Noch ein paar Anfängerfragen :-)

Diskutiere Noch ein paar Anfängerfragen :-) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Genau im Moment des beißens habe ich den Stock gehoben und laut NEIN gesagt. Ich konnte merken das sie irritiert war. Sie hat dann noch öfter...

  1. #41 Tierfreak, 5. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich würde sie dann unter einem deutlichen Nein vorsichtig mit dem Stock von ihrer Sitzpostition schieben. Natürlich auch dann, wenn du schon merkst, dass sie gerade zuzwicken möchte.
    Wie die anderen schon geschrieben haben, darfst du das nicht mehr dulden und wenn gerade keine Zeit da ist, die Tiere richtig zu beaufsichtigen, lass sie in ihrer Voliere, damit sie dich nicht nicht unbemerkt angehen können.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 kuetze, 5. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2014
    kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Neben dem ganzen Negativen Dingen mal ein paar schöne Bilder von den beiden :)

    Ach ja, kann mir noch etwas zu der Voliere sagen?
     

    Anhänge:

  4. #43 Tierfreak, 6. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Danke für die wirklich wunderschönen Bilder :freude:.
    Das erste und letzte Bild finde ich besonders schön.

    Schau mal hier, mit diesem Volierenbauer haben einige Bekannte von mir sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Dort kannst du fertige Volieren auf Maß bauen lassen und es gibt auch fertige Bausätze in den gängigen Standartmaß für Graue (2 x 1 x 2m).
    Auf Wunsch kann man auch die Voliere mit Edelstahldraht beziehen, was natürlich sehr empfehlenswert ist, auch wenn es etwas teurer ist. So bist du bezüglich Zinkvergiftungen auf jeden Fall auf der sicheren Seite :zwinker:.
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich habe meinen Volierenteile beim Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] Ferwagner und auch beim Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] Genge bestellt. Die machen auch Teile auf Maß, so kannst du genau die Voliere bekommen, die bei dir passt.

    Schöne Bilder von den beiden!
     
  6. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo ich wieder,

    Ich habe im Internet noch den Tipp gesehen den Papagei der sich falsch verhält für kurze Zeit in den Käfig zu setzen, als Belohnungsentzug bzw. Freizeitentzug. Ich habe auch das Gefühl das es bei Zora sehr gut wirkt.
    Nur wenn sie jetzt beißt dann weiß sie schon das es jetzt in den Käfig geht und dann fliegt sie natürlich weg.
    Meine Frage ist jetzt, wie lange kann sie sich das merken, dass sie für den Biss in den Käfig kommt? Dauert ja ein wenig bis ich sie wieder im Käfig habe. Und kann es sein, dass ich durch das "hinterherlaufen" beim "einfangen" das Vertrauen noch mehr zerstöre?

    Des weiteren fällt mir auf, dass wenn ich NEIN sage sie schon ziemlich genau weiß das sie Mist gebaut hat, aber dadurch oft nur noch böser wird und z.B. gleich nochmal zuschnappt.

    PS: Polly hat heute den Kopf gesenkt und wollte das ich sie kraule. Zwar nur einen kurzen Moment aber das mal so als gute Nachtlicht :)
     
  7. #46 Tierfreak, 11. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Genau letzteres ist das Problem an der "Strafe" in den Käfig setzen.

    Das in den Käfig setzen hilft einem selbst sicher erst mal, sich und den Vogel wieder runterzufahren. Letztendlich stellt sich aber die Frage, ob der Vogel den Käfigarrest auch wirklich noch mit dem Biss an sich verknüpft und es als eigentliche Konsequenz mit seinem Beißverhalten sieht.

    Als Konsequenz auf ein Verhalten (hier Biss) gilt allgemein für den Vogel das, was innerhalb von Sekunden danach geschieht, d.h. die erste Geste nach dem Beissen ist die Konsequenz.
    Diese Konsequenz ist die Verstärkung des Benehmens.

    Wenn er beisst und du ihn unmittelbar danach auf die Hand nehmen möchtest und ihn in den Käfig trägst, so sind das alles Verstärkungen aber die erste wirkt am stärksten.
    In dem Fall ist die erste Konsequenz auf seinen Biss dein herankommen und das auf die Hand nehmen, was für den Vogel evtl. lohnenswert erscheinen kann, selbst wenn kurz danach das in den Käfig setzen folgt. (Aufmerksamkeit bekommen durch deine erneute Annäherung, durch hinter ihm herlaufen und ihn auf die Hand nehmen)
    Er kann daher evtl. genau das Gegenteil aus der Situation für sich verknüpfen, wie das was wir eigentlich damit bezwecken möchten (Strafe und kurzfristig isolieren).

    Daraus kann sich das nächste Problem ergeben und zwar, dass sie generell das Reintragen in den Käfig negativ verknüpft und sich auch in anderen Situationen dagegen sträubt, auf die Hand zu kommen.

    Als Konsequenz für das brave Aufsteigen und sich tragen lassen folgt in dieser Situation halt unmittelbar der Käfigarrest. Der Vogel kann daraus also lernen, wenn ich auf die Hand aufsteige und mich tragen lasse, droht mir der langweilige Käfig, also eine für ihn nicht lohnenswerte Konsequenz.
    Es wundert daher nicht, dass sie schon beginnt, sich dagegen zu sträuben und wegzufliegen.

    Aus diesem Grund kann die Strafe in den Käfig evtl. teils Erfolg haben, aber auch in vielen anderen Fällen langfristig gesehen nicht wirken.

    Mal unabhängig von deinem Problem hier, würde ich aus schon eben geschriebenen Hintergrund beim Hereintragen allgemein raten, dass man seinen Vogel immer noch kurz mit einem Leckerli oder einer Streicheleinheit belohnt/verstärkt, wenn er sich hat brav in den Käfig tragen lassen, damit er das Reintragen positiv verknüpfen kann, es sich also für ihn lohnt.

    Das freut mich :).
     
  8. #47 papugi, 11. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    was wir immer wieder vergessen ist: man kann ein benehmen nicht einfach verschwinden lasse wei z.b. mit einem NEIN...(was hochstwahrscheinlich uberhaupt nicht verstandlich fur vogel ist...)...
    man soll ein ungewunschtes benehmen mit einem anderen, d.h. dem erwunschten ersetzen...

    hat Manuela schon erklart aber man konnte noch zufugen..."warum soll der kafig eine strafe sein"?

    und... wenn man braucht das er im kafig ist, wird es dann auch als negativ betrachtet?



    auch bei anderen tieren wie hunde muss man ein benehmen ersetzen.:)).

    Die frage ist: welches benehmen konnte ich, anstatt beissen, als akzeptable sehen?
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Kuetze,
    ich weiss nicht ob ich mich irre ...das musst du selber beurteilen...

    ich habe so den eindruck das die entwickelung des verhaltnises zwischen den vogel und menschen bei euch durch die vogel gesteuert wird...:))

    Ich glaube es wurde sich lohnen fur euch, die frage zu stellen: wie nehme ich diese ganze sache unter meine kontrolle?

    Ich erkalre: normalerweise werden junge graue von ihren eltern und der grauen gesellschaft in der natur erzogen...d.h was erlaubt ist, was akzebtabel ist und was nicht...aber sie lernen nicht nur das NEIN, das verbotene und negative...sie lernen auch was spass macht, wie man sich beschaftigt, wie und was man macht...und entdecken immer wieder neues...

    Der lernprozess ist also nicht nur von negativem und verbotenen ...
    er ist auch auf dem positivem, angenehmen usw aufgebaut.

    Es ware also, wenn moglich, gut ihnen spielchen beizubringen...eine gewisses training...das wurde wohl den vogeln die moglichkeit geben dich als "guide/altere" anzusehen und positive atmosphare schaffen.

    Das ware noch ein thema: was kann ich machen, wie meine vogel trainieren, welche spielchen beibringen ohne gebissen zu werden?
     
  10. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Du belohnst, im Prinzip, ein Negativverhalten mit einer positiven Reaktion. Dann folgt auf dieses Positive sofort wieder etwas sehr Negatives. Dein Vogel ist da sehr irritiert.
    Er beißt--- negativ---, du schimpfst und gibst tolle Aufmerksamkeit--- Hurraa---, dann geht er artig mit dir in sein ganz persönliches Daheim--- positiv--- und du sperrst ihn ein---- Negativ----.
    So, was hat der Vogel nun gelernt????? Du glaubst nicht wiklich, das er den allerersten Grund (das Beißen) damit noch in Zusammenhang bringt. Sein Käfig ist etwas POSITIVES und das sollte er immer bleiben. Etwas was sein PRIVATES und ein RÜCKZUGSMOMENT bedeutet. Er möchte nämlich auch gerne mal sich dorthin zurückziehen können ohne Trara etc. Du vergraulst ihm diesen Käfig mit deiner Aktion.

    Irgendwann kommt der Tag, da bekommst du ihn nicht mehr in dieses DING, welches so Negativ ist.

    MfG
    Marion L.
     
  11. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Deswegen bin ich ja hier im Forum angemeldet um herausfinden was ich richtig/falsch mache. Ich erhoffe mir durch eure Tipps irgendeine Besserung. Ich weiß das es aus der Ferne nahezu unmöglich ist, aber ich nehme alles auf was mir weiterhelfen könnte.
    Polly ist momentan auch sehr lieb. Wenn sie versucht an meinen Fingern zu spielen oder zu fühlen dann reicht ein nein und sie lässt es. Zora dagegen wird dann wie gesagt nur noch aggressiver. Bin mir auch gar nicht mehr sicher ob es bei ihr Wut o.ä. ist. Ich weiß nicht ob sie weiß das es mir wehtut wenn sie beißt. Ich glaube nämlich fast nicht.
     
  12. kuetze

    kuetze Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastede
    Hallo,

    ich wieder :-)

    Mir ist eine neue Frage eingefallen. Das die beiden Mais dürfen und gerne essen, dass weiss ich. Aber kann ich (zur passenden Jahreszeit) auch Mais vom Feld stibitzen wenn ich ihn abkoche/blanchiere?

    Und weiter ist mir gestern Abend aufgefallen, dass sie am Sisalseil knabbern und einzelne Fasern auch Fressen. Ich habe vorsichtshalber erstmal die Seile aus der Voliere verbannt. Sie sitzen da wirklich gerne drauf und wussten auch erst nicht was los ist...
    Ich habe damals extra unbehandeltes Natursisalseil bestellt. Sollte ich das jetzt lieber weglassen??

    Danke!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Marion,
    jetzt bin ich durcheinander...

    meinst du damit:
    vogel beisst...=benehmen



    Das ist etiquette...denn das weiss man nicht...




    das ist konsequenz=verstarker... Meinst du damit Marion das diese aufmerksamkeit (schimpfen) eine positive verstarkung ist?
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Kuetze,
    ich mag kein sisal...ich wurde, wenn du siehst das sie es fressen, weglassen.

    Noch eine bemerkung kuetze (sorry du hast ja schon viele bekommen aber anscheinend "hangst du in" und willst lernen und vielleicht nach vielem austauschen wird es klarer werden...

    Also, du musst die interaktionen mit dem vogel leiten...du bist der guide (der baumeister) der zeigt was zu tun ist und du wirst ihnen beibringen wie man das macht....

    denk einfach an etwas (ein benehmen) welches du mochtest das sie machen ...nicht etwas das verschwinden soll...etwas das erscheinen soll...ein benehmen das dir gefallen wurde...dann kann man uber positives schreiben.

    Nur ein neues benehmen wird ein altes verschwinden lassen.
    Schreib einfach was du von ihnen mochtest das nicht die negative form hat...
    schonen abend
     
Thema: Noch ein paar Anfängerfragen :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Heu für papageien

    ,
  2. Obst und Gem?se Hausten

    ,
  3. heu papagei

    ,
  4. heu graupapagei ,
  5. graupapagei heu,
  6. vögeln gurke schälen,
  7. Obst und Gemüse für Papageien schälen
Die Seite wird geladen...

Noch ein paar Anfängerfragen :-) - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...