Nachbehandlung: Legenot

Diskutiere Nachbehandlung: Legenot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen! Ich mußte gestern mit meiner 2 jährigen Shelly (Welli) wegen Legenot zu einem NORMALEN Tierarzt. (Vogelärztin hatte bereits zu) Da...

  1. yessica

    yessica Guest

    Hallöchen!
    Ich mußte gestern mit meiner 2 jährigen Shelly (Welli) wegen Legenot zu einem NORMALEN Tierarzt. (Vogelärztin hatte bereits zu)
    Da ich denen nicht ganz traue, frage ich euch lieber nochmal, ob ich alles richtig mache.
    Ei wurde entfernt und der Popo ist noch ziemlich dick. Ich soll Polyspectran Salbe in die Kloake einführen und solange drücken, bis wieder etwas herauskommt.
    Shelly frißt nun fleißig und macht sonst auch einen mobilen Eindruck. Der Arzt meinte, die nächsten 2 Tage wären kritisch und ich müßte sie einzeln halten und den ganzen Tag unter Rotlicht lassen. Da sie allerdings ganz mobil ist, frag ich mich, ob ich einmal die Salbe geben soll (meine Hand ist jetzt schon blutig) und sie anschließend wieder raus zu den anderen in die Voliere lassen soll.

    Wie sah die Nachbehandlung bei eurem Arzt aus?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 21. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.435
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Yessica

    Diese Salbe enthält einige Antibiotika. Anscheinend wurde sie verordnet um mögliche Infektionen zu verhindern. Wegen der Antibiotika und um Resistenzen zu vermeiden ist es nicht sinnvoll die Salbe nur einmal zu verwenden. Drei Tage lang wäre angebrachter.
    Ansonsten den Vogel nicht in die Voliere lassen, Du weißt doch daß sie sich nichts anmerken lassen wollen auch wenn sie was haben.
    Halte dich am besten an die Anordnungen des Tierarztes.
     
  4. yessica

    yessica Guest

    Habe anliegendes Foto erstmal zum Tierarzt geschickt, mit der Bitte um Prüfung, ob die Schwellung noch normal sein kann.
     

    Anhänge:

  5. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Kommt da vielleicht noch ein zweites Ei? Wie fühlt sich der Hinterleib denn an (hart oder weich)?

    Gruß
     
  6. yessica

    yessica Guest

    Na ich werde doch mal nicht hoffen!!! Nun habe ich ihr aber gerade die Salbe in den Popo gemacht - und leider nicht abgetastet - und möchte sie nicht gleich schon wieder anfassen. Würde es dann heute Abend nochmal versuchen.

    Der Arzt meinte - ohne die Bilder gesehen zu haben - dass sich Wundwasser bilden kann, was das ganze natürlich anschwellen läßt.
     
  7. #6 Suppenhuhn, 21. April 2006
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Das ist nicht normal, auch nicht nach Legenot, da sitzt bestimmt noch eins, bzw bildet sich evtl. gerade.

    Du kannst da jetzt eh die Salbentube nicht mehr reinstecken, wenn da ein Ei sitzt, Du würdest es kaputt machen.

    Nimm die Henne in die Hand und fühl vorsichtig ob die Beule hart oder ganz weich ist. Wenn sie hart ist und die Henne erfolglos drückt, mußt Du das Ei auch rausholen lassen.

    Möglicherweise ist dann die Schale sehr rauh, daß es so nicht rauskommt.

    Rotlicht und hohe Luftfeuchtigkeit mit Hilfe von nassen Handtüchern im Rotlicht können hilfreich sein.
     
  8. yessica

    yessica Guest

    So....war bei meiner Vogelärztin...

    Das nennt man Bauchbruch oder so ähnlich. Ähnlich wie ein Leistenbruch beim Menschen.
    Sie wird nun 10 Tage mit Hormonen behandelt. Wenn es zurückgeht, hab ich Schwein gehabt. Ansonsten muss operiert werden. Aufgrund der Schwere des Falls, werde ich aber wohl trotzdem nicht an einer OP vorbeikommen.
    Da Shelly nen Partner hat, müßte ich ihr ständig Hormone geben, damit sie keine Eier mehr legt. Das hilft aber auf die Dauer wohl nicht.

    Frau Dr. Kling hat sie geröngt. Evtl. ist ein Ei in der Produktion. Aber noch nicht eindeutig sichtbar. Ich muss jetzt die kommenden Tage sehr wachsam sein. Ansonsten kann es ganz schnell mit ihr vorbeisein.

    Die Chancen stehen nicht gerade gut für Shelly :(
     
  9. #8 dunnawetta, 22. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Yessica,
    dann wollen wir mal die Daumen drücken, daß das mit der nochmaligen Eierproduktion nichts ist. Wäre wahrscheinlich nicht schlecht, wenn Du beide, sowohl Shelley als auch ihren Partner auf "Magerkost" umstellst, also nix mehr, was die Brutlust in irgendeiner Form fördert, und vielleicht auch die Lichtdauer verkürzt, damit das schneller geht mit dem Abklingen der Brutlust und sie einfach mehr Ruhe hat. Sollst Du denn jetzt weitermachen mit Salbe in den Popo? Das stelle ich mir nicht so günstig vor, die arme Socke jetzt dauernd in die Hand nehmen zu müssen und ihr auch noch Salbe in den ohnehin schon malträtierten Boppes machen zu müssen. Vielleicht wäre Homöopathie einen Versuch wert. Nach allem, was ich bei Rosina Sonnenschmidt/ Marion Wagner bisher zum Thema gelesen habe, wäre Bellis perennis D6 Globuli (Gänseblümchen) da nicht schlecht. Soll gegen tiefsitzende Quetschungen, Beckenverletzungen, zur Nachbehandlung von Legenot. Die Dosierung wären 5 Globuli täglich ins Trinkwasser. Hoffen wir das es noch mal was wird mit ihr.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  10. #9 Suppenhuhn, 22. April 2006
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Ich verstehe auch nicht, warum die Henne nicht einfach AB ins Wasser bekommt.

    Den Hahn würde ich im Moment räumlich komplett trennen, also die Henne entweder alleine oder mit einer verträglichen anderen Henne halten. Für mindestens eine Woche.
     
  11. yessica

    yessica Guest

    @Suppenhuhn: Was meinst du mit AB? Ich halte Shelly nun erstmal ganz alleine. Aber ich möchte ihr vor der OP wenigstens die Möglichkeit geben, Abschied zu nehmen. :(

    @dunnawetta: Ich habe insgesamt 6...ne noch 7...Wellis. Alle deswegen umstellen? Was fördert überhaupt die Brutlust? Ich gebe jedenfalls nichts, wo es "draufsteht", falls du das meinst. Bisher hatte ich mit der Brutlust keine Probleme.
    Tja, mit der Salbe weiß ich auch nicht genau. Die Frage ist irgendwie untergegangen. Gebe sie nur 1 mal täglich. Werde dann morgen aussetzen und Montag anrufen und nachfragen.
    Die Lichtdauer ist zur Zeit eingeschränkt. Normalerweise ist sie ja draußen in der Außenvoliere. Somit hat sie schonmal kein normales Tageslicht mehr. Nur noch künstliches Licht.
    Bzgl. Homöopathie denke ich, dass Fr. Kling mir was gegeben hätte, da sie ein ganzes Regal mit solchen Produkten voll hat. :zustimm:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 dunnawetta, 23. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Yessica,
    ich denke hinsichtlich der Umstellung erst mal an Shelley und ihren Partner, den ich wahrscheinlich auch in einem Käfig direkt neben Shelley unterbringen würde, so daß sie zwar ihre Ruhe hat, aber ihren Mann sehen und hören kann und sich, getrennt durch das Gitter, auch ganz dicht neben ihn setzen und mit ihm auch schnäbeln kann. Das so zur "moralischen" Unterstützung. Ich gehe nicht davon aus, daß Du Deinen Wellis irgendwas verabreichst, wo drauf steht "zur Förderung der Brutlust", sondern denke da eher an Sachen, wie Keim- und Quellfutter, die ich den beiden zur Zeit nicht geben würde. Wegen der Homöopathie: Dir ist die Frage nach der antibiotischen Salbe untergegangen, vielleicht hat Frau Kling nicht an die Möglichkeit einer homöopathischen Unterstützung gedacht. Wäre vielleicht nicht verkehrt, sie wenn Du anrufst, mal zu fragen wie es damit aussieht. Falls ja, frag sie doch, was sie in diesem Zusammenhang von Arnika D4 und Bellis Perennis D6 im Wechsel hält, oder ob sie Dir etwas anderes empfehlen kann.
    Ich drücke Euch weiter die Daumen!
    Liebe Grüße
    Anne
     
  14. yessica

    yessica Guest

    leider schlechte Nachrichten.

    Shelly hatte Sonntag noch Schmerzen beim Kot absetzen, so das ich sie Montag zu Fr. Dr. Kling gebracht habe. Zur Beobachtung und ggf. zur OP.

    Die OP fand heute statt. Frei nach dem Motto (wie Fr. Dr. Kling sagte): Operation gelungen, Patient tot.

    Es war wohl doch ein zweites Ei im Körper, allerdings schon zertrümmert (Das war wohl wieder der tolle normale Tierarzt). Der gesamte Bauchbereich war entzündet und hat dementsprechend alles verklebt. Sie ist nicht mehr aus der Narkose erwacht. Die OP war sehr kompliziert und hat dementsprechend lange gedauert. Das war wohl zu viel für die Maus.

    Das schrecklichste war, wie ich Shelly Montag nochmal bei ihrem Partner "Speedy" vorbeigebracht habe, für einen evtl. Abschied. Er erkannte sie sofort und kam ans Volierengitter geflogen und dann fingen die Mäuse an zu schnäbeln. Ich konnte mich auf dem Weg zur Vogelärztin nicht mehr einkriegen und habe nur geheult.

    Das ist die zweite Freundin, die mein lieber süßer Speedy verloren hat. :heul:
     
Thema:

Nachbehandlung: Legenot

Die Seite wird geladen...

Nachbehandlung: Legenot - Ähnliche Themen

  1. Ist Legenot vererbbar

    Ist Legenot vererbbar: Hallo. Ich habe binnen einem Jahr zwei Hennen durch Legenot verloren (Mutter und Tochter). Daher frage ich mich nun ob diese Legenot erblich ist....
  2. Zustand nach Legenot

    Zustand nach Legenot: Hallo, ich war am Freitag mit meiner Ziegensittichhenne wegen Legenot beim TA. Das Röntgenbild zeigte ein querliegendes Ei. Sie bekam ein...
  3. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  4. Ziegensittichmänchen will bestiegen werden

    Ziegensittichmänchen will bestiegen werden: Hallo, Ich habe 2 Ziegensittichmännchen. Einer gibt optisch und akustisch zu verstehen, dass er bestiegen werden möchte. Dieser hat leider vor...
  5. HILFE! Vielleicht Legenot?!

    HILFE! Vielleicht Legenot?!: Hallo, wir haben Dank Isrins Beschreibung auch kurz darauf ein passenden Hahn für unsere Joobi bekommen. Seit einigen Wochen paaren sich die...