Problem mit Tommy

Diskutiere Problem mit Tommy im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit Tommy, es wird seit 2 Wochen immer schlimmer mit ihm... er war zwar schon immer anhänglicher als Jerry...

  1. Sky2610

    Sky2610 Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit Tommy, es wird seit 2 Wochen immer schlimmer mit ihm... er war zwar schon immer anhänglicher als Jerry aber langsam schlägt er dem Fass den Boden aus.

    Tommy hängt in den letzten 2 Wochen nur noch bei mir, hackt Jerry rigoros weg wenn sie mal auf Kopf,Schulter,Hand usw. fliegt. Ich will mal so behaupten er klebt an mir , ist mein Schatten...:? Wenn ich nicht da bin sitzt er stumm oder brabbelnd irgendwo herum, hmm....

    Jetzt zb. ist auch das beste Beispiel, er sitzt bei mir und Jerry im Wohnzimmer und das jetzt schon seit einer 3/4 Std. seit dem ich mit meinem Hundi wieder herein kam... Jerry leidet....das habe ich in den letzten 2 Wochen sehr stark beobachten können...:k

    Das allerbeste ist , Tommy spricht, ich kann es echt nicht glauben...hmm...

    Ich habe gestern schon überlegt einen dritten Welli anzuschaffen, was natürlich nicht so eine gute Konstellation ist, aber wie gesagt ich habe erstmal darüber nachgedacht. Drei würden auch gerade noch genug Platz haben in dem Käfig. Zu mehr reicht es momentan leider nicht....:traurig:

    Habe jetzt versucht tommy ins Wohnzimmer zu bringen, Ha, Rechnung ohne Tommy gemacht....grmpf...

    Was mach ich nur???? Wäre für Antworten sehr dankbar....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wellyfan

    wellyfan Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich kann dir nicht helfen. Aber ich frag mich immer wieder, wie die Leute es schaffen, so zahme Wellis zu bekommen, obwohl sie zu zweit sind. unsere sind immer total scheu und kommen noch nicht einmal zum Fliegen aus ihrem Käfig.

    Gruß
    wellyfan
     
  4. #3 Krösa Maja, 14. März 2007
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Schau Dir mal Danis alte Threads an, dann wirst Du erfahren warum. Ist eine schöne, aber auch traurige Geschichte gewesen und wir hier im Welliforum haben immer mitgelitten, oder uns mitgefreut. ;)


    @Dani: Ihr macht ja Sachen. Das Tommy mal sprechen wird, habe ich immer schon geahnt. Da war doch mal ein Video am Küchenfenster, wo er immer schon so komisch gebrabbelt hat. :o Wat sagt er denn so??

    Was man in der anderen Sache machen kann, weiß ich leider auch nicht. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein dritter Welli die Lösung des Problems sein wird. Im Gegenteil, der wendet sich dann Jerry zu und Tommy bleibt weiterhin an Dir kleben. Vielleicht weiß ja jemand von unseren Experten hier Rat. :trost:
     
  5. #4 Andrea 62, 14. März 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Dani,
    ich denke mal das Einzige, was helfen würde, wäre, die Vögel in einem separaten Zimmer unterzubringen und sich so gut wie möglich von ihnen fernzuhalten. Dadurch würde sich Tommy wieder mehr an seine Henne anschließen. Klingt jetzt vlt. etwas hart, aber ich glaube er ist wiklich extrem auf Dich fixiert um nicht zu sagen schon etwas fehlgeprägt. Wenn man da das Ruder noch rumreissen will, sehe ich nur die o.g. Möglichkeit. Aber ob das machbar ist?
    Mit einem 3. Vogel sehe ich es so wie Antje.
     
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Auch wenn's hart klingt ist der Vorschlag von Andrea wohl das einzig richtige. 1 oder auch 2 weitere Vögel werden sich wohl eher das Verhalten von Tommy abgucken.
     
  7. #6 Saskia137, 14. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Dani,

    ich kann mich Antje und Andrea nur anschließen. denn Tommy hat sich wirklich extrem Dir angeschlossen. Auch wenn es ziemlich hart für Euch alle wird, denke ich auch, wird es am Besten sein, wenn Du Tommy immer wieder nicht beachtest, also entweder anderes Zimmer oder wenigstens beide gemeinsam in den Käfig sperren und wenn es zu Beginn immer nur mal für ne Stunde ist, so dass Tommy nach und nach kapiert, dass er wirklich Welli und nicht Mensch ist. Der Kleine ist ne Nummer für sich, das ist unbestreitbar, aber zum Wohle aller, werdet Ihr wohl da jetzt durch müssen.
    Ich drücke auf alle Fälle die Daumen, das ihr das - wie alles andere bisher auch - gut hinbekommt.
     
  8. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    ...

    Wir waren den ganzen Tag nicht da. und dann ...also als ich die Ueberschrift gelesen habe, da bekam ich schon Angst...:k

    Dann war es nicht so schlimm wie ich befuerchtet hatte. Tom ist offensichtlich verliebt - in dich!
    Klingt fast so wie bei uns. Schnappi ist ja auch total auf Menschen fixiert und fehlgepraegt - und in meinen Mann verliebt. Allerdings versteht sie sich mit Snoopy nach wie vor prima.:zwinker:
    Leider weiss ich auch keine Loesung. Die beiden in einem Zimmer allein lassen ist sicher einen Versuch wert. Einen weiteren Welli anschaffen, das ist wirklich problematisch. Denn was machst du, wenn das nicht klappt?

    Na ja, wir hoffen dann trotz allem auf ein Video von Tom - beim Sprechen..:p ..

    Viele Gruesse,
    Sigrid
    Tom & Jerry Fanclub
    Kanada
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Sky2610

    Sky2610 Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten morgen zusammen,

    Puuuhh das wird aber wirklich hart, aber es ist zum Wohle der Beiden, ich werde es so versuchen wie Ihr mir vorgeschlagen habt...

    Mit dem Sprechen ist das so, er sagt nicht viel aber das da schon was herauskam, wie zb. "Hallo Tommyli" und "Tommy!!!" "Jerry...süss!" oder so ähnlich, finde ich jetzt nicht so prickelnd.... Es gibt ja bestimmt manche die setzen sich hin und machen "Sprechübungen"....das mache ich nicht und trotzdem blabbelt der halt manche deutlich gesprochene und manche undeutlichen Wörter....:?

    Woran kann das denn liegen das er so an mir klebt!! Liegt es vielleicht daran das sein Start ins Leben nicht so toll war??? Also der Tommy ist wirklich ne Nummer für sich....

    Ich habe auch versucht mich mehr um Jerry zu kümmern, denn sie ist irgendwie total verstört, entfernt sich auch mir gegenüber immer mehr und mehr....das macht aber wiederrum Tommy nicht mit, er hackt dann nach Jerry oder hackt dann in meine Hand/Ohr oder Augenbraue,wenn er gerade auf meinen Kopf sitz. Das ist auch so , meine Kiddys lachen sich immer schlapp wenn er auf den Kopf sitzt und dann zur Stirn trippelt und ohne Beachtung von mir : Kopf nach unten und ZACK habe ich seinen Schnabel an meiner Augenbraue kleben....

    Das sieht für meine Kiddys vielleicht witzig aus, aber der Sinn der hinter seinen "Gedanken" ist, nämlich das er sich nicht beachtet fühlt, ist ja nicht so witzig....

    Ich hoffe wirklich ich kann das Ruder noch herumreissen, es ist ja nur zum Besten der beiden....

    Vielen Dank Euch allen....
     
  11. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Tommy...

    ...koennen die Kiddies sich nicht extra um Jerry kuemmern?
    Das gute bei uns ist, dass es Schnappi nichts ausmacht, wenn ich mit Snoopy rede. Mein Mann darf das aber nicht....:+schimpf
    Es sieht so aus, als machte es das bei euch alles schlimmer, wenn du mehr mit Jerry redest. Also, da muessen die Kiddies ran.... oder vielleicht doch ein zweiter Hahn?

    Bestimmt liegt die Ursache am Lebensanfang der beiden. Dabei waren sie aber immerhin zu zweit.
    Schnappi war total vereinsamt beim Nachbarkind im Schlafzimmer. Die einzige Zuwendung war, wenn die Grosseltern mit den Fingern gegen die Kaefigstaebe klopften, um sie zu aergern. Sie wurde ignoriert, weil sie nicht sprechen konnte. Deshalb bin ich vom Sprechenlernen auch nicht so begeistert. Bei dir ist es aber was anderes. Das war ja nicht dein Ziel, das ist eher eine "Nebenwirkung".

    Ich druecke die Daumen....:trost:
    viele Gruesse,

    Sigrid
     
Thema:

Problem mit Tommy

Die Seite wird geladen...

Problem mit Tommy - Ähnliche Themen

  1. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  2. habe ein Problem......

    habe ein Problem......: Hallo , ich habe ein Problem und zwar ich habe vor einer Woche meinen Käfig umgestellt , weil ich gelesen habe das Zebrafinken mehr Licht brauchen...
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Problem bei Federbestimmung

    Problem bei Federbestimmung: Hallo zusammen, der Fund der Feder liegt schon etwas zurück, Ende Juni, und wurde im Gemüsebeet neben dem Haus gemacht. Ich hatte mich zunächst...
  5. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...