Notfall! Küken gefunden!

Diskutiere Notfall! Küken gefunden! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich brauche bitte ganz dringend Hilfe und hoffe das ich hier ein paar wichtige Tipps bekomme. Ich war heute im Garten meiner Eltern und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 MissShiva77, 25. Dezember 2006
    MissShiva77

    MissShiva77 Guest

    Hallo!

    Ich brauche bitte ganz dringend Hilfe und hoffe das ich hier ein paar wichtige Tipps bekomme.
    Ich war heute im Garten meiner Eltern und habe festgestellt das sich ein paar Wellis dort in einem Nistkasten heimisch gemacht haben. Ich nehme an sie sind einem Nachbarn der eine Außenvoliere hat entflogen. Mit diesem hab ich aber gesprochen und er verneint es und will damit nichts zu tun haben.
    Das Problem ist das diese beiden dort Küken gekriegt haben. Ich habe vier Stück untern Baum gefunden. Leider war eine Katze schneller und hat zwei davon erwischt. Die anderen zwei hab ich wieder in den Kasten gesetzt, sie sind aber Minuten später wieder raus gekommen.
    Da sie dort den morgigen Tag sicher nicht erlebt hätten habe ich sie mitgenommen. Ich frage mich sowieso wie die bei den Temperaturen noch gebrütet haben?
    Jedenfalls habe ich die zwei jetzt in einem kleinen Käfig. Sie können noch nicht richtig fliegen aber schon ein bissel flattern. Ich habe ihnen Wellifutter rein gelegt aber bis jetzt ist noch keiner dran gegangen. Ihre Kröpfe waren auch prall gefüllt. Mittlerweile sind sie ca. 3 Stunden bei mir.
    Nun meine Fragen, wie erkenne ich wieweit sie schon sind, ob sie schon futterfest sind? Einer von beiden macht einen ganz fitten Eindruck, der andere kann nicht sitzen u liegt die ganze Zeit auf dem Bauch. Befiedert sind sie schon.
    Wie kann ich sie jetzt am besten füttern? Ich habe noch Eifutter zu Hause, sollte ich das anbieten? Wenn ja, wie?
    Ich habe mehrere Wellis und Nymphen zu Hause aber absolut keine Erfahrung mit Jungvögeln.
    Wäre über schnelle Hilfe dankbar, Ihr seid meine letzte Rettung.

    Vielen lieben Dank Kerstin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo kerstin,
    willkommen im forum.
    das beste wäre gewesen, die beiden in einen käfig zu setzen und diesen so aufzustellen, dass die eltern die kleinen sehen und hören und vielleicht ebenfalls in den käfig gehen.
    futterfest sind die kleinen mit sicherheit noch nicht.

    wenn du äpfel zu hause hast, kannst du ein stück reiben und mit eifutter mischen. vielleicht kannst du damit füttern. morgen solltest du versuchen die elterntiere einzufangen.
    ich drücke dir die daumen.
     
  4. #3 MissShiva77, 25. Dezember 2006
    MissShiva77

    MissShiva77 Guest

    Hallo Isrin,

    ich kann versuchen den Käfig mit den beiden morgen wieder dorthin zu bringen? Dort im Garten hatte ich keinen Käfig und das ist über ne Stunde von meiner Wohnung entfernt.
    Aber was wenn sie wieder rausklettern und runter fallen?
    Und ist es jetzt nicht zu kalt draussen für die Kleinen?
    Haben jetzt übrigens ein ganz klein bisschen Eifutter vom Zahnstocher genommen. Beide haben total schiefe Füsschen, ist das normal in den Alter?
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    8o ich habe gedacht, gleich nebenan im nachbargarten!
    doch, es ist zu kalt für die kleinen. der fangversuch der alttiere ginge nur innerhalb kürzester zeit.
    mit den füssen kann ich die leider nicht helfen - ich habe so junge küken auch noch nicht gesehen, weil ich ja nicht züchte. vielleicht können dir da noch andere aus dem forum helfen.
    die kröpfe der beiden müssten schon gefüllt sein - ein bisschen futter reicht da sicher nicht.
    und der nachbar kann und will nicht helfen?
     
  6. #5 MissShiva77, 25. Dezember 2006
    MissShiva77

    MissShiva77 Guest

    Nein, der hat sich leider total abweisend verhalten.
    Meinen Wellis kann ich die nicht vielleicht unterschieben? Allerdings haben die noch nie junge gehabt und sollen das auch nicht. Würden die die vielleicht füttern? Der eine hat ziemliche Atemgeräusche, ich glaub dem ist die Kälte auch nicht so wirklich bekommen. :(
     
  7. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    ich fürchte, deine wellis werden nicht füttern.
    wellis sind aber auch doof - die brüten, wann immer sich eine gelegenheit bietet. wundert mich, woher sie das futter haben m die kleinen aufzuziehen.

    gibt es einen züchter in deiner nähe den du um hilfe bitten kannst?

    andere idee: hast du eine einwegspritze ohne nadel zu hause? damit könntest du eifutter einfacher füttern.
     
  8. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    Oh Mann, das ist wirklich eine schlimme Geschichte. Die zwei durchzukriegen wird sehr schwierig ...

    Ich würde auf jeden Fall auch versuchen, morgen die Eltern anzulocken. Du kannst den Kleinen ja eine Wärmflasche (nicht zu heiß) in ein Handtuch gewickelt in den Käfig legen. Dann geht es evtl.

    Außerdem solltest du Kolbenhirse in den Käfig tun. Das lockt möglicherweise die Eltern zusätzlich an, und oft nehmen Jungtiere auch als erste feste Nahrung Kolbenhirse an.

    Wenn du verhindern willst, dass die Kleinen aus dem Käfig rausklettern, kannst du sie ja in einen kleineren Käfig/Transportkasten o.ä. in den normalen Käfig stellen, in den dann hoffentlich die Eltern (oder wenigstens ein Elternteil) reingehen. Und an die Tür ein Band so binden, dass man von weitem zuziehen kann.

    Um die kleinen zum Fressen zu animieren, hilft es evtl. auch, wenn sie deinen Wellis beim Fressen zuschauen können. Ich glaube nicht, dass deine die Kleinen füttern würden, aber ausschließen würde ich es auch nicht ... Vorher solltest du die Kleinen aber von einem vogelkundigen Tierarzt durchchecken lassen! Die können sich draußen ja doch einiges eingefangen haben - nicht dass deine sich damit anstecken. Einen vk TA würde ich auch fragen, ob er zur Not bei einer Handaufzucht behilflich sein könnte.

    Schreib doch noch dazu, woher du kommst. Vielleicht findet sich dann jemand aus deiner Nähe, der dir helfen kann.

    Ich drücke ganz doll die Daumen, dass du den beiden helfen kannst!!!
     
  9. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    guck mal hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=77224 rein. Ist zwar von den Nymphen, aber ich nehme an, soviel Unterschied ist da wohl nicht. Muß jetzt leider noch wegfahren, gucke aber nachher noch mal rein.
    LG
    Anne
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Hört sich nach einem Weihnachtsmärchen an.
    Aber ein richtig dickes!!!
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Selten so gelacht, tolle Büttenrede!
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Den Eindruck habe ich ehrlich gesagt auch.
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Aber erstaunlich ist, daß so etwas ohne zu hinterfragen, geglaubt wird.
    Hat jemand von euch schon von freilebenden und brütenden WS gehört.
    Ich spreche nicht von den Amazonen oder Halsbandsittichen oder vereinzelt dem großen Alexandersittich. Das sind Waldbewohner, die notfalls auch Knospen fressen und damit über den Winter kommen.
    Nun kommt der Hammer... im November und die Jungen haben volle Kröpfe.
    Es war reiner Zufall und ich wurde von einem kritischen User, aber nur einem, darauf aufmerksam gemacht!!!
     
  14. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    OK, kann schon sein, dass es ein Scherz ist, aber was wenn nicht?
    Zumindest in einer Voliere von Nachbarn sind letztes Jahr um die gleiche Zeit noch Wellis gerade ausgeflogen. OK, denen wurde Futter hingestellt, aber rein theoretisch wäre das ja bei den "Gartenwellis" auch möglich, oder? Man kann doch lieber einmal zu oft antworten als zu wenig ...

    Liebe MissShiva77, bitte klär uns auf!
     
  15. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    hasso, selbst im spätsommer, wenn alle körner reif sind, sind wellis innerhalb einer woche eigentlich schon tod.
    entweder todgepickt,gefressen oder was sonst noch.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Glaubt bitte, was ihr wollt.
    Aber mein Motto hat immer noch Bestand:
    Es wird nirgends mehr gelogen, als vor deutschen Gerichten und im.............!
     
  17. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wellensittich-Küken brauchen mindestens 15°C um zu überleben. Selbst die für diese Jahreszeit zu milden Temperaturen wären für die Küken absolut tödlich. Und was sollen die Wellensittiche den Kleinen den füttern? Die verschiedenen Gräser und Hirsearten die im Spätsommer/Herbst wachsen sind schon lange weg. Nicht mal die einheimischen, wilden Vögel wie Meisen usw finden noch genug Futter, aber Wellis ziehen Küken groß. Jaja... *seufzt*:achja:
     
  18. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Na na na, seid mal nicht so ungläubig.
    Jetzt zur Weihnachts- und Silvesterzeit fahren viele zu ihrer Verwandtschaft, und wie entledigt man sich da am besten der nervigen Wellensittichfamilie?
    Klar, man hämmert den Kasten samt Küken und Altvögeln einfach an den nächten Baum. Würde ja auch blöde aussehen, die Vögel an einem Leitplanken anzubinden.
    Und schon ist das Problem gelöst! Frohe Weihnachten! :beifall:
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Ich habe dabei auch ein bischen Wut, weil Leute wie....., die tatsächlich helfen wollen, richtig ver...... werden!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Mach mal bitte dein PF leer, Julia!!!
     
  22. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    Schon erledigt, Sigg.
     
Thema:

Notfall! Küken gefunden!

Die Seite wird geladen...

Notfall! Küken gefunden! - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.