Rico geht auf den Käfig von Mäxle los

Diskutiere Rico geht auf den Käfig von Mäxle los im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Leute.... kaum ist Mäxle da schon gehn die Probleme los. Wenn Rico draussen ist geht er an den Käfig von Mäxle und versucht nach ihm zu...

  1. Suzzi

    Suzzi Guest

    Hi Leute....

    kaum ist Mäxle da schon gehn die Probleme los.

    Wenn Rico draussen ist geht er an den Käfig von Mäxle und versucht nach ihm zu zwicken.
    Was soll ich machen? Ihn schimpfen? Ihn lassen und warten was passiert?
    Wenn Mäxle draussen ist traut er sich manchmal an Ricos voliere und klettert drauf. Rico gleich hin und will ihn zwicken.

    Vorhin hab ich Mäxle draussen gehabt und hab bei Rico das Wasser gewwechselt. Der war wie ein Starfighter gleich draussen so schnell konnste nich guggen, Wußte garnicht das der so Fix sein kann.
    Mäxle saß auf dem Spielbaum. Rico auch gleich drauf. Ich wollte ihn sofort wieder rein setzten aber mein Mann meinte wart doch mal was passiert.
    Rico hin und ihn mit dem Schnabel angestupst.
    Mäxle hält sofort das Köpfle hin und will sich Kraulen lassen.
    Was macht mein Geier?
    Er flatter auf ihn drauf und geht auf ihn los!
    Mäxle vor schreck gleich abwärz.
    Der Arme kann ned fliegen. (Die Aussetzer haben ihm einen Flügel abgeschnitten [die Federn total wech :o((])
    Ich hab sie natürlich getrennt und Rico wieder in seine Voliere.

    Uff ich kann nur hoffen das das besser wird.
    Ich hätte eher gedacht das Max der agressivere ist vieleicht aber ne, mein Rico is Giftig.
    Habe jetzt beide Käfige ganz dicht neben einander gestellt und wart halt nochmal ab.
    Was mich halt total nervig macht ist das Mäxles Käfig halt so ein miniding ist 45x45 cm Grundfläche. Deshalb schau ich das er viel draussen ist. Eigentlich ist ja rico gewohnt den ganzen Tag draussen zu sein, aber jetzt?
    Hat da einer einen Tip von euch?
    Die Voliere von Rico ist ja 100x80x180 groß. Der hat bestimmt keinen Platzmangel ;o)
    Tja....einen Geier kleine Sorgen, 2 Geier große Sorgen??

    Grüßle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi!

    Das sieht ja nicht so schön aus. :(
    Meiner Meinung sagt das Verhalten der Geier, solange sie in zwei Käfigen sind bzw. einer draußen und einer drinnen nichts über ihr Verhalten beim Freiflug oder in einer gemeinsamen Voliere aus -insofern fand ich Ricos Verhalten auch noch nicht bedenklich - es ist dasselbe Verhalten, das bspw. Henry Charlie gegenüber zeigt, wenn der in seinem Käfig zum Fressen ist. Sind beide draußen sieht alles ganz anders und viel friedlicher aus.
    Aber leider hat sich Rico ja Mäxle gegenüber auch sehr aggressiv verhalten, als dieser sogar seinen Kopf als Aufforderung zum Kraulen senkte. Wie Du es beschreibst ("Rico auf ihn drauf") sieht es für mich nach einer recht heftigen Form des Angriffes aus.
    Nun läßt sich nach einem Tag natürlich noch nicht viel sagen, es kann eine einmailige Aktion gewesen sein und morgen sieht es schon anders aus, deshalb rate Dir weiter zur Geduld. Möglicherweise ändert Rico sein Verhalten noch, sowie er sich mehr an Mäxle gewöhnt hat bzw. daran, das es einen Rivalen um Deine Gunst gibt. Hilfreich kann es da auch sein, sich von beiden Geiern etwas zurückzuziehen, sie möglichst in Ruhe zu lassen.

    Allerdings ist meine Ansicht, das, wenn sich zwei Vögel innerhalb einer Woche nicht verstehen oder zumindest einfach ignorieren es meist mit der Verpaarung nichts mehr wird (Ausnahmen gibt es natürlich auch!).
    Sollte sich Ricos Verhalten deshalb nicht innerhalb der nächsten sagen wir zwei Wochen ändern, dann mußt Du Dich wohl entscheiden (falls Du es nicht jetzt schon hast):
    Mäxle behalten , aber für ihn einen Partner dazuholen (das Kopf senken zeigt ja, wie sehr er Kontakt zu einem Artgenossen sucht!);
    oder aber, ihn wieder mit dem Ziel einer Verpaarung abzugeben. Zwei Wochen sage ich auch deshalb, damit Mäxle sich nicht allzusehr bei Dir eingwöhnt.

    Ich drücke aber fest die Daumen, das Rico seine Meinung und sein Verhalten ändert!
     
  4. #3 Gaby Winter, 23. Februar 2002
    Gaby Winter

    Gaby Winter Guest

    warte ab.....

    Hallo Suzzi,

    ich kann mich den Worten von Rüdiger nur anschliessen. Lass den Beiden Zeit. Was meinst du was bei mir los war.....!!!
    Ich hatte erst meinen Grauen und habe dann durch Zufall meinen Kakadu bekommen. Und die 2 sitzen heute gaaaanz friedlich nebeneinander auf einem Baum obwohl ich mir das von einem Jahr noch nicht vorstellen konnte. Mein Grauer ist damals wie eine Furie auf den Kakadu los und hat ihn gejagt und nach ihm geschnappt wo es nur ging. Und mit der Zeit hat es sich aber gelegt und sie haben sich geeinigt. Und das obwohl beide ja aus unterschiedlichen Kontinenten kommen und jeder für sich eine andere Sprache spricht. Aber der Graue hat viel vom Kakadu abgeschaut was zum Beispiel schmusen betrifft, und der Kakadu wiederum was spielen und toben bedeutet. Was wiederum ganz untypisch für einen kakadu ist.....der gilt ja als "spielevogel" was ich allerdings von meinem nicht behaupten konnte.

    Lass den beiden Zeit und bringe viel Geduld auf, und du wirst sehen dass es sich mit der Zeit bestimmt bessert. Nach sooo kurzer Zeit ist das Verhalten von Deinem ersten Grauen normal, da er nur sein Revier gegenüber dem "Eindringling" verteidigt.
    Warte einfach ab und beobachte weiter.

    Ich wünsch Dir viel Glück mit dem armen Geschöpf das so viel durchmachen mußte. Auf daß sich Dein anderer schnell ändern möge und einen lieben Kameraden abgibt.


    Liebe Grüße

    Gaby
     
  5. geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Suzzi,

    ich kann das, was Dir Rüdiger geschrieben hat nur bestätigen, hab noch ne Weile Geduld, nur wenn sich innerhalb der nächsten Zeit nix ändert solltest Du Dir für beide noch nen neuen Partner dazuholen, oder einen abgeben.

    Ich halt Dir die Daumen, dass es sich noch zum Guten wendet.
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    auch ich kann nur bestätigen, halte dir die Krallen und die Daumen, dass es noch wird, wäre doch schade, wenn es nur Probleme gäbe
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Das ist aber nicht schön zu hören.
    Kann mich eigentlich den anderen nur anschließen.
    Warte doch mal die nächste Woche ab und probiers dan nochmal mit dem gemeinsamen freiflug.
    hast du vielleicht ein Zimmer das Beide Grauen noch nicht kennen.
    Du könntest es js dan dort mit dem gemeinsamen Freiflug versuchen,in einer ungewohnten Umgebung findet für keinen der Beiden ein Heimvorteil statt.
    Viele Grüße Sandra
     
  8. Suzzi

    Suzzi Guest

    hallo

    danke für eure Antworten.

    @Rüdiger

    ich will mal hoffen das meine zur Ausnahme gehören.
    Aber ich glaube fast nicht das man das so krass sagen kann, wenn sie sich von anfang an streiten, das es dann meißt nicht gut geht. OK ich hab wenig erfahrung damit, aber wie du und dia anderen schon sagten, GEDULD.

    Was mir selber nur weh tut ist das der neue Angst hat und eben nicht fliegen kann. Ich denke mein frecher Geier hat das ziemlich schnell geschnallt und nutzt das aus.

    @Gaby

    find ich ja geil das dein Grauer den Kakadu akzwptiert hat.
    Aber genauso wie du das bei dir beschreibst ist es mir gestern gewesen. Ich dachte ich seh ned recht das "mein lieber schmusiger Rico" so "fies" sein kann..ups, da hab ich schön blöde geguggt.

    @All

    aber einen kleinen Erfolg hab ich schon zu verzeichnen:
    Gestern abend kam meine Freundin noch vorbei die ebenfalls einen Grauen hat.
    Sie wollte Mäxle begutachten und den Neuzugang kennenlernen.
    Rico hatte zu der Zeit seinen "Freigang" und Mäxle mußte im Käfig bleiben.
    Ich hab Mäxle raus und er ist sofort zu meinem Mann gehäüpft auf dem Sofa und Mäxle drückt ihm gleich den cnabel ins genick und wollte sich Stundenlang kraulen lassen.
    Rico saß bei mir auf der Schulter und ich neben meinem Mann.
    Nix passierte, Rico bei mir Max bei Marcus dauerkraulen.
    Dann is Rico zu seinem Baum geflogen und ich wollte Max wieder in seinen Käfig setzen, er krabbelte auf meine Schulter und auf die andrere setzte dich rico dazu. Nur ne Minute vieleicht aber er lies Max in ruhe. Als der sich schüttelte flog Rico weg.
    Ich glaube fast das er etwas Angst uns Skepsis noch dazumischt zu dem Neuen und auch deshalb agressiv ist.

    [​IMG]
    auf diesem Foto könnt ihr erkennen das hinten auf der Kommode der Käfig von Mäxle direkt an der Voliere steht.
    Beide sitzen oben an der Ecke nebeneinander am Gitter (die Dunklen Punkte (grins, siht man auf die enfernung net so kann mit der WEB-Cam nicht näher rann).
    Rico sucht komischer weiße immer oben den Punkt auf wo Max sitzt und labbert ihn voll.
    Aber wenn Max dem Schnabel zu ihm steckt dann passt es ihm auch noch ned so. Das nach ihm hacken wird aber schon weniger.
    Mir fällt es sehr schwer aber ich denke ich zieh mich zurück von ihm und beschränke mich mal die nächsten Tage nur aufs Füütern und mit ihm reden, damit er sich mehr auf Mäxle konzentriert.
    Hab im Forum schon gesucht und immer wieder gelesen man soll sich zurückziehen damit er anschluß beim "Neuen" sucht.
    Ich hoffe nur das er dann nicht sauer auf mich wird.
    Wenn ihr möchtet werd ich jeden Tag soweit ich dazu komme immer mal einen kleinen Bericht schreiben was sich so getan hat.

    Seit Mäxle dasteht kaspert Rico wie ein wilder im Käfig rum, als wenn er aufmerksamkeit erregen will.

    Na wir werden sehen.
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi!

    Klar möchten wir - ich zumindest - das Du jeden tag weiter berichtest, wenn es machbar ist!:)
    War aber mutig von Dir, Rico und Mäxle zur gleichen zeit auf der Schulter zu haben. Das gibt es bei uns nicht: sitzt Charlie auf Maikes oder meiner Schulter und will Alf dazukommen, dann müssen sie sofort runter - wenn die beiden sich kabbeln, ist unbs einfach das Risiko zu groß, das ein Hacker mal uns erwischt. Auch ist es oft so, das, wenn einer weggeflogen ist, der andere noch so voller Agression ist, das man schnell mal gebissen wird (eine Art Übersprungshandlung, da das eigentlich Ziel der Agression nicht mehr erreichbar ist).
    Ich drücke dir die Daumen, das sich das Verhaältnis zwischen beiden weiter verbessert!
     
  10. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Streithähne

    Hi Suzzi,

    bei den Grauen und auch bei anderen Papageien gibt`s ja viele Verhaltensweisen die für Streifälle vorgesehen sind. Daher sind Streitereien wohl auch etwas völlig normales. Wichtig ist es eigentlich nur den Tieren sowohl psychisch als auch physisch Raum zum Streiten zu geben.Es gibt bei den Tieren viel Beschwichtigungsrituale die einen dramatischen Ausgang einer Auseinandersetzung verhindern. Das Streiten selbst muß zum Teil auch wohl erlernt werden.
    Aber selbst unter alten Paaren ist die Liebe nicht an jedem Tag gleich groß.Da gibt es wohl auch Gezeiten mit manchmal heftigen Sturmfluten.(Nicht anders als bei uns Menschen)

    Schöne Grüße Fritz
     
  11. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Suzzi
    Ich kann mich meinem Vorrednern nur anschließen,nur mit
    einem Punkt kann ich mich nicht so richtig anfreunden
    Das wenn zwei Geier sich nach einer Woche nicht vertragen
    es dann kaum noch Hoffnung gibt.Bei meinen beiden
    hat es fast ein dreiviertel Jahr gedauert bis sie sich zusammen
    gerauft haben.Heute sitzen sie beide in einer Voliere und kraulen
    und Füttern sich aber auch Streit gibt es häufig und heftig
    aber ich denke das gehört einfach dazu.Also gib die Hoffnung
    nicht so schnell.
     
  12. Suzzi

    Suzzi Guest

    @Rosita

    Das werd ich sicher auch nicht machen, die Hoffnung zu schnell aufgeben.
    Seit heute sitzen sie jeder oben nebeneinander in ihrem Käfig (jeder in seinem) und plappern sich voll.

    Huete mittag hatte ich schon einen "kurzerfolg" Mäxle kam aus seinem Käfig und setzte sich oben auf Ricos Voliere.
    Er hat nix gemacht und nicht gejagt nur geguggt.
    Als Rico später draussen war hat er im auch nix gemacht.
    Ist mal zu ihm hoch und hat die Sachlage gecheckt und dann wieder auf seinen Baum.
    Jetzt sitzen sie wieder zusammen oben im Eck jeder in seinem "sicheren" Revier und labern sich voll ;o)
    Sie putzen sich gleichzeitig und fressen gleichzeitig.
     
  13. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Rosita!

    Ich weiß, das diese Ansicht umstritten ist und ihr oft auch aufgrund gegenteiliger Erfahrungen widersprochen wird.
    Auch ich war früher der Auffassung, das man länger warten müßte und sollte.
    Jedoch: soll das Ziel Verpaarung heißen (und nicht nur ein nebeneinander zweier Vögel - auch wenn dies manchmal das einzig erreichbare Ziel scheint wie bei unserem Charlie), so habe ich inzwischen aufgrund zahlreicher Verpaarungsberichte den Eindruck gewonnen, das sich schon innerhalb einer bis zwei Wochen zeigt, ob zwei Geier miteinander können oder nicht.
    Das heißt nicht, das sie innerhalb dieser Woche bereits ein Paar bilden, es heißt aber doch, das sie innerhalb dieser Zeit den anderen gelernt haben zu akteptieren und eben nur noch die von Fritz angesprochenen üblichen Streitereien zeigen.
    Wenn sich aber ernsthafte Angriffe innerhalb dieser Zeitspanne nicht gelegt haben, kann ich nicht guten Gewissens empfehlen, es weiter zu versuchen: die Gefahr, dann "nur" zwei Einzelvögel zu haben, ist einfach zu groß und die Abgabe des "neuen" Vogels, der sich immer mehr eingewöhnt, wird immer problematischer.
    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren und vielleicht neugt sich die Waagschale aufgrund weiterer Berichte wieder zur anderen Seite!
     
  14. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Suzzi
    Das ist doch schon sehr schön was Du zu berichten hast
    Ich drücke Dir weiterhinn die Daumen das die beiden
    zusammen finden


    Rüdiger
    Ich kann deine Argumente sehr gut verstehen
    aber ich kann auch hier nur von meinen Erfahrungen
    ausgehen.Du sprichst über eine Verpaarung da gebe ich Dir
    natürlich recht wenn Du sagst wenn es in zwei Wochen
    nicht gefunkt hat das es dann wohl nichts mehr wird
    Ich spreche aber von einer Vergeselschaftung meiner Grauen
    und habe selbst bei Nicky meinem WF die Erfahrung gemacht
    das jetzt wo Merlin und Lori dazu gekommen sind
    Nicky nach 3 Jahren jetzt anfängt die Nähe des Menschen
    zu suchen und auch mit Lori und Merlin spielt und denn
    Kontakt zu ihnen sucht.Wobei wie Du schon sagst es natürlich
    nicht zu stark aggressiven Auseinandersetzungen kommen sollte
     
  15. G.Braun

    G.Braun Guest

    Positiv denken

    Hallo Suzzi
    Denk einfach,das deine Geier ein Traumpaar werden und dann klappt das auch.Die Tiere können unsere Gedanken lesen und Negative beeinflussen sie noch in die falsche Richtung,außerdem mußt Du deinem ersten Geier ein bischen Eifersucht zugestehen,denn er war der Erste im Hause.Ich habe auch einen Grauen im Haus der nicht fliegen kann und in einem ähnlich schlechten Zustand zu mir kam ,dann die Panik und das hat unsere Henne voll ausgenutzt .Sie hat am Anfang keine Gelegenheit ausgelassen um Manni vom Käfig zu schubsen und rate mal wer Heute die Hosen anhat ?? Manni.
    Das wird schon
    Gruß Gabi
     
  16. Suzzi

    Suzzi Guest

    @ Gabi

    Hi

    ja das hört sich ja positiv an.
    Würde mich freuen wenn du mir mehr ezählen würdest
    wie das bei deinen beiden war.
    Ich vermute fast das Rico eine Ricoline ist, weil er mich immer füttern will und bebalzt mit zitternden und hängenden Flügeln und dabei gurrt und piepst.
    Heute war die ganze zeit ruhe und am schluß ging er wieder Mäxle nach.
    Der hat spitz gekriegt das Max ned fleigen kann.
    Beim naschen sassen aber Mäxle bei mir auf der Schulter und Rico auf dem Kopf von mir.
    Wenn beide im käfig sitzen durch ihre gitter getrennt hocken sie nebeneinander.
    Positiv denken?? Das Spüren die? Hm... ja sowas wie die Aura ja das gibts schon.

    irgentjemand wollte mir hier im Forum auch was über die Bachblüten sagen aber da kam nix mehr.... wer war das nochmal?

    Schreibt mir ruhig was, was ihr dazu wisst. Ich werds probieren.
     
  17. #16 Ann-Uta Beisswenger, 25. Februar 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Bachblüten ;-))

    Hi Suzzi, hi all,
    ja, die mit den Bachblüten, das war ich *g....bin am WE leider zu nix gekommen; Simbi hatte plötzlich die Idee, meine (neue) Tastatur auseinander zu nehmen...tja, da war dann nix mehr mit schreiben. Jetzt bin ich an der Arbeit (will heissen kein Simbi in der Nähe = keine Gefahr für die TAstatur hier).

    Also die Bachblüten; im Prinzip handelt es sich um Blütentinkturen, ähnlich den homoöpathischen Urtinkturen, also nur nicht potenziert. Der Einsatzschwerpunkt liegt im emotionalen/seelischen Bereich, was aber nicht heisst, dass sie auch auf der körperlichen Ebene wirken können.
    Ich dachte bei Mäxle vor allem an Blüten, die ihm helfen könnten über sein "Aussetztrauma" hinwegzukommen...habe aber mittlerweile nach dem Lesen Deiner messages den Eindruck, dass er sich ganz gut bei Dir eingefunden hat, also nicht mehr in einer Art "Schockzustand" (posttraumatisch) ist.

    Wenn Du magst, kannst Du ja nochmal beschreiben, wo seine eventuellen Schwächen liegen (ausgenommen, dass er nicht fliegen kann; daran können die Bachblüten leider nix ändern ;-(),
    dann kann ich Dir ein Mittel vorschlagen. Die Mischungen bekommt man mittlerweile in fast jeder Apotheke, die ein bisschen naturheilkundlich orientiert ist.

    Alles in allem finde ich es echt toll, wie es mit Mäxle läuft. Wenn ich dran denke, wie Kara und Simbi sich am Anfang angefeindet und bekämpft haben und jetzt (nach 5 Monaten) füttern sie sich gegenseitig! Also bloss nicht so schnell aufgeben (aber das tust Du ja auch nicht:D )...."Gut Ding will hat manchmal Weile haben"....:S
     
  18. Suzzi

    Suzzi Guest

    Bachblüten

    Hi

    echt deine 2 haben sich richtig heftig bekämpft??
    Na das gibt mir Hoffnung on Mas.....:D

    also bei Mäxle glaube ich fast das er über den Schock ganz gut hinweg ist.
    Er frist, spielt seit gestern plappert er und pfeift wie ein wilder.
    (wilder is vieleicht etwas übertrieben, er ist eher der ruhigere Pol von den beiden) ich hab ihn ja erst seit Donnerstag abend.

    Rico greift ihn eigentlich nicht dauernd an oder so, es hat eher den anschein er will die Grenzen ausloten. Manchmal ignoriert er ihn, dann fliegt er ihn an und dreht vorher ab und gestern hat er ihn 2x direkt von oben angreifen wollen aber Mäxle wehrt sich ;o)

    wenn sie jeder in ihrem Käfig sitzen dann geht Rico hin zu ihm und plappert ihn oft stundenlang voll, oder sitzen einträglcih nebeneinander aber eben getrennt.

    Bachblüten kenn ich ja schon, hab ich schon gehört und auch mal so notfalltropfen bekommen aber eben keine Ahnung hihi;0))

    Rico ist eher so das er seinen Ärger über den neuen bei mir abreagiert weil er nicht weiß wie ers machen soll denk ich
     
  19. #18 Ann-Uta Beisswenger, 25. Februar 2002
    Ann-Uta Beisswenger

    Ann-Uta Beisswenger Guest

    Hi Suzzi,
    bei mir war's ganz genauso: Simbi (der Alteingesessene, WF) konnte nicht fliegen, Kara (der Neuzugang, HA) konnte von Anfang an super fliegen...natürlich hat die Kleine schnell gecheckt, dass Simbi eben dies nicht kann und ist dauernd Scheinangriffe geflogen. Da Simbi Kara nicht erwischen konnte (ausser sie war im Käfig...er ist ja immer draussen und hat dann Jagd auf ihre Füsschen gemacht *grrrrrr) hat er (und tut dies zum Teil immer noch) seine Wut an mir ausgelassen. Er kann _sehr_ hinterpfotzig sein..z.B. kommt er "beim Frühstücken" ganz lieb zu mir getrappst, macht die Babybettelgeräusche von Kara nach und plötzlich hackt er mich...tja...die Geier sind extrem eifersüchtig....
    Natürlich kappeln sie sich heute auch noch manchmal, aber es ist so viel besser geworden! Simbi passt super auf die Kleine auf...füttert sie, wenn ich nicht da bin (gibt ihr sogar _seine_ Trauben!!! - wenn das kein Liebesbeweis ist!) und ist sofort zur Stelle, wenn ich bei Kara bin, um aufzupassen, das ich ja nix Böses mit ihr anstelle. Manchmal kommt er mir vor wie ein "WAchvogel" :D
    Und das (fast) Beste: Simbi hat wieder fliegen gelernt, auch wenn er immer noch eher wie ein "Flugstein" durch die Gegend heizt, aber es ist kein Vergleich zu vor einem Jahr!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Suzzi

    Suzzi Guest

    fliegen??

    ja Fliegen kann der kleine nicht weil die "Aussetzer" haben im die Flügel total abgeschnitten.
    Wie lange dauert das denn bis das nachgewachsen ist?
    Er kann nur "segeln" also sich abfangen wenn er plumpst.

    oooooch das tut mir richtig leid.. weil er dann richtig zerknierscht aussieht wenns nich klappt:~
     
  22. G.Braun

    G.Braun Guest

    Rico......

    Hallo
    Man weiß nicht,wie weit sie geschnitten haben,hoffentlich fallen so nach und nach die stummel raus ,so das die Neuen besser nachwachsen.Bei unserem Manni ist ein ganzer Teil vom Fleisch mit abgerissen ,so daß das was nachwächst abgknickt oder abbricht und er schon mal Blutet.Glücklicherweise ist er Heutzutage vorsichtiger und wenn Kiki angedonnert kommt bleibt er sitzen .Früher ist er freiwillig vom Käfig gesprungen,ohne das Kiki irgendwas gemacht hat und da das bei ihm einseitig ist,fällt er wie ein Stein.
    Gruß Gabi
     
Thema:

Rico geht auf den Käfig von Mäxle los