Motten im Futter

Diskutiere Motten im Futter im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen^^ wie man schon lesen kann hatte ich Motten im Vogelfutter für meine Girlizte. Ich habe im Zoohandel gleich ca. 2Kg...

  1. Sasuke

    Sasuke Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen^^
    wie man schon lesen kann hatte ich Motten im Vogelfutter für meine Girlizte. Ich habe im Zoohandel gleich ca. 2Kg Vogelfutter für Exoten gekauft und es war in einer Tüte. Hab es dann immer in einen Behälter umgefüllt. Gestern beim umfüllen sind da plötzlich einige Motten rausgekommen:? garantiert kann ich das Futter wohl nicht mehr nutzen aber meine Frage ist, wie kann ich sogas in Zukunft verhindern?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 22. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Am besten den Händler informieren und mal nachfragen. Der hat das Futter eventuell falsch gelagert.
    Dazu dann wenns möglich ist die Futtersorte ändern. Es gibt ja genug Hersteller, da findest Du sicher was anderes.
     
  4. Sasuke

    Sasuke Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Achso liegt also nicht wirklich an mir sondern am Zoohändler ja? Denn das Futter ist in ner großen blauen Kiste was man sich selbst abfüllen kann. Habe aber jetzt schon Futter bei Ricos Futterkiste bestellt und heute ist es angekommen.
     
  5. gochali

    gochali Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gladbeck
    Hallo!Ich habe das auch schon öfter gehabt und das dann zurück zum Händler gebrach.Ich habe aber jetzt gehört das wenn man das Futter gekauft hat soll man das erst 24 std.einfrieren.
     
  6. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Futter daß du dir selbst abfüllen kannst,würde ich nicht nehmen. Wieviel Hände fassen da wohl tagtäglich rein,wahre Keimschleudern sicherlich. Das Futter von Ricos gebe ich auch,da hast du beste Qualität!
     
  7. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Warum muss immer der Händler schuld sein :? Sowas kann durchaus auch mal in den eigenen vier Wänden entstehen...und wenn es sich um Lebensmittelmotten handelt, sind die nicht gesundheitsgefährdend für Vögel (soweit mir bekannt). Schön sind sie aber nich...
    Allerdings würde ich auch kein loses Futter aus offenen Behältern kaufen...keine Frage.

    LG, Olli
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Gleich von der Stange kippen werden die Vögel sicher nicht, wenn sie davon fresssen würde, da hast Du recht.
    Problem ist halt, dass das Futter durch die Motten/bzw. von deren Larven auch mit Kot verschmutzt wird, was ich persönlich jetzt nicht unbedingt hygienisch finde, daher besser solch befallenes Futter nicht mehr verfüttern und sofort vernichten.
     
  9. Kasemir

    Kasemir Mitglied

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    das sind Spinnmilben kommen in überlagerten Futter u. Lebensmitteln vor.
     
  10. die Mösch

    die Mösch Guest

    Na ja. Spinnmilben sehen ja nun doch anders aus als Raupen oder Motten. :+klugsche Und Spinnmilben kenne ich nur an Pflanzen.
     
  11. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land
    Ich würde es gleich wegwerfen. Nicht weil es schädlich ist, sondern weil man die Flieger kaum los wird. Hatte sie im Rattenfutter - jetzt sind sie überall. Sie tun nix, sie sind nicht giftig, aber dafür sehr schnell sehr zahlreich. In meiner alten Wohnung hab' ich beim Auszug festgestellt, dass sie sogar in Steckdosen und Lichtschalter kriechen - waren mehrere verkokelt darin. Das ist das, was ich befürchte - dass sie nämlich mal einen Kurzschluss verursachen. Außerdem nützt es Dir gar nichts, jetzt Futter von Rico's zu kaufen und das Vermottete weiterhin zu behalten, denn dann hast Du kurzum die Flieger auch im Rico's! (...und im Zucker, Mehl, Kakao, Reis, Nudeln, Haferflocken - die sind sehr vielseitig und Geschmack haben die auch - aber reine Vegetarier:D)

    Besser also weg damit und such' ein wenig in den Ritzen nach diesen kleinen Würmchen und Nestern. Bleiben bloß zwei übrig, kann Dich so ein Motten-Mädel ganz schnell wieder mit gut 200 Nachkommen "versorgen".

    LG guuhbird
     
  12. setare

    setare Vogelverrückt

    Dabei seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo,
    das Problem mit den Motten hate ich auch.
    Da habe ich mich in meinem Fachgeschäft erkundigt was ich dagegen unternehmen kann.
    Sie gaben mir den Tip das man es ruhig einfrieren kann,was ich dann auch getan habe.Ich habe es portionsmässig in Dosen umgefüllt.Und wenn ich sehe das es zur Neige geht hole ich eine neue Dose raus.Ganz praktisch also.
     
  13. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Bestimmt hat das jeder schon erlebt mit den Motten/Maden im Futter.

    Ich kaufe auch kein Futter das man selbst zusammenstellen kann... zuviele Hände und vor allem fand ich darin immer wieder Fliegen, was in den Tierzubehörgeschäfte/handlungen sowieso immer rumschwirren. Zumal mag ich es nicht das offenes Vogelfutter unentwegt neben dem offenen Hundfutter steht!

    Seid Jahren geh ich so vor, das ich mir in der noch kalten Jahreszeit mein Vogelfutter zulege und dann Einfriere. Ich nehm weisse Geschirrtücher ( frisch gewaschen und wegen der keimtötung gemangelt ), packe das Futter darin rein und dann in einer stabilen Gefrierdose in die Truhe.

    Wenn ich weiss das mein Futter sich dem ende zuneigt, lege ich 1 Tag vorher das Futter aus der Truhe. Seid dieser Zeit hatte ich nie wieder Ärger mit Motten/Maden im Vogelfutter.

    Das Futter hält sich dann ebensolange wie vorher auch und die Geier fressen es ganz normal - also kein Unterschied!
     
  14. Langer

    Langer Guest


    Besser kann man sich den Aspergillus nicht züchten !!!!!(Vitamine gehen dadurch noch zusätlich verloren.

    Zum Thema Motten und Würmern-------------hab ich noch nie,und in keinem Sack(Futter) gesehen.Wo kauft ihr ein.
     
  15. Langer

    Langer Guest

    Frag mal diese beiden dazu,Hahns Zwergara(unter dem Absatz-Aspergillose)

    Beim auftauprozess,durch die feuchtigkeitsaufnahme,entstehen schnell verpilzungen.(Feuchtugkeit geht immer zum kältesten Punkt,das wäre in diesem Falle das Korn)
    Nachlesbar in "Papageienhaltung aber richtig" von Hömmerich,und in "Vögel richtig füttern" von Aeckerlein/Steinmetz.

    Ich denk mal,ne Mark mehr ausgeben---------und man erspart sich ne Menge ärger.

    Mal ein Bsp zu den Preißunterschieden: 20 kg Arafutter kosten bei XY 21,00€--------bei einem anderen Hersteller 15 Kg Arafutter 25€.
    Das sind aufn Tag Pfenige---------also nicx was einen umbringt.
     
  16. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Vielleicht steh ich nun ein bisserl auf der Leitung... kann und darf ja auch mal vorkommen :~ :D .

    *Grins... ne Spass beiseite! Meint Ihr beiden nun Euren letzen Beitrag für mich ?

    Wenn ja, nehm ich dies nicht als Kritik an sondern als Info , denn ich denke man lernt nie aus.... zudem bin ich ja hier um Infos auszutauschen oder neues hinzuzulernen.

    Bervor ich nun ein weitere dazu schreibe, warte ich erst eine Antwort ab um zu wissen ob ich gemeint bin. :)
     
  17. Langer

    Langer Guest

    Es war keineswegs bös gemeint---------eben nur ne Info.
    Wenn das Futter mid Motten "verseucht" ist,dann noch aus der Not eine Tugend machen,mittels einfrieren-----------is nich so wirklich das wahre.Das eine Problem wurde "gelößt",und das andere im nachhinein "produziert".
    Wenn man solch verdorbenes Futter bevoratet--------einfach Tonne auf(der Vögel wegen)------und neues besorgen.
    Ich selber halte von diesen offenen Behältern in den Zoofachgeschäften gar nicx---------jeder grabbelt drinn rumm,und ob es frisch is weiß ich auch nich.
    Einfach auf namenhafte Futtermittelhersteller zurückgreifen-------erspart viel Ärger und Artzbesuche/Kosten.

    In diesem Sinne; der Lange
     
  18. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Dann hast Du mich falsch verstanden.
    Ich kaufe mein Vogelfutter in der noch kalten Jahreszeit.... nicht im Sommer, denn da kommt es leider sehr oft vor dass das Futter verunreinigt ist!

    Ich kaufe auch kein offenes Futter !

    Mein Vogelfutter ist "SAUBER" und damit es so bleibt im Sommer, gefriere ich es gleich ein wenn ich es in der kalten Jahreszeit kaufe!

    Ich bin nicht übertrieben.... nur hatte ich mal zwei Päckchen Vogelfutter gehabt und nicht gesehen das dort Maden/Motten drin waren. Meine ganze Wohnung b.z.w... Lebensmittel war dadurch befallen. So was kommt vor wenn man nicht richtig schaut und es zwei Wochen liegt bis es gebraucht wird.

    Ausser mein Lebensmittel was in Dosen war, musste ich alles wegwerfen.... und das ging wirklich ins Geld.

    Ich bin nicht übertrieben... aber auch in guten Fachgeschäften kam es schon vor, das Futter befallen war ohne denen zu unterstellen das diese unsauber arbeiten.
    Ich kaufe nun nur noch in einer grossen Zoohandlung und achte darauf das ich es hole wenn es geliefert wird. Kein langes liegen im Geschäft. Die Verpackung ist durchsichtig so das schon beim ersten Blick ein Befall ausgeschlossen werden kann.

    "Richtig" verpackt und eingefrohren ....und das Futter bleibt in Ordnung!
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Tach.

    Mal nen kleiner Einwurf von mir: Warum nicht in dieser Jahreszeit Futter, welches von Motten befallen ist, den Vögeln draussen zur Verfügung stellen, anstatt es in den Müll zu werfen ???
    So würde ich es machen.

    LG, Olli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen

    Genauso machen wir es. Freunde haben ( bei einem namhaften Hersteller ) Papageienfutter gekauft. Von den vier 5-kg Beuteln waren zwei sichtbar mit Motten befallen. Nicht stark, aber reicht. Das Futter wurde ersetzt, aber zum wegwerfen fand ich es auch zu schade und füttere es nun an die Vögel draußen. Die freuen sich über die üppige Mahlzeit.
    Übrigens hat sich seit das Futter bei mir kühl steht keine einzige Motte gezeigt.
     
  22. Langer

    Langer Guest


    Kühl und trocken steht es bei mir auch------aber nich eingefroren.

    Warum Futter zur kalten Jahreszeit kaufen ????Ist dies zum nächsten Winter dann noch frisch ???Zwischenzeitlich wird doch schon wieder geerntet.

    Naja--seis wie es sei, manch einer nimmt eine Gefriertruhe,einer der mehr Vögel hält dann ein Kühlhaus-----------und andere lassen sich 1x im Monat was kommen.

    bis denn
     
Thema: Motten im Futter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motten im vogelfutter

    ,
  2. futtermotten larven gefahr vogel

Die Seite wird geladen...

Motten im Futter - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...
  5. Insekten in Futter entdeckt

    Insekten in Futter entdeckt: Hilfe, grade habe ich in beiden Futterdosen Insekten entdeckt. Futter hab ich gleich entsorgt. Was ist das?