Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

Diskutiere Nistkästen: Holz vs. Holzbeton im Forum Artenschutz im Bereich Allgemeine Foren - Hallo Vogelfreunde, Nistkästen kann man aus Holz oder aus Holzbeton bauen. Beides hat seine Vorteile. Was bevorzugt Ihr, würde mich mal...
Hallo esth3009,

sei gegrüßt zu deinem Comeback :)

Ja, diese Holzbetonkästen mit Vorbauten sind super und noch preisgünstig.
Die mit verlängerten Vorbauten sind sogar waschbärsicher !
Ist zwar schonmal hier im Thread beschrieben - aber doppelt hält besser.
Nistkästen: Holz vs. Holzbeton
2 dieser Kästen mit kurzen Vorbauten habe ich; 1 mit Ovalöffung auch für Gartenrotschwanz u. 1 Bohrung 30 mm.
Werden gern angenommen, Schon 2 x Kleiberbruten darin.
Auch geeignet zum Abhängen von Fledermäusen im Spätsommer an rauhen Holzbetondecken.

VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Halbhöhlen- und Nischenbrüterkästen an günstigen Positionen an Gebäuden

Hallo zusammen,

spezielle Nistkästen für folgende Vogelarten
wie Haus- u. Gartenrotschwanz, Grauer Fliegenschnäpper, Bachstelze, Rotkehlchen, Zaunkönig
seht ihr hier:

In 2Loch- Nischenbrüterkästen können auch brüten: Haus- u. Feldsperlinge und Trauerfliegenschnäpper.
Im großen 2Loch-Kasten - mit einem waagrechten Langloch davon - auch Mauersegler.

VG
Swift_w
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Frage da es jetzt ja wieder Thema wird , Gibt es Erfahrungen mit den Holzbetonkästen wie beliebt sind sie im Winter - werden diese auch zum Nachtschlaf von den Vögeln genutzt oder eher weniger ?
 
Holzbeton-Nistkästen sind für Vögel u. Fledermäuse geeignet
Vorbaukästen z.T. waschbärsicher !


Hallo Gimpel,

freilich werden Holzbeton-Nistkästen gern in der Nebensaison von Höhlenbrütern zur Übernachtung benutzt.
Holzbeton isoliert ja gut.
Desweiteren hängen darin Fledermäuse im Spätsommer/Paarungszeit gerne an den rauhen Decken ab.
Sie übertagen darin.

Besonders gut geeignet, sicher und noch preisgünstig sind folgende Modelle; siehe hier

Siehe auch Einzelbeitrag mit Fotos: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

VG
Swift_w :0-
 
Zuletzt bearbeitet:
Nistkasten-Schutz gegen Siebenschläfer, Waschbären u. andere Beißer und Spechte

Hallo zusammen,

habe jedes Jahr in einem von mir betreuten öffentlichen Park + Obstbaumwiese
mind. 2 Staren-Brutpaare in besonders geschützen Nisthöhlen durch vorgeschraubte
"Anti-Waschbären-Tunnel".
1 Starenkasten und eine Naturhöhle an einem Apfelbaumstamm in nur 1,50 m Höhe !
Waschbären hatten dort in vergangenen Jahren die Starenbruten ausgepfotelt. 8o
Jetzt haben sie durch die Tunnel-Vorbauten hier "gelitten." :D
Starenbruten jetzt dort immer erfolgreich; leider immer nur je 1 Jahresbrut.
Das sieht event. nach Nahrungsmangel aus.

https://www.vogelforen.de/data/attachments/347/347363-11f096858b2c54e2ded62674078aa222.jpg

An einigen wenigen meiner zahlreich dortigen Nistkästen gab es auch Belästigungen und Eindringen von Siebenschläfern !
Habe Folgendes dagegen unternommen:
Das entscheidende Plus bringt dabei eine glatte Vollverkleidung der Fluglochwand mit 0,7 mm dünnem Reinzinkblech vom Klempner oder Dachdecker. Läßt sich gut mit Blechschere schneiden und Flugloch reinbohren
mit Lochsäge.


Siehe auch Nistkasten-Thread: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

Versuchsergebnis an einem anderen Meisenkasten mit harter glatter brauner 15 mm-Siebdruckplatte als komplette Fluglochwand wird sich im Herbst 2024 zeigen.

https://www.vogelforen.de/data/attachments/347/347364-4975fe687e6af03f9d49ddae96186e1d.jpg

VG
Swift_w :0-


 

Anhänge

  • P1120976.JPG
    P1120976.JPG
    592,7 KB · Aufrufe: 6
  • P1130880.JPG
    P1130880.JPG
    968,8 KB · Aufrufe: 6
  • P1140275.JPG
    P1140275.JPG
    522,2 KB · Aufrufe: 6
Inzwischen wird meine Nischenbrüterhöhle an der Gartenlaube tatsächlich von einer Kohlmeise zum schlafen genutzt , die anderen richtigen Meisenkästen in den Bäumen dagegen sind alle Leer ( feststellung anhand fehlender Kotspuren im Kasten), nunja bei einem typischerweise hier langen Winter könnte es ein langen Schlafaufenthalt der Kohlmeise geben was anderer Brutinteressenten im Frühjahr natürlich verschrecken könnte .
Desweiteren stelle ich mir die Frage wegen diesen holz Brutraumeinsatz den habe ich zurzeit ja nicht im Kasten hätte der denn einen wirklichen nutzen oder schreckt er u.U sogar irgendwelche Arten ab zum Brüten :+keinplan
 
Hallo Gimpel,

nicht das ich wüßte dass dieser Holz-Brutraumeinsatz im 2-Loch-Nischenbrüterkasten eine Vogelart vom Brüten abschreckt.
Er sorgt eben mit seiner halbhohen Zwischenwand dafür dass die Nischen- u. Halbhöhlenbrüter hinten an sicherer Stelle ihr Nest anlegen.

Wahrscheinlich werden die Kohlmeisen im Frühjahr die Einloch-Meisenkästen bevorzugen
- laß dich überraschen.

VG
Swift_w :0-
 
Holzbeton-Nistkasten mit Kamera ausrüsten

Ich wollte im Garten einen Holzbetonnistkasten mit Kamera ausstatten , hat das schon jemand probiert
ich frage mich ob man da so ohne weiteres ein Loch reinboren kann zum anschrauben der Kamera , nicht das der dann auseinander bröselt :+knirsch: . Kennt Ihr villeicht noch andere Methoden wie man so eine Kamera im Nistkasten fixieren kann ?
 
Ich warte ja auf Nachricht über die Lieferzeit für Nistkästen von der Lebensgemeinschaft.
Jetzt zeigt mir meine Frau ein aktuelles Nistkasten-Angebot von Aldi Nord für 6,99 (8.2.24)... aber unbehandelt, ohne Dachschutz, ohne Halterung, ohne Spechtschutz - wohl eher zum selber Fertigstellen... (Waschbären haben wir keine, aber Buntspechte lock ich mit meinem Totholz an.)

Zwischenzeitlich Anbringung geklärt:
Wegen Regen vom Westen (= Atlantik-Einfluss) eher östlich/südöstlich ausgerichtet,
eher nach vorne lehnend, jedenfalls nicht nach hinten,
und statt mit Alu-Nägeln in den Baum (besser als rostfreier Stahl, und erst recht rostiger),
will ich vielleicht lieber Draht-Schlaufen (ich mit altem Fahrradschlauch drum), (sagt NABU).
Ich brauch oft jemand, der mirs genau zeigt, nach längerem Suchen dies gefunden:
Nistkästen für Vögel richtig aufhängen (mit NABU-Berater am Schluss)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich warte ja auf Nachricht über die Lieferzeit für Nistkästen von der Lebensgemeinschaft.
Jetzt zeigt mir meine Frau ein aktuelles Nistkasten-Angebot von Aldi Nord für 6,99 (8.2.24)... aber unbehandelt, ohne Dachschutz, ohne Halterung, ohne Spechtschutz - wohl eher zum selber Fertigstellen... (Waschbären haben wir keine, aber Buntspechte lock ich mit meinem Totholz an.)
Hallo Jan,

günstiges Meisenkasten-Angebot.
Jedoch - wie du erkannt hast - ist noch einiges an Zubehör und Wetterschutz notwendig.
Auch geben sie die innere Grundfläche nicht an.
Die soll bei Meisenkästen nicht kleinliche 10 x 10 cm sondern mind. übliche 12 x 12 cm sein.

VG
Swift_w :0-
 
Ganz ehrlich, für 7 Euronen würde ich einen Nistkasten nicht kaufen. Das ist entweder dann minderwertiges Material, das schnell kaputtgeht, oder Du musst so viel zukaufen, dass Du zum Schluss viel mehr bezahlt hast als für einen guten Kasten. Die gibts übrigens sogar aus Holzbeton schon zu fairen Preisen in zweiter Wahl, mit kleinen Macken, die man entweder nicht sieht oder die keinen stören.

Ein Nistkasten sollte gar nicht in irgendeine Richtung lehnend sein. Das kann Jungvögel das Leben kosten, wenn die ganz unten erdrückt werden von den Geschwistern oder nicht hochkommen, um zu sperren.
 
weis niemand ob man in den Holzbeton ein Loch bohren kann ohne Risiko :+keinplan
Hallo Gimpel,

freilich geht das mit Überlegung und wenig Vorschub.

Wie groß soll denn der Durchmesser sein ?
Und wie sind denn die Außenmaße des Holzbetonkastens ?

Entweder mit einem Lochsägenbohrer.
Oder mit mehreren Durchbruchsbohrungen knapp neben dem angezeichneten Kreisumfang.
Dann ausfeilen mit Halbrundfeile.

Ähnliches hab ich auch schon gemacht.
32er-Bohrung auf Langloch 32 x 45 für Gartenrotschwanz vergrößert.

VG
Swift_w :0-
 
Ein Nistkasten sollte gar nicht in irgendeine Richtung lehnend sein.
Vielleicht hab ich dann den oben verlinkten NABU-Rat falsch verstanden?: "Damit kein Regen eindringen kann, sollte ein Nistkasten niemals nach hinten, eher nach vorne überhängen".
Für mich schien das um wenige Millimeter zu gehen, weiß nicht, ob das dann gefährlich ist.

Aber da ich eh einen Baum schützenden Draht benutzen will, nach vorne ginge ja gar nicht, also muss ich ihn wohl 100% gerade ausrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Gimpel,

freilich geht das mit Überlegung und wenig Vorschub.

Wie groß soll denn der Durchmesser sein ?
Und wie sind denn die Außenmaße des Holzbetonkastens ?

Entweder mit einem Lochsägenbohrer.
Oder mit mehreren Durchbruchsbohrungen knapp neben dem angezeichneten Kreisumfang.
Dann ausfeilen mit Halbrundfeile.

Ähnliches hab ich auch schon gemacht.
32er-Bohrung auf Langloch 32 x 45 für Gartenrotschwanz vergrößert.

VG
Swift_w :0-
ich möchte nur ein kleines Loch für die Kamera zum anschrauben und villeicht noch ein Kabel mit durchlegen , Schwegler 3 Loch Meisennistkasten habe ich sowie die Nischenbrüterhöhle . Mir kommt das immer so krümmelig vor daher meine Bedenken nicht das der Auseinander fällt
 
Hallo Gimpel,

so ist der Holzbeton eben.
Nimmst halt einen Gesteinsbohrer mit Widia-Schneiden und bohrst mit ganz wenig Druck.

Normale HSS-Bohrer und Lochsägen werden stumpf wenn mal viel Holzbeton bohrt.

VG
Swift_w
 
"Damit kein Regen eindringen kann, sollte ein Nistkasten niemals nach hinten, eher nach vorne überhängen".
Für mich schien das um wenige Millimeter zu gehen, weiß nicht, ob das dann gefährlich ist.

Aber da ich eh einen Baum schützenden Draht benutzen will, nach vorne ginge ja gar nicht, also muss ich ihn wohl 100% gerade ausrichten.

Hallo Jan B,

"Meisenkästen" entweder senkrecht/gerade oder leicht nach vorn gekippt anbringen
und Fluglöcher von Wetterseite abgewandt - also ca. Richtung Morgensonne.

Ich arbeite so überwiegende mit Pendelkästen an Bügeln bzw. Draht über Aststummeln aufgehängt.
Aufhängungspunkte des Bügels müssen dabei halt so gewählt werden, damit der Kasten leicht nach vorne geneigt ist.
Das Handling mit solchen Pendelkästen ist einfach, da sie vom Erdboden aus leicht mit Hakenstange auf- und abgehängt werden können - bei Anbringung und Kontrolle/Reinigung.

P1020619.JPG

VG
Swift_w :0-
 

Anhänge

  • P1000784.JPG
    P1000784.JPG
    325,5 KB · Aufrufe: 7
  • P1050625.JPG
    P1050625.JPG
    339,1 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:
Heute haben wir die Kamera in den 3 Loch Holzbetonkasten eingebaut , das bohren beim Holzbeton stellt tatsächlich keine Probleme dar , nur die Blaumeise hat sehr geschimpft als der Kasten abgenommen wurde ich hoffe die ist nicht verschreckt und lässt sich von der Kamera nicht stören , sie scheint den Kasten fest geplant zu haben bisher .
Ein Nachteil bei diesen Kästen mit Kamerabeobachtung ist die dunkelheit , Farbaufnahmen wohl auch am Tage kaum möglich , aber da kann man wohl nichts machen.
 
Thema: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

Ähnliche Themen

D
Antworten
7
Aufrufe
6.473
Paul2212
Paul2212
V
Antworten
17
Aufrufe
335
swift_w
swift_w
J
Antworten
8
Aufrufe
737
Julia_aus_Hamburg
J
Reuam Relges
Antworten
101
Aufrufe
3.807
Reuam Relges
Reuam Relges
L
Antworten
15
Aufrufe
905
esth3009
esth3009
Zurück
Oben