Probleme

Diskutiere Probleme im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hy Leutz, da ich charlie ja schon mehrere wochen habe und er sich hier toll eingelebt hat muss ich jetzt aber mal was los werden bzw. mal was...

  1. #1 cuxgirl8633, 10. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Hy Leutz,

    da ich charlie ja schon mehrere wochen habe und er sich hier toll eingelebt hat muss ich jetzt aber mal was los werden bzw. mal was fragen!

    Charlie ist von morgens bis abends nur noch am schreien, er schreit die ganze Zeit, ich habs versucht mit Zimmer abdunkeln, NIX
    Ich habs versucht sobald er wieder nen schrei abgibt ihm den Finger zu zeigen und nein zu sagen, daraufhin zittert er wie espenlaub und dann 2 minuten später wieder der schrei.
    Es bringt nix ihm irgendwie zu versuchen das abzugewöhnen.
    Er schreit wenn cih ihm futter gebe, wenn ich vor seiner voli stehe, wenn er maya beobachtet usw.

    Und das klingt so wie so eine art warnruf so ein ganz lauter rauer schrei!
    Heute mittag hat er aufeinmal so einen angst schrei gelassen und ist gefallen wie immer!
    Und ich konnte keinen grund sehen, maya war unten aufm voli boden äste knabbern und sie hat sich auch ziemlich erschreckt!

    Was ist das, wieso schreit er die ganze Zeit?Ich weiß langsam nicht mehr was ich amchen soll weil er fängt auch neuerdings auch nachts an rumzugröhlen!

    Ich dreh echt durch vor allem weil maya auch anfängt langsam panisch zu reagieren wenn er rumgröhlt, die weiß ga nicht wohin damit!Und wieso er das macht.....

    Einen grund wieso er schreit weiß ich, er will fliegen, gestern saß er z.B. bei mir mit auf dem tisch(ich frage mich selber wieso er kam) und spreizte die Flügel und sprang schlug wie ein beklobbter mit den flügeln aber dadurch das ihm die meisten schwungfedern fehlen, fiel er auf den boden.... dann schrie er... und dann hat er das nochmal von der voli versucht und ein 2m fall tut ihm nicht so sehr gut :(

    Wisst ihr vielleicht was das ist, oder wie ich ihm helfen kann oder sonst was?
    Weil ich bin echt langsam mit meinem Latein am ende!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.339
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Cuxgirl

    jetzt sitze ich schon eine Weile über deinem Text und weiss nicht, was ich sagen soll.
    Er ist unglücklich, er möchte fliegen und kann nicht :nene:
    Mit seinem Schreien und Zittern will er auf etwas aufmerksam machen, doch was ist das nur? Geduscht wird er?
    Hat er genügend lange Nachtruhe? Ca. 12 Stunden? Will er ev. lieber seinen eigenen Käfig (eigenes Reich)? Ist es bei dir zu unruhig? Fernseher? Laute Musik etc.?

    Wir hatten in der Anfangszeit mit unserer Rita auch so ein Schreiproblem. Dann schob ich entnervt den Käfig raus in den Flur, ein paar Minuten später hatte sie sich beruhigt, widmete sich endlich ihren Futternäpfen und fing später an zu pfeifen. Es war ihr offensichtlich zu unruhig bei uns im Zimmer. Das legte sich zum Glück im Lauf der Monate.
     
  4. #3 cuxgirl8633, 10. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Also, fernseher ist leise weil cih auch sage das maya ja auch nich taub werden soll..... er bekommt genug nachtruhe geduscht wird er auch jedesmal wenn staubsauger angeht und maya auch badet will er auch!
    Ich weiß nicht was das ist, ich kanns mir nicht erklären.... und das er nicht fliegen kann, da kann ich leider nix dran ändern weil ihm als ich ihn geholt habe schon sämtliche schwungfedern gefehlt haben :(
    Ich weiß es nicht, und ich hab alles versucht wirklich dunkel machen,schimpfen,beschäftigen,usw. und nix, er hat schon ein großes handtuch drinne wo er sich vor den blicken von maya zurückziehen kann aber das bringt nix und das geschreie wird imemr schlimmer erst hab ich gedacht naja eingewöhnungsphase und fremde umgebung usw. aber jetzt ist er doch schon lange hier und immer noch eingewöhnungsphase?
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.339
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Diese Phase kann sehr lange dauern. Unser Gerry brach anfangs in Panik aus mit wildem Geschrei, wenn wir nur irgendwas "Gefährliches" in der Hand hatten....

    Du tust mir echt leid, kannst du ihn nicht ablenken, also ganz leise mit ihm reden, mit einem Spielzeug rasseln etc. (ja nicht zurückschreien und mit Finger drohen bringt auch nichts)
    Irgendein Leckerli umständlich aus einer Büchse kramen, einfach die Neugierde wecken.
     
  6. #5 cuxgirl8633, 10. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Das hab ich alle ausprobiert, wenn ich mit ihm rede, mich vor ihn hinstelle und ganz ruhig mit ihm rede, dann zittert er und versucht so schnell wie möglich nach hinten zu kommen....
    Mit ner dose hatte ich schon ausprobiert ich hab sogar hundespielzeug geholt nix zu wollen er hat da tierische angst vor.
    Mit leckerlies, er nimmt nix aus der hand und außer körnerfutter frisst er nur nudeln....
    er tut so als ob ich ihm den hals abreißen will, aber wenn ich z.B. ausm zimmer rausgehe, dann schreit er so ne art lockruf, mit verschiedenen tonlagen usw. aber sobald ich drinne bin, wird der kopf gereckt um zu schauen wo ich war... aber geh cih dann wieder zu ihm und sag hallo charlie na komm her, dann bekommt er angst!
    Vor allem ich will ihn nicht bedrängen das ist ja das wichtigste.... er schuat auch immer ganz neugierig wenn cih mit maya rumknuddel, aber nachmachen will ers nicht!

    Ich dreh echt durch jetzt gibt er seit 5 minuten ruhe :)
     
  7. #6 cuxgirl8633, 10. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    achso und wenn man versucht ihm was aus der hand zu geben, dann versucht er in die finger zu beißen, meine oma hatte er schon....
    Er beißt zwar nicht richtig zu aber sie sagt es tut schon weh :(
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.339
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Also, er hat einfach noch Angst, wer weiss, was er schon alles mitgemacht hat. Dann lass die Versuche, ihm etwas von Hand zu geben, nun erstmal sein. Du sagst selbst, du willst ihn nicht bedrängen, aber anscheinend interpretiert er das anders. Wenn er zurückweicht im Käfig, ist das ein deutliches Abwehrzeichen.
    Er schreit ja auch, wenn du Futter reingibst. Er fühlt sich noch nicht sicher.
     
  9. #8 cuxgirl8633, 10. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Und wie lange dauert das ungefähr bis er sich einigermaßen sicher fühlt? weil er gibt ja jetzt gar keine ruhe mehr, futter schmeißt er durch die gegend er fällt usw. das ist doch alles nicht normal :(
     
  10. CuCo

    CuCo EclectusLiebhaber

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82281 Egenhofen/Bayern
    Hallo,
    ist ja eine recht schlimme Situation für Dich momentan, das tut mir sehr leid, wo Du Dir doch so viel Mühe gibst.
    Was mir spontan dazu einfällt, vielleicht kann Dir Thomas B. ( der Tierheilpraktiker hier im Forum ) helfen??? Soviel ich weiss, gibt's da etwas mit Bachblüten oder auch etwas homöopathisches, das den Vogel etwas beruhigt und ihm vielleicht etwas von seinen panischen Ängsten nimmt. Also bitte, setze Dich doch mal mit Ihm in Verbindung, ich bin mir ziemlich sicher, dass er Dir helfen kann, ich denke, wenn einer, dann der.
    liebe Grüße und hoffentlich viel Erfolg
    Curt
     
  11. #10 Thomas B., 11. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    weißt Du was über die Vorgeschichte des Vogels?
    Was hat er für Erfahrungen gemacht, was hat er hinter sich?
    Versuche es mal mit folgender Bachblütenmischung:
    Star of Bethlehem, Mimulus, Aspen, Rock Rose, Cherry Plum, Impatiens, Larch, Walnut.
    Dazu würde ich es mit Blaulichtbestrahlung ( 2 x tgl 20 Min.) und Gelblicht (1 x tgl. 20 Min.) versuchen. Noch besser als Blaulicht wäre Indigo (dunkles Blauviolett, das Beste bei total neurotischen Verspannungen), aber das wirst Du vermutlich als farbige Glühbirne nicht zu kaufen kriegen, und ein Farbtherapieset mit Lampe und wechselbaren Filtern wirst Du ja vermutlich nicht haben.
    Im übrigen unterstütze ich die Tips, die da sagen: In Ruhe lassen, nicht bedrängen, Zeit geben.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  12. #11 cuxgirl8633, 11. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Woher bekomme ich denn diese ganzen Mittel???
    Weil ich hab von solchen sachen keine ahnung, und wo bekomme ich dieses Licht?

    Nein über die vorgeschichte weiß ich so gut wie gar nix :(
     
  13. #12 Thomas B., 11. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Cuxgirl,
    die Bachblütenmischung kannst Du Dir in einer Apotheke anmischen lassen. Vorher nachfragen, manche Apotheken machen das nicht. Von jeder Blüte 2 Tropfen aus dem Konzentrat (Stock-Bottle) 2 Tropfen auf je 10 ml gereinigtes Wasser, also von jeder Blüte auf 30 ml 6 Tropfen Konzentrat. Bitte unkonserviert anmischen lassen, sonst wird massig Alkohol dazugetan. Die Mischung hält sich dann allerdings nur 1 Monat und muß im Kühlschrank aufbewahrt werden.
    Täglich von der fertigen Mischung 10-12 Tropfen ins Trink- und ins Badewasser geben.
    Die farbigen Glühlampen bekommst Du im Elektrohandel oder im Baumarkt. Entweder die birnenförmigen mit 25 W oder die abgeflachten mit Reflektor mit 40 W. Letztere sind besser.
    LG
    Thomas
     
  14. #13 Hedi, 11. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2005
    Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Cuxgirl,

    wenn das Kerlchen so nervös ist, dann ist die Bachblütentherapie bestimmt beruhigend und hilft, das seelische Gleichgewicht wieder zu finden.

    Auch Karins Hinweise sind goldrichtig.

    Was mir jetzt noch einfällt (Mika war anfangs auch sehr schwierig und ist es teilweise immer noch):

    bitte denke unbedingt daran, dass Edels eigentlich nichts für Berührungen und körperliche Nähe übrig haben. Maya ist da nicht unbedingt richtungsweisend, sie klingt eher nach Ausnahme in der Richtung :) .

    Also, nicht zu nahe an Charlie rangehen, und wenn Du mit ihm redest, dann achte mal drauf, dass Du erstmal UNTER ihm bist, höchstens auf Augenhöhe aber Du darfst ihn keinesfalls überragen. Das empfindet er als bedrohlich.

    Du musst auch rauskriegen, wo seine Fluchtdistanz anfängt (und die ist bestimmt nicht jeden Tag gleich).

    Dringst Du unbeabsichtigt in seinen Angstraum ein, dann geh ganz bewusst einen Schritt zurück, bis er wieder etwas ruhiger wirkt. Zeig ihm damit, dass Du seine Bedürfnisse akzeptierst, er ist nicht blöd, er begreift bald, was Du ihm damit vermittelst, nämlich Vertrauenswürdigkeit.
    Leg beim Reden mit ihm den Kopf schief, schau ihm NICHT in die Augen sondern lieber auf seine Schnabelspitze. Blinzle langsam, schliess teilweise die Augen halb bis ganz.
    Das bedeutet auf papageiisch, dass Du friedlich bist, ihm nichts tust, ihn anlächelst. Mißbrauche das niemals, wenn Du was vorhast was für IHN unangenehm ist (z.B. Du must ihn fangen, weil er verletzt ist oder so), dann darfst Du nicht so tun als ob, Papageien können in unserem Sinn nicht lügen und Du würdest für alle Zeiten Vertrauen verspielen.

    Nimm Maya auf den Arm, Hand oder so und biete ihr Leckerchen an. Stell Dich dazu in Charlies Nähe, aber nicht so nahe, dass er vor Maya oder Dir flüchten zu müssen glaubt.

    Biete Maya was, dann ihm. Traut er sich nix aus den Fingern zu nehmen, dann begutachte mal Deine Handstellung. Offene Finger vermeiden, Daumen nicht abwinkeln sondern an der ganzen Hand halten. Immer von unten her anbieten, niemals von oben. Von oben nehmen nur junge Papageien, dazu ist eine Bettelstellung nötig, die der nervöse Charlie auf keinen Fall einnehmen wird.

    Oder erstmal auf die ausgestreckte Hand, vorne zwischen zwei Finger legen. Nur so nahe an ihn ran, dass ER sich strecken muß, wenn er es nehmen will.
    Oder legs auf die Hand, Handfläche nach unten. Keine abgespreizten Finger.

    Es wird dauern, aber er wird merken, da kommt was Gutes, und wenn er nicht innerhalb einer gewissen Zeitspanne (zähl bis 5 oder so) reagiert, dann kriegt eine dankbare Maya das angebotene Stück. Dann wieder er, gleiches Spiel von vorne

    Mach ein Ritual draus, immer bei der gleichen Gelegenheit (morgens oder Abends, oder bei anderen markanten Gelegenheiten), mit ein bißchen Ankündiung damit er sich seelisch drauf einstellen kann.

    Mach ganz bewusst keine hastigen und überraschenden Bewegungen und Gesten. Ruhig zügig, aber halt nicht hastig. Passiert es doch, sofort kommentieren (ich sag immer Tüt-tüt, wenn's gleich scheppert, wenn's gleich laut wird oder so. Sind sie erschrocken, weil irgendein plötzliches Geräusch war, dann beruhigt jetzt das tüt-tüt sofort, weil sie es als ungefährlich einstufen können und mir vertrauen).

    Gut, versuchst Du das mal? Wenn er drauf reagiert, dann probieren wir den nächsten Schritt, o.k.?
     
  15. #14 cuxgirl8633, 11. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Es gab heute einen riesen fortschritt...
    Ich hab heute abend auf dem boden gesessen weil ich was in nem ordner gesucht habe, und seine voli war offen.... er kam raus schaute und kam auf mich zu setzte sich auf meine beine und versuchte immer mit dem schnabel an meine hände ranzukommen :)
    Ich hab die hände aber aus seiner reichweite gelassen weil ich ihm da nicht traue!

    Also, ich nehm maya schon raus und auf den arm und fütter sie aus der hand, er schaut auch ganz gespannt zu usw. dann mach ich seine tür auf und er nimmt es auch ohne zu zögern aus der hand auch so nimmt er alles aus der hand er schmeißt es bloß halt weg! Oder er nimmt manche sachen nciht und wartet bis ich das in den napf gemacht habe!

    Ich schaue ihmauch niemals direkt in die augen, weil ich das ja von hunden kenne das das ein rangordnung spiel ist! Ich hab die äste auch so in der voli aufgehängt das die genau auf augenhöhe hängen, und wenn ich zu ihm gehe stehe ich ca. 30cm abstand vor ihm, er zittert aber trotzdem...
    Und ich schau ihm nich auf die schnabepspitze sondern auf den bauch :)

    heute hat er auch nicht einmal geschrien, komisch oder?
    Und das was mich am meisten gewundert hat, er hat sein körnerfutter heute verschmäht und dafür sein ganzes Obst aufgefuttert bis auf den letzten krümel!

    Und dann habe ich mich ja total gewundert das er zu mir gewatschelt kam und auf meinen beinen saß gott hab ich mich gefreut:)

    Und ja maya ist eine komplette ausnahme die liegt ja sogar mit mir unter der bettdecke, ich allerdings mindere den körperkontakt zu ihr bereits ganz langsam damit sie sich mit charlie beschäftigt....

    Und heute abend sitzen die beiden jeweils in ihren abteilen und fangen an immer so töne abzusondern mal charlie und maya machts nach oder mal maya und charlie machts nach, ich glaube langsam wird das was!!!

    Ich hab auch heute ausnahmsweise beiden käse angeboten magerkäse und ganz wenig, rst maya auf dm arm gehabt ihr das gegeben und dann fiel charlie vor lauter neugier fast vom ast und dann tür auf und er riss mir das förmlich aus den fingern und fraß das ganz schnell auf :)
     
  16. #15 cuxgirl8633, 13. Juni 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Neugikeiten

    Schaut euch das an :)
    Ich hab heute mich in ruhe hingesetzt und gepuzzelt, dabei ein paar lecker kirschen gemampft, und hab mal so aus jucks und um zu schauen ob er kommt die leiter an die couch gestellt.....
    So schnell begibt er sich sonst nur zu seinem fressnapf:)
    Er kam, und inspizierte ersteinmal alles, dann schnappte er sich kirschkerne und spie die überall hin:)

    Und dann gings ab ans Puzzle:)

    Ich hoffe euch gefallen die bilder:)

    Ich hab mich vielleicht gefreut:)
     

    Anhänge:

  17. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    hallo Cuxgirl !
    Wenn das keine guten Nachrichten sind :zustimm:
    Super,ich glaube der brauchte nur bisschen mehr Zeit zum eingewöhnen.
    Wenn die Geier neugierig sind und auf Entdeckungstour gehen,fühlen sie sich auch wohl.
    Hüpsches Kerlchen der Charlie und schöne Bilder
     
  18. #17 Katrin S., 14. Juni 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu Cux

    Wenn ich deine Bilder seh, versteh ich warum Du Dich so freust. :D Siehst Du, jetzt zeigt er seine liebe Seite. ;) Meiner brauchte auch seine Zeit, aber wenn sie einmal vertrauen aufgebaut haben, dann kommen sie öfter. :trost:
     
  19. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin Cux!
    Den Erfolg gönne ich Dir von Herzen, wo Du Dir doch auch immer soviel Mühe machst mit Deinen Geierlein! :freude:

    lg
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Monika.Hamburg, 16. Juni 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Cux,

    herzlichen Glückwunsch !

    Kaum schreibst Deine Problem ins Forum und schon ändert sich die Lage ! :beifall:

    Ich freue mich, das Charlie seine Angst Schritt für Schritt überwindet- siehste Dein Einsatz und Deine Geduld werden belohnt.
     
  22. #20 Désirée, 16. Juni 2005
    Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi Cux!

    Habe mich bei den Bildern auch so gefreut. :prima: Echt toll! So ein Süßer. Weiter so. Wenn der erst mal all seine Federn hat... :zwinker:

    Wir freuen uns schon alle auf DIE Bilder.

    Liebe Grüße
    Dési
     
Thema:

Probleme

Die Seite wird geladen...

Probleme - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  3. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  4. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  5. Hilfe :/,

    Hilfe :/,: Hallo leute habe ein rießen problem, habe 2 Pfirsichköpfchen die henne hat vor kurzer zeit 4 eier gelegt und brütet sie im moment aus, jetzt kommt...