Psittakose in Deutschland

Diskutiere Psittakose in Deutschland im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute ! Vor einiger Zeit habe ich in einem Forum, mit einigen Leuten über Psittakose vorkommen in Deutschland gestritten. Da einige der...

  1. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Leute !

    Vor einiger Zeit habe ich in einem Forum, mit einigen Leuten über Psittakose vorkommen in Deutschland gestritten. Da einige der Meinung waren es gäbe in Deutschland keine Psittakose mehr, darunter auch einige Züchter.

    Hier einige Daten vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Diese Zahlen hat mir ein Vogelfreund freundlicher weise überlassen.
    Einen herzlichen Dank an Olaf Pflüger, für diese Aufstellung und Text.

    Ich habe eine Aufstellung über die in Deutschland festgestellten Psittakose - Erkrankungen, für den Zeitraum von 1981 bis 2000, bekommen. Es handelt sich bei den Zahlen nicht um die Tierzahl, sondern um die Vorkommen allgemein. Wenn man dann bedenkt, das es meist mehrere Tiere und auch noch Menschen sind, die von der Krankheit befallen waren, macht die jeweilige Zahl doch schon nachdenklich.

    Anzahl der Psittakosevorkommen Erfassungsjahr
    335 1996
    343 1997
    282 1998
    216 1999
    187 2000

    Ich glaube zu diesen Zahlen braucht man nichts mehr hinzu zu fügen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lothar kotzan, 7. Februar 2001
    lothar kotzan

    lothar kotzan Guest

    Hallo,

    was soll bei dieser geringen Anzahl nachdenklich machen?

    Wenn man die gehaltenen Tiere in Deutschland in Relation zu diesen Zahlen nimmt, sollte man keine Hysterie verbreiten.

    Wir haben genug Hysterie bei BSE. Das genügt.


    mfg
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Soll keine Panik mache sein !

    Hallo Lothar!

    1. ) Wollte Ich mit diese Zahlen informieren das es in Deutschland doch noch Psittakosefälle gibt.

    2.) Möchte Ich damit keine Panik verbreiten.

    3.) BSE gibt es bestimmt schon so lange wie Psittakose. Nur hat man Es eben nicht früher entdeckt oder Wahr haben wollen. Und die Medien putschen dieses Thema noch auf.

    4 .) Stell Dir vor es würden etwa 100 Personen an Psittakose erkranken ! Da hast Du den gleichen Effekt wie mit BSE.

    5.) Ornithose( so nennt man Psittakose bei Hühnern ) tritt bei Hausgeflügel auf. Hühner, Tauben usw. und bei Wildfögeln. Wenn Du diese Ornithosefälle, Zahlen mäßig zu Psittakose dazu zählst kommen beachtliche zahlen zustande.

    6.) Da Ornithose nur Meldepflichtig ist werden die Zahlen auch nie Auftauchen.

    7.) Möchte ich nicht Wissen wie viele Psittakosefälle nicht gemeldet wurden. Die Dunkelziffer hatt bestimmt eine beachtliche Größe.


    Wie gesagt es sollte NUR EINE INFO sein, und keine Panik mache.
     
  5. Anke

    Anke Guest

    Hallo Aga,

    wann und wo wurde denn hier behauptet, es gäbe in Deutschland keine Psittakose?

    viele Grüße,

    Anke
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Anke!

    Ich habe nicht gesagt: ,, es wurde Hier behauptet es git keine Psittakose ". Sondern habe Ich mit einigen Vogelhalter und Züchter in einem anderen Forum darüber gestritten.

    Da ich dies Zahlen nun habe, dachte Ich es währe auch für andere Vogelhalter-,Besitzer und Züchter von nutzen.

    Aber da habe Ich mich wohl in diesem Fall geirrt.
     
  7. Wudli

    Wudli Guest

    Psittakose

    Hallo zusammen

    Wie schlimm ist denn diese Krankheit, 8o und mit welchen Symptomen macht sie sich bemerkbar?

    Liebe Grüsse
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin zusammen!

    Ich kann mich auch erinnern, das irgendwo - vielleicht sogar in diesen Foren, da will ich mich nicht festlegen - vor längerer Zeit behauptet wurde, in Deutschland gäbe es Psittacose nicht mehr.
    Aga, ich finde die Veröffentlichung der Zahlen gut, zeigen sie doch einerseits, das es mit Blick auf die Zahl der in Deutschland gehaltenen Papageien keinen Grund zur Panik gibt, das man andererseits aber auch keinen Anlaß zur Sorglosigkeit hat.
     
  9. Anke

    Anke Guest

    Hallo Aga,

    Das war anfangs nicht ganz klar. Ich kann mich nur erinnern, daß wir hier schon mal darüber diskutiert hatten, wie die einzelnen Behörden in so einem Fall reagieren und welche Konsequenzen für den Vogelhalter zu erwarten sind.

    Mich überraschen die Zahlen sehr, ich hatte mit einem viel höheren Psittakosevorkommen gerechnet. Aber wie Du schon sagst, die Dunkelziffer ist mit Sicherheit höher und mancher Vogelhalter gibt halt beim Verdacht auf Psittakose einfach Tetracycline.

    Die Krankheit ist ja mittlerweile gut behandelbar, von daher ist auch meine Meinung, daß man keine unnötige Panik schüren sollte.

    viele Grüße,

    Anke
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Möchte keine Panik schüren oder machen.

    Hallo an Alle !

    Ich sage es noch einmal, ICH MÖCHTE KEINE PANIK VERBREITEN !

    Es sollte ja nur eine Info sein.

    Auch Danke Ich einigen Personen für die Unterstüzung hier im Forum. Aber allen Anschein nach war es ein GROßER FEHLER von mir diese Zahlen zu veröffentlichen. Da Ich nun als Panikmacher hier abgestempelt werde, dabei wollte ich nur damit Sagen das man Psittakose nicht auf die leichte Schulter nehmen darf.

    Werde in Zukunft den Herrn Schröder ( Bundeskanzler ) fragen ob Ich solche Zahlen veröffentlichen darf! :-)))
    Ohne zum Staatsfeind Nr.1 zu werden. << ironisch grins >>
     
  11. Anke

    Anke Guest

    Hallo Aga,

    ich meinte eigentlich gar nicht, daß Du Panik verbreitest, sondern daß man selbst nicht in Panik ausbrechen sollte, falls man selbst in seinem Bestand Psittakose haben sollte, da die Krankheit, wie gesagt, gut behandelbar ist.

    Anke
     
  12. #11 lothar kotzan, 8. Februar 2001
    lothar kotzan

    lothar kotzan Guest

    Hallo Aga,

    selbstverständlich wolltest Du keine Panik verbreiten.
    Es war auch kein Fehler die Zahlen ins Forum zu stellen.
    Vielleicht hättest Du in deinem Beitrag mehr den Informationszweck herausstellen sollen.

    Allerdings wäre dadurch sicher nicht so eine lebhafte Diskussion entstanden.
    Wenn man solche Beiträge in ein Forum stellt, muß man auch auf Gegenwind gefasst sein.
    Solange niemand dabei beleidigt wird, ist das sicher in Ordnung.
    Ich würde mir solche Beiträge öfter wünschen.
    Also, Kopf hoch und weiter so!!!!


    mfg
    [Geändert von lothar kotzan am 08-02-2001 um 16:10]
     
  13. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Ich und beletdigt ! Was ist Das ?

    Hallo Leute !

    Es freut mich das Ich doch noch Unterstützung von Euch bekommen habe! :-))))

    Natürlich bin Ich nicht beleidigt! Wenn Ich das währe würde Ich euch nicht Antworten.

    Aber es ist doch immer wieder schön ein Thema auf zugreifen, das soviele für erledigt gehalten haben.
    Ich meine damit Daß es doch noch Leute gibt, Die die Psittakos nicht auf die leichte Schulter nehmen.

    Allen Unkenrufen zu trotz werde Ich weiter in diesem Forum schreiben.
     
  14. Titanic

    Titanic Guest

    Ich wollte eigentlich nur mal etwas allgemeines schreiben, was mir schon sehr oft in den Foren aufgefallen ist.

    Manche Mitglieder posten etwas, wie z.B. die Zahlen über die Ornithose und wollen damit nur verbildlichen, daß eben ein bestimmter Sachverhalt vorliegt.
    Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit fühlt sich wieder irgendjemand gekränkt oder findet das wieder gleich übertrieben und total überflüssig, usw.. Der Poster muß sich dann schon fast entschuldigen, daß er etwas veröffentlicht hat.
    Ich will das hier nicht auf den Fall speziell beziehen und auch niemandem zu nahe treten, aber sollte man nicht vielleicht doch ein bißchen "toleranter" werden und nicht gleich immer fast aus allen Wolken fallen.
    Ich meine jetzt aber um Gotteswillen nicht nur dieses Forum, sondern allgemein.

    Nichts für ungut.

    Anian
     
  15. #14 lothar kotzan, 8. Februar 2001
    lothar kotzan

    lothar kotzan Guest

    Hallo Titanic,


    eine Diskussion lebt vom Gegensatz.

    Das bedeutet doch nicht, daß irgendeiner beleidigt ist.
    Es wäre schade, wenn solche Diskussionen nicht mehr stattfinden.

    Du kannst sicher sein, dass keiner gekränkt ist oder war.
    Wichtig ist nur, dass alles zumindestens einigermaßen sachlich verläuft.

    Oder liege ich da falsch ?


    mfg
     
  16. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hab Ich doch eine schöne Diskusion aus gelöst !

    Hallo,

    da habe ich ja Leben in dieses Thema gebracht ! Was mich SEHR ERFREUT !

    Ich versichere EUCH mir ist NIEMAND IN DIESEM FORUM ZU NAHE GETRETEN oder hatt mich AUCH NIEMAND BELEIDIGT.

    Aber da kann Man(n)/ Frau sehen, das einige Zahlen für ganz schöne Verwirrung oder vielleicht auch Angst verbreiten kann.
    Ich finde das man in solch einem Forum, noch mehr solche Zahlen veröffentlichen sollte. Es muß Ja nicht immer Psittakose sein, es könnten z.B. Zahlen sein wo Vögel an Kropfentzündung, Lungenentzündung usw. erkrankt oder gestorben sind.

    Es heist ja nicht umsonst "Vogelkrankheiten".

    Möcht aber nicht damit Sagen, das jetzt irgendwelche Zahlen hier in den Raum gestellt werden sollen! Damit man eine Diskusion beginnen kann, sonder Sie sollten schon der Wahrheit entsprechen.
     
  17. Kuni

    Kuni Guest

    Hallo!

    Also ich finde es auch wichtig, auf die Psittacose hinzuweisen. Glücklicherweise ist sie zwar nicht mehr so sehr zu fürchten wie früher, aber ich denke schon, daß jeder Vogelhalter die Symptome kennen sollte, weil die Krankheit, und da liegt ja der Haken, auch auf den Menschen übertragbar ist. Beim Menschen äußert sich die Krankheit normalerweise mit Grippesymtomen bis hin zur Lungenentzündung, die sogar tötlich verlaufen kann. Deshalb sollte man dem Arzt bei solchen Symptomen mitteilen, daß man Vögel hält.

    Beim Vogel sind die Symptome vielfältig, Durchfall, Apathie, Appetitlosigkeit, Erkältungserscheinungen, Bindehautentzündung, Ausfluß aus der Nase. Der Amtstierarzt mit dem ich vor kurzem wegen meiner Zuchtgenehmigung darüber gesprochen habe, sagte daß nasse Augen ein Alarmsignal seien, denn die anderen Symptome treffen ja auch auf viele andere Krankheiten zu. Es gibt auch Vögel, die den Erreger in sich tragen, bei denen die Krankheit aber nicht ausbricht.

    Wenn ein Verdacht auf Psittacose besteht, ist der Amtstierarzt unverzüglich zu benachrichtigen.

    Aber nicht alle Vögel sind als besonders gefährdet anzusehen. In Volieren können die Vögel den Erreger durch den Kot von Wildvögeln aufnehmen. Bei in der Wohnung gehaltenen Vögeln ist die Gefahr wesentlich geringer. Es ist natürlich theoretisch möglich, sich den Erreger durch einen neuen Vogel einzuschleppen.

    Übrigens habe ich neulich mit einem Züchter gesprochen der meinte, er würde Vögel aus seinem Psittacose behafteten Bestand verkaufen, was natürlich verboten ist. Leider weiß ich nicht wie der Züchter heißt, denn sowas finde ich unverantwortlich. Aber daran sieht man, daß es auch verantwortungslose Züchter gibt.

    Auch ich will hier keine Panik aufbringen, aber ich finde man sollte schon etwas über diese Krankheit wissen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit, mit ihr in Berührung zu kommen sehr gering ist.

    Liebe Grüße
    Kuni
     
  18. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Also ich habe das Posting in keinster Weise als "Panikmache" gesehen, im Gegenteil, mich haben diese Zahlen auch sehr interresiert. Es kommt leider häufig vor dass Psittacose "verharmlost" wird, egal ob jetzt in anderen Foren, hier, oder sonstwo. Man sollte sich immer bewusst sein dass man ohne weiteres einmal mit einer solchen Erkrankung konfrontiert werden kann (es ist ja KEIN Vogel dagegen imun). Auch bei meinen Vögeln wurde bereits einmal auf Psittacose untersucht, zum Glück war das Ergebnis aber negativ.

    Also,- Panik: Nein, Verharmlosen: Nein
    Irgendwo dazwischen liegt der Mittelweg, sprich "Augen offenhalten" und Vorsorge treffen (z. B. wie es auch das Gesetz vorschreibt,- Vögel beringen, sodass im Falle von Psittacose der Weg des Tieres zurrückverfolgt werden kann)
     
  19. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Ein aufregendes Thema !

    Ein Hallo an Alle die auf dieses Thema geantwortet haben !

    Es freut Mich zu hören, das dieses Thema doch nocvh soviel Interesse geweckt hat.

    An dieser Stelle möchte Ich Allen danken, die so rege an dieser Diskusion teilgenommen haben.

    Besonderen Dank an Anke,Doris und Rügiger als Moderatoren.

    Ich hoffe noch weitere anregende Themen, in diesem Forum schreiben zu können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Aga,
    ich habe den Zoonosenbericht 1999 des Bundesinstitutes für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) vorliegen, der andere Zahlen enthält:
    (Meldepflichtige) Chlamydienfälle gesamt: 3829, davon C. psittaci 277.
    Von 6575 untersuchten Psittaciden wurden bei 668 (10,16 %) Chlamydien nachgewiesen, davon 137 (2,08 %) C. psittaci.
    Wenn man die Symptomvielfalt der Psittakose bedenkt und die Tatsache, daß es auch Dauerausscheider ohne Symptome gibt, ist die Dunkelziffer sicher viel höher.
    Gruß,
    Anne


    Gruß,
    Anne
     
  22. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    @ alle,
    wenn Psittakose wirklich so gut behandelbar ist, dann frag ich mich doch warum immer noch die UrUrUralte und anscheindend überflüssige(?) Psittakose Verordnung in Kraft ist die vom "Alten Fritz" stammt.
    Ohne was jetzt zu verharmlosen, aber ich denke es ist Blödsinn, wenn sogenannte "Veterinärärtzte" unbedingt auf einen Quarantäneraum bestehen, wenn ich zB einmal im Jahr meine Sittiche Brüten lassen wollen würde.
    Aus meiner Sicht ist es weder Handel noch Zucht, wenn ein paar(1,1) Geier ein mal im Jahr 4-6 JV großziehen.
    Wenn ein Züchter bis zu 300 Geier in seinen Volieren hat kann man schon eher von Handel und Zucht sprechen....oder??
    Was meint Ihr dazu?


    cu
    Tom
     
Thema:

Psittakose in Deutschland

Die Seite wird geladen...

Psittakose in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  2. Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR

    Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR: Hallo, hier noch ein Tip für heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr. Es handelt in der Sendung vom Müritz-Nationalparks mit einer großen Artenvielfalt...
  3. Wildes Deutschland RBB

    Wildes Deutschland RBB: Hallo, ich habe den Film gestern gesehen und war ganz interessant. Siehe hier, wird auch wiederholt: Wildes Deutschland - Die Lausitz -...
  4. Umzug von Schweden nach Deutschland

    Umzug von Schweden nach Deutschland: Vielen Dank für die schnelle Aufnahme Ich bin vor 10 Jjahren mit meinem Jacko Blaukopfamazone 27 Jahre alt von Deutschland nach Schweden gezogen....
  5. Krauskopf-arassari in Deutschland legal?

    Krauskopf-arassari in Deutschland legal?: Hey Leute ich hab mich komplett in diese tuaknart verliebt, bin aber nicht sicher ob mal sie überhaupt normal in deutschland kaufen und halten...