Neue Mitbewohner eingezogen und neu im Forum

Diskutiere Neue Mitbewohner eingezogen und neu im Forum im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, heute möchte ich mich auch erstmals im Forum melden, da am Mittwoch in dieser Woche unsere Vögelchen eingezogen sind. Davor...

  1. Opuvo

    Opuvo Guest

    Hallo Zusammen,

    heute möchte ich mich auch erstmals im Forum melden, da am Mittwoch in dieser Woche unsere Vögelchen eingezogen sind.

    Davor war es ein langer Weg gewesen, wir haben seit Juni viele Bücher gelesen, im Internet gestöbert und viel hier das Forum durchforstet. Die Vögel sollen es ja schließlich gut haben.

    An Euch alle einen Riesendank für die vielen Infos, einige haben wir ja auch persönlich zwecks Infos angeschrieben.

    Jedenfalls haben wir uns dann Anfang September für Augenring-Sperlingspapageien entschieden. Wir haben aber keinen Züchter in der Nähe gefunden, dann schließlich in einem Zooladen bestellt. Dann konnte er aber auch keine besorgen und so sind wir in den nächsten Laden, die sehr bemüht und freundlich waren. Es hieß kein Problem und wir müssten 2-3 Wochen warten, wir bezahlt und glücklich. Die Vögel sollten auch aus der Region kommen, also keine langen Wege hinter sich haben. Am Anfang dieser Woche musste auch er uns absagen, da keine zu bekommen wären.

    In den Kleinanzeigen haben wir dann Kontakt mit einem Züchter von Blaugenick-Sperlingspapageien aufgenommen und sind gleich zu ihm gefahren. Er hat uns seine Zucht gezeigt, sehr nett und wir konnten auch frisch geschlüpfte Papageien bewundern.

    Wir haben uns dann für unsere Maxi und Moritz entschieden (ich weiß die Namen gibt es schon oft, aber irgendwie standen sie schon seit Juni fest), zwei Blaugenick, er in pastell-blau, sie amerik. gelb. Ich weiß, Mutationen, wir haben auch alle Für und Wider abgewogen, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass die Vögel die letzten sind, die etwas dafür können.

    Nun sind Sie seit Mittwoch bei uns zuhause und machen uns doch mittlerweile sehr große Sorgen. Sie sitzen die ganze Zeit in nur einer Ecke, sind überhaupt nicht scheu (man kann sie streicheln), bewegen sich aber auch nicht. Gefressen und getrunken haben sie in den drei Tagen gar nichts. :(

    Ist dies normal? Liegt es an der Eingewöhnungszeit? Ich meine sie sollten wenigstens etwas essen, in drei Tagen müssen sie doch mal Hunger kriegen.

    Vielleicht päppeln sie sich ja bald auf, nächste Woche bekomme ich unsere DigiCam wieder, dann kann ich auch erste Fotos schießen.

    So dann will ich erstmal schließen und hoffe, dass jemand uns etwas Genaueres sagen kann,

    Gruß

    Opuvo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Opuvo,

    herzlich willkommen erst einmal hier im Forum. :0-

    Wie alt sind denn die Vögelchen? Sind sie vielleicht noch sehr jung und damit noch nicht futterfest? Probiere doch mal, sie mit roter Kolbenhirse zu verführen. Ich habe noch keinen Sperli erlebt, der da widerstehen konnte. Fressen müssen sie wirklich langsam etwas. Befestige die Futternäpfe möglichst weit oben, da fühlen sie sich sicherer. Und hast Du einen Wassernapf oder so einen "Wasserspender"? Ich weiß nicht genau, wie das Ding heißt. Aber Vögel, die das nicht kannten, sind schon davor verdurstet. Es wird bestimmt werden. Ich drücke alle Daumen. :D

    Viel Spaß mit den Frechdachsen, die sie bestimmt bald werden...
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Meine Frahe natürlich auch zuerst wie Cassy. Wie alt sind die
    Vögel. Ich habe zur Zeit auch 5 Junge die gerade mal
    4 Wochen aus dem Nest sind. Auch die kann man noch
    streicheln und anfassen und sie sind auch sehr träge.
    In dieser Phase ist ein Verkauf natürlich mit
    Schwierigkeiten verbunden. Manche sperlinge sind wirklich
    sehr stur und gewöhnen sich nicht so leicht an eine neue
    Umgebung. Ich hatte dieses Jahr mir auch zwei pastelblaue
    gekauft, die ca ein Woche fast nichts gefressen haben.
    Bei erwachsenen Tieren ist das nicht ganz so schlimm.
    Irgendwann geben sie auf. Bei Jungen kann das natürlich
    sehr schnell zu Problemen werden. Sie haben nicht soviel
    zu zusetzen. Deshalb sollte man die Vögel auch nicht
    so früh abgeben. Ich verkaufe meine frühestens wenn sie
    8 Monate alt sind.

    Gruss
    Hans
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich noch mal

    Wo hast Du denn Deine Vögel gekauft ? Da ich selber
    amerikanisch gelbe und pastelblaue habe, würde mich
    das interessieren. Ich suche noch welche. Was hast Du
    denn dafür bezahlt ? Die Preise schwanken sehr bei diesen
    Farben.

    Gruss

    Hans
     
  6. Opuvo

    Opuvo Guest

    Hallo,

    vielen Dank für die Begrüßung im Forum und Eure ersten Meinungen per Mail und hier im Forum.

    Es gibt Positives zu berichten, sie werden langsam munter, zwitschern, klettern und fressen ein wenig.

    Die beiden sind schon etwas älter, sie ist von 2000 und er von 2001. Der Züchter hatte sie als Zuchtpaar aber sie haben keinen Nachwuchs bekommen. Fünf Eier hat sie noch letzte Woche gelegt, alle waren unbefruchtet, so war der Züchter auch bereit sie abzugeben. Sie sehen wirklich sehr niedlich aus und da sie der Züchter ja gerne abgegeben wollte sind wir weich geworden. Erst wollten wir ja ganz junge Vögel haben, aber unsere Beiden waren schon im Züchterkäfig sehr lieb, während die anderen aufgeregt umhergeflattert sind. Bezahlt haben wir für das Paar 100,- €.

    Der Züchter ist aus Berlin-Pankow und hat nur Mutationen von Blaugenick-Sperlingspapageien. Er sagt es seien 10 Farben, gesehen haben wir blau-graue, weiße (Albino), blaue und gelbe Vögel. @solcan, wenn Du die genaue Adresse/Tel. haben möchtest, sende ich sie Dir gerne per Mail.

    Wie oben schon gesagt haben sie begonnen zu fressen aber nur weil wir Futter im ganzen Käfig verteilt haben. Sie halten sich nur oben auf und die Vorrichtungen für Futter und Wasser befinden sich im unteren Drittel. Wir haben das Futter dann nach oben geholt, nun können sie erstmal fressen ohne ihren Platz an der Decke zu verlassen.

    Ich denke sie sind einfach noch zu geschockt und müssen sich erst ganz langsam gewöhnen. Wird schon. Gefressen haben sie ein wenig Körner, Feige und Vogelbeere. Hirse, Banane, Birne und Basilikum wird absolut ignoriert. Wasser leider auch. Dafür ist der Krach zur Zeit um so größer. Sehr süß.

    So dann will erstmal schließen,

    Grüße

    Opuvo
     
  7. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Opuvo,
    ich wünsche dir viel Glück und deinen Sperlingen eine gute Eingewöhnung.
    Du wirst auch noch in der nächsten Zeit verstärkt feststellen, dass unsere geliebten Sperlinge einen Dickkopf haben und manche Sachen einfach partout ignorieren.
    Ich denke aber, dass sie sich in der nächsten Zeit gut eingewöhnen werden und du feststellst, was sir mögen und was nicht.
    Meine haben auch erst nach einiger Zeit sich getraut, den unteren Bereich der Voliere zu erkunden.
    Was für Fress- und Trinknäpfe hast du denn? Meine mögen am liebsten die runden offenen Edelstahlnäpfe, geschlossene mögen sie gar nicht.
    Probier unbedingt weiter Obst und Gemüse aus. Vielleicht fressen sie es ja irgend wann einmal.( kleiner Tip: Karotte, Apfel, Kiwi und verschiedene Kohlsorten mögen meine gerne)
    Berichte uns weiter von deinen Rabauken
    Liebe Grüße
    Moritz
     
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Möchte gerne bilder sehen.:)

    Gruss
    Hans
     
  9. clauvie

    clauvie Guest

    hallöchen!
    ich denke auch, dass sich deine süssen erst noch eingewöhnen müssen - das wird mit der zeit besser!

    liebe grüsse
    claudia
     
  10. Opuvo

    Opuvo Guest

    Hallo,

    wie versprochen, heute weitere Infos und ein erstes Foto von den Beiden.

    Mittlerweile haben sich beide etwas eingewöhnt, sind entspannt und erkunden ihre Umgebung. Wenn jemand im Raum ist, verlassen sie aber nicht den oberen Teil des Käfigs und trauen sich dann nicht mehr zu bewegen.

    Fressen tun sie nun etwas, nicht viel, aber immerhin. Ein viertel Hirsekolben, ein halbes Schälchen Körner, eine Feige, ein paar Vogelbeeren und ein wenig Ruccola haben sie in der Woche verdrückt. Ob sie an der Wasserschale waren, keine Ahnung.

    Jedenfalls ignorieren sie die installierten Futternäpfe und nehmen nur die Schälchen an, die wir im oberen Käfigbereich angebracht haben.

    Abends sind sie immer sehr fertig, reagieren kaum und sitzen aber mit geöffneten Augen auch ihrem Lieblingsast.

    Alles in Allem gewöhnen sie sich langsam an uns, auch wenn wir nicht oft da waren und sie erstmal in Ruhe gelassen haben aber wird denken es wird langsam.

    Anbei ein erstes Foto durch die Gitter fotografiert aber man kann sie auch so schön sehen. Bis zum ersten Freiflug dauert es ja noch ein wenig.

    Grüße

    Opuvo
     

    Anhänge:

  11. Moritz

    Moritz Guest

    Hallo Opuvo,
    ich denke auch, dass das schon wird. Sie sehen doch beide prächtig aus.
    Vielleicht liegt es an ihrem Charakter, dass sie ein bischen schüchtern sind.
    Wenn bei mir zu Hause Besuch ist, trauen sich meine Rabauken auch nicht von der oberen Stange.
    Du wirst schon mit der Zeit merken, was ihnen gefällt.
    Probier viel aus.
    Liebe Grüße
    Moritz:0-
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.211
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    nicht nur der Stress der anderen Umgebung

    also hat das Weibchen gerade gebrütet und wurde nun vom Nest "gerissen", 0l (oder hatte sie es schon selbst aufgegeben?)
    vielleicht vermissen die beiden noch ihr Gelege ....
     
  13. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Naja die Aussage kann nicht ganz stimmen.
    Sperlingspapageien legen alle zwei Tage ein Ei.
    Also niemals 5 in einer Woche. Und so schnell kann man
    auch nicht erkennen ob sie Befruchtet sind. Das kann
    nicht nur der Grund gewesen sein, warum er die Vögel
    verkauft hat. Aber egal auf dem Bild sind es wunderschöne
    Vögel und Hauptsache Du bist zufrieden mit Ihnen.
    Allerdings glaube ich nicht das der blaue ein pastelblauer
    ist. Ich tippe eher auf isabelblau. Mach doch bitte noch ein
    paar Bilder damit man es genau erkennen kann.

    Gruss

    Hans
     
  14. Opuvo

    Opuvo Guest

    Fünf Eier

    Hallo,

    als wir beim Züchter gewesen sind, lagen in Ihrem Brutkasten vier Eier. Der Züchter hat uns die Eier gezeigt, sagte sie wären von den letzten sieben Tagen und seien nicht befruchtet. Als Leie haben wir dieser Aussage natürlich geglaubt. Er sagte auch, dass dies schon öfters passiert ist und er sie aus diesem Grund verkaufen möchte. Sie soll sich nie um ihre Eier gekümmert haben und auch an diesem Tag hat sie sich im Käfig und nicht im Nistkasten aufgehalten. Die Frage ob es problematisch ist das sie frisch gelegt hat, hat er verneint. Das es noch einen anderen Grund für ihn geben musste war aber auch klar. Da das für uns aber kein Entscheidungskriterium war (beide Vögel waren/sind gesund und munter) haben wir sie gekauft. Am nächsten Morgen lag auf dem Boden noch einmal ein Ei. Daher die Aussage mit den fünf Eiern.

    Gruß

    Opuvo
     
  15. HarryN

    HarryN Guest

    Farbenspiel

    :0-
    Hallo Solcan!

    Ich habe das noch nicht alles verstanden. Kannst Du mir bitte mal die unterschiedlichen Farben der Sperlis erklären, und was kommt raus, wenn ich welche Farbe mit welcher kreuze?

    Danke schon mal

    Harry
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Farben

    Hallo

    Also egal welche Farben Du bei den Sperlingspapageien
    verpaarst, es kommen immer nur grüne Junge raus.
    Alle Farben vererben rezessiv, das heißt Du brauchst
    immer einen Farbvogel und mindestens einen grünen
    der Eltern in dieser Farbe hatte. Ausgenommen natürlich
    zwei Vögel mit der gleichen Farbe.
    Z. B. Gelb x Gelb ergibt Gelb
    Aber z.B Gelb x blau ergibt Grün. Wobei die Grünen
    natürlich bei entsprechendem Partner wieder blau und gelb
    vererben können. Reicht dir das für den Anfang.

    Gruss

    Hans
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Farben

    Hier noch mal die Farben die bei den Blaugenick-
    Sperlingspapageien entstanden sind.
    Blau, Lutino (gelb), Albino (weiss), US-Gelb, US,Weiss,
    isabel, grün-isabel, blau-isabel, falbe-grün, falbe-blau,
    pastel-gelb, pastel-blau, schecke, graugrün, grau.

    Gruss

    Hans
     
  18. Opuvo

    Opuvo Guest

    Hallo Zusammen,

    ich wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden und einen kurzen Bericht liefern.

    Den beiden geht es sehr gut, sind fröhlich und gut gelaunt und machen uns viel Spaß. Vor allem er ist ein wenig zutraulich geworden und läßt sich auch mal gerne streicheln.

    Trotzdem sind uns 2-3 Besonderheiten bei beiden aufgefallen die sehr komisch sind:

    - beide fressen fast stets und ständig, leider nur Körner, Obst o.ä. rühren sie niemals an (auch nicht wenn es nur Obst gibt)
    - in dem halben Jahr sind sie nicht einmal freiwillig aus dem Käfig gekommen
    - wenn sie doch einmal draussen sind, beim Käfigputz, fliegt sie super, er fällt aber nur auf den Boden und klettert dann wieder zurück, auch im Käfig bewegt er sich niemals fliegend und erklettert nur seine Wege Kann es sein, dass Moritz gestutzte Flügel hat?

    Alles in allem geht es ihnen gut, wirklich eine Freude mit den Beiden.

    Anbei noch ein Bild wo beide mal außerhalb des Käfigs sind (nach der Käfigreinigung) , leider nur mit einer Palmcam, daher die schlechte Qualität.

    Gruß
    Opuvo
     

    Anhänge:

  19. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Opuvo!

    Deine beiden sind ja wirklich putzig und passen farblich richtig gut zusammen. :0-

    Gelbe sind doch eigentlich eher selten, oder? :?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Cassie, 29. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Januar 2004
    Cassie

    Cassie Guest

    Finde ich auch - supersüss die beiden!

    Was das teilweise komische Verhalten angeht, man weiß halt nie was die Sperlis so durchmachen mußten bevor sie zu Euch kamen - ich denke mal wie bei fast allen Tieren haben auch Sperlis so eine Art "Prägezeit" wenn sie noch jung sind....
     
  22. Opuvo

    Opuvo Guest

    neue Bilder

    Hallo,
    ich habe grad mal ein paar Fotos gescannt, mal sehen ob es mit dem Einstellen klappt?
    @POLO, ich glaube schon das die Gelben selten sind, wie selten aber, keine Ahnung. Unsere Sperlispezialisten wisse da bestimmt mehr.
    @Solcan, auf welches blau tippst Du nach den nächsten Fotos?

    Hier die beiden auf Ihrer Pflanze neben dem Käfig.
     

    Anhänge:

Thema: Neue Mitbewohner eingezogen und neu im Forum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Seit gestern sperlingspapageien haben noch nicht gefressen

Die Seite wird geladen...

Neue Mitbewohner eingezogen und neu im Forum - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...