Papageien - Verhalten, Haltung, USA - bin entsetzt.

Diskutiere Papageien - Verhalten, Haltung, USA - bin entsetzt. im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe mir ein Buch über Papageien gekauft, nicht, weil meine Verhaltensprobleme hätten, sondern weil ich dachte, es schadet nichts,...

  1. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    Hallo,

    ich habe mir ein Buch über Papageien gekauft, nicht, weil meine Verhaltensprobleme hätten, sondern weil ich dachte, es schadet nichts, sich noch ein bisschen mehr mit dem Wesen der Papageien auseinanderzusetzen.

    Die Einleitung vom Buch war ja noch ganz ok, auch wenn ich das meiste schon wusste. Aber dann wird es richtig knallhart; ich konnte heut nacht gar nicht richtig schlafen, weil ich so aufgewühlt bin. Die Autorin scheint in einem Umfeld zu leben, in dem es völlig normal ist, handaufgezogene Papageien oder allein lebende Papageien oder gestutzte Papageien zu haben - wenn nicht gleich alles zusammen. Und auch wenn die Autorin dies durchaus skeptisch zu sehen scheint, werden diese Themen auch gut durchexerziert. Handaufzucht - was spricht dafür, was dagegen. Ein Papagei, der bisher allein war; braucht es da wirklich einen zweiten, vorsicht, er könnte eifersüchtig werden. Flügel stutzen bei Papageien - manchmal ist es der letzte Ausweg, aber dann sollten die Flügel nach und nach gestutzt werden, damit er nicht die Balance verliert ... und so weiter.

    Das, was ich mir von dem Buch erhofft habe, ist bisher in keinster Weise eingetroffen. Ich habe zwei durchaus handzahme Papageien, die von ihren Eltern aufgezogen worden und einfach völlig normale, gesunde, Papageienkinder sind. In den USA scheint das schon ein exotischer Sonderfall zu sein.

    Ehrlich, ich bin total fertig und wirklich geschockt, was dort abzugehen scheint und ich bin von dem Buch und den Ratschlägen entsetzt.

    0l Ela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ja, ich glaube, auf der anderen Seite des grossen Teichs sieht man vieles in der Tierhaltung anders.

    Gutes Beispiel ist ja auch dieser amerikanische Hundeguru Cesar Millan, der in irgendeinem Sender wochenends sein Bestes gibt. Der therapiert auch den Grossteil der Hunde mit Stachelhalsbändern oder mit solchen, die stark auf den Kehlkopf einwirken. Auch mit Teletakt arbeitet der. Das Verstümmeln von Katzen (Entfernen der Krallen) ist ja auch Alltag. Angesichts der Tatsache, dass dort Millionen von Haustieren weggeworfen und getötet werden, kann man sich denken, welche Einstellung viele Amerikaner zu ihren Tieren haben.
     
  4. Joerg

    Joerg Guest

    Ein Beitrag zum Thema "Ernährung" aus Nordamerika(Kanada)... Spricht für sich, oder?
    Gruß
    Jörg
     
  5. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Joerg, halt mal den Ball flach. Aus dem Zusammenhang gerissene Zitate anderer User posten ist ja ein ganz mieser Schachzug. Das Zitat ist aus einem Thema, in dem der User sich für die Fütterung von gegartem Kürbis an Papageien ausspricht und befürwortet keine tierquälerischen Handlungen, um die es in diesem Thema geht. Wie kleinkariert kann man eigentlich sein... ?!

    @elavogel: Magst du verraten, um welches Buch es sich handelt? Danke.

    Andere Länder, andere Sitten, so ist es leider. Ich habe noch ein deutsches Buch über die Graupapageienhaltung von 1970. Da wird auch noch das Kupieren der Flügelspitzen propagiert. Zum Glück können sich Sichtweisen auch ändern, aber das dauert...
     
  6. elavogel

    elavogel Gold-Bug

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    763xx
    @ JanD: ich hab in meinem Ursprungsposting einen Link hinterlegt; weil ich nicht wusste, ob ich den Titel erwähnen darf.
    Es ist das Buch von Rosemary Low: Papageien sind einfach anders. Eigenheiten verstehen und Verhaltensprobleme lösen
     
  7. "Manuela"

    "Manuela" Sperlibutler

    Dabei seit:
    26. Mai 2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheiderland
    Kann ich verstehen, elavogel........
    Was ich so nebenbei mitbekomme, wie andere ihre Haustiere behandeln, oder einfach wegschmeissen/ aussetzen, ist auch oft zuviel für mich. Schotte mich solchen Nachrichten gegenüber oft ab, damit ich mich nicht zu sehr verrückt mache.
    Leider ist das Verständnis vieler Menschen für die Tierwelt (und die wundervolle Erde an sich) so wenig geworden. Das ganze Bild gegenüber den Dingen, die hier auf der Erde sind müsste verändert werden. Solange die Fauna und Flora nur so betrachtet wird, was sie geldwert ist und nicht, was sie für ein Recht hat, neben uns zu existieren, wird es solche Einstellungen geben, wie Du sie im Buch gelesen hast, davon bin ich überzeugt.......
     
  8. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    @Ela: Den hab ich einfach übersehen, entschuldige bitte! Das Buch habe ich auch und fand es zuweilen etwas befremdlich. Für die Wiederauflage hätte man das auch gerne noch einmal bearbeiten dürfen.
     
  9. Joerg

    Joerg Guest


    Das Zitat kann so stehen bleiben, denn es ist ganz klar Bezug darauf genommen worden, woher es stammt. Artgerecht bezieht sich aber nicht nur auf Ernährung (in dem Fall Vögeln für den Menschen zubereitete Nahrung zu verabreichen, was ich für schädlich und "tierquälerisch" halte) sondern auf Haltungsmethoden und den Umgang mit dem lieben Vieh insgesamt. Wenn der Schreiber der Zeilen dafür steht, dass "artgerecht" keine Bedeutung mehr hat, dann gehört so jemandem die Verantwortung für Tiere entzogen.


    Jörg
     
  10. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    @Joerg: Du betreibst hier eine peinliche Hexenjagd indem du einen Satz bewusst missinterpretierst. Wenn man sich ernsthaft mit dem Begriff "artgerecht" auseinandersetzt, wird die Haltung der meisten (auch deine!) diesem Begriff und den Tieren allerhöchstens in Minimalbruchteilen gerecht werden. Nichts anderes will der Satz sagen.
    Wir können uns gerne an anderer Stelle darüber austauschen und nicht dieses Thema missbrauchen, aber du solltest deine ärmlichen Hetzkampagnen gegen andere User wirklich unterlassen.
     
  11. Joerg

    Joerg Guest

    Mieser Schachzug?
    Kleinkariert?
    Peinliche Hexenjagd?
    Ärmliche Hetzkampagnen?

    Sonst noch irgendwas zum Thema?
     
  12. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Jaja, man liest nur, was man lesen will. Schönen Tag!
     
  13. Joerg

    Joerg Guest

    Du riskierst 'ne ganz schön dicke Lippe!
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das Buch, jedenfalls die erste Auflage, ist aber schon recht betagt, oder?

    Ich habe auch ein Graupapageienbuch von Annette Wolter, deren Wellensittichbücher ich gesammelt habe.
    Die hat schon in den 70ern/ 80ern sehr "moderne" Ansichten zur Wellensittichhaltung gehabt (Käfig 100 x 80 x 80 cm gefordert, ganztägigen Freiflug vorgegeben, Vogelbaum usw.).
    In ihrem Graupapageienbuch allerdings war dann von Flügelstutzmethoden die Rede und vom kleinen Schlafkäfig. Vermutlich, weil sie einfach ihren Graupapagei in einer Zeit kaufte, als das völlig normal war und nicht in Frage gestellt wurde (für Wellensittiche wurde etwa Flügelstutzen ja nicht empfohlen ;)).

    Ich nehme mal an, dass Lowes Buch einfach nicht ausreichend geprüft in die weiteren Auflagen gegangen ist.
    Das Graupapageienbüchlein von Frau Wolter wurde auch 200x noch mal aufgelegt, da habe ich es dann gekauft, Text und Bilder scheinen mir aber aus den 70ern/ 80ern zu stammen.


    Man kann Menschen nicht vorwerfen, wenn sie etwas als normal empfinden, das zu ihrer Zeit und in ihrem Umfeld die meisten Menschen machen!
    Vermutlich war das der Fall bei der Einzelhaltung, dem Flügelstutzen und der Handaufzucht bei Papageien, als Frau Lowe die erste Auflage ihres Buches geschrieben hat.
     
  15. Joerg

    Joerg Guest

    Leider ist es heute auch noch der Fall, dass Papageien in den USA nicht unseren Standards entstprecehnd gehalten werden. Dort leben eine Reihe von "Produzenten" recht gut von in Papageienshows erzeugten Bedürfnissen. Handaufgezogene Papageien müssen nach entsprechendem Training so funktionieren, wie die Tiere, die in Shows irgendwelche "tollen" Kunststücke vorführen.
    Dazu müssen die Tierchen natürlich entsprechend konditioniert und zurechtgestutzt werden.

    Ich ziehe an der Stelle auch eine strikte Grenze zwischen Produzenten und Züchtern!

    Gruß
    Jörg
     
  16. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Das Buch (Im Original "Why does my parrot...?") ist von 2000. Also gar nicht mal soooo alt.
    Ist hier vielleicht auch jemand in amerikanischen Vogelforen aktiv und kann berichten, wie da so der Tenor ist bezgl. der Haltung? Das wäre bestimmt interessant. Danke.
     
  17. Joerg

    Joerg Guest

    Das ist interessant ....
    Im Gegensatz zu dir weiß ich, wovon ich rede und schreibe... Von Dir kommen lediglich Kommentare aber keine Fakten!
     
  18. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Na, sucht sich der kleine Joerg ein neues "Opfer"? Aber da du ja so viel weißt, kannst du bestimmt auch meine Frage beantworten. "Fakten" habe ich von dir bisher keine gelesen, eher verwaschene Meinungsäußerungen.
    Ich lass mich nicht auf diesen albernen Kleinkrieg mit dir ein.
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Das kenn ich, sollen angeblich Straussenvögel praktizieren, wenn sie in Gefahr sind. Kann sich natürlich um ein Märchen handeln, aber etwas wahres muss ja dran sein, da Du es ja anscheinend praktizierst.
    Das Leben ist nun mal kein Bambifilm, etwas grausameres wie die Natur wirst Du kaum finden.
    Der Mensch ist nur ein Teil davon.

    So verfolgten just 3 Jungwölfe einen Bundeswehrsoldaten, während die Wolfsschützer die Hand heben und beschwichtigen: Also in der Regel..........!
    Tiere lassen sich nicht nach Regeln einteilen.

    Jedes Lebewesen hat das Recht zu existieren, es sei denn ich benötige Nahrung. Oder der Löwe oder der Tiger.

    Vom Naturverständnis bist Du für meine Begriffe meilenweit entfernt!

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Joerg

    Joerg Guest

    So langsam wirst du richtig frech!

    Ich habe deine Frage beantwortet! Du zitierst sie sogar...

    Dich zwingt niemand ...

    Jörg
     
  22. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Darf ich fragen, wo der Zusammenhang mit dem bisherigen Thred besteht?
     
Thema:

Papageien - Verhalten, Haltung, USA - bin entsetzt.

Die Seite wird geladen...

Papageien - Verhalten, Haltung, USA - bin entsetzt. - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  3. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...