Notfall - Welli scheint im sterben zu liegen!!!

Diskutiere Notfall - Welli scheint im sterben zu liegen!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Eine gute Freundin hat vor etwa einer Woche einen Wellensittich bei ihr auf dem Fensterbrett gefunden. Das Tier dürfte irgendwie seinem Besitzer...

  1. #1 BlackBird8, 6. Februar 2008
    BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Eine gute Freundin hat vor etwa einer Woche einen Wellensittich bei ihr auf dem Fensterbrett gefunden. Das Tier dürfte irgendwie seinem Besitzer entkommen sein, und war total geschwächt und fix und fertig (2 Tage lang hatte ein schwerer Sturm getobt!)

    Der Wellensittich hatte solch komische Verkrustungen am Schnabel und drum herum - Diagnose des Tierarztes: Eine art Grabmilbe, wahrscheinlich Schnabelräude. Er meinta hlab so schlimm, verschrieb dem Vögelchen Vitamine und meinte wir sollten die Verkrusteten stellen mit Öl einsalben, 1. Um die Verkrustung zu lösen und 2. Um die Milben zu ersticken.

    2 Tage lang ging das ganze gut, der Vogel hat sich schnell erholt, doch dann schien er müde zu sein. Er saß die ganze Zeit da, aufgeplustert und steckte den Kopf ins Gefieder und schien zu schlafen. Außerdem lies wehrte er sich nicht gegen meine Hand (er ist nicht gezähmt, hat panische Angst vor der Hand und hat mich öfters schon gebissen!)

    Und mittlerweile sitzt er nur mehr am Käfigboden herum und pickt hier und da lustlos herum und scheint nur mehr zu schlafen.



    Jetzt wollte ich fragen welche Ursache es haben kann? Ist es möglich, dass der Vogel eine Vergiftung durch das Öl bekommen hat?
    Oder kann es sein, dass die Milben sich schon so weit fortgefressen haben, dass innere Organe beschädigt sind?

    Kann es auch vom Stress kommen (weil er es eben überhaupot nicht mag, wenn man ihn einfängt, das muss aber sein, weil sonst kann man ihn nicht behandeln!)

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angie-Allgäu, 6. Februar 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Hallo BlackBird,

    das kann grundsätzlich mal fast alles sein.
    Eine Ferndiagnose kann da keiner stellen.
    Von den Milben wird das aber kaum kommen.

    Am besten schafft ihr ihn so schnell als möglich zu einem Vogelkundigen Tierarzt.
     
  4. #3 petrarobby, 6. Februar 2008
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß nicht, es klingt ja ganz schrecklich. Eine Ferndi ist einfach nicht möglich.

    Aber ich frage mich, ob es wirklich stress sein sollte?? Wahrscheinlicher eher nicht. Wenn mein Robby stress hatte, hat er sich grundsätzlich den höchsten platz ausgesucht und sich ganz groß gemacht. Wenn es ganz bund wurde, hat er sich in seine Burg verzogen und hat nur mit einem auge aus seinem versteck geschaut, bis alles vorbei schien. Aber am Boden hat er sich (im gesundem Zustand) kaum aufgehalten.

    Ich würde, wenn möglich umgehend zum TA gehen.

    LG Petra
     
  5. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Wo wohnst du denn, dann könnte man dir die Adresse eines kundigen Tierarztes mitteilen.
    Das verkrustete könnten auch alles mögliche sein. Theoretisch könnte das sogar eine brutige Henne sein, die von natur aus eine etwas krustige Wachshaut (das Ding was man auch Nase nennen könnte) hat.
    Ein Foto des Tieres würde da auch schon ein wenig helfen.

    Was du bis zum nächsten Tierarztbesuch tun könntest:
    Wenn du hast, biete dem Tier Rotlicht an. Die DInger bekommt man in der Apotheke für 10-20 Euro.
    Stell es so in eine Ecke, dass der Vogel sich auch dem Licht entziehen kann, wenns ihm zu warm wird.
    Versuche ihn auf alle Fälle vor Zugluft zu schützen und heize ggf den Raum wo sich der Vogel befindet etwas wärmer auf.

    Die Müdigkeit kann von der Reise draußen liegen, könnte aber auch eine Erkältung sein.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Vogel das so gut verkraftet, wenn er aus der warmen Stube entfleucht und dann in Nässe und Kälte herumdüst... Eine Erkältung wäre da nicht undenkbar.
     
  6. #5 BlackBird8, 6. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2008
    BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Von der Reise....glaub ich kaum. 2 Tage schien es ihm ja gut zu gehen. Er flog durch das Haus, hatte keine scheu vor den beiden anderen Wellis und ja...und am 3. oder 4. Tag begann er immer inaktiver zu werden. Wir dachten uns, das sei sicher von dem vielen Öl. (Wir haben ihn ja 2-3 mal am Tag bepinselt mit dem Zeugs).
    Naja...jedenfalls sieht er ziemlich schwach aus.
    [​IMG]

    Sry wegen dem Sexy party, aber ich habe keine andere möglichkeit gefunden ein bild hochzuladen.
     
  7. #6 Angie-Allgäu, 6. Februar 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Hallo BlackBird,

    Wellis verbergen wie alle Vögel Erkrankungen bis es nicht mehr zu übersehen ist. Das der Vogel erst "fit" war, heisst nicht das er nicht schon krank war.

    Und noch was ...
    Ihr habt den Fundvogel direkt zu den eigenen Wellis gesetzt?
    Wenn Euch der Kranke nun verstirbt, lasst ihn unbedingt auf die Ursache untersuchen. Nicht das die Beiden anderen auch noch krank werden.
     
  8. #7 BlackBird8, 6. Februar 2008
    BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Nein, nicht direkt...die ersten paar Tage war er in einem getrennten Käfig, und als es ihm besser ging, haben wir ihn zu den anderen beiden dazugegeben!

    Also kann es sein dass sich der Vogel doch noch erholt? (Er frisst noch, ist aber absolut schwach. Also kann nicht mehr fliegen und nur mehr langsam klettern!

    Ich hab den kleinen zwar erst eine Woche, aber er is mir schon sooo ans herz gewachsen...Ich will ihn nicht verlieren! :'(
     
  9. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Da kommt bei mir kein Bild Oo
    Du kannst hier im Forum Bilder hochladen, wenn du auf Antworten klickst.
    Dann auf Anhänge verwalten.
    Suchst im Popup dein Bild und lädst es hoch ;)

    btw: In welchem Gebiet wohnst du denn, dann such ich dir einen kundigen Tierarzt raus.

    Auch wenns nu wohl zu spät ist: Ein krankes Tier solltest du nach Möglichkeit nie zu deinen anderen lassen, weil die sich anstecken könnten. Dann hast du Kosten x 3
     
  10. #9 BlackBird8, 6. Februar 2008
    BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Den Anhang DSC00086.jpg betrachten
    Den Anhang DSC00087.jpg betrachten

    Da sind jetzt die fotos, ich hoffe es geht jetzt!

    Ich wohne in Österreich, Niederösterreich, 2630 Ternitz
    Hab mir aber schon einen Vogeltierarzt herausgesucht, der dürfte aber etwas weiter weg sein...also werde ich erst morgen dort hin fahren!
    Hoffentlich überlebt der kleine es so lange!!!


    Naja, da ich noch nie einen wirklichen Krankheitsfall bei Haustieren hatte verhalte ich mich wie ein Anfänger... 0l
    Die kosten sind mir ziemlich egal, hauptsache meine Vögelchen zwitschern munter weiter!!!
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Der Kleine sieht wirklich ziemlich fertig aus.
    Dass er noch frisst, ist schon mal gut.
    Ansonsten kannst du im Moment wohl nicht mehr tun, als ihn unter eine Rotlichtlampe zu setzen, wenn du hast. Aber so, dass es nicht zu heiß wird und dass er in den "Schatten" gehen kann, wenn es ihm zu warm wird.

    Ich drück dir die Daumen, dass der Tierarzt ihm helfen kann.
     
  12. BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Eine Frage zu der Rotlicht-Therapie:
    Wie kann/soll ich den Vogel am besten bestrahlen? Also wie lang? Wie weit soll das Rotlicht entfernt sein?

    Ich hol mir jetzt schnell von meiner Oma eine Rotlichtlampe, welche mein an Krebserkrankter (und mittlerweile verstorbener) Opa gebraucht hatte.
    Ist so eine "Krebstherapie"-Lampe auch für Vögelechen vertretbar oder muss ich da eine eigene Lampe aus geeignetem Fachgeschäft besorgen?
     
  13. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Nein die ist schon ok ;)
    Strale damit eine Sitzstange an, so das der Vogel sich aussuchen kann, ob er im Rotlich, oder aber im Schatten sitzen mag.
    Das kannst du immer wieder mal eine halbe Stunde machen und dabei den Vogel gut beobachten.

    Am Schnabel kann ich so nichts erkennen, aber der Vogel scheint mir noch arg Jung zu sein (Musterung geht sehr weit zur Stirn vor)
    Nicht älter als 6 Monate...
    Eigentlich ein sehr schönes Tier ;)

    Erkennen, außer das er Müde ist und augeplustert kann ich so auch nichts...
    Da kann nur ein Kundiger Tierarzt ans werk.
     
  14. BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Okay, danke!

    Jep, ein Tierarzt hat schon bestätigt, dass es ein recht junges Tier ist.

    Der Schnabel ist im Prinzip völlig hin, aber auf dem Bild erkennt man das nicht, stimmt!

    Danke vielmals für euer Helfen!
    Morgen bring ich ihn zum Tierarzt, jetzt wird er erst mal bestrahlt!
     
  15. maze

    maze Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Als ich das gelesen hab, dachte ich zuerst, dass er eventuell gegn die Scheibe geflogen ist.
    Könnte es also nicht sein, dass er ne Kopfverletzung hat. Ich weiß nicht wie Vögel sich danach dann so verhalten, aber ich würd's beim Tierarzt auf jeden Fall auch in diese Richtung untersuchen lassen....
     
  16. floyd2010

    floyd2010 Guest

    oder eine innere verletzung...
     
  17. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bei Gehirnerschütterung duch einen Scheibenflug, wäre er auf keinen Fall zwei Tage herumgeflogen!!!

    Wenn Du morgen zum TA gehst, dann nimm eine Kotprobe mit und dränge darauf, dass er dem Vogel einen Kropfabstrich macht!
    Nicht dass der Dich mit einer Larifaridiagnose wieder nach Hause schickt. Zum Wohl Deiner anderen Piepser muss geklärt sein was der neue hat. Angefangen von einer Lungenentzündung über Megas bis hin zu Trichmonaden ist alles möglich!

    Viel Glück
     
  18. BlackBird8

    BlackBird8 Guest

    Soo, also ich hab mir den kleinen noch einmal genau angsehen und und mir folgende symptome aufgeschrieben:

    Er steht anscheinend vollkommen neben sich, wir österreicher würden sagen er is "damisch"
    Er frisst zwar, scheint aber irgendwie schwierigkeiten mit dem Bücken zu haben.
    Außerdem dürfte er an Durchfall leiden, jedenfalls ist der Kot sehr wässrig.
    Er lässt sich ohne Gegenwehr einfangen, und in der Hand selbst wehrt er sich nur halbherzig (man merkt einfach dass er nicht gesund ist!)
    Zudem scheint er ziemlich schwach zu sein, klettert nur sehr langsam und fliegen geht zur zeit gar nicht.
    Töne gibt er auch keine von sich.
    Was mir noch aufgefallen ist: er scheint sehr schnell zu atmen. Der Körper hebt und senkt sich im halb-sekunden-takt.
    und zu guter letzt: Er ist immer aufgeplustert (siehe Bild)

    Vl. kann das jemanden von euch noch etwas aufschluss geben. Morgen kommt er auf alle Fälle zum Arzt, und bestrahlt haben wir ihn auch schon!

    Danke für die vielen Tipps eurerseits!
     
  19. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    ausser Wärme und schnellstens eine vk Tierarzt kannst du wirklich nicht viel tun. Zur Zeit boomen bei uns in Bayern die Trichomonadenerkrankungen bei jungen Wellis. Es sieht bei ihnen so aus alsob sie fressen. Sie schälen die Körner , können sie aber auf Grund eines hochgr. entzündeten Kropfes (manchmal sogar mit Abszeßbildung) nicht abschlucken.
    zur Notfall behandlung,damit er kurzfristig einbisschen Energie tanken kann, gib ihm doch ein bisschen Traubnezucker in Wasser gelöst.
    gute Besserung Luzy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rondo

    rondo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dieburg
    Kopf nicht hängen lassen!!

    Habe diese Milben auch schon bei einem Vogel gehabt. Gebe nicht auf!! Welches Öl nimmst du?
    In meinem Fall wurde mir Paraffinöl angeraten, dies habe ich auch genommen. A b e r : nicht 3 mal täglich. Einmal am Tag mit dem Pinsel aufgetragen.
    Die Milben nehmen dem Vogel schon Energie - also Vitamine und Mineralien zufüttern. Mit dem Finger mal auf die Brust tasten: Ist es dort weich oder steht das Brustbein raus?
     
  22. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Könnte wirklich Trichos sein... das kann aber nur ein Kropfabstrich zeigen.
    Wir müssen unsere beiden Gäste nachher auch darauf untersuchen lassen.
     
Thema:

Notfall - Welli scheint im sterben zu liegen!!!

Die Seite wird geladen...

Notfall - Welli scheint im sterben zu liegen!!! - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...