Neu in der Familie

Diskutiere Neu in der Familie im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Fragen über Fragen Hallo ihr LIeben, nun ist wieder etwas Zeit ins Land gegangen und da giebt es ein paar Dinge, bei denen ihr mir vielleicht...

  1. #61 angoer, 18. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2007
    angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Fragen über Fragen

    Hallo ihr LIeben,
    nun ist wieder etwas Zeit ins Land gegangen und da giebt es ein paar Dinge, bei denen ihr mir vielleicht helfen könnt. Also als aller erstes, im Moment klappt es im großen und ganzen wieder ganz gut und ich bin froh, noch mit der Spritze gewartet zu haben. Wenn alles so klappt wie im Moment, dann brauchen wir wohl keine mehr.
    Ich habe deinen Rat befolgt Chrissie und es mit dem Futterneid probiert um ihn dazu zu bewegen mehr sachen zu essen, aber das ganze ist wohl ein wenig nach hinten los gegangen. Offenbar hat der Vorbesitzer Kirk aus dem Mund gefüttert, denn das fordert er seit dem mit Nachdruck auch von mir. Dabei ist sehr auffällig, dass er alles nimmt, sobald es gekaut wurde und breiig ist, aber wenn ich ihm Obst oder Gemüse am stück zwischen den Lippen geben will, lässt er generell alles was fest ist fallen, ja er wirft es mit dem Schnabel regelrecht weg.
    Nun haben sich in den Monate gewisse Verhaltensweise gezeigt, mit denen ich teilweise leider nicht so viel anfangen kann. Die erste ist ein Kurzer leicht kräftiger Quieklaut, sobald ich da bin. Den macht er manchmal Stundenlang so im Abstand von ca 5-10 sekunden. Meine Frau sagte mir, den macht er nur wenn ich hier bin. Wenn er direkt auf meiner Schulter sitzt, dann ist der Laut sogar schmerzhaft für mein Gehöhr. Was könnte denn das Bedeuten? Ich nehme den Laut gerne einmal auf und stelle ihn hier ein wenn das geht.
    Das zweite verhalten ist sein sehr starkes Bedürfniss sich möglichst bei jeder Gelegenheit bei mir direkt irgendwo in eine Achselhöhle zu drücken oder in meinen Bademantel. Sobald er die Möglichkeit sieht sich bei mir irgendwo hinein zu drücken, tut er dies und klappert wie verrückt mit dem Schnabel. Gekrault werden wirll er dabei aber nicht, er nimmt dann immer meinen finger und beist sanft aber bestimmt hinein und schiebt ihn weg. Dabe jedoch sieht er mich immer und immer wieder an, als ober er auf irgend etwas warten würde oder mich zu etwas auffordern will. Leider habe ich bis jetzt noch nicht heraus finden können was er will. Das Schnabelklappern macht er überigens auch sehr oft wenn er sich in eine Ecke meine Schreibtischecke drückt, dann sieht er mich ab und zu an und legt den Schnabel auf den Tisch in eine Ecke und klappert los. Was bedeutet das alles?
    So, das wars erst mal wieder, an sonsten bleibt nur zu berichten, dass er wahnsinnig viele federn bekommt, ach so, sind die kahlen stellen am hals und unter den Flügelansätzen normal? man sieht sie nicht wenn man die federn nicht etwas beiseite schiebt, aber beim duschen , was er übrigens absolut geniesst genau wie das fönen danach kann man einige kahle stellen entdecken.
    So Schluß für heute
    LG euch allen
    Kirk und Andreas :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Ui, woran liegt es, daß mir keiner helfen möchte? Hab ich ne warze auf der Nase ?:D
     
  4. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Igitt, ne Warze :D:D:D Da trau ich mich nicht mehr zu schreiben :schimpf:
    Nun mal im Ernst:
    Damit meinte ich nicht, aus dem Mund füttern, sondern selbst vor den Augen des Vogels das aufessen, was der Vogel essen sollte. Sich dabei Zeit lassen und so tun, als ob man das sehr genießt. Aber niemals aus dem Mund füttern, ich denke fast, das erklärt nämlich das Quieken, das können nämlich Bettellaute sein, dass er gefüttert werden will.
    Hopp, dann mach das doch mal :)
    Das Schnabelklappern kenne ich, es ist auf jeden Fall ein positives Zeichen. Ich werte es bei meinen hier als Zeichen der Kontaktaufnahme oder Beschwichtigungsverhalten. Beim Beschwichtigungsverhalten (machen meine gerne untereinander) wird oftmals noch leise gegluckert dabei oder leise geschnalzt. Hast Du solche Geräusche dabei auch schon mal vernommen? Vielleicht möchte er gekrault werden oder spielen. Wenn er Dich beiseite schiebt, dann würde ich es respektieren und ihn nicht weiter anfassen.
    Was ist mit den kahlen Stellen? Kannst Du davon mal Bilder einstellen? Wenn es schlimmer wird, würde ich vorsichtshalber zum Doc gehen, da es viele Ursachen haben kann.
     
  5. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Also Liebe Chrissie,
    das mit dem Futterneid habe ich ja auch so verstanden wie du es meintest und auch versucht, aber in dem Moment wo er mitbekam dass ich etwas esse, hat er sofort und mit sehr viel Nachdruck versucht mir das Essen aus dem Mund zu holen. Ich gebe ihm nichts aus dem Mund, aber er nimmt nichts aus der Hand sondern versucht nach wie vor es mir aus dem Mund zu holen. Wie gesagt ich fütter ihn so nicht, aber mir ist sofort aufgefallen dass er es versucht hat und somit ziehe ich den Schluß, das muss er vom vorherigen besitzer her kennen.
    Die kahlen Stellen werden nicht schlimmer sondern immer besser, und man sieht sie auch nur wenn man die Federn beiseite schiebt. Ich wollte einfach nur nachfragen ob es bei kakas bestimmte generelle kahle Stellen giebt, so wie auf dem Kopf unter der Haube. Leise schnalzen bzw. ganz lieb leise quieken macht er immer wenn er etwas von mir möchte, z.B. wenn er auf meiner Schulter sitzt und Beachtung möchte.Das klappern kommt mir eher wie Beschwichtigen vor nach deiner Beschreibung, denn meist hat er wieder was kaputt geschreddert wenn er dies in einer Ecke tut.Außer wenn er bei mir unter der Decke im Bett ist, dann hat er nichts schlimmes angestellt macht es aber trotzdem. Mit dem Ton versuche ich nächste Woche hin zu bekommen. Überigens habe ich inzwischen auch die Volierenbeleuchtung eingebaut, alles gesteuert und automatisch. Aber Kirk war der Meinung mir beweisen zu müssen, dass ein Gitter vor den Kabeln nicht ausreicht und so musste ich alles ein zweites mal bauen, nuaber 100% Kakasicher :zustimm: Fotos folgen dann auch bald
     
  6. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Ne verrückte WG

    So nun ist mal wieder ne ganze Weile vergangen und ich wollte euch mal auf den Neuesten Stand bringen. Inzwischen ist auch die Voliere komplett fertig, das Licht ist drinn und jetzt bin ich zufrieden, denn ich weis die Papas haben alles was sie brauchen. Hier habt ihr noch mal ein paar Fotos . An sonsten bleibt zu sagen, im großen und ganzen klappt es nicht schlecht, aber es ist und bleibt anstrengend. Ganz ohne Aufsicht klappt es nie sobald unsere drei draußen sind, komischer Weise gibt es wirkich nur zwischen Kirk (Kaka)und sookie ( Amazone) Knatsch. Ab und zu zeigt Kirk auch seinen Unmut mitels schreien, aber es ist zum Glück nicht so, daß wir uns um die Nachbarn gedanken machen müssten. Duschen ist für ihn das absolute Erlebnis, wenn ich Duschen Duschen sage dann wird er total aufgeregt und läuft sofort los ins Bad. Danach föhnt er wahnsinnig gerne. Das Krallen schneiden ist leider etwas schwierig, da er nicht gerade optimale Krallen hat, (leider wurde der arme in den ganzen jahren in mehreren Punkten nicht gerade verwöhnt) passiert es uns manchmal das es blutet, aber mit Mehl klappt das im Endeffekt ganz gut es wieder unter Kontrolle zu bekommen. Leider hält er nicht still sonst würden wir feilen, aber das gefällt ihm nicht. Was die Spritzen angeht, im Moment denken wir wir schaffen es ohne, er ist bis heute sehr schräg drauf, aber wir bekommen es gut in den Griff. Beißen tut er uns Menschen kaum, nur wenn jemand in meinem Stuhl sitzt, das kann er nicht leiden.Schwierig ist es für uns bis heute ihn zu verstehen, im Bett kuschelt er bei mir, schaut mich andauernd an aber wenn ich ihn berühre schiebt er meine Hand weg. Dann lasse ich ihn natürlich in Ruhe, aber er schaut mich dann ständig wieder so an und ich weis nicht was er will. Er hört inzwischen sehr gut auf die Komandos NEIN, geh rein (wenn die papas in die Voliere sollen) und auf die Hand klappt sehr gut. Tja als letztes bleibt zu sagen, dass er eindeutig mich als Partner bestimmt hat, er sich aber von allen anderen der Familie inzwischen sehr gerne kraulen lässt, seine "heiße" Phase ist leider noch nicht vorbei. Na ja abwarten und optimistisch sein. Also Neusüchtiger, genau überlegen ob ihr für diese Schwierigkeiten die Nerfen und Zeit habt. So nun noch die Fotos und dann wünschen wir 6 euch allen einen wunderschönen 2 Advent
     

    Anhänge:

  7. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Und ich Dir einen kommenden Dritten :trost: Danke, dass Du weiter erzählst, ich denke, es gibt auch vielen Haltern Mut, die hier vielleicht nur still mitlesen und sich nicht trauen zu schreiben. Für die kurze Zeit habt ihr schon viel erreicht und es ist auch durchaus normal, dass ein einzelner Kakadu sich halt seinen "Lieblingsmenschen" aussucht und das bist halt Du :) Ich denke, ihr seid auf dem richtigen Weg und ich finde es prima, wie umsichtig ihr mit dem Zusammensein der anderen Papas seid. Wäre natürlich schön, wenn sich alle verstehen würden, aber wie gesagt: Mensch denkt, Papa lenkt :D
    Wäre schön, wenn Du weiterhin berichtest.
     
  8. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Ausklang eines chaotischen Jahres

    So ihr Lieben,
    nun will ich es nicht versäumen, zum Jahresende noch einmal kurz zu berichten. Dank der vielen lieben Ratschläge hier haben wir es doch schon ganz gut hinbekommen. Kirk ist ziehmlich schlau wie wir inzwischen feststellen mussten, Weihnachtskeksbüchsen sind in ein paar Sekunden offen. Er ist ein richtiger Meckerfritze und absolut kraulsüchtig. Was die Ernährung angeht, klappts langsam auch, langsam wie gesagt. Na ja nur tut er mir wirklich ein wenig leid, denn nach wie vor bin ich seine Bezugsperson und das zeigt er mir auch mit eindeutigen Annährungsversuchen. Eine Spritze haben wir ihm nicht wieder geben lassen, denn er ist ja nicht aggressiev sondern nur :trippel:und geil huch tschuldigung. So nun werden vielleicht einige von euch sehr sehr seltsam aus der Wäsche gucken, aber vielleicht findet sich ja irgend unter euch, der mir dabei helfen würde Kirk zu verpaaren. Ich habe keine Ahnung wie wann und wo. Es ist nur einfach so, daß ich sehr sehr viel darüber nachdenke, daß es ihm so gut wie möglich gehen soll. Na ja und vielleicht, so dachte ich mir sollte ich mir zumindest einfach mal gedanken machen, ob es nicht doch möglich sein sollte ihm eine süße kleine geile ups piiiiiep Kakadudame zu zeigen. Tja das solls nun für dieses Jahr von uns Nervensägen gewesen sein. Ich möchte allen hier ganz doll danken, die mir Mut gemacht haben und mit ihren Ratschlägen viel viel geholfen haben. Und alle anderen grüße ich trotzdem ganz lieb. Ach so, Sabine2410, schick mal für Kirk ein Foto von deiner süßen, er mag es im knappen Bikine. :zustimm:
    Also ihr lieben, ich wünsche allen hier alles Gute und einen super Rutsch ins Neue Jahr mit wenig geknalle, damit unsere lieben Papas nicht zu sehr Angst bekommen
     
  9. #68 angoer, 23. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2008
    angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Nichts ist unmöglich

    So ihr lieben,

    viel Zeit ist seid meinem letzten Beitrag vergangen und es gibt viel zu erzählen.
    Leider hat es mich Mitte Januar nach Polen auf Montage verschlagen, wohl die denkbar größte Katastrophe im Bezug auf Kirk.
    Ich bin immer 14 Tage weg und komme dann für 3 Tage nach Hause.
    Ich war ratlos wie das ganze enden würde, zermarterte mir den Kopf ob ich es irgendwie hin bekomme ihn mitzunehmen auf Montage. Aber dieser Gedanke ist leider nicht realisierbar. Tja und am 10 Januar gings dann von einem auf den anderen Tag los.
    Und nun nach mehr als einem Monat möchte ich euch erzählen wie es läuft. Immer wenn ich nicht da bin, dann wirft sich Kirk unserem Sohn an den Hals. Er lässt sich von ihm kraulen, sitzt oft bei Ihm im Zimmer und sitzt beim essen direkt neben ihm. Er lässt sich von meiner Frau und meinem Sohn in jeder Hinsicht pflegen, duschen, füttern, Voliere reinigen und alles andere auch.Er nimmt rege am Familienleben (ohne mich) teil und auch im Bezug auf die Amazone klappt es super. Manchmal versucht er zwar sich auf sie zu stürzen aber dann ist sie schnell genug weggeflogen.
    Ich muss bei dieser Gelegenheit hier aber wirklich sagen, ohne meinen Schatz würde dies wohl alles nicht zu realisieren sein.
    Na ja nun imzwischen bin ich ziehmlich glücklich, wie gut es alles so klappt.
    Ich möchte jedoch nach all den Monaten hier ganz deutlich ´sagen, Kirk`s und unsere Geschichte hat leider nichts mit guter ( was Kirks vergangene Jahre angeht) bzw "artgerechter Haltung" zu tun. Aber es geht ihm gut, er ist gesund und wir alle glauben auch, dass er nicht unglücklich zu sein schient. Natürlich können wir keine Kakadudame ersetzen, aber er hat in unserer Familie immer einen Bezug.
    Ich möchte mit diesem Bericht eigentlich zum Ausdruck bringen, sicherlich war es nicht immer sehr leicht mit ihm und ich habe so manche schlaflose Nacht verbracht, aber dank meiner lieben Frau war das unmögliche möglich. Auch eure Tips hier haben uns sehr geholfen, vor allem als ich unter Krokodilstränen beschloß ihn wieder abzugeben weil er gebissen hat und ihr alle mich dazu überedet habt es weiterhin zu versuchen. Jetzt sind wir nach fast einem Jahr ganz klar an dem Punkt, wo sicher ist, dass wir Kirk nicht mehr abgeben. Ich möchte euch auch in dem Punkt zustimmen, dass Kirks Leben hier nichts mit "artgerechter haltung" zu tun hat, aber das wird wohl auf Grund seiner Vergangenheit wohl kaum mehr möglich sein.
    Bitte lasst uns versuchen, weiterhin mit diesem Forum ein klein wenig dafür zu sorgen, dass kein Flieger ähnliches durchleben muss wie Kirk.
    Ich bin einfach nur glücklich, dass es ihm gut geht und er gesund ist. Und immer wenn ich nach zwei wochen nach Hause kommt, rückt er nicht mehr von meiner Seite und sieht mich mit seinen süßen schwarzen Kulleraugen an. Einfach nur süß.
    So damit denke ich kann ich diesen Beitrag beenden.
    Die Voliere im Garten bekomme ich in nächster Zeit leider nicht fertig, aber wenn die Montage vorbei ist, dann werfe ich mich wieder sofort auf dieses Projekt.
    Seid alle ganz lieb gegrüßt
    Andreas und Kirk
    und ein ganz ganz dolles Danke schön an meine Süße und meinen Sohn:trost:
     
  10. Colombine

    Colombine Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    habe nun die ganze geschichte gelesen. danke, andreas, dass du so fleissig weitergeschrieben hast, es ist doch sehr interessant, die ganze entwicklung, probleme und lösungen, fragen, zweifel und hoffnung mitzuerleben oder nachzulesen.

    vor eurem einsatz für kirk und eurem durchhaltevermögen ziehe ich tief meinen hut. was hat der kleine kerl doch ein glück gehabt, auf euch zu treffen!!

    ich fände es schön, wenn du auch weiterhin so alle paar monate mal wieder was schreibst.
     
  11. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Andreas, ich freue mich auch sehr mit euch, dass ihr die Hoffnung nicht aufgegeben habt. Das gibt vielleicht auch vielen stillen Mitlesern die Zuversicht, nicht so schnell bei Problemvögeln aufzugeben. Geduld und Liebe ist angesagt. Auch ich würde mich freuen, weiterhin von euch zu lesen, und auch, ob ihr irgendwann eine Flughalle organisiert habt :zwinker:
     
  12. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Andreas,
    kann mich nur meinen Vorschreiberinnen anschließen :beifall:.
    Auch ich danke Euch,das Ihr so offen über alle Probleme mit Kirk geschrieben habt und und Euch nicht habt entmutigen lassen von den Rückschlägen.Die es ja leider oft immer mal gibt.
    Freu mich auch,das es nu auch gut klappt,wenn Du nicht da bist.
     
  13. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Erstaunliche Entdeckung

    Ich habe überlegt ob ich einen neuen Beitrag öffne, aber ich dachte mir ich schreibe einfach hier weiter.
    Das bei uns alles sehr gut klappt wisst ihr ja schon, na ja wenn mein lieber Schatz die Bissversuche von Kirk nicht so wegstecken würde, dann hätten wir ein riesen Problem. Aber immmer wenn sie merkt, er will sie beissen, dann trainiert sie ihn auf die Hand zu kommen, was er auch sofort und freiwillig tut. Leider hat er sie aber auch schon 3-4 mal erwischt im letzten halben Jahr. Zwei mal im Ohr das hat ihr richtig weh getan, ein mal im Fuß.E läuft ihr manchmal ständig hinterher nur um sie zu beissen. Und ein mal hat er sie in die Hand gebissen. Da kann ich wirklich nur froh sein dass sie dies hin nimmt, damit der Fechedachs es gut hat.:beifall:
    Aber nun haben wir etwas festgestellt was wirklich erstaunlich ist.
    Da ich ja die meiste Zeit in Polen auf Montage bin und telefonieren mit dem Handy zu sehr ins Geld geht, chatten wir oft mit dem Microsoft Messenger und wir haben auch eine Wbcam an. Und an einem Abend saß mein Schatz im Vogelzimmer beim Chatten. Es war total erstaunlich aber Kirk hat mich auf dem PC erkannt, das Bild von der Webcam und den Ton. Er ist total ausgeflippt, wir mussten den Chat abbrechen. Es dauerte 2 Tage bis er wieder normal wurde sagt meine Frau. Seit dem macht er jedoch einen sehr traurigen Eindruck. Mein Sohn und meine Frau beschäftigen sich im Moment sehr viel mit ihm, damit er sich nicht schlecht fühlt. Dieses Ereignis hat mich schon sehr erschrocken. Ich hätte nie gedacht, dass die Vögel ein Bild auf dem PC für voll nehmen. Aber es scheint wohl doch so. Ich bin froh, dass die Zeit auf Montage nur noch 2 Monate dauert, ich habe meinen Job aufgegeben, denn so wie es im Moment läuft hatten wir uns das Leben mit den Papageien nicht vorgestellt. Es ist schon erstaunlich, dass wir Menschen bereit sind für unsere Tiere unser ganzes Leben zu verändern, aber ich freue mich schon riesig drauf. Dann habe ich endlcih Zeit die Voliere im Garten weiter zu bauen, denn ich habe dieses Jahr noch nicht ein bischen geschafft im Garten und so an der Voliere. Aber das wird hoffentlich mit dem Wechsel im Beruf etwas besser, so dass ich mich auch wieder mehr um die Vögel kümmern kann.
    So ihr lieben für heute erst mal wieder genug.
    :zwinker:
    Andreas
     
  14. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo,
    ja mir ist das bei Nicki auch schon aufgefallen,als ich ein Buch über Vögel las während Madamme mir über die Schulter schaute.
    Als ich dann eine Seite mit einer Amazone aufschlug,gings richtig rund,alles andere interessierte sie nicht wirklich.
    Konnte es erst auch nicht glauben,daher testete ich mal mehrere Arten durch.Und jedesmal wars das gleiche.
     
  15. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    langsam wird es schwierig

    So nun bleibt mal wieder etwas Zeit zu berichten. Leider wird es immer schwieriger mit meiner Montage.Wir merken deutlich, dass Kirk sehr damit zu lämpfen hat, dass sich die Situation immer wieder ändert. Aber ich kann doch deshalb nicht alles Hals über Kopf hinschmeissen. Die letzten 3 Wochen muss der kleine noch durchhalten. Immer wenn ich weg bin, dann geht es eigentlich ganz gut. Meine Frau kommt mit ihm relatiev gut klar und auch die Amazone lässt er eigentlich in Ruhe. Aber sobald ich zu hause bin dann wird er allem anderen gegeüber richtig zum Biest. Er versucht jeden und alles wegzubeissen was da ist. Meine Frau, die Amazone und meinen Sohn auch. Menno so langsam mache ich mir richtig Sorgen wie es in drei Wochen werden soll wenn ich wieder da bin. Ich hoffedas geht gut. Vielleicht kann mir ja jemand helfen wie ich seinen Jagdinstinkt beruhigen kann wenn ich wieder zu Hause bin.
    Und ih würde gerne wissen ob es irgend jemanden hier giebt, der mir helfen Würde ihn mal unter Aufsicht mit einer Kakadudame mal zusammen zu bringen.Ich würde einfach gerne mal asuprobieren wie er reagiert. Er hat zwar eine super Voliere und bekommt auch viel Zuneigung, aber irgendwie würde ich mir wünschen es wäre Möglich ihn mit einer Partnerin zusammen zu bringen die immer für ihn da ist. Vielleicht wird das ja nie was, aber ich würde wenigstens mal gerne sehen wie er auf einen anderen Kakadu reagiert. Und leider habe ich keinerlei Erfahrung bei so was, bräuchte also Hilfe bei dem Versuch und bei der Einschätzung der ganzen Sache.
    LG Andreas
     
  16. #75 angoer, 27. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2008
    angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Endlich geschafft

    So nun ist die Zeit des ständig wieder abreisens vorbei. Ich habe meinen Job gekündigt und mich selbständig gemacht und hoffe dadurch zwar nicht weniger arbeiten zu müssen, aber wenigstens ist es mit der Montage vorbei.
    Seit ich seit einer Woche zu hause bin, merkt man deutlich wie Mißtrauisch Kirk der ganzen Sache gegenüber ist. Es ist schon erstaunlich wie unsere Flieger ein wahnsinnig feines Gespür für Zustände entwickeln und sich danach verhalten. Leider hat er in der Zeit meiner Abwesenheit wieder angefangen im Kreis in seiner Voliere zu laufen, wie ein Tieger. Das hatten wir mit kleinen Tricks und viel Ablenkung gut abgewöhnen können. Da müssen wir wohl wieder bei null anfangen. Mir fällt eines sehr extrem auf in letzter Zeit. Er verkriecht sich gerne in Ecken, oder Schrankwände, legt den Schnabel auf den Boden und klappert wie verrückt. Fast so als ob er sich vor einer Strafe verkriecht oder so. Aber es gab keine Situationen die dies hätten auslösen können. Kennt das jemand von euch?Ich habe diese Frage schon am Anfang meines Beitrage einmal gestellt, aber da war es eher so dass er dies in meiner Nähe gemacht hat. Jetzt jedoch haut er manchmal regelrecht in die Schrankwände ab und klappert dort vor sich hin. Geschimpfe oder ähnliches gab es vorher nicht, also kanns daran nicht liegen. Gott sei Dank hat er nach 4 Tagen die Aggresievität allen anderen hier gegenüber wieder abgelegt, so dass wir ohne Medikamente auskamen, das war , meine große Befürchtung. Man merkt aber doch sehr, wie er immer schaut wo ich bin und wie aufgeregt er ist wenn ich nach hause komme nachmittags. Na ja nun will ich so schnell wie möglich die Voliere im garten für unsere drei verrückten bauen und dann denke ich wird alles gut. Ach so, kann mir jemand ein ungiftiges Holzschutzmittel empfehlen, mit dem ich die Pfähle der Voliere vor verwitterung schützen kann?
    So ihr lieben, ich schrieb in den nächsten Wochen ab und zu weiter was passiert und wie unser Pflegefall die Monate voll Montage verdaut hat. Und natürlich kommen auch so schnell wie möglich Bilder der Voliere wenn sie fertig ist.
    LG Andreas
     
  17. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andreas, gibt es schon Fortschritte bei euch? Wie gehts mit der Voliere voran?
    OT: Ich wünsche Dir viel Erfolg für den mutigen Schritt in die Selbständigkeit.:beifall:
     
  18. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Alles wird Gut

    Hallo Chrissie, hallo ihr anderen Lieben da draussen,
    bei uns passieren viele Dinge und nun mal wieder ein paar Details.
    Die Volliere schreitet immer mehr voran, ich denke ich kann die Flieger in ca 2-3 Wochen das erste mal hienein lassen. dann sind zwar die Schlafhäuser noch nicht fertig, aber wenigstens tagsüber haben sie dann 3x8m in 3 m Höhe um sich auszutoben. Mit Kirk klappt es eigentlich relatiev gut, nur merke ich sehr wie wahnsinnig eifersüchtig er ist. Wenn mir abend auf dem Sofa sitzen und unser Edelpapgei kommt mal zu mir, geht er ihn meist an, obwohl er seltsamer Weise ja sonst Angst hat vor ihm. Die Amazone lässt er meist in Ruhe, aber wir müssen trotzdem immer aufpassen. Ich habe neulich mal Andree Dinscher besucht und dabei Kirk im großen transportkäfig mitgenommen, damit er nicht so alleine zu hause rumsitzen muss. Andree und ihr Mann sowie ihre Freunde sind richtig nett. Leider war das mit Kirk ein Schuss in den Ofen. ich dachte ich tu ihm was gutes, aber er geriet auf Grund der anderen Vögel regelrecht in panik und war nur am schreien, dabei war er ja nicht mit in der Voliere, sondern saß im transportkäfig mit mir und meiner Frau mit am kaffeetisch. Wir brachten ihn nach 10 Minuten wieder ins Auto und sind dann nach kurzer zeit wieder nach hause gefahren, damit er nicht so lange alleine im Auto sitzt. Sonst fährt Kirk bei mir im Auto auf der Schulter mit, da ist er immer richtig aufgeregt. Wenn ich ihn auf die Hand nehme und durch den garten laufe, dann freut er sich immer richtig und sitzt auch ganz still. Ich über das mit ihm jeden tag ein bis zwei runden durch den Garten, damit er sich daran gewöhnt und mir nicht weg fliegt. Dabei halte ich sanft seine Füße mit dem daumen fest, aber er hat auch noch nciht versucht weg zu fliegen. Na ja die Selbständigkeit geht so langsam an, immer wenn ich reine Bürotage mache werde ich ihn mit nehmen. Nun muss ich nur noch preiwert eine Voliere finden, so 1m breit 2 hoch und 1 tief, dann ist es für Tagsüber groß genug für ihn und er ist bei mir. Das scheint für ihn wirklich das wichtigste zu sein, denn immer wenn er mich im garten nicht mehr sehen kann schreit er. Sobald die Voliere fertig ist stelle ich ein paar Fotos ein. na ja an sonsten habe ich mich mit Ann Castro in Verbindung gesetzt, vielleicht kann sie mir helfen, dass Kirk die Angst vor anderen Vögeln etwas verliert, mal sehen. Ich hoffe euch allen geht es gut und euren Fliegern auch.
    Ganz ganz liebe Grüße
    Andreas
     
  19. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Danke, dass Du mal wieder berichtet hast. Puuuuuh, mir wird immer ganz schwummerig, wenn ich Berichte wie Deine lese, einen Vogel mit in den Garten zu nehmen. Hast Du gar keine Angst, dass der Vogel mal erschrickt und sich versucht loszureißen? Habe mir schon oft ausgemalt, wie schön es wäre, wenn man seine Vögel tagsüber frei im Garten herumtollen lassen könnte, aber ich bin halt zu sehr Hosenschisser und ich denke, meine viere sind es auch :D
    Bin mal gespannt, was die Begegnung mit Ann Castro bringen wird, also immer schön weiter berichten :+klugsche
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Hallo Chrissie,

    wie ich schon geschrieben habe, halte ich sanft seine vorderen Füße mit dem daumen fest. Wenn er gerne weg möchte, merke ich dies sofort, denn er versucht die Füße hoch zu heben. Dannlege ich sanft meine hand über ihn und gehe sofort wiederins Haus um ihn nicht zu sehr fest halten su müssen.
    Ich gehe auch immer nur ganz kleine Runden von der Eingangstür weg und schaue vorher genau, dass keine Katzen oder so in der Nähe sind. Bis jetzt hat ihm das immer gut gefallen. Ich über das mit ihm aber auch ganz ganz behutsam und nur ganz kurz jeden tag, damit er sich an alles gewöhnen kann.
    LG Andreas
     
  22. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    EEEEEEndlich

    So ihr Lieben,

    nun ist es geschafft. Die Voliere im Garten ist fertig, zumindest der meiste Teil heute war der erste Versuch die Flieger hineinzusetzen.Und was soll ich sagen, es hat super geklappt. Heute habe ich nciht mehr so viel Zeit, mehr fakten und Berichte in den nächsten Tagen. Hier zwei Fotos, keine Sorge Kirk war auch drinnn aber ich will die drei ja nicht gleich überfordern.
    LG Andreas
    Bilde hochladen hat leider nicht geklappt, mache ich die nächsten Tage
     
Thema:

Neu in der Familie

Die Seite wird geladen...

Neu in der Familie - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...