Montanas aneinander bauen. :huh:

    Wäre nett, wenn ihr mir sagen könntet, welche da gemeint sind, oder wo ich Infos dazu finde. :~
     
  18. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Ulli!

    Ich kann mir nur vorstellen, dass es sich hierbei um das Modell Finchhouse Double handeln soll, ansonsten habe ich das auch noch nicht gehört.
     
  19. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Ulli,
    Tina hat Recht, Krätschi meinte bestimmt diesen Thread
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=77687&highlight=Finchhouse+Double . Es ist natürlich etwas aufwändig, ein Double Finchhouse zu kaufen und dann nur die Hälfte davon anbauen zu können. Der übrig bleibende Einzelkäfig wäre vielleicht als Kranken- u. Quarantänekäfig brauchbar, oder man hält noch ein paar Kleinvögelchen drin...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Krätschi

    Krätschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Abend!

    Ja zum Beispiel Double Finchhouse, aber ich habe auch woanders gelesen, dass man einfach die Seitenteile bei den Montanas weglassen kann und dann zusammenstellen kann. Leider finde ich den Link nicht mehr. :(
    Ich glaube es ging dabei um Papageienkäfige von Montana. Aber Prinzip müsste ja das gleiche bleiben.

    @UlliW: Wenn das mit dem aufklappbaren Dach nicht zu teuer ist, dann werde ich auch den vorziehen...
     
  22. #20 hansklein, 27. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Montana Käfige

    Hallo Krätschi,

    schade dass du so weit weg wohnst. Die Hersteller der Käfige wohnen bei mir "fast um die Ecke" und haben auch Ihre Papa's da. Das ist schon ein Vorteil, wenn man ma schnell Futter oder Zubehör braucht. Die Qualität ist auch in Ordnung, Bekannte von mir und ich kaufen fast ausschließlich da und Beratung und nen netten Plausch gibt's Gratis. Da fahren allerdings auch schon mal Leute von weiter weg hin, um Ihre Ware doch persönlich zu holen. Alu - Käfige hatten die Brüder mal ganz kurz, aba als ich gesehen hab wie "Pflegeleicht" die sind... nee... Wagner wollten die auch nicht mehr. Sieht man jeden Fingerabdruck. Und dass die Käfige Quer und Seitenstreben haben, macht scho sinn... Da müssen die Geier sich ma was anstrengen beim Klettern und üben ihre Beinmuskeln. In der Natur müssen se auch ma was arbeiten.

    Zu den Anbausachen, also die ab Werk gehen sind der Arkansas I und II, aber wohl weniger für Kleinvögel... Die sind schon für Große Papas gedacht. Wir haben die Zimmervolies jetzt seit 3 Jahren und sind sehr zufrieden, auch wegen so kleiner Detail wie das se die Näpfe net rausschmeißen können. Das war im alten Käfig Sportdisziplin... Napfweitwurf mit Inhalt...

    Wegen dem Zusammenbau ruf doch einfach mal bei Wagner an und frag, ob evtl. der Miacheal oder Markus Wagner zu sprechen wäre oder einer der Mitarbeiter dir Auskunft geben könnte, weil du Interesse an den Zusammenbau von 2'en hättest... Tel. Nr. auf parrotshop.de Im,pressum

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
Thema: Montana: Hilfe beim Aussuchen benötigt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Montana Cages: Finchhouse

    ,
  2. montana finchhouse

    ,
  3. montana cages finchhouse

Die Seite wird geladen...

Montana: Hilfe beim Aussuchen benötigt! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...