Paarungsverhalten Kakadus

Diskutiere Paarungsverhalten Kakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, mal eine Frage an alle Halter von wirklich verpaarten Kakadus: Kann der Tretakt von den Vögeln auch "seitlich" durchgeführt...

  1. #1 Brigitta, 6. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    mal eine Frage an alle Halter von wirklich verpaarten Kakadus:

    Kann der Tretakt von den Vögeln auch "seitlich" durchgeführt werden?
    Also so, dass sie nicht aufeinander sondern nebeneinander sitzen?

    Über Antworten würde ich mich freuen, danke!

    Gruß
    Brigitta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katrin S., 6. Mai 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Brigitta

    Mein Hahn sitzt ganz bei ihr auf dem Rücken.Das kann aber sein, weil er ja kleiner ist wie sie. Ob sie es auch seitlich machen, kann vielleicht Ursula schreiben.
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    also meine machen das Seitenverkehrt (Kopf und Po sind zusammen) etc. wie es gerade gefällt.
    Befruchtet wird so natürlich nichts.
     
  5. bella

    bella Guest

    Mein Päärchen saß früher aufeinander, wie sich das gehört. :D
    Sie taten "es" nur, wenn sie sich unbeobachtet fühlten, was in dem Fall im zugedeckten Käfig der Fall war.
    Ich bin ihnen als Ahnungslose durch ihr Gehechel auf die Spur gekommen, hatte sie immer wieder in flagranti erwischt.
    Seitlich konnte ich das nie beobachten, aber vielleicht hat Dein Hahn Lust auf Abwechslung oder die Henne hat sich beschwert, daß der Hahn zu dick und somit zu schwer ist... :zwinker:
     
  6. bella

    bella Guest

    Ursl, Du warst schneller!
    Seitenverkehrt? Muß ich das verstehen?
    Könntest Du uns eine Skizze anfertigen, Bilder reinstellen, es genauer erklären oder vielleicht alles zusammen? :D
    Natürlich nur zum Zwecke der biologischen Aufklärung, versteht sich. :+klugsche
     
  7. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    das dauert jetzt bis ich Fotos machen kann, das dieses Pärchen gerade auf einem Ei sitzt.
     
  8. bella

    bella Guest

    Schon wieder ein Ei? Je oller um so doller.... 8o :D
    Bei dem Fleiß können wir selbstverständlich noch ein paar Minuten auf die Bilder warten-grins!
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    minuten das dauert jetzt hoffentlich Monate.

    Zuerst muss das Ei noch ca. 20 Tage bebrütet werden und dann dauert es normal bis Herbst bis wieder Stimmung ist.
     
  10. #9 Brigitta, 6. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    ich habe folgendes Problem:

    Die Betty (Weisshauben-Goffini-Hybrife) hat ein Ei. Gelegt hat sie es in ihren Kakadu -Schlafhut. Dies Teil von Wagner. Hinten hatte ich es mit einem Flicken geschlossen, weil sie es doch so gerne kuschelig mag.

    Ihr Mann ist ja mein Benny, Goffin und Hennenmörder.
    Deswegen halte ich die beiden ja mit Trenngitter - seit 2 Monaten jedoch nur mit dem einfachen Trenngitter, weil es gut mit den beiden geht. Da habe ich das doppelte herausgenommen.

    Bin ich dabei, wird sich nicht viel beachtet - z. B. beim Freiflug. Beobchte ich sie heimlich (über Spiegel), habe ich sie beim Schmusen erwischt - beim Freiflug und durch das Gitter. Und das Gehechel - wie Bella schreibt - habe ich auch gehört. Komme ich aber ins Zimmer - nichts. Man kennt sich kaum!

    Nun trifft sich jeweils ein Sitzast der Beiden am Trenngitter. Da sitzen sie immer beide wenn sie in der Voliere sind. Nachts schlafen sie so auch nebeneinander.

    Könnten die Beiden jetzt durch das Trenngitter ..........?
    Haben sie mich ausgetrickst? denn beim Freiflug habe ich nichts beobachtet und da bin ich immer dabei. Wie lange dauert das überhaupt mit dem Treten?
    Der "Akt" an sich?

    Waagerechter Trallenabstand des Gitters 3 cm, senkrechter Trallenabstand 20 cm, Gitterstärke, 1,5 mm. Ist das möglich?

    Wie bekomme ich heraus, ob das Ei befruchtet ist? Die Betty sitzt seit 3 Tagen stramm darauf. Ich füttere sie im Schlafhut.Sie ist ja zahm. Und neben dem Schlafhut habe ich jetzt Futter- und Wassernapf angebracht, so dass sie auch von dort aus direkt daran kann. .Benny spielt verrückt, wenn ich die Betty darin anfasse. Sind die Volierentüren geöffnet, geht er aber nicht zu ihr um sie zu füttern. In ihrer Volierenhäfte schaut er sich schon um. Und nun?

    Gruß
    Brigitta
     
  11. bella

    bella Guest

    Och,bist Du gemein! Läßt zwei Verliebte nicht zueinander...
    Ich kenne ja Deine Problematik mit dem Napoleonkomplexbeladenen Goffinihahn, aber ich vermute mal, er ist verliebt und möchte nun seine Familie verteidigen, was vollkommen normal ist. Ich würde die zwei langsam mal probehalber zusammenlassen, mit Videoüberwachung, aber zusammen.
    Erkennt man ein befruchtetes Ei nicht dadurch, daß man es gegen das Licht hält? Da wissen andere bestimmt mehr als ich.

    Der Akt als solcher ist unter Umständen genauso schnell vorbei, wie er begonnen hat. Nämlich dann, wenn sich die zwei ertappt fühlen.
    Aber S.. durchs Gitter? Ich weiß nicht recht, da müßten beide schon sehr verrückt aufeinander sein.
     
  12. #11 Brigitta, 6. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Petra,

    ich bin mir nicht sicher, ob der benny wirklich verliebt ist. Vielleicht ist er ja auch nur einer von den Herren, die nur Spaß wollen und dann verschwinden. :D

    Denn irgendwie habe ich nicht unbedingt den Eindruck, dass er die Betty verteidigen will, wenn ich sie im Schlafhut füttere. Manchmal scheint es mir so, als sei er lediglich eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit, die sie erhält.

    Und das ist eben das Problem: Zusammenlassen oder nicht?

    ich habe immer die Stimmen im Ohr die da sagen: Und irgendwann erwischt er sie doch!

    Aggressiv ist er ihr gegenüber nicht. Auch keinem meiner anderen Geier gegenüber. Ist Freiflug angesagt, geht es in die Außenvoli, da tobt er hreum, wie ein Verrückter, fliegt, schreit, hüpft und tobt. Nach einer halben Stunde ist alles vorbei und entweder sitzt er dann ruhig draußen (bis zum nächsten Anfall - so alle 4 Stunden) oder er kommt und schaut, was die machen, die drinnen geblieben sind. Ruhig, zahm und friedlich!

    Mittags schön Mittagschlaf in der Innenvoliere, ganz gesittet der Herr.
    Aber ich kann halt nicht in seinen Kopf sehen - und die Betty ist mir sehr ans Herz gewachsen, ich will nicht, dass sie Schaden nimmt.

    Wahrscheinlich ist das Ei wohl eher nicht befruchtet - Betty ist doch eine Hybridin, die sind doch oft unfruchtbar, oder? An Sex war sie jedoch in den letzten Monaten schon interessiert, sie hat sich auch bei mir "gerubbelt", seit ca. 3 Moanten. Sie wird am 30.5. fünf Jahre alt, da hat sie wohl auch das Alter dafür.

    Was soll ich bloß machen? Zusammenlassen? Besser nicht?

    Und wenn das Ei wider erwarten dann doch befruchtet ist, gibt es bei Kakadus "alleinerziehende" Mütter? Was für ein Kuddelmuddel!

    Gruß
    Brigitta
     
  13. bella

    bella Guest

    Hallo Brigitta!

    Du weißt sicherlich nicht ganz genau, wie Napoleon-Benny früher gehalten wurde, ob er Streß abbauen konnte, wieviel Flugmöglichkeiten er hatte, usw.
    Wenn er den anderen Tieren gegenüber keine Aggressionen zeigt, würde ich das Risiko eingehen, weil die Tiere das brauchen. Ansonsten müßtest Du eine "leichte Henne" besorgen und einen Nistkasten mit roter Beleuchtung anhängen... :D

    Spaß beiseite, ich vermute mal, nach Deinen Erzählungen, daß sich die beiden mögen und würde es versuchen.
    Eine Garantie hat kein Züchter, kein Papageienhalter unter uns. Ich würde seine Aggressionen weiterhin genauestens beobachten, im Notfall trennen, jedoch grundsätzlich Zeit für unbeobachtete Zweisamkeit bieten.
    Hat Benny immer noch den Ara als Blitzableiter?
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    teils teils

    Unbeobachtet ja - aber nicht ungehört ;)

    Ich würde sie zusammenlassen während Du daheim bist und genau hörst was geht. Meiner (bescheidenen) Erfahrung nach kann man sehr gut unterscheiden ob es sich ggf. um "normales" Schreien oder "angstvolles, aggressives, panikartiges" Schreien handelt.
    D.h. wenn Du nur ne Andeutung von "nicht normalen" Geräuschen/Schreien hörst sofort rein und ggf. dazwischen, während Deiner Abwesenheit daheim würde ich unter diesen Umständen/Vorleben die Tiere trennen.
     
  15. #14 Brigitta, 6. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!

    Hallo Bella,

    ja, die beiden hakeln immer noch miteinander. Ich habe jetzt ein dickes Baumwollseil an der Decke so gespannt, dass beide es von ihrer Voliere aus erreichen können.

    Bonnie zieht auf der Araseite - Benny kämpft für die Kakadumannschaft und zieht. Natürlich ist Bonnie stärker - aber Benny hat einen Trick:

    Bonnie kann ja leider noch nicht fliegen, sie wurde ja früher beschnitten (das mache ich nicht mehr und die gekürzten Federn sind jetzt alle bis auf eine auf jeder Seite schon weg, Freu!!!!!!). Benny hingegen kann sehr gut fliegen. Wenn er also beim Tauziehen am Verlieren ist, lässt er schnell schnell los. Bonnie ruscht dann natürlich zurück, weil sie ja noch zieht. Dabei fliegt dann Benny auf sie zu, dreht eine scharfe Flugkurve vor ihrer Nase, landet auf seiner Voliere und macht - Napoleon natürlich. Er hat ja gewonnen, sie ist ja zurückgewichen. es ist zu niedlich. Er trompetet dann wirklich in Fanfarenstößen! :D

    Über die "leichte Henne" musste ich erst einmal eine Weile nachdenken, bis der Groschen fiel! :D Ich fragte mich erst etwas verstört, was das denn nun wieder für eine Kakadu-Spezial-Sache sei! :idee:

    Ja, vielleicht hast Du recht, ohne Versuch werde ich es nie herausfinden. Und ich denke schon, dass der Benny hier mehr Freiflugmöglichkeiten - vor allem in der Aussenvoli - hat. Die er ja auch zum Toben wirklich nutzt.

    Gruß
    Brigitta
     
  16. #15 Brigitta, 6. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Inge,

    wir haben wohl beide gleichzeitig geschrieben, das hatte ich vorher nicht gesehen. Dein Vorschlag ist sehr gut.

    Erst einmal "unbeobachtet" nur zusammen, wenn ich im Hause bin. geht das über lange Zeit gut, kann man ja mal kürzere wirkliche Alleinseinszeiten bieten und dann weiter sehen. Ich denke, dass Du Recht hast damit, dass man hören kann, was da los ist.

    Der Benny ist niedlich - aber er ist nun mal, was er ist. Eben auch ein Mörder!

    Gruß
    Brigitta
     
  17. bella

    bella Guest

     
  18. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    weil wir hier gerade bei den Goffin sind.

    Mögen die Schlafkästen?

    Mein Goffin fängt immer in der Nacht an zu kreischen und ich fand den Grund dafür noch nicht.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. bella

    bella Guest

    Oh Gott, mein persönlicher Alptraum!
    Meine haben vor sowas Angst, selbst vor Nistkästen.
    Die Baumstämme im Zimmer wurden einige Tage mißgünstig beobachtet.
    Vielleicht möchte Hexe nicht alleine sein?
    Ich kenne dieses Geschrei noch von Bellas Solotagen, daher hatte ich es damals auch sehr eilig, für sie wieder Gesellschaft zu bekommen. Seit Fibi`s Einzug ist Ruhe.
     
  21. #19 Brigitta, 8. Mai 2005
    Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Ihr,

    Betty (Goffini-Weisshaube) hatte ja auch immer Angst vor Schlafkästen, genau wie damals der Kiki (Weißhaube). Für den hatte ich dann damals so einen "Schlafhut" bei Wagners gekauft, den mochte er. Betty schielte immer nach dem Ding, da habe ich ihr auch einen gekauft. Irgendwie schie sie aber zu stören, dass der hinten auf war, deswegen habe ich an der einen Seite, die hinten in der Voliere hängt, einen Flicken dagegen genäht. Jetzt ist sie ganz verliebt in das Teil. Sie hat ja auch das Ei da hinein gelegt.

    Für Benny (Goffini) habe ich so ein Ding jetzt selber gebastelt, das ging ganz einfach, aus einem alten Badelaken und als Boden er Stück Sperrholz, für die Aufhängung zwei Schraubkarabinerhaken. Er liebt das Teil auch. Allerdings nagen sie natürlich an dem Stoff, Betty weniger, Benny eifrig.

    Wenn man ausgediente Bettwäsche etc. hat, kann man gleich auf Vorrat mehrere nähen, das geht schnell. Sind ja nur 2 gerade Nähte. Bettlaken aber mindestens doppelt, besser vierfach nehmen, sonst gehen die Teile zu schnell kaputt, wenn die Geier nagen.

    Gruß
    Brigitta
     
Thema:

Paarungsverhalten Kakadus